Thalia.de

Torstraße 1

Roman

(27)

Ein Jahrhundert, zwei Familien und ein Haus im Herzen Berlins
Berlin, 2009: Für die letzte Party des Lebens steht man gern noch einmal Schlange, selbst ohne Einladung. Aber irgendwie wird Elsa Helbig schon in das imposante Gebäude gelangen, das voller Erinnerungen steckt: 1929, bei der Eröffnung des Kaufhauses Jonass, kam sie hier als uneheliche Tochter einer Verkäuferin zur Welt; bestaunte später die Olympiaringe an seiner Fassade, sah die jüdischen Besitzer die Schaufensterscherben wegkehren und starrte nach dem Krieg auf die roten Banner mit den Konterfeis von Marx, Engels, Lenin und Stalin. Dies und noch viel mehr verbindet Elsa mit dem Haus - und mit Bernhard, Sohn des Zimmermanns, der ihrer Mutter bei der Geburt beistand. Bernhard wurde am selben Tag geboren, und sie blieben einander nahe - auch als eine Mauer sie trennte ...

Rezension
"Sybil Volks fängt 80 Jahre deutscher Geschichte so fesselnd ein, dass man nach 400 Seiten denkt: 'Schade, schon zu Ende?'."
Stephanie Lamprecht, Hamburger Morgenpost 15.11.2012
Portrait

Sybil Volks lebt als freie Autorin und Lektorin in Berlin. Sie hat zahlreiche Erzählungen und Gedichte in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Ihr historischer Berlin-Krimi ›Café Größenwahn‹ war nominiert für den Glauser-Preis 2008 als bestes Krimidebüt. 2012 ist ihr hochgelobter Familien- und Berlin-Roman ›Torstraße 1‹ erschienen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-21516-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 192/121/30 mm
Gewicht 293
Verkaufsrang 31.605
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35146682
    Straßen von gestern
    von Silvia Tennenbaum
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 44191755
    Marlene
    von Hanni Münzer
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30643885
    Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44143956
    Die uns lieben
    von Jenna Blum
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44252968
    Die Kirschvilla
    von Hanna Caspian
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37821710
    Verwechseljahre
    von Hera Lind
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (84)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47832167
    Milchschaumschläger
    von Moritz Netenjakob
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39268425
    Das Maikäfermädchen
    von Gina Mayer
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (53)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 15527838
    Die Frauen der Wolkenraths
    von Elke Vesper
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37821894
    Herrliche Zeiten
    von Norbert Leithold
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 22,99
  • 37438057
    Der Weg zurück
    von Erich M. Remarque
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (94)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 45255242
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (31)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 40404821
    Die Schuld der anderen
    von Gila Lustiger
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 44143953
    Das Haus der verlorenen Kinder
    von Linda Winterberg
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (56)
    Buch (Paperback)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Mehr als nur die Geschichte eines Hauses“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Sybil Volks Roman Torstraße 1, hat ein reales Vorbild - Berlin, Torstraße. Die wechselvolle Geschichte dieses Hauses läßt sie durch die Geschichte von Wilhelm und Vicky und deren Kinder Bernhard und Elsa lebendig werden. Durch das Schicksal und dieses Gebäude verknüpft wird die Lebensgeschichte beider Familien lebendig. Gleichzeitig Sybil Volks Roman Torstraße 1, hat ein reales Vorbild - Berlin, Torstraße. Die wechselvolle Geschichte dieses Hauses läßt sie durch die Geschichte von Wilhelm und Vicky und deren Kinder Bernhard und Elsa lebendig werden. Durch das Schicksal und dieses Gebäude verknüpft wird die Lebensgeschichte beider Familien lebendig. Gleichzeitig wird ein Stück deutscher Geschichte in spannender Romanform erzählt. Werden Elsa und Bernhard es schaffen sich 2009 trotz aller Widerstände in der Torstraße - im Soho-Haus - zu treffen? Die Freundschaft der Familien hat Krieg und Trennung durch die Mauer überstanden und dann bekommen auch Elsa und Bernhard noch im hohen Alter die Chance zusammenzufügen, was schon lange zusammen gehört.

Das Soho-Haus in der Torstraße gibt es heute noch. Ein schöner Schmöker.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die Geschichte eines Kaufhauses und eine Liebesbeziehung in Berlin. Von der Nazizeit bis ins wiedervereinte Berlin. Die Geschichte eines Kaufhauses und eine Liebesbeziehung in Berlin. Von der Nazizeit bis ins wiedervereinte Berlin.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Eine Familiengeschichte hinter den Kulissen des alten Berlins. Einfach Klasse Eine Familiengeschichte hinter den Kulissen des alten Berlins. Einfach Klasse

„Ein Haus erzählt eine Geschichte“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sybil Volks ist eine Autorin aus Berlin. Vor diesem Roman hat sie bereits einige Erzählungen, Gedichte und den Krimi „Café Größenwahn“ (Jaros Verlag) veröffentlicht. „Torstraße 1“ ist ihr erster Roman.

