Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Trauer ist eine lange Reise

Für dich auf den Jakobsweg

(19)
Kabarettisten sind lustige Kerle, auf der Bühne und im Leben. Das weiß jeder. Aber was ist, wenn so jemand den Menschen verliert, den er liebt? Darf auch ein frischgebackener Witwer witzig sein? Und kann eine Pilgerreise selbst dann Wunder wirken, wenn man bisher nicht viel vom Pilgern hielt?
Die Frau des Kabarettisten Georg Koeniger – sportlich, kerngesund und Nichtraucherin – erkrankt im September 2012 an Lungenkrebs. Ihr größter Wunsch ist es, den Jakobsweg zu wandern. Doch sie schafft es nicht mehr – die Krankheit ist stärker. So setzt er sich in Würzburg aufs Fahrrad und fährt für sie los. Nach vier Wochen, 500.000 Pedalumdrehungen und fast 2500 Kilometern gelangt Georg Koeniger nach Santiago de Compostela. Eine Reise mit ungeahnten Hindernissen und vielen glücklichen Zufällen, die Abenteuer, Abschied, Selbstbesinnung und Neubeginn ist und bei der – aller Trauer zum Trotz – Koenigers Humor immer wieder aufblitzt
Rezension
"Es erzählt mit großer Aufrichtigkeit, feinem Sprachgefühl und leisem Humor von Liebe und von Hoffnung, von einem langen Abschied nach 22 gemeinsamen Jahren, von einem langsamen Neubeginn, und von der merkwürdigen Dialektik von Lachen und Trauer.", Neue Presse, 24.12.2015
Portrait
Koeniger, geb. 1957, ist Kabarettist, Regisseur und Autor. Während der Krankheit seiner Frau erlebte er es als eine besondere Herausforderung, jeden Tag auf der Bühne stehen und Späße machen zu müssen. Radfahren ist neben Klettern Koenigers zweite große Leidenschaft
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 14.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89029-467-4
Verlag MALIK
Maße (L/B/H) 210/138/24 mm
Gewicht 379
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46999109
    Trauer ist eine lange Reise
    von Georg Koeniger
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47241044
    Die Kraft deiner Tränen
    von Pierre Stutz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 30833470
    Anders leben - anders sterben
    von Evelyn Franke
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 47241293
    Aus, Amen, Ende?
    von Thomas Frings
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 43616493
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44232092
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 42426355
    Das Buch der Trauer
    von Jorge Bucay
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 42486302
    Schön, dass es dich gibt
    von Pater Anselm Grün
    Buch (Geheftet)
    2,90
  • 39349174
    Trost für deine Seele
    Buch (gebundene Ausgabe)
    3,95
  • 41037058
    Getröstet in Zeiten der Trauer
    von Marc Witzenbacher
    Buch (Kunststoff-Einband)
    9,95
  • 2102324
    Und nichts ist mehr, wie es war
    von Petra Würth
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,80
  • 44055425
    Vom Umgang mit Tod und Trauer
    von Jürgen Karasch
    Buch (Kunststoff-Einband)
    17,95
  • 42524338
    Trauern heißt lieben
    von Pater Anselm Grün
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42486464
    Geliebte Feinde
    von Ortrun Scheumann
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 42555241
    100 Gramm Wodka
    von Fredy Gareis
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44075862
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    (6)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 45312915
    Frühstück mit Elefanten
    von Gesa Neitzel
    (11)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42555242
    Am blauen Fluss
    von Carmen Rohrbach
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45244930
    Abschied – Trauer – Neubeginn
    von Thomas Meurer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,95
  • 48089894
    In Trauer und doch getröstet
    von Peter Hahne
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
14
3
2
0
0

Die Urne zwischen den Socken
von Frieda-Anna aus Eppendorf am 05.02.2016

Wenn jemand einen geliebten Menschen verliert, bringt das alles bisher Gekannte ins Ungleichgewicht. Die Trauer ist überwältigend und jeder muss seinen Weg finden, damit umzugehen. Georg Koeniger hat sich auf´s Rad geschwungen und seine Trauerbewältigung in diesem Buch zu Papier gebracht. So ist dieser besondere Reisebericht entstanden, nachdem seine... Wenn jemand einen geliebten Menschen verliert, bringt das alles bisher Gekannte ins Ungleichgewicht. Die Trauer ist überwältigend und jeder muss seinen Weg finden, damit umzugehen. Georg Koeniger hat sich auf´s Rad geschwungen und seine Trauerbewältigung in diesem Buch zu Papier gebracht. So ist dieser besondere Reisebericht entstanden, nachdem seine Ehefrau an Krebs gestorben war. Eigentlich wollten sich beide der Herausforderung stellen, per Rad den Jakobsweg zu bestreiten, aber die schwere Erkrankung von Andrea, seiner aktiven und mitten im Leben stehenden Frau, machten dies unmöglich. Also macht sich Georg Koeniger alleine auf den Weg, trifft entsprechende Vorbereitungen und radelt schwer beladen los. Ein bisschen von der Asche seiner Frau nimmt er in Urnenminiformat, zwischen den Socken, mit. Er radelt sich die Seele aus dem Leib, stellt sich neu auf, sortiert seine Gedanken und will loslassen können. Wer nun meint, das Buch sei nur traurig, der täuscht sich gewaltig, denn Herr Koeniger ist Kabarettist und steht regelmäßig auf der Bühne, um die Menschen zum Lachen zu bringen. Schwierig für ihn selbst in der Zeit des Verlustes, aber gut für die amüsanten Seiten des Buches. Die gibt es zahlreich, ohne pietätlos zu sein. Abwechselnd beschreibt er seine Situation während der schweren Krankheit seiner Frau und der Pflege und Zuwendung, die sie seinerseits bis zu ihrem Tod benötigte und der anschließenden Reise auf dem Jakobsweg. Hier lässt er, oft sehr humorvoll, auch die Situationen nicht aus, die ihn genervt und bis zur eigenen Grenze, seiner physischen und psychischen Belastbarkeit, gebracht haben. Vielen, die einer solchen Lebensphase ausgesetzt waren, wird er aus der Seele sprechen und zustimmendes Nicken erhalten. Ich finde, dass Herr Koeniger dieses Buch nicht besser hätte verfassen können. Es erleichtert, beruhigt und berührt nicht nur Menschen, die mit Krankheit und Tod gerade konfrontiert sind. Hervorstechend, wie er mit einem immer noch tabuisierten Thema umgeht und seine Leser an seinem, auf eine harte Probe gestellten Gefühlsleben, teilhaben lässt. Danke dafür!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Versprechen
von einer Kundin/einem Kunden am 23.12.2015

