Und ich bringe dir den Tod

Kriminalroman

Hauptkommissarin Emma Hansen 3

(14)
DER TOD HATTE DIE AUFGABE, MENSCHEN ZU ERLÖSEN, OB SIE ES WOLLTEN ODER NICHT

Emma Hansens dritter Fall

Die Landesgartenschau 2015 soll das Ereignis für Landau werden. Doch das Großprojekt droht zu scheitern, als zwei Skelette auf dem Gelände entdeckt werden. Wer sind die beiden Toten? Und vor allem: Wer hat sie dort verscharrt?
Je weiter Hauptkommissarin Emma Hansen in die Fälle einsteigt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus abgrundtiefem Hass und unbändiger Gier hineingezogen. Und begeht schließlich einen tödlichen Fehler …
Portrait
Der Journalist Jörg Böhm (*1979) war nach seinem Studium der Journalistik, Soziologie und Philosophie unter anderem Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek/Namibia. Danach arbeitete Jörg Böhm als Kommunikationsexperte und Pressesprecher für verschiedene große deutsche Unternehmen. Seit 2014 widmet er sich nur noch seinen schriftstellerischen Tätigkeiten. Neben dem 1. Kreuzfahrtkrimi „Moffenkind“, den er exklusiv in Kooperation mit der Reederei AIDA Cruises geschrieben hat, sind mittlerweile drei Krimis um seine dänisch-stämmige Kriminalhauptkommissarin Emma Hansen erschienen. Aktuell schreibt er an seinem vierten Emma-Hansen-Krimi, der im März 2017 erscheinen wird. Als bester Nachwuchsautor wurde er für seinen ersten Krimi „Und nie sollst du vergessen sein“ mit dem Krimi-Award „Black Hat“ ausgezeichnet.
Mehr über Jörg Böhm und seine Aktivitäten erfahren Sie unter jörgböhm.com
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 28.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8271-9448-0
Verlag Niemeyer C.W. Buchverlage
Maße (L/B/H) 19/12,8/3,2 cm
Gewicht 346 g
Auflage 2
Verkaufsrang 93.662
Buch (Klappenbroschur)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Und süß wird meine Rache sein
    von Jörg Böhm
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,00
  • Und nie sollst du vergessen sein
    von Jörg Böhm
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,00
  • Mannheimer Karussell / Kurpfalz-Krimi Bd.3
    von Walter Landin
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • Ziel erfasst / Jack Ryan Bd.14
    von Tom Clancy
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die stille Zeugin
    von Kate London
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Strand.Blut.
    von Bodo Manstein
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Scherbenhaus
    von Susanne Kliem
    (17)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Zähl nicht die Stunden
    von Joy Fielding
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wie Krähen im Nebel / Laura Gottberg Bd.2
    von Felicitas Mayall
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Knochensammler - Die Ernte
    von Fiona Cummins
    (30)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Mörderisches Emsland
    von Knut Diers
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Der König der Eifel
    von Jacques Berndorf
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Im Strom des Verbrechens
    von Willi Schissler
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,95
  • Die Schande der Lebenden
    von Mark Billingham
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Mann am Boden
    von Roger Smith
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • Ausgelöscht
    von Wolfgang Burger
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Das Hospital / Christine Lenève Bd.2
    von Oliver Ménard
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Nachtkiller
    von Simon Kernick
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Triadenspiel
    von Volkmar Braunbehrens
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • …und sie wissen, was sie tun…
    von Rudolf Kollai
    Buch (Taschenbuch)
    16,00

Wird oft zusammen gekauft

Und ich bringe dir den Tod

Und ich bringe dir den Tod

von Jörg Böhm
Buch (Klappenbroschur)
13,00
+
=
Und die Schuld trägt deinen Namen

Und die Schuld trägt deinen Namen

von Jörg Böhm
(18)
Buch (Klappenbroschur)
13,00
+
=

für

26,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Hauptkommissarin Emma Hansen