In diesem Roman erzählt sie die Geschichte von zwei Familien, die beide eng mit dem Haus in der Torstraße 1 verbunden sind. Die Geschichte
Sybil Volks ist eine Autorin aus Berlin. Vor diesem Roman hat sie bereits einige Erzählungen, Gedichte und den Krimi „Café Größenwahn“ (Jaros Verlag) veröffentlicht. „Torstraße 1“ ist ihr erster Roman.

In diesem Roman erzählt sie die Geschichte von zwei Familien, die beide eng mit dem Haus in der Torstraße 1 verbunden sind. Die Geschichte beginnt 2009 als Elsa zur Wiedereröffnung des Hauses Torstraße 1 geht und sich zurückerinnert. Erstmals wurde das Haus1929 als erstes Kreditkaufhaus in Berlin eröffnet. Dort konnten auch einfache Leute einkaufen, denn sie mussten nur ein Viertel des Kaufpreises sofort zahlen. Den Rest konnten sie in Raten abstottern. Dieses Kreditkaufhaus gab es wirklich an dieser Stelle. Es hieß „Kaufhaus Jonass“, wurde auch gerne als das „Kaufhaus des Ostens“ bezeichnet und liegt im Ortsteil Prenzlauer Berg. Am Eröffnungsabend geht dort auch die junge, hochschwangere Angestellte des Kaufhauses Vicky Springer hin. Vicky Springer ist eine attraktive, junge Frau, die mit dem Erben des Kaufhauses Harry Grünberg eine Affäre hat, von der die Familie Grünberg nichts wissen darf, da Vicky nicht standesgemäß ist. Im Laufe des Abends bringt sie ihre Tochter Elsa im Postraum des Kaufhauses zur Welt. Und dort trifft sie zum ersten Mal auf den Zimmermann Wilhelm Glaser. Wilhelm Glaser ist einer der wenigen Handwerker, die das Kaufhaus miterbaut haben und zu der Eröffnungsfeier eingeladen wurden. Er steht Vicky zur Seite. In derselben Nacht wird zu Hause sein Sohn Bernhard geboren. Und dadurch, dass das Kaufhaus Jonass, Elsa und Bernhard am selben Tag geboren wurden, schweißt dieses Datum Elsa und Bernhard zusammen, denn Vicky hält den Kontakt zu Wilhelm und seiner Familie. Als Leser folgen wir nun diesen zwei Familien von 1929 bis 2009, wo Elsa, Bernhardt und das Haus ihren 80sten Geburtstag feiern. Es ist eine bewegende und bewegte Geschichte, die durch die Weimarer Republik, das dritte Reich, die Luftbrücke und das geteilte und wiedervereinigte Deutschland führt. Die beiden Familien schlagen unterschiedliche Wege ein, werden nach dem zweiten Weltkrieg durch die Mauer getrennt und halten doch immer den Kontakt aufrecht.

Sybil Volks hat einen tollen Roman über das Berlin des 20. Jahrhunderts geschrieben. Die Geschichte des Hauses und der Name des Kaufhauses sind historisch korrekt, die Eigentümerfamilie wie auch ihre beiden Familien sind allerdings erdacht. Am Anfang musste ich mich etwas an den Erzählstil der Autorin gewöhnen, denn sie erzählt die Geschichte zuerst aus der Sicht von Vicky. Im nächsten Kapitel wird sie dann aus der Sicht von Wilhelm erzählt. Später wechselt sie zwischen Elsa und Bernhard. Dadurch geht sie allerdings immer wieder gerne in der Zeit zurück, so dass sie einiges aus unterschiedlichen Perspektiven doppelt berichtet. Ich hätte mir gewünscht, dass sie zu Beginn der Kapitel Jahresangaben gemacht hätte, damit man sich besser zurechtfindet.

Die Autorin hat einen wunderbaren Gesellschaftsroman geschrieben, der sich gut liest und gleichzeitig viel Wissenswertes über diese Zeit vermittelt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Geschichte eines Hauses und der Menschen, die darin arbeiteten und lebten. Ein gelungenes Portrait. Die Geschichte eines Hauses und der Menschen, die darin arbeiteten und lebten. Ein gelungenes Portrait.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sehr gute Unterhaltung vor dem Hintergrund der Geschichte Berlins im blutigen 20. Jahrhundert! Sehr gute Unterhaltung vor dem Hintergrund der Geschichte Berlins im blutigen 20. Jahrhundert!