Ich habe schon mehrere Bücher über den Jakobsweg gelesen, auch Filme zu diesem Thema habe ich gesehen. Dieses Buch hatte zwar an den verschiedenen Stellen Ähnlichkeit mit den vorhergehenden Büchern, war aber auf besondere Weise ganz einzigartig. Der Kabarettist Georg Koeniger beschreibt auf einfühlsame Art, seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg. Die... Ich habe schon mehrere Bücher über den Jakobsweg gelesen, auch Filme zu diesem Thema habe ich gesehen. Dieses Buch hatte zwar an den verschiedenen Stellen Ähnlichkeit mit den vorhergehenden Büchern, war aber auf besondere Weise ganz einzigartig. Der Kabarettist Georg Koeniger beschreibt auf einfühlsame Art, seine Erlebnisse auf dem Jakobsweg. Die Reise wollte er eigentlich mit seiner Frau Andrea machen. Leider kam es dazu nicht mehr, da seine Frau an Krebs erkrankte und verstarb.Als eine besondere Form der Trauerbewältigung unternimmt er nun diese Reise alleine. Das Buch wechselt ständig zwischen seinen Reiseerlebnissen und der letzten Zeit mit seiner Frau. Der ständige Wechsel zwischen Beruf (lustig sein auf der Bühne) und der Zeit auf den verschiedenen Krankenstationen wird auch sehr gut geschildert. Er verhehlt auch nicht, dass ihm die Zeit am Krankenbett sehr schwer fiel und er sich manchmal darauf freute, auf der Bühne zu stehen. Das eigentlich sehr ernste Thema, hat er auf seine besondere Art aufgelockert. Da ich selbst auch sehr gerne Rad fahre, haben mir die Schilderungen der diversen Schwierigkeiten gut gefallen.Manches konnte ich auch gut nachvollziehen. Besonders originell fand ich es, wie er den fehlenden Rückenwind beim Radfahren beschrieb. Dass der Ventilator Gottes, der für den Rückenwind zuständig ist, vielleicht defekt ist und Gott schon lange auf einen Handwerker wartet, darauf muss man erst mal kommen , ich habe herzhaft gelacht . Am Ende der Reise, er hatte einen Teil der Asche seiner Frau am Jakobsweg zurückgelassen,hat er die Trauerarbeit zum großen Teil bewältigt. Ich möchte nicht zu viel verraten, nur dass es auch für ihn wieder Licht am Horizont gibt. Dieses Buch lässt mich sehr bewegt zurück. Ich gebe gerne eine Leseempfehlung ab. Buchtitel: Trauer ist eine lange Reise

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Trauer ist eine lange Reise
von simi159 am 29.11.2015

Der Kabarettist Georg Koeniger erlebt etwas, was sich keiner wünscht und zum Glück selten erlebt. Er verliert den Menschen den er am meisten liebt, seine Frau Andrea. Sie erkrankt an Lungenkrebs und verstirbt innerhalb kürzester Zeit. Georg Koeniger begleitet sie auf diesen kurzem schmerzvollen Weg. Nach ihrem Tod beschließt er,... Der Kabarettist Georg Koeniger erlebt etwas, was sich keiner wünscht und zum Glück selten erlebt. Er verliert den Menschen den er am meisten liebt, seine Frau Andrea. Sie erkrankt an Lungenkrebs und verstirbt innerhalb kürzester Zeit. Georg Koeniger begleitet sie auf diesen kurzem schmerzvollen Weg. Nach ihrem Tod beschließt er, Andrea ihren letzten großen Wunsch zu erfüllen. Zu beginn ihrer Krankheit, äußert sie den Wunsch, wenn sie Gesund ist, und das wird bald sein, dass sie dann den Jakobsweg bis nach Santiago de Compostela wandern wird. Koeniger und seine Frau sind oft mit Rad verreist und haben verschiedene Länder so erkundet. Und so beschließt er befährt den Jakobsweg mit dem Rad. Den Leser nimmt er dabei mit, auf seine Reise. Dabei beschreibt er seine teilweise skurrilen Begegnungen, sein Hadern, sein Feststellen-dass er jetzt allein ist und viele Erinnerungen an seine Zeit mit seiner Frau. Sie schient immer ein bisschen mit dabei zu sein. Die Erkrankung und Erinnerungen wechseln sich mit den Episoden über den Jakobsweg ab. Das macht es beim Lesen kurzweilig und es gibt eine schöne Mischung aus lustigen, interessanten und traurigen Abschnitten. Georg Koeniger hat ein gutes Auge und tolle Worte für Situationen und Personen. Sehr direkt und dennoch mit viel Gefühl. Das hat mir sehr gut gefallen, diese Mischung aus Freude, Frust, Angst und Liebe macht das Buch zu einem besonderen Reisebericht über den Jakobsweg. Mit einer ganz besonderen Botschaft. Genieße jeden Tag und gib nie auf. Von mit gibt es dafür 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Trauer ist eine lange Reise

Trauer ist eine lange Reise

von Georg Koeniger

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen

Weil ich dich liebe, will ich dich gehen lassen

von Rachel Lambert

Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

28,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen