Tschick

Hörspiel

(186)

Und noch mehr Text

Eine Story wie gemacht fürs Hörspiel!

Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz, unvergesslich wie die Flussfahrt von Tom Sawyer und Huck Finn.

Portrait
Wolfgang Herrndorf, 1965 in Hamburg geboren und 2013 in Berlin gestorben, hat Malerei studiert. 2002 erschien sein Debütroman "In Plüschgewittern", 2007 der Erzählband "Diesseits des Van-Allen-Gürtels", 2010 und 2011 folgten die Romane "Tschick" und "Sand", 2013 posthum das Tagebuch "Arbeit und Struktur".

Julian Greis, Jahrgang 1983, wirkte in zahlreichen Theater-, TV- und Hörbuchproduktionen mit, u. a. in der erfolgreichen Hörspielvertonung von Wolfgang Herrndorfs Roman "Tschick".

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Julin Greis, Constantin Jascheroff, Effi Rabsilber
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 11.11.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783839890813
Genre Kinder- und Jugendbücher
Verlag Argon
Auflage 4
Spieldauer 84 Minuten
Verkaufsrang 4.058
Hörbuch (CD)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: FREUDE12JAN

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46078290
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 11,99
  • 43755588
    Im Reich der Pubertiere / Das Pubertier Bd.2
    von Jan Weiler
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • 48032990
    Wenn du dich traust
    von Kira Gembri
    (56)
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 44252562
    Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex
    von Horst Evers
    (8)
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 13,99
  • 42436026
    Hirnzellen im Hinterhalt / Miles & Niles Bd. 1
    von Jory John
    (25)
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 13,99
  • 44068441
    Nur ein Tag
    von Gayle Forman
    (114)
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • 45243544
    Auf der Suche nach Morgen / Ostwind Bd.4
    von Lea Schmidbauer
    (8)
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 44717556
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (32)
    Hörbuch (CD)
    7,99 bisher 9,99
  • 45066987
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (118)
    Hörbuch (MP3-CD)
    7,99 bisher 8,99
  • 42743119
    Absalom, Absalom!
    von William Faulkner
    Hörbuch (MP3-CD)
    27,99
  • 42153245
    Das barmherzige Fallbeil
    von Fred Vargas
    (25)
    Hörbuch (CD)
    8,10 bisher 11,99
  • 42420695
    Ein Mann namens Ove (Hörbestseller)
    von Fredrik Backman
    (194)
    Hörbuch (CD)
    7,99 bisher 9,99
  • 42415517
    Alea Aquarius 01. Der Ruf des Wassers (4 CD)
    von Tanya Stewner
    (35)
    Hörbuch (CD)
    10,65 bisher 15,99
  • 26189870
    Tschick (DAISY Edition)
    von Wolfgang Herrndorf
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • 32106874
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (193)
    Hörbuch (CD)
    13,99 bisher 17,99
  • 15174738
    Löcher
    von Louis Sachar
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • 14935069
    Die Abrafaxe: Falkenstein
    Hörbuch (CD)
    5,99
  • 47674788
    Oma wird erwachsen
    von Liv Jansen
    (11)
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 14,99
  • 44886664
    Backman, F: Britt-Marie war hier/6 CDs
    von Fredrik Backman
    Hörbuch (CD)
    14,51
  • 6142109
    Der Gesang der Orcas / 2 CDs
    von Antje Babendererde
    Hörbuch (CD)
    13,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Lieblingsbuch“

Kristin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Hameln

Ach gebe es doch mehr Bücher wie Tschick...

Ich habe dieses Buch gerade ein zweites Mal gelesen und war wieder einmal begeistert und bestens unterhalten.
Tschick bietet soviel an Themen, Abenteuer und Spannung, dass man sehr verwundert sein kann, wie der Autor, Wolfgang Herrndorf das alles auf nur 250 Seiten untergekriegt hat.

,,Tschick"
Ach gebe es doch mehr Bücher wie Tschick...

Ich habe dieses Buch gerade ein zweites Mal gelesen und war wieder einmal begeistert und bestens unterhalten.
Tschick bietet soviel an Themen, Abenteuer und Spannung, dass man sehr verwundert sein kann, wie der Autor, Wolfgang Herrndorf das alles auf nur 250 Seiten untergekriegt hat.

,,Tschick" ist eine Coming-of-age Story, ein Abenteuerroman, ein Jugendbuch, dass auch jeder Erwachsene bedenkenlos lesen kann. Es ist randvoll mit skurillen Situationen, weisen Worten und unwahrscheinlichen Erlebnissen. Es bringt seine Leser zum Nachdenken, zum lachen und vielleicht auch ein bisschen zum Weinen.