„Torstraße 1“

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine gelungene Familiengeschichte, die über mehrere Generationen in Berlin spielt und deren Mittelpunkt ein Kaufhaus ist. Besonders gut an dem Buch hat mir auch der geschichtliche Hintergrund gefallen und wie die Zeitgeschichte die Entwicklung der Personen beeinflusst hat.
Unterhaltsam und realistisch geschrieben - absolut lesenswert.
Eine gelungene Familiengeschichte, die über mehrere Generationen in Berlin spielt und deren Mittelpunkt ein Kaufhaus ist. Besonders gut an dem Buch hat mir auch der geschichtliche Hintergrund gefallen und wie die Zeitgeschichte die Entwicklung der Personen beeinflusst hat.
Unterhaltsam und realistisch geschrieben - absolut lesenswert.

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine Familiensaga, in der die Geschichte eines imposanten Gebäudes eine zentrale Rolle einnimmt; zugleich ein Dokument einer vergangenen Ära Eine Familiensaga, in der die Geschichte eines imposanten Gebäudes eine zentrale Rolle einnimmt; zugleich ein Dokument einer vergangenen Ära

„ein Packtisch trotzt der deutschen Geschichte“

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Man kann sich förmlich vorstellen, wie die Autorin das markante Gebäude Torstraße 1 in Berlin umkreist, sich seiner Geschichte immer mehr nähert und fasziniert davon ist.
Sie läßt die Hauptperson Elsa in ihrem Roman auf dem Packtisch des Hauses zur Welt kommen und fesselt uns mit einem Reigen unterschiedlichster Menschen, die wir durch
Man kann sich förmlich vorstellen, wie die Autorin das markante Gebäude Torstraße 1 in Berlin umkreist, sich seiner Geschichte immer mehr nähert und fasziniert davon ist.
Sie läßt die Hauptperson Elsa in ihrem Roman auf dem Packtisch des Hauses zur Welt kommen und fesselt uns mit einem Reigen unterschiedlichster Menschen, die wir durch ein Jahrhundert begleiten. Immer steht ihr Leben in Bezug zu diesem Haus und seiner wechselvollen Geschichte - lesenswert!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40890998
    Als der Himmel uns gehörte
    von Charlotte Roth
    (53)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 37354424
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (56)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 37438042
    Die Akte Vaterland / Kommissar Gereon Rath Bd.4
    von Volker Kutscher
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44143956
    Die uns lieben
    von Jenna Blum
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 35146682
    Straßen von gestern
    von Silvia Tennenbaum
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 32081676
    Das Haus der Madame Rose
    von Tatiana de Rosnay
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 30643885
    Jeder stirbt für sich allein
    von Hans Fallada
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 25781943
    Die Teilacher
    von Michel Bergmann
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44232095
    Sirius
    von Jonathan Crown
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2953395
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 39268425
    Das Maikäfermädchen
    von Gina Mayer
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30501219
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd. 1
    von Ken Follett
    (115)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
14
10
3
0
0

Kaufhaus im Berliner Osten
von einer Kundin/einem Kunden am 12.10.2015

Im Jahre 2009 eröffnet das Soho House in der Torstraße1 in Berlin.Elsa gelingt es zur Eröffnungsfeier eingelassen zu werden.Heute -an ihrem 80. Geburtstag- will.sie zurück an den Ort ihrer Geburt.Sie wurde während der Eröffnungsfeierlichkeiten des Kaufhauses Jonass ,welches damals dort beheimatet war,auf dem Packtisch geboren.Bei der Geburt half der... Im Jahre 2009 eröffnet das Soho House in der Torstraße1 in Berlin.Elsa gelingt es zur Eröffnungsfeier eingelassen zu werden.Heute -an ihrem 80. Geburtstag- will.sie zurück an den Ort ihrer Geburt.Sie wurde während der Eröffnungsfeierlichkeiten des Kaufhauses Jonass ,welches damals dort beheimatet war,auf dem Packtisch geboren.Bei der Geburt half der zufällig anwesende Wilhelm ,welcher am Bau des Kaufhauses beteiligt war.Seine Frau brachte zur gleichen Zeit seinen Sohn Bernhard zur Welt. Elsas Mutter Vicky arbeitete zusammen mit ihrer Freundin Elsie als Verkäuferin im Kaufhaus Jonass.Der Vater ist Harry ,der Sohn der jüdischen Eigentümer,welcher sich nicht offiziell zu seiner Tochter bekennt. Mit Unterstützung durch Elsie sowie Bernhards Familie und eine Nachbarin schafft es Vicky ihre Tochter großzuziehen.Bernhard und Elsa haben immer eine besondere Beziehung zueinander,Vicky bezeichnet sie als Geburtszwillinge. Als die Nazis immer Macht gewinnen ,muß Harry mit seiner Familie nach Amerika fliehen.Vicky heiratet den neuen Geschäftsführer ,einen überzeugten Nazi,was vorübergehend ihre Freundschaft zu Elsie gefährdet. Der Autorin ist es gelungen eine fiktive Geschichte um ein real existierendes Gebäude zu erzählen,die sich genau so ereignet haben könnte. Wie ein roter Faden zieht sich die wechselvolle Geschichte des Hauses "Torstraße1" durch den Roman.Naziregime ,Mauerbau und Wiedervereinigung werden eindrucksvoll beschrieben. Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen. Buchtitel: Torstraße 1

