Thomas Kling. Zur Leitcodierung

Manhattan Schreibszene

Eine Sendung an den Autor Thomas Kling verfehlt ihren Adressaten auf der Raketenstation und wird der Leitcodierung zugeführt. Wo aber findet die Leitcodierung literarischer Sendungen statt? Ist Leitcodierung überhaupt Teil des philologischen Ethos? Ein Fundstück aus Klings Archiv provoziert, ein Umschlag, den die Künstlerin Ute Langanky, Frau von Thomas Kling, aufbewahrt und für dieses Buch fotografiert hat. Welche Rolle spielt das Archiv als Speicher für die Materialität einer literarischen Sendung zwischen Schreibszene und Publikation? Ein Archiv, das in »seltener Vollständigkeit« (Alena Scharfschwert) die Nachlassdokumente und Nachlassbibliothek auf der Raketenstation Hombroich an dem Ort versammelt, an dem der Dichter in den letzten zehn Jahren seines Lebens gelebt und gearbeitet hat?Nach dem vorläufigen Abschluss der Erschließungsphase des Thomas-Kling-Archivs wird zum ersten Mal dessen Materialreichtum in einer Faksimileedition der Arbeitshandschriften von einem der zentralen Gedichtkomplexe in Klings Werk sondiert: »Manhattan Mundraum« und »Manhattan Mundraum Zwei«.»Manhattan Mundraum« eröffnet den ersten Gedichtband, »morsch« (1996), der nach Klings Umzug auf die Raketenstation Hombroich erscheint. »Manhattan Mundraum Zwei« bildet den Auftakt seines Gedichtbands »Sondagen« (2002).
Portrait
Thomas Kling, geboren 1957 in Bingen, lebte in Düsseldorf, Wien, Finnland und Köln. Zuletzt wohnte auf der Raketenstation Hombroich in der Nähe von Neuss. Thomas Kling verstarb am 01. April 2005.
Auszeichnungen (eine Auswahl): 1990 Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium der Stadt Köln, 1993 den ersten Else-Lasker-Schüler-Preis für Dichtung, 2001 den ersten Ernst-Jandl-Preis
2005 Literaturpreis der Stadtsparkasse Düsseldorf; Thomas Kling erhält posthum den mit 15.000 Euro dotierten Literaturpreis der Stadtsparkasse Düsseldorf. Seine literarische Sprache übe einen "immensen Einfluss auf die nachfolgende Generation aus", hieß es in der Begründung der Jury.
"Er war ein Schelm, ein Spieler, ein virtuoser Sprachkünstler, ein Autodidakt und Gelehrter und einer der aufgeschlossensten Menschen unter den heutigen Dichtern." (Frankfurter Rundschau)
Kerstin Stüssel ist Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Zahlreiche Arbeiten zur deutschen Literatur des 17.-21. Jahrhunderts. Schwerpunkte in der Realismus- und der Gegenwartsliteraturforschung sowie im Spannungsfeld zwischen Literatur und Museum (Schiller in Dresden. Dauerausstellung im Schillerhäuschen, Dresden-Loschwitz, 2005).
Gabriele Wix, 2007 promoviert über Max Ernst, arbeitet als Lehrbeauftragte an der Schnittstelle von Literatur-/Editionswissenschaft und Kunstgeschichte. Sie ist Herausgeberin der englisch-deutschen Sprachskulpturen des amerikanischen Konzeptkünstlers Lawrence Weiner und Kuratorin einer Ausstellungsreihe zum Künstlerbuch.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Kerstin Stüssel, Gabriele Wix
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 01.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8353-1375-0
Verlag Wallstein Verlag
Maße (L/B/H) 25,1/20/1,2 cm
Gewicht 370 g
Abbildungen ca. 50 Abbildungen, z. T. farbige
Buch (Taschenbuch)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Fernhandel
    von Thomas Kling
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,80
  • Traummann aus der Zukunft
    von Merelie Weit
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Schatz, stell dir mal vor, wir stehen morgen auf und sind plötzlich gesund?!
    von Kerstin Schaefer, Markus Schaefer
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Was war denn Weihnachten 1943?
    von Lorenz F. Paas
    Buch (Taschenbuch)
    16,40
  • Thomas Kling
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Deutsche Syntax
    von Karin Pittner, Judith Berman
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • Interpretationen: Gedichte von Else Lasker-Schüler
    von Else Lasker Schüler
    Schulbuch (Taschenbuch)
    5,40
  • Grundlagen der Lesedidaktik
    von Cornelia Rosebrock, Daniel Nix
    Buch (Taschenbuch)
    15,80
  • Mittelhochdeutsches Taschenwörterbuch
    von Matthias Lexer
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,40
  • Kleines Mittelhochdeutsches Wörterbuch
    von Beate Hennig
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • LTI
    von Victor Klemperer
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Die Teufelin steckt im Detail
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • Wie Kinder lesen und schreiben lernen
    von Ursula Bredel, Nanna Fuhrhop, Christina Noack
    Buch (Taschenbuch)
    22,99
  • Sprachdidaktik
    von Monika Budde, Susanne Riegler, Maja Wiprächtiger-Geppert
    Buch (Taschenbuch)
    24,95
  • Althochdeutsche Literatur
    von Stephan Müller
    Buch (Taschenbuch)
    9,60
  • Grundkurs Mittelhochdeutsch
    von Karl-Heinz Göttert
    Buch (Taschenbuch)
    4,00
  • Literaturdidaktik Deutsch
    von Matthis Kepser, Ulf Abraham
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • Neue deutsche Literaturgeschichte
    von Peter J. Brenner
    Buch (Taschenbuch)
    24,95
  • Grammatik
    von Wolfgang Imo
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • Einführung in die germanistische Linguistik
    von Karin Pittner
    Buch (Taschenbuch)
    19,95

Wird oft zusammen gekauft

Thomas Kling. Zur Leitcodierung

Thomas Kling. Zur Leitcodierung

von Thomas Kling
Buch (Taschenbuch)
19,90
+
=
Labyrinthe

Labyrinthe

von Théo Guignard
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

37,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.