Also, nicht lange nachdenken, sondern einsteigen bei Maik und Tschick und mitfahren in einen spektakulären Sommer. Ansonsten entgeht Ihnen eines der schönesten Bücher der jüngsten Zeit.

„Gefühlvoll, schräg und lustig !“

Andreas Hack, Thalia-Buchhandlung Bonn

Wolfgang Herrndorf erzählt in seinem Roman von zwei Achtklässlern, Maik und Tschick, die in den ersten Tagen der Sommerferien mit einem gestohlenen schrottreifen Lada zu einer Fahrt durch Ostdeutschland aufbrechen.
Wie Herrndorf aus der Sicht von pubertierenden Jugendlichen schreibt, und von Beginn an immer den richtigen Ton findet,
Wolfgang Herrndorf erzählt in seinem Roman von zwei Achtklässlern, Maik und Tschick, die in den ersten Tagen der Sommerferien mit einem gestohlenen schrottreifen Lada zu einer Fahrt durch Ostdeutschland aufbrechen.
Wie Herrndorf aus der Sicht von pubertierenden Jugendlichen schreibt, und von Beginn an immer den richtigen Ton findet, ohne dass es je aufdringlich oder peinlich wird, ist absolut beeindruckend.
"Tschick" ist ein großartiges, vielschichtiges Lesevergnügen, egal, ob man es mit fünfzehn oder fünfzig Jahren liest.
Das Buch hat nur einen Nachteil : nach 250 Seiten ist es leider schon zu Ende. Also: langsam lesen und genießen !

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29015678
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (186)
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 2942272
    About a Boy
    von Nick Hornby
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 2992907
    Crazy
    von Benjamin Lebert
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 15174738
    Löcher
    von Louis Sachar
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • 17590578
    Murail, M: Simpel-Die Lesung
    von Marie-Aude Murail
    (45)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,46 bisher 13,99
  • 18689114
    Stadt der Diebe
    von David Benioff
    (97)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 18707705
    Nächsten Sommer
    von Edgar Rai
    (18)
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • 26145115
    Harold
    von Einzlkind
    (50)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (66)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 31472166
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter - Die ungekürzte Lesung
    von John Green
    Hörbuch (MP3-CD)
    17,99
  • 33756380
    Fast genial
    von Benedict Wells
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 33801554
    Margos Spuren
    von John Green
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • 33981346
    Wunder
    von Raquel J. Palacio
    (92)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • 37478323
    Mädchenmeute
    von Kirsten Fuchs
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 37631352
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (121)
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99
  • 40906546
    Eleanor & Park
    von Rainbow Rowell
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 42452359
    Auerhaus
    von Bov Bjerg
    (43)
    Hörbuch (CD)
    14,99
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (44)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,99
  • 42877771
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    (27)
    Hörbuch (CD)
    21,99
  • 45189851
    Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)
    von John Green
    Hörbuch (CD)
    11,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
186 Bewertungen
Übersicht
128
46
10
0
2

Super lustige Teenagerkomödie
von Isabel Koob aus Mannheim, Planken am 13.05.2013

Das Hörbuch wird toll gelesen! Wir haben auf der Autofahrt sehr viel gelacht! Das Buch eignet sich hervorragend als Klassenlektüre, kann aber durchaus auch von Erwachsenen gelesen werden. Ein richtiger Roadmovie!

Der beste Sommer von allen
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 16.01.2015
Bewertet: Taschenbuch

»Was soll ich denn machen? Soll ich zu Tatjana gehen und sagen, herzlichen Glückwunsch, ich hab hier ein kleines Geschenk für dich zum Geburtstag – und es stört mich auch überhaupt nicht, dass ich nicht eingeladen bin und jeder andere Spacken schon, ja wirklich, kein Problem. Und ich komm... »Was soll ich denn machen? Soll ich zu Tatjana gehen und sagen, herzlichen Glückwunsch, ich hab hier ein kleines Geschenk für dich zum Geburtstag – und es stört mich auch überhaupt nicht, dass ich nicht eingeladen bin und jeder andere Spacken schon, ja wirklich, kein Problem. Und ich komm hier auch nur zufällig vorbei und geh auch gleich wieder – viel Spaß mit dieser Zeichnung, an der ich mir drei Monate lang den Arsch abgearbeitet hab?« Tschick kratzte sich am Hals. Er legte die Zeichnung auf den Schreibtisch, betrachtete sie kopfschüttelnd und sah mich dann wieder an und sagte: »Genau so würd ich’s machen.« Maik Klingenberg und Andrej Tschichatschow, genannt Tschick, sind in ihrer Klasse klare Außenseiter. Maik, weil er so „langweilig“ ist und Tschick, weil er in einer „Asi-Gegend“ wohnt, die Förderschule besucht hat und mit abgerissener Kleidung und Alkoholfahne in die Schule kommt. Auch Maik kann ihn zunächst nicht leiden, dank Tschicks Hartnäckigkeit ändert sich das aber bald. Tschick hat nämlich genau das, was Maik fehlt: Selbstvertrauen. Als Maik am ersten Sommerferientag allein am elterlichen Pool liegt (weil seine Mutter mal wieder zwecks Alkoholentzug in der Klinik und sein Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise ist) und zudem in Selbstmitleid badet (weil er drei Monate an einer Zeichnung für das Mädchen seiner Träume gesessen hat und nun nicht zur Party eingeladen wurde) reißt er ihn aus seiner Apathie und bringt in auf Kurs: Zuerst zu Tatjana, um ihr ganz lässig das Geschenk zu überreichen und anschließend Richtung Walachei. Zu Tschicks Opa. In einem gestohlenen Lada. Der Roadtrip der beiden 14jährigen wird ihnen in Erinnerung bleiben als der chaotischte und beste Sommer von allen… Dieses Buch hat wieder richtig Spaß gemacht. Die beiden Protagonisten sind zwar jünger als meine Kinder, was gleichzeitig bedeutet, dass ich schon lange keine Jugendliche mehr bin, aber das störte in keinem Moment. Maik und Tschick sind total sympathisch. Gerne verzeiht man ihnen, dass sie stehlend durchs Land ziehen, Auto fahren und sich die ein oder andere Verfolgungsjagd mit Polizisten liefern, denn sie wirken nicht bösartig, sondern strahlen lediglich ein Übermaß an jugendlichem Leichtsinn aus. Bemüht, dem eigenen Gewissen gerecht zu werden, klauen sie „nur“ ein „Schrottauto“, das der Besitzer sicher nicht vermisst und wollen es „nachher wieder zurückbringen“. Zudem konnte ich den Wunsch der beiden, einfach mal „Urlaub zu machen wie alle anderen“ so gut nachvollziehen! Schließlich ist ihre Ausgangssituation wirklich nicht rosig. Sehr gut wird dabei klargemacht, dass es nicht nur auf den finanziellen Hintergrund ankommt, denn Maiks Eltern haben zwar eine Villa mit Pool, das hilft aber Maik nicht, der viel sich selbst überlassen ist und unter der Alkoholsucht seiner Mutter leidet. Auf der anderen Seite ist Tschick zu bewundern, der es geschafft hat, sich von der Förderschule bis zum Gymnasium hochzuarbeiten. Auf ihrer Reise lernen die beiden noch Isa kennen, ein etwa gleichaltriges Mädchen, das auf einer Müllkippe zu leben scheint und den Anschein erweckt, bereits über einen sexuellen Erfahrungsschatz zu verfügen. Aus zwei reisenden Außenseitern werden nun drei und auch Isa verfügt über Fähigkeiten und Ansichten, die überraschen. In einem Buch, dessen Helden Jugendliche sind, kommen die Erwachsenen nicht selten schlecht weg. Das ist hier aber nicht der Fall. Im Gegenteil finden die Freunde zu ihrer Überraschung immer wieder Menschen, die bereit sind, ihnen zu helfen. Auch das ist ein Punkt, der dazu beiträgt, dass das Buch ein gelungenes Leseerlebnis für mehrere Generationen sein kann. Die Sprache ist typischer Jugendslang, wirkt also sehr authentisch. Gleichzeitig ist sie, vor allem wenn Maik seine Gefühle und Gedanken beschreibt, enorm berührend. Manche Textstellen gingen mir ans Herz, andere fand ich herrlich lustig. Fazit: Freundschaft, Liebe, Abenteuer, Selbstvertrauen und ein Schuss Gesellschaftskritik sind die großen Themen des Buchs. Nach der Lektüre weiß jeder, was für großartige und liebenswerte Menschen solche Außenseiter sein können. »Wie wär’s, wenn wir uns einfach in fünfzig Jahren wiedertreffen? Genau hier, in fünfzig Jahren. Am 17. Juli, um fünf Uhr nachmittags, 2060. Auch wenn wir vorher dreißig Jahre nichts mehr voneinander gehört haben. Dass wir alle wieder hierherkommen, egal, wo wir dann gerade sind, ob wir Siemens-Manager sind oder in Australien. Wir schwören uns das, und dann reden wir nie wieder drüber.«