  • Band 1

    46798482
    Und nie sollst du vergessen sein
    von Jörg Böhm
    (20)
    Buch
    13,00
  • Band 2

    46796723
    Und die Schuld trägt deinen Namen
    von Jörg Böhm
    (18)
    Buch
    13,00
  • Band 3

    46797148
    Und ich bringe dir den Tod
    von Jörg Böhm
    Buch
    13,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    52294672
    Und süß wird meine Rache sein
    von Jörg Böhm
    (10)
    Buch
    13,00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die dunkle Villa / Kripochef Alexander Gerlach Bd.10
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Und die Schuld trägt deinen Namen
    (18)
    Buch (Klappenbroschur)
    13,00
  • Tödliche Geliebte
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das vergessene Mädchen / Kripochef Alexander Gerlach Bd.9
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der König der Eifel
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
12
2
0
0
0

"Das Gesicht schenkte ihm noch ein letztes wohlwollendes Lächeln, ehe es in ein tiefes Loch aus Schutt und Asche in sich zusammenfiel!"
von ginnykatze am 30.01.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Leben der jungen Hauptkommissarin Emma Hansen ändert sich strikt, als sie plötzlich für ein Kind sorgen muss. Sicher war es ihr sehnlichster Wunsch, Mutter zu werden, aber von Stund auf gleich, war das nicht beabsichtigt. Sie versucht, der Mutterrolle und auch ihrem Polizeijob, gerecht zu werden. Meist gelingt... Das Leben der jungen Hauptkommissarin Emma Hansen ändert sich strikt, als sie plötzlich für ein Kind sorgen muss. Sicher war es ihr sehnlichster Wunsch, Mutter zu werden, aber von Stund auf gleich, war das nicht beabsichtigt. Sie versucht, der Mutterrolle und auch ihrem Polizeijob, gerecht zu werden. Meist gelingt ihr das gut, aber sie schafft es doch auch sehr oft nicht, pünktlich zu sein. Ihrem Chef, Joachim Hellmann, missfällt das sehr, auch wenn er sich für Emma freut. Matthias Roth, Emmas Partner, hält ihr schon oft den Rücken frei. Aber nun werden auf dem Landesgartenschaugelände in Landau nicht Blindgänger gefunden, sondern ein Skelett. Jetzt muss Emma funktionieren. Matthias und Emma beißen auf Granit bei ihren Vernehmungen. Oberbürgermeister Roland Wierig blockt sofort ab und will kein Aufsehen. Und dann ist da noch Stefan Bellheim, der die Projektleitung inne hat und Emma kennt ihn. Matthias sieht das nicht so gelassen wie seine Partnerin. Der Konflikt ist vorprogrammiert. Auch Hellmann ist nicht begeistert und als sich die Dinge überschlagen, entzieht er Emma kurzentschlossen den Fall. Völlig gefrustet und zwiegespalten ist es nun ihre Aufgabe sich um den Skelettfund auf dem Landauer Gelände zu kümmern. Aber vieles spricht dafür, dass die Toten aus der Vergangenheit auch in der Gegenwart von großer Bedeutung sind. Eine Mordserie bricht über Landau herein. Brutal und mit so viel Hass ausgeführt kann es sich nur um einen psychisch schwer gestörten Täter handeln. Können Matthias, Linda und auch Emma den Mörder überführen? Wie passen die Toten aus der Vergangenheit ins Bild? Ist hier ein Nachahmungstäter oder gar ein Serienmörder unterwegs? Die Ermittlungsarbeit gestaltet sich vielschichtig und schwierig. Emma muss bis an ihre Grenzen gehen und bemerkt nicht, wie sie sich selbst in tödliche Gefahr bringt und ihre Vergangenheit sie auf so grausame Weise einholt. Fazit: Der Autor Jörg Böhm nimmt uns in seinem dritten Emma Hansen Krimi mit auf die Landesgartenschau in Landau und in die grausame Welt bizarrer Morde. Für mich sein bestes Buch. Geschickt verstrickt der Autor mich als Leser in eine Geschichte, aus der ich den Ausgang nicht finde. Ich bin gefesselt und kann das Buch nicht aus den Händen legen, jede einzelne Seite rinnt nur so durch meine Finger. Die Spannung spüre ich fast körperlich und sie ist manchmal dermaßen greifbar, dass es mir eiskalt den Rücken runter läuft. Ich bin gefesselt und folge jeder Spur, die mir aufgezeigt wird und renne von einer Sackgasse in die nächste. Ich konnte den Mörder nicht stellen und war bis zum Schluss völlig blind. Nichts sagte mir hier ansatzweise, wer für diese grausamen Morde in Frage kam. Genialgut, denn genau das liebe ich an guten Krimis und machte das Lesen zum reinsten Erlebnis. Der Schreibstil ist toll und sehr flüssig lesbar. Wort- und bildgewaltig und mit einem ordentlichen Schuss Humor lässt uns der Autor an seinen detaillierten Erzählungen teilhaben. Ich konnte förmlich spüren, was hier vor sich geht. Das Kopfkino läuft auf Hochtouren. Wieder gibt es so geniale Sätze, wie diesen hier: Seite 353: „Eine Libelle schwirrte feengleich durch die Luft und ließ sich auf dem langen Halm eines Wassergrases nieder, das als dominierende Pflanze die große Teichanlage als eines der Herzstücke der Landesgartenschau bewucherte.“ Die Charaktere zeichnet Jörg Böhm mit sehr viel Feingefühl. Jeder hat hier eine eigene Persönlichkeit. Über Emma, die ich sehr mag, erfahren wir viel privates, was sie mir noch sympathischer macht. Matthias hat hier eine schwere Entscheidung zu treffen. Aber auch allen anderen Figuren verleiht er ein ganz interessantes Gesicht. Die Person, die hier mordet wird sehr intensiv beschrieben, fast habe ich Mitleid mit ihr. Ich schaue ihr über die Schulter und kann teilhaben an den grausamen Morden. Gänsehautfeeling pur. Wieder sind die Kapitel kurz und knackig und aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Das gefällt mir einfach sehr gut. Ein Krimi der Extraklasse. Ich kann nur sagen, dass ich bislang nichts Besseres gelesen habe auf dem deutschen Krimi-Buchmarkt. Ich vergebe hier 5 hochverdiente Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Ich sage, danke für dieses Lesehighlight Jörg Böhm und möchte noch ganz viel mehr davon.

