Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1

Jahrhundert-Trilogie

(14)
Jahrgang 1900. Einer der geburtenstärksten Jahrgänge. Und eine Generation Frauen, die gleich zwei Weltkriege durchleben musste. Eine von ihnen ist Henny Godhusen. Voller Lebensfreude stürzt sie sich im April 1919 in die Ausbildung zur Hebamme. Endlich ist der Erste Weltkrieg vorbei, und Henny ist sich sicher: Die dunklen Jahre liegen hinter ihr. Die Frauenklinik Finkenau an der Grenze zwischen den Hamburger Stadtteilen Barmbek und Uhlenhorst ist eine der modernsten Entbindungsanstalten des Landes. Henny liebt die Klinik und das lebhafte Viertel an der Alster. Hier kommen die unterschiedlichsten Menschen zusammen, Bürger und Arbeiter, Arm und Reich. Doch vor allem sind es drei Frauen, die Henny auf ihrem Lebensweg begleiten werden: Ida wohnt in einem der herrschaftlichen Häuser am Hofweg und weiß nicht viel vom Leben jenseits der Beletage. Hennys Kollegin Käthe dagegen stammt aus einfachen Verhältnissen und unterstützt die Kommunisten. Und Lina führt als alleinstehende Lehrerin ein unkonventionelles Leben. Die vier Frauen teilen Höhen und Tiefen miteinander. Persönliche Schicksalsschläge und die Verwerfungen der Weltpolitik, vor allem der Aufstieg der Nationalsozialisten und der drohende Zweite Weltkrieg, erschüttern immer wieder die Suche nach dem kleinen Glück.
«Töchter einer neuen Zeit» ist der Auftakt einer Trilogie, die diese vier Frauen, ihre Kinder und Enkelkinder durch das 20. Jahrhundert begleitet.
Rezension
Ein bildmächtiger, ein dialogstarker Roman. [...] Korn vermisst die Skala der Gefühle: vom Leid und Elend des Krieges, [...] aber auch von den Hoffnungen, kleinen wie großen, der Menschen, die in einer Zeit des Wandels lebten.
Portrait
Carmen Korn wurde 1952 geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin für den «Stern». Carmen Korn lebt seit vierzig Jahren auf der Uhlenhorst, dem Hamburger Stadtteil, in dem auch ihre Romane spielen. Sie ist in dem Viertel tief verwurzelt und beschäftigt sich schon seit langem mit dessen Geschichte. Carmen Korn ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 560, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2016
Serie Jahrhundert-Trilogie 1
Sprache Deutsch
EAN 9783644565814
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 9
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45254805
    Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    eBook
    19,99
  • 70648320
    Die Geheimnisse der Sommerfrauen (Exklusiv vorab lesen)
    von Sissi Flegel
    eBook
    4,99
  • 44191122
    Das Haus der verlorenen Kinder
    von Linda Winterberg
    (26)
    eBook
    9,99
  • 45069781
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (53)
    eBook
    14,99
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (92)
    eBook
    18,99
  • 44941954
    Die Nachtigall
    von Kristin Hannah
    (71)
    eBook
    14,99
  • 47929465
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (69)
    eBook
    8,99
  • 45591692
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (19)
    eBook
    8,99
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (124)
    eBook
    9,99
  • 47067707
    Elefant
    von Martin Suter
    (65)
    eBook
    20,99
  • 48760555
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (147)
    eBook
    15,99
  • 47839828
    Das Mädchen aus Brooklyn
    von Guillaume Musso
    (34)
    eBook
    14,99
  • 47844372
    Solange die Hoffnung uns gehört
    von Linda Winterberg
    (16)
    eBook
    9,99
  • 45208289
    Das Lied der Störche
    von Ulrike Renk
    (34)
    eBook
    9,99
  • 40931216
    Der Jahrhundertsturm / Jahrhundertsturm Bd. 1
    von Richard Dübell
    (26)
    eBook
    9,99
  • 58165811
    Für dich bis ans Ende der Welt
    von Kate Dakota
    (9)
    eBook
    4,99
  • 38864166
    Das Pubertier
    von Jan Weiler
    (33)
    eBook
    9,99
  • 45310468
    Schwestern bleiben wir immer
    von Barbara Kunrath
    eBook
    8,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (227)
    eBook
    14,99
  • 42378977
    Die Frau des Teehändlers
    von Dinah Jefferies
    (8)
    eBook
    8,49

Buchhändler-Empfehlungen

„Aufbruchsstimmung – Jahrhundert-Trilogie Bd. 1“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Bisher kannte ich die Autorin Carmen Korn eigentlich als Krimi-Autorin. Umso überraschter war ich, als ich 2016 in der Kindler-Vorschau einen Roman von ihr entdeckte, der der erste Band eines insgesamt dreibändigen Werks über das Leben in Hamburg von 1919 bis in die Gegenwart werden sollte. Diese Geschichte interessierte mich als Fast-Hamburgerin Bisher kannte ich die Autorin Carmen Korn eigentlich als Krimi-Autorin. Umso überraschter war ich, als ich 2016 in der Kindler-Vorschau einen Roman von ihr entdeckte, der der erste Band eines insgesamt dreibändigen Werks über das Leben in Hamburg von 1919 bis in die Gegenwart werden sollte. Diese Geschichte interessierte mich als Fast-Hamburgerin natürlich ungemein.

Laut dem Klappentext erzählt die Autorin von der Freundschaft von vier Frauen, die um 1900 geboren wurden. Aber die Geschichte greift weiter. Da sind zum einen die beiden Freundinnen schon aus Schulzeiten – Henny Godhusen und Käthe Laboe. Die beiden, die durchaus aus unterschiedlichen Schichten stammen, beginnen ihre Ausbildung als Hebammen in der Finkenau – einem Krankenhaus, welches sich auf Geburtshilfe spezialisiert hat und sehr modern ist. Hennys Mutter, eine Witwe, strebt nach Höheren für ihre Tochter. Die Freundschaft zu Käthe, der Tochter eines verkrüppelten Ewerführers und einer Putzfrau, behagt ihr gar nicht. Erst recht nicht, seitdem sie weiß, dass Käthe erst die Sozialisten, später sogar die Kommunisten unterstützt. Diese beiden Freundinnen sind der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Über sie und das Krankenhaus läuft alles zusammen. Es gibt dann noch Ida, eine junge Frau aus einer besseren Familie, die nach der Eheschließung mit dem von ihr verachteten Bankier Campmann, in einer herrschaftlichen Wohnung am Hofweg wohnt. Doch ihr Herz gehört eigentlich einem ganz anderen. Und die vierte junge Frau ist Lina, die ihren Bruder Lud als 16 jähriges Mädchen alleine aufgezogen hat. Sie wird Kunstlehrerin und verschreibt sich ganz der Reformpädagogik und speziell der Kunsterziehung nach Alfred Lichtwark, der zuerst Lehrer und später Leiter der Hamburger Kunsthalle war. Doch außerdem sind da auch noch die beiden Ärzte Dr. Kurt Landmann und Theo Unger an der Finkenau. Um diese Menschen dreht sich der Roman. Anfangs werden die Geschichten noch nicht miteinander verknüpft. Doch umso weiter die Geschichte vorangeht, umso mehr Berührungspunkte gibt es zwischen den einzelnen Hauptpersonen. Durch dieses Personal hat die Autorin einen guten Querschnitt durch die Hamburger Gesellschaft. Und auch die von ihr gewählte Umgebung um das Krankenhaus Finkenau passt sehr gut. Denn das Krankenhaus liegt an der Grenze zwischen Barmbek, einem Arbeiterstadtteil, und der Uhlenhorst, einem Stadtteil, welcher östlich der Alster liegt und durchaus schon zu den besseren Stadtteilen gehört. So bekommen wir einen guten Eindruck von dem Leben der Menschen aus der Zeit von 1919 bis 1948. Wir erleben private Glücksmomente und Katastrophen ebenso wie die politische Entwicklung in dieser Zeit. Mich hat besonders fasziniert, dass die Autorin zu Beginn der Geschichte gar nicht darauf hingewiesen hat, welche ihrer Hauptpersonen vielleicht dem Judentum angehören.

Es ist ein packender Roman, der uns diese schwierige Zeit, die anfangs noch so viel Hoffnung enthielt, sehr nahe bringt. Die politische Situation wird sehr gut geschildert. Die einzelnen Hauptpersonen gehen ganz unterschiedlich mit der Entwicklung in der Weimarer Republik um, manche sind politisch hellsichtig, manche versuchen etwas zu unternehmen, andere arrangieren sich damit oder ziehen sogar ihren Nutzen aus der neuen Zeit. Es ist von allem etwas dabei, was diese Zeit geprägt hat. Und wer in Hamburg lebt und etwas von der Geschichte aus dieser Zeit weiß, wird hier ganz viel entdecken, was vielleicht auch mit der eigenen Familiengeschichte zu tun hat. Ich habe durch die Lektüre mehr davon verstanden, was mein Vater mir z. T. erzählt hat. Das einzige, was mir an diesem Buch nicht gefallen hat, ist, dass es mit seinen 560 Seiten zu knapp geraten ist. Es ist schon kein Wunder, dass ein Autor wie Ken Follett dafür deutlich mehr Seiten benötigt. So macht Carmen Korn für mich zum Teil zu große Sprünge. Ich hätte gerne einiges noch weiter vertieft.

Das Buch endet übrigens ganz geschickt mit einem Cliffhanger. Aber zum Glück ist jetzt der zweite Band „ Zeiten des Aufbruchs“ als Hardcover erschienen, so dass ich die Geschichte weiterverfolgen kann.

Ein toller Roman für Leser von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie („Sturz der Titanen“, „Winter der Welt“ und „Kinder der Freiheit“) oder Elke Vespers Hamburger Familiengeschichte um die Familie Wolkenrath („Die Frauen der Wolkenraths“, „Die Träume der Töchter“, „Die Wege der Wolkenraths“ und „Der Wille zur Liebe“).

„Lieblingsbuch !!!!“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Vier junge Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts : ihre Träume, ihre Möglichkeiten - und die harte Realität des Alltags. Wunderbar erzählte Geschichte, ausgefeilte Protagonisten und gut recherchierter Alltag.
Wunderbares Lesefutter mit Suchtgefahr.
Vier junge Frauen zu Beginn des 20. Jahrhunderts : ihre Träume, ihre Möglichkeiten - und die harte Realität des Alltags. Wunderbar erzählte Geschichte, ausgefeilte Protagonisten und gut recherchierter Alltag.
Wunderbares Lesefutter mit Suchtgefahr.

„Sehr lesenwert“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Frauenleben in einer Zeit des Wandels, ganz unterschiedliche Lebenswege kreuzen sich - sehr lesenswert! Carmen Korn hat sich in die Geschichte vertieft und wir spüren mit jedem Wort, dass sie ihre "Frauen" liebt. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite in den Bann gezogen. Einem Film gleich können wir uns mit den 4 Familien auf den Frauenleben in einer Zeit des Wandels, ganz unterschiedliche Lebenswege kreuzen sich - sehr lesenswert! Carmen Korn hat sich in die Geschichte vertieft und wir spüren mit jedem Wort, dass sie ihre "Frauen" liebt. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite in den Bann gezogen. Einem Film gleich können wir uns mit den 4 Familien auf den Weg machen. Es gibt vieles zu erfahren über das Leben der Frauen in der damaligen Zeit und vor allem auch, was es bedeutet wenn alle zusammenhalten. Dieses Buch ist der Auftakt einer Trilogie und macht Lust auf mehr. Eines meiner Lieblingbücher!

„Kinder der betrogenen Generation“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Man muss kein Hamburger oder Hamburg-Liebhaber sein um dieses Buch zu mögen; darf es aber!
Der Frauenroman "Töchter einer neuen Zeit" ist der erste Band der Trilogie in der Carmen Korn uns mit vier Frauen: Henny, Käthe, Lina und Ida bekanntmacht. Diese Vier entstammen unterschiedlichen sozialen Milieus und sind charakterlich völlig
Man muss kein Hamburger oder Hamburg-Liebhaber sein um dieses Buch zu mögen; darf es aber!
Der Frauenroman "Töchter einer neuen Zeit" ist der erste Band der Trilogie in der Carmen Korn uns mit vier Frauen: Henny, Käthe, Lina und Ida bekanntmacht. Diese Vier entstammen unterschiedlichen sozialen Milieus und sind charakterlich völlig verschieden. Und doch erfahren sie in der Zeit von 1919 bis 1948 was echte Freundschaft bedeutet und gemeinsam meistern sie so manchen schweren Schicksalsschlag. Hamburg, die Alster und die umgrenzenden Stadtteile sind die Orte an denen die Vier in eine neue Zeit aufbrechen. Das Leben im Hamburg des 20. Jahrhunderts wird aus unterschiedlichen Perspektiven portraitiert. Die detailreiche Recherche und die Eloquenz machen diesen Roman zu einem wunderbaren bewegenden Schmöker, den man nur ungern aus der Hand legt und der außerdem eine Gratis-Geschichtstunde gibt.
Im Mai erscheint der zweite Teil „Töchter des Aufbruchs“, auf den ich mich schon freue.

„Umwerfend!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein wunderbarer Roman! Die Golden Twenties in Hamburg am packenden Leben der vier Protagonistinnen erzählt. Sprachlich wie inhaltlich ein kleines Meisterwerk. Für Dörte-Hansen-Fans Ein wunderbarer Roman! Die Golden Twenties in Hamburg am packenden Leben der vier Protagonistinnen erzählt. Sprachlich wie inhaltlich ein kleines Meisterwerk. Für Dörte-Hansen-Fans

„...um 1900 geboren...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Privates Glück , politische Katastrophen und schwierige Zeiten müssen die vier Freundinnen erleben, deren Schicksal in diesem großartigen Auftakt erzählt wird. Eine spannende Geschichtsstunde um die Wirren der Weimarer Republik bilden den Hintergrund , die packenden Familiengeschichten der jungen Frauen zeigen den Kampf um persönliches Privates Glück , politische Katastrophen und schwierige Zeiten müssen die vier Freundinnen erleben, deren Schicksal in diesem großartigen Auftakt erzählt wird. Eine spannende Geschichtsstunde um die Wirren der Weimarer Republik bilden den Hintergrund , die packenden Familiengeschichten der jungen Frauen zeigen den Kampf um persönliches Glück in turbulenten Zeiten ! Ich freue mich auf die Fortsetzung ....

„Eine besondere Zeit“

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der Lebensweg von vier Frauen, beginnend in der Nachkriegsstimmung der Zwanziger Jahre.
Nie wieder Krieg!
Man weiß, man kann die Welt verbessern.
Korn schreibt in einer sehr dichten Sprache, bodenständig und lebensnah.
Aufbruch in ein neues Leben, Scheitern an der Realität, an den politischen Verhältnissen der NS-Zeit.
Sehr echt, sehr
Der Lebensweg von vier Frauen, beginnend in der Nachkriegsstimmung der Zwanziger Jahre.
Nie wieder Krieg!
Man weiß, man kann die Welt verbessern.
Korn schreibt in einer sehr dichten Sprache, bodenständig und lebensnah.
Aufbruch in ein neues Leben, Scheitern an der Realität, an den politischen Verhältnissen der NS-Zeit.
Sehr echt, sehr bewegend!

„Auftakt einer vielversprechenden neuen Reihe“

Christin Märker, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Die ergreifende Geschichte über vier Frauen, welche alle ein gemeinsames Ziel haben: Die Berufstätigkeit.
Als Frau in den frühen zwanziger Jahren eine Besonderheit, auch in Deutschland und somit gar kein leichtes Unterfangen.
Ein wirklich hervorragender Roman mit Nachhall!
Die ergreifende Geschichte über vier Frauen, welche alle ein gemeinsames Ziel haben: Die Berufstätigkeit.
Als Frau in den frühen zwanziger Jahren eine Besonderheit, auch in Deutschland und somit gar kein leichtes Unterfangen.
Ein wirklich hervorragender Roman mit Nachhall!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
8
5
0
0
1

Töchter einer neuen Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Ganderkesee am 07.06.2017

Ich finde es total spannend, wie die Verhältnisse in früheren Jahren waren und warte schon mit Ungeduld auf den 2. und 3. Band.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vier Frauenleben in Hamburg und 100 Jahre Deutschland
von friederickes Bücherblog aus Berlin am 08.02.2017

Cover: Vier junge Frauen in den zwanziger Jahren entspannt und ausgelassen an der Alster in Hamburg. Das schwarz weiß Foto unterstreicht die Zeit in der die Geschichte anzuordnen ist. Zusammen mit dem Klappentext und meine Liebe zum Zwanzigsten Jahrhundert hat mich das Buch neugierig gemacht Die Geschichte (Spoiler!): Vier junge Frauen... Cover: Vier junge Frauen in den zwanziger Jahren entspannt und ausgelassen an der Alster in Hamburg. Das schwarz weiß Foto unterstreicht die Zeit in der die Geschichte anzuordnen ist. Zusammen mit dem Klappentext und meine Liebe zum Zwanzigsten Jahrhundert hat mich das Buch neugierig gemacht Die Geschichte (Spoiler!): Vier junge Frauen sind miteinander befreundet und erleben Höhen und Tiefen, sowie zwei Weltkriege. Ihre Herkunft und ihre Lebenswege sind total unterschiedlich und beinhalten alles was in dieser Zeit möglich war. Dazu gehörte die Inflation, Hitlers Machtübernahme, die Judenverfolgung, Krieg und Bomben. Eine Zeit die den Menschen alles abverlangte. Und trotzdem ging es Liebe, um die Hochzeit, es kamen Kinder, sie lebten Affären und in dieser Zeit auch verbotene Beziehungen. Die Autorin nimmt uns mit in die Leben von Henny und Käthe die als Hebammen in der Frauenklinik arbeiten. Wir sind dabei, wenn Lina als Lehrerin arbeitet und Ida ihre Ehe hinter sich lassen möchte. Meine Meinung: Das Buch ist in flüssigem und verständlichem Schreibstil geschrieben. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet. Das gilt auch für die vielen Nebenfiguren. Die Schauplätze in Hamburg sind ausführlich und im Detail geschildert, sodass ich auch als Nicht Hamburgerin prima durch die Stadt flanieren konnte. Die Geschichte selbst ist wunderbar in den geschichtlichen Kontext eingebunden, was eine sehr gute Recherche der Autorin beinhaltet. Die häufigen Perspektivwechsel lassen das Buch kurzweilig erscheinen und laden dazu ein neugierig zu bleiben und weiterlesen zu wollen. Was ich allerdings etwas anstrengend fand, waren die wechselnden Ansprachen der Figuren. Die Autorin hat mal den Vornamen und dann mal wieder nur den Zunamen benutzt, sodass inclusive der vielen Nebenfiguren sehr viele Namen unterschiedliche herumschwirrten, die ich immer mal wieder zuordnen musste. Nicht ganz so gut gefiel mir auch, dass ich zum Beispiel gerade eingetaucht war in das Leben einer der Frauen, da war es schon wieder abrupt zu Ende und ich stand im Wohnzimmer der Nächsten, dann aber auch noch gleich ein oder zwei Jahre später. Der kürzeste Einblick den ich hatte, war an einer Stelle nur wenige Zeilen. Das verhinderte natürlich stellenweise auch den Tiefgang und gelegentlich auch die tiefgründige Emotion. Aber, es ist ein sehr schönes und ein spannendes Buch, das mich gefesselt und mich über Jahrzehnte in die Geschichte der Zeit mitgenommen hat. Man darf auf den zweiten Teil gespannt sein. Deshalb bekommt es von mir eine Leseempfehlung. Friedericke von „friederickes Bücherblog

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Töchter einer neuen Zeit Bd. 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Helmstedt am 12.01.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe das Buch meiner Lebensgefährtin zu Weihnachten geschenkt. Sie hat es nun gelesen und war ganz beeindruckt. Sie freut sich schon auf Bd. 2!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1

Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1

von Carmen Korn

(14)
eBook
9,99
+
=
Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2

Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2

von Carmen Korn

eBook
16,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Jahrhundert-Trilogie

  • Band 1

    45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (14)
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    45377289
    Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    16,99