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Faszinierendes Familienporträt
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2014

Elsa Helbig wird 1929 als uneheliches Kind einer Verkäuferin im Hinterzimmer des neu eröffneten Kaufhauses Jonas geboren. Geburtshelfer ist der Handwerker Wilhelm, dessen eigener Sohn Bernhard am selben Tag das Licht der Welt erblickt. Diese Gemeinsamkeit schafft eine Verbindung zwischen den beiden Familien, die bis 2008 nicht abreisst. Die... Elsa Helbig wird 1929 als uneheliches Kind einer Verkäuferin im Hinterzimmer des neu eröffneten Kaufhauses Jonas geboren. Geburtshelfer ist der Handwerker Wilhelm, dessen eigener Sohn Bernhard am selben Tag das Licht der Welt erblickt. Diese Gemeinsamkeit schafft eine Verbindung zwischen den beiden Familien, die bis 2008 nicht abreisst. Die Zeiten sind schlecht, die jüdischen Kaufhausbesitzer bald enteignet, während des Krieges dient das Gebäude als Nazistützpunkt, später der DDR Führung. Durch all diese Zeiten verfolgt der Leser das Schicksal von Elsa und Bernhard, zuerst getrennt durch verschiedene politische Meinungen, dann durch die Mauer, aber immer in Liebe verbunden. Eine unglaublich schöne, spannende und fesselnde Lektüre, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Torstraße 1
von miss.mesmerized am 23.08.2015

Die Geschichte eines Hauses. Die Geschichte Deutschlands. Die Geschichte einer Liebe. Am Tag der Eröffnung des ersten Kreditkaufhauses, des Jonass, wird die kleine Elsa geboren, just dort, denn ihre Mutter war bis kurz vor der Geburt im Einsatz. Als Helfer zwangsverpflichtet wird der Bauarbeiter Wilhelm, dessen Sohn Bernhard zur... Die Geschichte eines Hauses. Die Geschichte Deutschlands. Die Geschichte einer Liebe. Am Tag der Eröffnung des ersten Kreditkaufhauses, des Jonass, wird die kleine Elsa geboren, just dort, denn ihre Mutter war bis kurz vor der Geburt im Einsatz. Als Helfer zwangsverpflichtet wird der Bauarbeiter Wilhelm, dessen Sohn Bernhard zur gleichen Zeit auf die Welt kommt. Die beiden Kinder sind ja quasi wie Geschwister und werden die folgenden Jahrzehnte auch – mal getrennt durch poltische Ideologien, mal durch ihre Partner – den Kontakt nicht verlieren. Sie werden sehen wie ihr Haus erst an die Nazis geht, dann von der SED missbraucht wird und schließlich 80 Jahre später wiedereröffnet wird als ein Club. Sybil Volks ist gelungen parallel zur Handlung und dem Weg des Hauses, das Leben ihrer Figuren aufzubauen und – in homöopathischen Dosen, um politisch uninteressierte Leser nicht zu vergraulen – die politischen Entwicklungen Berlins in eine Geschichte zu fassen, die keine klassische Liebes. sonder eher eine Lebensgeschichte mit guten und schlechten Zeiten ist. Mich hat es auch nicht weiter gestört, dass sich die Leben der Eltern ein wenig in denen der Kinder wiederholen, die beiden Frauenfiguren – Vicky als Mutter und Elsa zunächst Baby und später auch selbst erwachsen und gar Großmutter – sind stark und tragen den Roman. Natürlich wird vieles durch Zeitsprünge nur angerissen, aber ganze Menschenleben lassen sich auf 400 Seiten nicht en Detail nachzeichnen, für meinen Geschmack war die Wahl, die Kindheit Elsa in den Fokus zu nehmen und die schweren Zeiten der 30er Jahre vornehmlich durch kindliche Augen zu zeichnen, goldrichtig für diese Art Roman. Fazit: unterhaltsam, bisweilen traurig, gelungene Unterhaltung im Genre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Torstraße 1

Torstraße 1

von Sybil Volks

(27)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Das Erbe der Tuchvilla /  Die Tuchvilla-Saga Bd.3

Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3

von Anne Jacobs

(18)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen