Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Und dann kam Paulette

(34)
Fast zwei Monate ist es her, dass Ferdinands Sohn mit Frau und Kindern ausgezogen ist. Seitdem lebt Ferdinand mit seinem Kater allein auf dem großen Bauernhof. An manchen Tagen fragt er sich, wie er dieses einschneidende Erlebnis ohne das Tier verkraftet hätte. Marceline lebt seit vielen Jahren in dem Ort, wo Ferdinand seinen Bauernhof hat. Ein tragisches Ereignis hat sie dazu veranlasst, ihren Beruf als Cellistin an den Nagel zu hängen und ihre Heimat Polen zu verlassen. Doch nun droht ihr im wörtlichen Sinne die Decke auf den Kopf zu fallen, und sie muss noch einmal von vorne beginnen. Und wenn Ferdinand und Marceline sich einfach zusammentäten? Eine WG gründeten, um der Einsamkeit zu trotzen? Es ist ein Experiment, und es glückt. Nach und nach kommen immer mehr Bewohner dazu. Alle haben ihr Päckchen zu tragen, aber alle wollen auch die schönen Seiten des Lebens genießen und finden heraus: Zusammen wohnt man besser als allein.
Rezension
Ein Roman, der lehrt, dass Veränderungen glücklich machen.
Portrait
Barbara Constantine ist Drehbuchautorin, Töpferin und Schriftstellerin. Sie lebt in der Nähe von Paris, fährt aber so oft wie möglich ins Berry, um dort Bäume zu pflanzen, alte Scheunen wiederherzurichten, dem Gesang der Nachtigall in warmen Sommernächten zu lauschen. "Und dann kam Paulette" ist ihr dritter Roman und wurde in Frankreich ein Nummer-eins-Bestseller.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 320, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783644309012
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 43.591
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38665564
    Funkenflieger
    von Rita Falk
    eBook
    7,99
  • 31976694
    Mrs. Alis unpassende Leidenschaft
    von Helen Simonson
    eBook
    9,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    (179)
    eBook
    9,99
  • 34291334
    Das Erbstück
    von Anne B. Ragde
    (5)
    eBook
    8,99
  • 46395725
    Ich habe auch gelebt!
    von Louise Hartung
    eBook
    20,99
  • 38238062
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (75)
    eBook
    8,99
  • 36610345
    Hannes
    von Rita Falk
    (78)
    eBook
    7,99
  • 40403262
    Doitscha
    von Adriana Altaras
    eBook
    9,99
  • 42722988
    Mozartkugelkomplott
    von Manfred Baumann
    (3)
    eBook
    10,99
  • 30512052
    Frau Schick räumt auf
    von Ellen Jacobi
    eBook
    6,99
  • 35387579
    Wir fangen gerade erst an
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    (32)
    eBook
    9,99
  • 36819203
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (96)
    eBook
    8,99
  • 41656789
    Kurz bevor das Glück beginnt
    von Agnès Ledig
    (41)
    eBook
    7,99
  • 32427946
    Insel der Sterne
    von Maeve Binchy
    eBook
    6,99
  • 36332882
    Kleine Tierkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (7)
    eBook
    9,99
  • 35471151
    Die Springflut
    von Rolf Börjlind
    (45)
    eBook
    8,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (85)
    eBook
    8,49
  • 32457602
    Dark Mission - Fegefeuer
    von Karina Cooper
    (1)
    eBook
    7,49
  • 32902684
    Gute Tage
    von Roger Willemsen
    eBook
    9,99
  • 44401965
    Fünf am Meer
    von Emma Sternberg
    (45)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„So möchte man alt werden!“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Wunderbare, gefühlvolle Generationengeschichte aus einem Dorf in Frankreich. Da ist Ferdinand, dessen Haus nach dem Tod seiner Frau zu groß ist und ihn oft einsam macht, Da gibt es die liebenswerte Madame Marceline, die vergeblich versucht, ihr marodes Haus instand zu halten.Und als dann auch noch die Frau von Ferdinands bestem Freund Wunderbare, gefühlvolle Generationengeschichte aus einem Dorf in Frankreich. Da ist Ferdinand, dessen Haus nach dem Tod seiner Frau zu groß ist und ihn oft einsam macht, Da gibt es die liebenswerte Madame Marceline, die vergeblich versucht, ihr marodes Haus instand zu halten.Und als dann auch noch die Frau von Ferdinands bestem Freund stirbt und der mit der neuen Situation nicht zurecht kommt, beschliessen sie alle, eine Wohngemeinschaft bei Ferdinand zu gründen. Später gesellt sich ganz unerwartet noch jemand dazu, aber mehr will ich hier nicht verraten. Es tut gut zu lesen, wie ganz unterschiedliche Menschen aufeinander zugehen und ein Miteinander leben wollen. Jeder hat natürlich seine Eigenheiten , manche positiv , andere weniger, aber es fügt sich gut zusammen. Ein Roman, der glücklich machen kann!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Man nehme einen alten Griesgram, ein Haus mit vielen freien Zimmern und Nachbarn in Not und heraus kommt eine wundervoll französische Geschichte.
Man gewinnt alle lieb!
Man nehme einen alten Griesgram, ein Haus mit vielen freien Zimmern und Nachbarn in Not und heraus kommt eine wundervoll französische Geschichte.
Man gewinnt alle lieb!

„Eine ganz besondere WG“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Ferdinand lebt alleine auf seinem Hof. Seine Frau ist gestorben und sein Sohn ist mit seiner Familie ausgezogen. Er hat aber viel Platz. Warum könnte er dann nicht seine Nachbarin Marceline aufnehmen, wenn das Dach von ihrem Haus undicht ist? Und auch sein bester Freund Guy, der Witwer geworden ist, ist herzlichst willkommen. So wächst Ferdinand lebt alleine auf seinem Hof. Seine Frau ist gestorben und sein Sohn ist mit seiner Familie ausgezogen. Er hat aber viel Platz. Warum könnte er dann nicht seine Nachbarin Marceline aufnehmen, wenn das Dach von ihrem Haus undicht ist? Und auch sein bester Freund Guy, der Witwer geworden ist, ist herzlichst willkommen. So wächst die Einwohnerzahl von Ferdinands Hof stetig. Und zum Schluss kommt dann auch noch Paulette …

Barbara Constantine hat einen herrlich warmherzigen Roman geschrieben. Über Menschen, die nicht alleine bleiben wollen und sich zusammenfinden. Sie haben es gut miteinander und sind einander eine Hilfe beim
Älterwerden. Einfach wunderbar! Für alle, die auch „Zusammen ist man weniger allein“ genossen haben.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eine amüsante Komödie aus Frankreich. Vor lauter Einsamkeit gründen zwei nicht mehr ganz junge Menschen eine WG, zu der immer mehr Leute jeden Alters zustoßen. Nett geschrieben. Eine amüsante Komödie aus Frankreich. Vor lauter Einsamkeit gründen zwei nicht mehr ganz junge Menschen eine WG, zu der immer mehr Leute jeden Alters zustoßen. Nett geschrieben.

„Seniorenheim war gestern - WG ist angesagt!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Ferdinand ist inzwischen allein in seinem großen Haus. Seine Frau ist gestorben, sein Sohn mit der Familie ausgezogen. Marceline wohnt gleich nebenan, die beiden hatten bisher aber kaum Kontakt. Als das Dach ihres Hauses undicht ist, bietet Ferdinand ihr an bei ihm zu wohnen. Gesagt, getan. Auch Guy, sein alter Freund, scheint kaum Ferdinand ist inzwischen allein in seinem großen Haus. Seine Frau ist gestorben, sein Sohn mit der Familie ausgezogen. Marceline wohnt gleich nebenan, die beiden hatten bisher aber kaum Kontakt. Als das Dach ihres Hauses undicht ist, bietet Ferdinand ihr an bei ihm zu wohnen. Gesagt, getan. Auch Guy, sein alter Freund, scheint kaum über den Tod seiner geliebten Frau hinwegzukommen. Der Einzug in das Haus von Ferdinand scheint ihm endlich neuen Lebensmut zu geben. So werden es immer mehr, die in die WG ziehen.
Wer glaubt, dass eine WG nur etwas für junge Leute ist, wird hier eines Besseren belehrt!
Ein ansprechender Roman für jedes Alter, denn dieses Buch ist amüsant und unterhaltend, nicht zuletzt weil die WG-Idee eigentlich doch nicht schlecht ist, oder?
Aber zum Schluss stellt sich die Frage: Wer ist Paulette?
Das wird nicht verraten, lesen Sie selbst!!!

„Ist noch ein Zimmer frei?“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Wunderschön, rührend! Ferdinand ist einsam auf dem großen Hof nach dem Auszug seines Sohnes und dessen Familie. So scheint ihm nichts naheliegender und sinniger als seine ebenso in die Jahre gekommene Nachbarin Marceline und ihren Esel bei sich einzuquartieren. In deren verfallenem Haus reichen nämlich die Gefäße nicht mehr um die Niederschläge Wunderschön, rührend! Ferdinand ist einsam auf dem großen Hof nach dem Auszug seines Sohnes und dessen Familie. So scheint ihm nichts naheliegender und sinniger als seine ebenso in die Jahre gekommene Nachbarin Marceline und ihren Esel bei sich einzuquartieren. In deren verfallenem Haus reichen nämlich die Gefäße nicht mehr um die Niederschläge aufzunehmen und das Haus droht davon zu schwimmen. Zu zweit lebt sich´s gleich besser. Doch dabei soll es nicht bleiben! Denn nach und nach wird aus dem stillen Bauernhof eine lebenslustige kunterbunte WG der Generationen. Wer wünscht sich sowas nicht für später? Eine tolle romantische Erzählung mit einem brandaktuellen Thema! Schöner Erzählstil! Und wie geht´s weiter???

„Zurück zum Mehrgenerationenhaushalt!“

G. Probst, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Ein wunderbares Buch, das zeigt, wie wertvoll menschliche Gesellschaft ist. Wie gemeinsam schier unüberwindbare Probleme gemeistert werden können und, dass manchmal Gesten viel mehr ausrichten können, als viele Worte.
Zum Thema „Zusammen alt werden“ gibt es auf der gleichnamigen Internetseite noch Beiträge und Interviews sowie den
Ein wunderbares Buch, das zeigt, wie wertvoll menschliche Gesellschaft ist. Wie gemeinsam schier unüberwindbare Probleme gemeistert werden können und, dass manchmal Gesten viel mehr ausrichten können, als viele Worte.
Zum Thema „Zusammen alt werden“ gibt es auf der gleichnamigen Internetseite noch Beiträge und Interviews sowie den kleinen, feinen Trailer zum Buch.

„Ein Buch voll Französischer Leichtigkeit“

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Auf der ersten Seite begegnen wir dem kauzigen Ferdinand, einem einsamen alten Mann.
Am Ende des Buches quillt sein Haus vor Leben über.
Wie es dazu kommt erzählt diese Geschichte. Die Menschen, die bei ihm Unterkunft finden, werden liebevoll gezeichnet und obwohl jeder sein Päckchen zu tragen hat, gehen sie fürsorglich miteinander
Auf der ersten Seite begegnen wir dem kauzigen Ferdinand, einem einsamen alten Mann.
Am Ende des Buches quillt sein Haus vor Leben über.
Wie es dazu kommt erzählt diese Geschichte. Die Menschen, die bei ihm Unterkunft finden, werden liebevoll gezeichnet und obwohl jeder sein Päckchen zu tragen hat, gehen sie fürsorglich miteinander um.
An manchen Stellen habe ich laut gelacht, die Situationskomik ist köstlich!
Eine Geschichte, die wie ein Märchen anmutet, doch ab und an wird sie vielleicht wahr.

„charmant“

Elke Meißner, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Ferdinand bewahrt sich trotz Verluste seine Lebensfreude und den Mut, anderen neue Wege aufzuzeigen, sie in den Arm zu nehmen und Ruhe zu geben.
Da ist Marceline, die ein neues Dach über dem Kopf braucht, da ist sein Freund, der seine Frau verliert und in die Einsamkeit zu versinken droht, da sind die alten Damen mit der Angst um ihr
Ferdinand bewahrt sich trotz Verluste seine Lebensfreude und den Mut, anderen neue Wege aufzuzeigen, sie in den Arm zu nehmen und Ruhe zu geben.
Da ist Marceline, die ein neues Dach über dem Kopf braucht, da ist sein Freund, der seine Frau verliert und in die Einsamkeit zu versinken droht, da sind die alten Damen mit der Angst um ihr altes Haus und vor bösen Zeitgeistern - und all diesen fast Gestrandeten gibt Ferdinand Platz zum Leben, für ihre Erinnerungen - der Bauernhof ist wieder einer mit einer großen Seele.

Barbara Constantine hat all dies in einer wunderbar leichten, charmanten Sprache für uns niedergeschrieben - und bitte lesen Sie dieses wunderbare Buch.

„ein Mehrgenerationenhaus das sich jeder wünscht!“

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

"Und dann kam Paulette" ist eine leichte, feine Frühjahrsnovität aus Frankreich.
In kurzen, flott zu lesenden Kapiteln erzählt B. Constantine, wie der einsame 70jährige Ferdinand seiner Nachbarin Marceline aus der Bredoullie hilft, indem er ihr ein Zimmer in seinem großen Gehöft anbietet.
Doch nicht nur Marceline zieht mit Hund,
"Und dann kam Paulette" ist eine leichte, feine Frühjahrsnovität aus Frankreich.
In kurzen, flott zu lesenden Kapiteln erzählt B. Constantine, wie der einsame 70jährige Ferdinand seiner Nachbarin Marceline aus der Bredoullie hilft, indem er ihr ein Zimmer in seinem großen Gehöft anbietet.
Doch nicht nur Marceline zieht mit Hund, Kater und Esel bei ihm ein! Nach und nach ergeben sich Situationen, in denen noch ein neues Mitglied in die WG aufgenommen wird. Und so entsteht ein Mehrgenerationenhaus in dem durch das Zusammenleben Wunden geheilt werden und sich neue Zukunftsperspektiven ergeben.
Dieser kleine Roman ist wunderbar an einem Nachmittag zu lesen, und eigentlich ist man am Ende enttäuscht, dass man schon die letzte Seite gelesen hat. Zu gern möchte man wissen, wie es weitergeht mit Ferdinand, Marceline, Guy, Muriel...ja und eben auch mit Paulette!
Wollen Sie mal abschalten, sich etwas Gutes tun und einfach mal Schönes und Nettes lesen, dann sind Sie bei "Und dann kam Paulette" genau richtig!

„eine kleine wunderschöne Geschichte über das Leben “

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Ferdinand fühlt sich nach dem Tod seiner Frau oft allein in seinem Haus. Als seiner Nachbarin Marceline ihr Haus quasi über dem Kopf zusammenbricht zieht diese samt Hund und Esel zu ihm. Doch dabei bleibt es nicht, nach und nach füllt sich das Haus mit unterschiedlichen Charakteren. Ein sanftes unglaublich schön erzähltes Buch ! Ein Ferdinand fühlt sich nach dem Tod seiner Frau oft allein in seinem Haus. Als seiner Nachbarin Marceline ihr Haus quasi über dem Kopf zusammenbricht zieht diese samt Hund und Esel zu ihm. Doch dabei bleibt es nicht, nach und nach füllt sich das Haus mit unterschiedlichen Charakteren. Ein sanftes unglaublich schön erzähltes Buch ! Ein Seelenstreichler für alle die ganz dringend gute Laune benötigen.



Auch als Ebook für den Tolino erhältlich :-)

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35387579
    Wir fangen gerade erst an
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    eBook
    9,99
  • 39265144
    Ein Mann namens Ove
    von Fredrik Backman
    eBook
    9,99
  • 33780893
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    eBook
    10,99
  • 39157049
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    eBook
    9,99
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    eBook
    8,99
  • 32427946
    Insel der Sterne
    von Maeve Binchy
    eBook
    6,99
  • 38960659
    Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten
    von Enzo Fileno Carabba
    eBook
    7,99
  • 38665564
    Funkenflieger
    von Rita Falk
    eBook
    7,99
  • 35471327
    Ein seltsamer Ort zum Sterben
    von Derek B. Miller
    eBook
    9,99
  • 38685451
    XXL-Leseprobe: Roger - Das Leben ist ein listiger Kater
    von Marie-Sabine Roger
    eBook
    0,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
23
10
1
0
0

Zusammen alt werden ...
von Marija Milicevic aus Innsbruck am 19.03.2013

Was gibt es schöneres als mit Menschen die man mag, zusammen alt zu werden? Für Ferdinand und seine Freunde geht dieser Traum in Erfüllung. Nachdem seine Frau gestorben ist und sein Sohn, Roland, mit seiner Familie ausgezogen ist, hat sich Ferdinand schnell zurecht gefunden. Zuerst zieht seine Nachbarin Marceline... Was gibt es schöneres als mit Menschen die man mag, zusammen alt zu werden? Für Ferdinand und seine Freunde geht dieser Traum in Erfüllung. Nachdem seine Frau gestorben ist und sein Sohn, Roland, mit seiner Familie ausgezogen ist, hat sich Ferdinand schnell zurecht gefunden. Zuerst zieht seine Nachbarin Marceline mit ihren Haustieren und ihrem Esel zu ihm, da ihr Haus sich in einem schlechtem Zustand befunden hat. Nach kurzer Zeit kommt Guy dazu, der seine Frau verloren hat und nicht von den Erinnerungen an sie, umgeben werden will. Und so werden es immer mehr. Einen so schönen und leichten Roman habe ich schon lange nicht gelesen. Die Sprache ist einfach und das Buch ist schnell gelesen, da man immer wissen will wie es weitergeht. Die Personen wachsen einem durch den schönen Erzählstil sofort ans Herz. "Und dann kam Paulette" ist ein Buch, dass man 10 Mal lesen kann, ohne dass es langweilig wird. Ein Muss in jeder Heimbibliothek! - Ein Buch, das glücklich macht. Leicht wie ein Soufflé.-

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Geschichte ...
von einer Kundin/einem Kunden am 31.07.2014

... die sich leicht lesen lässt und sich auch bestens eignet für ältere Leute, weil die Sätze eher einfach geschrieben sind - aber trotzdem auch für junge Leser/innen geeignet, die gerne eine zauberhafte WG-Geschichte lesen möchten, wo alt und jung zusammenkommt ... (:

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alters WG
von einer Kundin/einem Kunden am 06.04.2013

Ferdinand lebt auf seinem Bauernhof, der Sohn ist mit seiner Familie ausgezogen, die Schwiegertochter verbietet den beiden Söhnen den Umgang mit dem Großvater, weil dieser sie nur auf dumme Gedanken bringt. Als er dann eines Tages bei seiner Nachbarin vorbei kommt und sieht, dass ihr Dach eingestürzt ist, bietet... Ferdinand lebt auf seinem Bauernhof, der Sohn ist mit seiner Familie ausgezogen, die Schwiegertochter verbietet den beiden Söhnen den Umgang mit dem Großvater, weil dieser sie nur auf dumme Gedanken bringt. Als er dann eines Tages bei seiner Nachbarin vorbei kommt und sieht, dass ihr Dach eingestürzt ist, bietet er ihr an doch bei ihm einzuziehen. Etwas überrascht über dieses Angebot ziert sich Marceline zunächst noch, nimmt aber schließlich sein Angebot an. Dann kommt noch einen Jugendfreund Ferdinands dazu, eine junge Krankenschwester, die dringend eine Wohnung sucht, ein Student, der eine Beschäftigung sucht und schließlich kommt dann noch Paulette. Eine warme wohltuende Geschichte, über eine Zeit im Leben, die man nicht alleine verbringen sollte und schon gar nicht abgeschoben in einem Altersheim.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Und dann kam Paulette

Und dann kam Paulette

von Barbara Constantine

(34)
eBook
9,99
+
=
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Die kleine Bäckerei am Strandweg

von Jenny Colgan

(63)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen