Thalia.de

The Third Twin

(2)
Ihr imaginärer Drilling Alicia begleitet Lexie und ihre eineiige Zwillingsschwester Ava schon seit ihrer Kindheit. Heute, als Teenager, geben sich die beiden bei Dates gerne mal als Alicia aus. Ein Spiel mit dem Feuer … Als zwei von Alicias Dates brutal ermordet werden, deuten die DNA-Spuren auf Lexie und Ava hin. Lexie bleibt nicht viel Zeit, um die Wahrheit herauszufinden. Denn jetzt ist auch ihr bester Freund Zane in Gefahr …
Rezension
"Eine geschickt konzipierte Geschichte voller Spannung." lenaliest.de
Portrait
C.J. Omololu hat es schon immer geliebt zu lesen, sie hat aber nie darüber nachgedacht selbst zu schreiben. Bis sie entdeckte, dass die Stimmen in ihrem Kopf viele interessante Dinge zu sagen haben. Inzwischen hat sie bereits mehrere Jugendbücher veröffentlicht. Mit „The Third Twin“ erscheint jetzt ihr erstes Jugendbuch bei cbt. C.J. lebt mit ihrem Mann und den zwei Söhnen in der San Francicso Bay Area.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 13 - 16
Erscheinungsdatum 08.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31009-0
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 183/123/38 mm
Gewicht 377
Verkaufsrang 76.566
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Eine "Junge Buchprofi-Rezension" von Svenja, 16 Jahre“

Junge Buchprofis empfehlen, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ava und Lexi sind nicht nur Zwillinge, sie lassen sich auch noch kaum auseinanderhalten. Zumindest vom Aussehen her. Was ihre Lebensweise angeht, lassen sich schon mehr Unterschiede feststellen. Während Ava ihre Jugend auskosten möchte und die Nächte durchtanzt, gibt es für Lexi seit jeher nur Stanford und die Firma ihres Vaters, in Ava und Lexi sind nicht nur Zwillinge, sie lassen sich auch noch kaum auseinanderhalten. Zumindest vom Aussehen her. Was ihre Lebensweise angeht, lassen sich schon mehr Unterschiede feststellen. Während Ava ihre Jugend auskosten möchte und die Nächte durchtanzt, gibt es für Lexi seit jeher nur Stanford und die Firma ihres Vaters, in der sie nach ihrem Abschluss einsteigen wird. Als kleine Mädchen haben sie noch eine dritte Zwillingsschwester erfunden, Alicia. Lexi hat ihren imaginären Drilling schon fast vergessen, Ava dagegen gibt sich gern als Alicia aus, wenn sie sich mit Jungs verabredet. Als Lexi dann doch mal in Alicias Rolle schlüpft, endet das Date in einem Desaster und die Schwestern beschließen, die Sache mit Alicia ruhen zu lassen. Am nächsten Tag lernt Lexi Eli kennen, mit dem Ava sich ein paar mal getroffen hat, als Alicia natürlich. Seinetwegen holt Lexi Alicia doch noch mal aus dem Schrank und verliebt sich in ihn. Dann allerdings wird genau der Junge, mit dem Lexi ein paar Abende zuvor ausgegangen ist, tot aufgefunden. Plötzlich tauchen AB-Nachrichten und Briefe auf, die an Alicia adressiert sind. Dabei weiß niemand außer ihrer besten Freundin und Lexis Freund Zane, dass Alicia noch existiert. Kurze Zeit später steht die Polizei bei ihnen vor der Tür und stellt unangenehme Fragen. Da passt es gut, dass ihr Vater gerade irgendwo in Südafrika auf einer Geschäftsreise ist und kaum Handyempfang hat. Als noch einer von Alicias Exfreunden ermordet wird, beginnt Lexi, selbst Nachforschungen anzustellen. Nicht nur, weil sie und ihre Schwester langsam in Erklärungsnot kommen, sondern auch, weil Lexi mittlerweile nicht mehr weiß, ob sie Ava wirklich trauen kann. Der dritte Zwilling scheint realer zu sein, als es den beiden lieb ist.

Der paradoxe Titel und das schlichte, aber eindrucksvolle Cover haben mich neugierig gemacht. Herausgestellt hat sich The third twin als eine spannende Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi, die trotzdem neu ist. C.J. Omololu versteht es, die Leser über die ganze Geschichte hinweg unwissend zu lassen und der Handlung am Ende tatsächlich noch eine ganz andere Richtung zu geben. So wird die Erklärung für Alicias vermeintliche Existenz schließlich doch noch plausibel. Das macht für mich den Charme dieses Buches aus, zusammen mit den liebenswerten Charakteren. Gerade Zane, Lexis Freund aus Grundschultagen, hat es mir angetan. Ihre Zweifel an Ava lassen einen den Atem anhalten und Seite um Seite mitfiebern. Die Geschichte wird aus Lexis Sicht erzählt und bietet Lesestunden voller Tempo, romantischer Momente und Anspannung. Ich gebe The third twin vier von fünf Sternen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Spannender Thriller
von Bücherjunkie aus Trier am 17.05.2016

Ein wirklich gut gelungener Thriller, glaub mir hat er so sehr gefallen weil das Buch mich an die Lying Game Reihe von Sara Shepard erinnert hat. Die Auflösung habe ich nicht erwartet, war für mich überraschend, hatte nicht damit gerechnet, trotzdem war diese Wendung doch toll und hat dem... Ein wirklich gut gelungener Thriller, glaub mir hat er so sehr gefallen weil das Buch mich an die Lying Game Reihe von Sara Shepard erinnert hat. Die Auflösung habe ich nicht erwartet, war für mich überraschend, hatte nicht damit gerechnet, trotzdem war diese Wendung doch toll und hat dem Buch nochmal einen Kick verpasst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0