Man kann es lesen ... muss es aber nicht
von BeautyBooks82 am 02.07.2013
Bewertet: Taschenbuch

Die komplette Rezension unter beautybooks82.blogspot.de Außenseiter gibt es überall. In jeder Gesellschaft, jeder Gruppe, jedem Verein oder jeder Klasse. Maik Klingenberg ist einer der Außenseiter seiner Klasse. Und eigentlich weiß er gar nicht genau warum. Er weiß warum die anderen 2-3 schrägen Typen Außenseiter sind. Aber er? Er ist nicht wirklich cool oder... Die komplette Rezension unter beautybooks82.blogspot.de Außenseiter gibt es überall. In jeder Gesellschaft, jeder Gruppe, jedem Verein oder jeder Klasse. Maik Klingenberg ist einer der Außenseiter seiner Klasse. Und eigentlich weiß er gar nicht genau warum. Er weiß warum die anderen 2-3 schrägen Typen Außenseiter sind. Aber er? Er ist nicht wirklich cool oder interessant für seine Mitmenschen, erlebt keine tollen Dinge und hebt sich nicht hervor. Und das genau ist das Problem ... er wird nicht wahrgenommen. Eigentlich könnte ihm das egal sein, aber es gibt Tatjana. Maik ist ein bisschen in Tatjana verliebt und stellt sich in Gedanken und Träumen vor, wie er mit ihr spricht und wie sie ihn beachtet. Diese Träume heitern ihn regelmäßig auf, denn seine Familie tut genau das Gegenteil. Sein Vater - ein mehr oder weniger gescheiterter Geschäftsmann mit Hang zu jungen Assistentinnen. Seine Mutter - eine Alkoholikerin, die ihren Mann ziehen lässt, wenn sie ihn nicht gerade anbrüllt. Kein schönes Heim für Maik. Und so erwarten ihn nahezu ruhige und erholsame Sommerferien, als sein Vater ihm mitteilt er müsse auf Geschäftsreise, während seine Mutter mal wieder Urlaub in der Beautyfarm (Entzugsklinik) macht. Aber Maik hat nicht mit dem undurchschaubaren Tschick gemacht - das neuste Exemplar eines Außenseiters in der Klasse. Maik kann Tschick nicht leiden, bzw. er kann ihn nicht wirklich einschätzen. Aber Tschick ist wie er ist und lebt sein Leben. Und er nimmt Maik mit auf einen unvergesslichen sommerlichen Trip durch den Osten Deutschlands... Meine Meinung: "Auch in fünfzig Jahren wird dies noch ein Roman sein, den wir lesen wollen. Aber besser, man fängt gleich damit an." So ein Zitat auf dem Buchrücken des Romans. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in fünfzig Jahre noch an dieses Buch zurück denke und mir wünsche es wieder zu lesen. Ich werde es wahrscheinlich in einem Monat schon vergessen haben. Aber es war auch nicht schlecht ... Der Stil ist echt unterhaltsam und nahezu flappsig geschrieben. Es geht eben um zwei Jungs, die in Berlin leben und das "liest" man auch an der lockeren Sprache. Aber das stört mich nicht. Es ist sogar erfrischend und passt perfekt. Die Story ist jetzt nicht so ganz der Brüller. 250 Seiten gespickt mit Familiendrama, Schicksal, heimlicher Liebe, Mobbing, Rassismus, Roadtrip, Flirts, Homosexualität, Ostdeutschland, Jugendkriminalität, Verfolgungsjagd, Todesgefahr, Liebeskummer und Freundschaft. Und das alles mit einer gesunden Portion Humor. Ich könnte diese Liste jetzt noch fortsetzen, denn das Buch spricht so viele Themen an. Das macht es interessant, aber es ist auch too much. Man kann nicht alles anschneiden, ohne sich irgendwann mal auf ein Thema zu versteifen. Nach den ersten 50-80 Seiten ist der Roadtrip natürlich der rote Faden des Buches, aber es ist einfach zu viel drumherum. Wenn euch das Buch günstig in die Hände fällt könnt ihr es gut lesen. Aber man darf hier kein großes Werk erwarten. Vielleicht bin ich blind für den tieferen Sinn solcher Geschichten ... Ich kann damit leben. Ich gebe dem Buch eine geteilte Empfehlung und 3 Sterne.


Wird oft zusammen gekauft

Tschick

Tschick

von Wolfgang Herrndorf

(186)
Hörbuch (CD)
14,99
+
=
Tschick (Hörbestseller) - Wolfgang Herrndorf

Tschick (Hörbestseller)

von Wolfgang Herrndorf

(186)
Hörbuch (CD)
9,13
bisher 13,99
+
=

für

23,40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen