Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Todestrieb

Kriminalroman

(5)
»So etwas passiert, wenn man sich mit einem Psychopathen einlässt. Ich habe gedacht, dass er einfach nur ein Nacktfoto von mir macht und dass sich der beklemmende Eindruck ganz von selbst einstellt. Aber der Typ hat darauf bestanden, dass ich es fühle. Er wollte, dass ich Angst bekomme. Und das hat er geschafft.«

In einer Fabrikhalle wird die grausam zugerichtete Leiche des prominenten Skandal-Künstlers Sven Borke gefunden. Bei ihren Nachforschungen stoßen Hanna Mantolf und Tom Krohne von der Mordkommission schnell auf krasse Gegensätze: Wie passt das Bild des treusorgenden Ehemannes zu dem Verdacht, dass er ein junges Model kaltblütig in den Tod getrieben hat? Und welche Verbindungen gibt es zwischen Borke und einem Serienmörder, der seit 18 Jahren im Gefängnis sitzt? Die Ermittlungen führen die beiden Kommissare schließlich in die Underground-Szene, eine abgründige Welt, die Tom Krohne lieber meiden würde – und Hanna Mantolf gut kennt. Zu gut vielleicht, denn der Fall wird für sie immer mehr zum persönlichen Alptraum …

Schnell, hart, spannend: ein Roman wie ein Skalpell, das Schicht für Schicht das Grauen freilegt.

„Kommissarin Mantolf ist wie Marmor – kühl und elegant. Ihr Kollege Krohne dagegen so unspektakulär wie Asphalt. Ein außergewöhnliches, gegensätzliches und umso interessanteres Ermittlerpaar. Selten habe ich einen Roman gelesen, in denen die Elemente Krimi und SM so gekonnt kombiniert wurden." Sandra Henke

Jetzt als eBook: „Todestrieb“ von Nora Schwarz. dotbooks - der eBook-Verlag.

JETZT BILLIGER KAUFEN – überall, wo es gute eBooks gibt!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 508 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.11.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783955205003
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 2591 KB
Verkaufsrang 13.172
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Schwester
    von Joy Fielding
    (43)
    eBook
    8,99
  • Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (204)
    eBook
    9,99
  • Kalte Asche
    von Simon Beckett
    (146)
    eBook
    9,99
  • Bretonische Geheimnisse
    von Jean-Luc Bannalec
    (3)
    eBook
    14,99
  • Gleis der Vergeltung
    von Astrid Korten
    (77)
    eBook
    3,99
  • Der Augenjäger
    von Sebastian Fitzek
    (82)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • In deinem Namen
    von Harlan Coben
    eBook
    11,99
  • The President Is Missing
    von Bill Clinton, James Patterson
    (35)
    eBook
    14,99
  • Die Tyrannei des Schmetterlings
    von Frank Schätzing
    (59)
    eBook
    19,99
  • Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    (22)
    eBook
    9,99
  • 3 Hamburg Krimis
    von Feronia Petri
    eBook
    3,99
  • Verführerische Täuschung
    von J.D. Robb
    eBook
    9,99
  • Nebelmord
    von Yrsa Sigurdardóttir
    (11)
    eBook
    9,99
  • Der Anruf kam nach Mitternacht
    von Tess Gerritsen
    (16)
    eBook
    9,99
  • Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (121)
    eBook
    9,99
  • Lautlose Schreie
    von Leo Born
    (12)
    eBook
    5,99
  • Das Haus der Mädchen
    von Andreas Winkelmann
    (99)
    eBook
    9,99
  • Ewige Schuld
    von Linda Castillo
    eBook
    9,99
  • Eifersucht
    von Andreas Föhr
    (12)
    eBook
    12,99
  • Mord in Emden. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (5)
    eBook
    3,99

Wird oft zusammen gekauft

Todestrieb

Todestrieb

von Nora Schwarz
eBook
6,99
+
=
Lessons in Lack

Lessons in Lack

von Nora Schwarz
eBook
7,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Schwere Kost, aber hochspannend! Lesen!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bochum am 07.05.2014
Bewertet: Taschenbuch

Ich muss sagen, dass es mir ein wenig schwer fällt, zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben, die ihm gerecht wird. Nun bin ich nicht gerade der typische Krimi-Leser, ich greife eher selten zu einem solchen. Doch als ich die begeisterten Rezis las, auch die einer Freundin hier bei... Ich muss sagen, dass es mir ein wenig schwer fällt, zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben, die ihm gerecht wird. Nun bin ich nicht gerade der typische Krimi-Leser, ich greife eher selten zu einem solchen. Doch als ich die begeisterten Rezis las, auch die einer Freundin hier bei LB und die Thematik des Buches wurde ich neugierig, denn Bücher aus dem BDSM-Bereich lese ich sehr gern und habe auch schon etliche in meiner Bibliothek. Dann kam das Buch auf wundersame Weise zu mir und nun habe ich es gelesen. Daher: genug des Geredes, zum Buch! Von der ersten Zeile an ist das Buch athmosphärisch dicht, düster und beklemmend. Nichts desto Trotz kann man nicht mehr aufhören zu lesen, wenn man einmal angefangen hat. Spannung und der ausgefeilte Schreibstil einer Autorin, die ich noch nicht kannte ließen schnell Lesefreude aufkommen und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ein paar Tage lang sogar meinen Haushalt ein ganz klein wenig vernachlässigt habe, denn ich musste doch lesen. Spannende Charaktere, einige davon mit absolutem Grusel-Faktor, scharf skizziert und beschrieben, fesselten mich an dieses Buch. Detailierte Beschreibungen der Orte des Geschehens, der Umgebung und der handelnden Personen taten ein Übriges, um mich das Buch kaum weg legen zu lassen. Besonders genial aber fand ich die kursiv geschriebenen Abschnitte. Warum? Nun, weil ich bis fast zum Schluss nicht wusste, zu welcher Protagonistin diese Kindheits- und Jugenderinnerungen gehörten! Zur Kommissarin oder zur Ehefrau des Opfers? Ich verrate es nicht, ich sage nur: selbst lesen! Es lohnt sich! Ich wünsche angenehmes Gruseln, mich ließ dieses Buch mehr als einmal schaudern!

Ein brutaler Mord in Mannheim führt uns in eine andere Welt...
von eskimo81 am 17.01.2014
Bewertet: Taschenbuch

"So etwas passiert, wenn man sich mit einem Psychopathen einlässt. Ich habe gedacht, dass er einfach nur ein Nacktfoto von mir macht und dass sich der beklemmende Eindruck ganz von selbst einstellt. Aber der Typ hat darauf bestanden, dass ich es fühle. Er wollte, dass ich Angst bekomme. Und... "So etwas passiert, wenn man sich mit einem Psychopathen einlässt. Ich habe gedacht, dass er einfach nur ein Nacktfoto von mir macht und dass sich der beklemmende Eindruck ganz von selbst einstellt. Aber der Typ hat darauf bestanden, dass ich es fühle. Er wollte, dass ich Angst bekomme. Und das hat er geschafft" (Zitat aus dem Buch und vom Rückentext) In einer alten Fabrikhalle wird der prominente Skandal-Foto-Künstler Sven Borke ermordet aufgefunden. Hanna Mantolf und Tom Krohne werden mit der Auflösung des Falls betraut - sie wissen zu diesem Zeitpunkt noch nicht, in welche Kreise sie Sven Borke führen wird... Die Ermittlungen bringt das Team in die Underground-Szene Mannheims. Tom Krohne hätte auf die Erfahrung, die Bekanntschaft verzichten können, aber Hanna Mantolf fühlt sich irgendwie wohl in dieser Welt - hat sie was zu verbergen? Auf dem Rückentext steht: "Schnell, hart, spannend: ein Roman wie ein Skalpell, das Schicht für Schicht das Grauen freilegt" und das kann ich nur unterzeichnen. Selten habe ich ein Krimi (was heisst hier Krimi, er wird zwar diesem Genre zugeordnet hat für mich aber mehr Thriller-Elemente...) so gepackt, gefesselt und sprachlos gemacht. Ich war Anfangs sehr unsicher, unschlüssig, soll ich dieses Buch lesen? Skeptisch war ich dem Thema SM gegenüber, was erwartet mich in einem Buch über die SM Szene, wird Sex bagatellisiert, zu sehr darüber geschrieben? Was darf man von der Autorin erwarten, ein guter Krimi oder doch eher ein "Schmudelroman"? Mit diesen und noch ganz anderen Gedanken habe ich mich an dieses Buch gewagt. Ganz nach dem Motto, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Glücklicherweise! Hätte ich es nämlich nicht gewagt, wäre mir ein fantastischer Krimi entgangen. Ein Buch, dass ich nicht mehr freiwillig aus der Hand gelegt habe, dass mich von der ersten Seite an gepackt hat und ich einfach mehr, und noch mehr möchte! Ich hoffe nun ganz fest, dass Nora Schwarz noch viele Bücher schreiben und veröffentlichen wird. Der Schreibstil ist speziell, irgendwie unbeschreiblich. Einfach nur fantastisch! Anders kann man es nicht beschreiben Fazit: Wenn jemand auf der Suche nach einen Krimi mit Thriller-Avancen ist und sich gerne mit anderen Szenen auseinandersetzt muss dieses Buch lesen. Suchtfaktor - man legt das Buch nicht mehr aus der Hand, wenn man einmal damit zu lesen begonnen hat.

Alles Verdrängte findet dich wieder.
von Brilli aus Hagen am 13.01.2014
Bewertet: Taschenbuch

Freunde seiner perversen, düsteren Bildnisse waren es gewiss nicht, die den prominenten Mode-Fotografen Sven Borke in diese grausame, elendig endgültige Lage gebracht hatten. Sein geschundener, durch zahlreiche Schnitte verletzter, nackter Körper war aufrecht an einen T-Träger gebunden, der auf die Brust gesunkene Kopf trug eine Augenbinde, als solle eine gnädige... Freunde seiner perversen, düsteren Bildnisse waren es gewiss nicht, die den prominenten Mode-Fotografen Sven Borke in diese grausame, elendig endgültige Lage gebracht hatten. Sein geschundener, durch zahlreiche Schnitte verletzter, nackter Körper war aufrecht an einen T-Träger gebunden, der auf die Brust gesunkene Kopf trug eine Augenbinde, als solle eine gnädige Schwärze den Anblick erlittenen blutigen Martyriums verbergen. Den beiden Ermittlern Hanna Mantolf und Tom Krohne, die seit sieben Monaten ein noch ungleiches Team bildeten, stockte beim Anblick dieser Szenerie in der alten Fabrikhalle auf der Friesenheimer Insel der Atem. Welches krankhafte Gehirn konnte sich einen solchen Tod ausdenken und wessen Hände waren die Werkzeuge, diese Gedanken in die Tat umzusetzen? Intensive Ermittlungen führten in eine Welt jenseits der normal-bürgerlichen Realität, in eine Grauzone von Perversitäten, in triebgesteuerte Ebenen, die überall vorhanden sind, überall verdrängt werden, sich aber unter dem verschleiernden Mantel der falschen Moral verborgen halten bis man in ihre versteckten Tiefen vordringt. Konnten die beiden Ermittler hier die Handschrift Klaus Strengers erkennen, eines Serienkillers, der seine gefesselten Opfer mit der Peitsche blutig geschlagen hatte und seit 18 Jahren in der JVA Mannheim saß oder war es der Racheakt eines Einzelnen, der seine Tat in einem Schreiben an Borke bereits angekündigt hatte und für den dieses Ende des Hingerichteten das einzig Richtige zu sein schien? Das Seil, das den Toten aufrecht hielt, war aus hochwertigem, weichem Material gefertigt, die Knoten der Fesselung waren professionell im Bondage-Stil durchgeführt, so wie es vornehmlich im SM-Milieu zu finden ist, wo es dem Schmerzheischenden Lust und Befriedigung verschaffen soll. Wollte auch Sven Borke seine Lusterfüllung, eine die nur der eigene Tod ihm in Vollendung verschaffen konnte oder war er ungewollt Opfer seiner Triebbefriedigungen? Hanna Mantolf sieht sich durch die Begegnung mit dem Toten in die eigene Vergangenheit zurückgeführt, konfrontiert mit einem Abschnitt ihres Lebens, den sie längst hinter sich gelassen hatte, verbannt hatte in die Sammlung von "Untouchables", denen sie glaubte erfolgreich entflohen zu sein, und Kommissar Tom Krohne, eingehüllt von der Aura seines gutbürgerlichen Familienlebens, wird mit Spielarten der Lust konfrontiert, die bisher nur im Diffusen existierten und ihm nun auf beunruhigende Weise begegneten. Zahlreiche Spuren scheinen dem Leser Hinweise zu bieten, Bruchstücke finden ihre Entsprechungen und die Auflösung ergibt sich in logischer Selbstverständlichkeit. Ermittlungen in einer Welt, die Albtraumpotential hat....beängstigend, fesselnd und erregend. Dieser Roman ist ein absolutes Highlight unter den schriftstellerischen Werken dieses Genres. Getragen von ungewöhnlichen, interessanten Protagonisten verläuft hier eine Kriminalgeschichte außerhalb der Norm, wird hier die Palette menschlicher Gefühle und Daseinsformen enthüllt, deren Triebigkeit einerseits zerstört und erniedrigt, zum Anderen Macht und Befriedigung verheißt, voll grausamer, schockierender Menschlichkeit. Mit Auskostung der ihr eigenen, reichen Sprache, die Worte verwendet wie ein Gemälde seine Farben, zieht uns Nora Schwarz in ihren Bann. Sie führt den Leser und hält ihn fest - gefesselt mit einer Bondage aus angstvoller Spannung, Exzentrik, Voyeurismus und lustvoller Erwartung - ein genialer, intelligenter Mix, dem man nicht entkommen kann, selbst wenn man es wollte. Von mir eine absolute Leseempfehlung für diese extravagante Spezialität.