Die Gartenschau ist in Gefahr
von ZeilenZauber aus Hamburg am 14.05.2016
Bewertet: Taschenbuch

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Wieder muss Emma Hansen, die deutsch-dänische Hauptkommissarin, mit ihrem Kollegen einen Täter finden und fassen. Dabei kommen sehr viele persönliche Emotionen zutage, die mich manchmal nur den Kopf schütteln ließen. Emma schafft es einfach nicht, Grenzen zu setzen. Sei es ihrem Kollegen gegenüber, der glaubt zu... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Wieder muss Emma Hansen, die deutsch-dänische Hauptkommissarin, mit ihrem Kollegen einen Täter finden und fassen. Dabei kommen sehr viele persönliche Emotionen zutage, die mich manchmal nur den Kopf schütteln ließen. Emma schafft es einfach nicht, Grenzen zu setzen. Sei es ihrem Kollegen gegenüber, der glaubt zu wissen, was gut und richtig für sie ist, oder gegenüber ihrer Freundin, die sie schlicht und einfach nur ausnutzt. Sie nimmt den Sohn ihres toten Vaters (also ihren kleinen Bruder) aus 2. Beziehung bei sich auf und sieht ihn als ihr Kind (psychologisch höchst interessant). Doch was mich nervte, war die Tatsache, dass sie dann noch auf Kosten des Jobs versucht, das alles allein unter einen Hut zu bekommen. Anstatt sich eine Tagesmutter oder einen Babysitter zu organisieren, erwartet sie von ihrer Mutter Hilfe, statt selber für sich und ihre Entscheidungen die Verantwortung zu tragen. Auch der Kollege ging mir mit seiner Beschützer-Nummer auf den Senkel. Allerdings kann man ihm da keinen Vorwurf machen, denn Emma setzt keine klaren Grenzen, sie sucht kein klärendes Gespräch, sondern schweigt oder schmollt still vor sich hin. Die anderen Figuren kommen lebendig und realistisch daher. Die Zusammenhänge zwischen den Skeletten auf dem Gelände der Gartenschau und den aktuellen Ereignissen wird nach und nach vom Autor präsentiert. Dabei kam es immer wieder zu Überraschungen und Twists, die so nicht vorhersehbar waren. !!! Spoiler !!! Mir war nach dem ersten Drittel klar, wer der Täter ist, doch wusste ich nichts um seine Motivation und Verwicklungen in diesem Kleinstadt-Sumpf. !!! Spoiler-Ende !!! Der Schreibstil Böhms ist flüssig und auch beschreibende Passagen kommen nicht langatmig, sondern lebendig daher, so dass man ein Bild im Kopf hat und die Puzzleteile nach und nach an ihren Platz fallen sieht. Das Gesamtbild ergab sich erst kurz vor Schluss und die Abgründe, die eine menschliche Psyche bereit halten kann, wurden sichtbar. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und auch im wahren Leben gibt es ja immer wieder Menschen, die mich nerven. So vergebe ich gern knappe 5 Gartenschau-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die Landesgartenschau 2015 soll das Ereignis für Landau werden. Doch das Großprojekt droht zu scheitern, als zwei Skelette auf dem Gelände entdeckt werden. Wer sind die beiden Toten? Und vor allem: Wer hat sie dort verscharrt? Während der Ermittlungen wird auch noch der Politiker tot aufgefunden, der die Gartenschau in die Pfalz gebracht hat. Je weiter Hauptkommissarin Emma Hansen in die Fälle einsteigt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus abgrundtiefem Hass und unbändiger Gier hineingezogen. Und begeht schließlich einen tödlichen Fehler ...

Kein einfacher Krimi
von Isolde K. aus Gerbstedt am 28.12.2015
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Es war mein erster Emma-Hansen-Krimi. Vielleicht war das ein Fehler, mit dem 3. Band zu beginnen. Wer Emma Hansen aus den vorherigen Büchern kennt, hat womöglich keine Probleme, die handelnden Figuren einzuordnen. Ich kam dadurch sehr schwer in die eigentliche Krimihandlung hinein, weil die persönlichen Verhältnisse der Kommissarin mit... Es war mein erster Emma-Hansen-Krimi. Vielleicht war das ein Fehler, mit dem 3. Band zu beginnen. Wer Emma Hansen aus den vorherigen Büchern kennt, hat womöglich keine Probleme, die handelnden Figuren einzuordnen. Ich kam dadurch sehr schwer in die eigentliche Krimihandlung hinein, weil die persönlichen Verhältnisse der Kommissarin mit Pflegekind und Mutter im Vordergrund standen. Bei ihrer entnervten Suche nach einem Kita-Platz für ihren Sohn tat sie mir richtig leid! Die beiden Skelette, die auf dem Gelände der Gartenschau gefunden werden und der tote Bürgermeister verschaffen ihr dazu noch jede Menge Arbeit. Es werden einige falsche Fährten gelegt und jede Menge Spannung aufgebaut, ehe die verschiedenen Handlungsstränge und die verworrenen Strukturen der involvierten Familien zusammengeführt werden. Für mich war es kein leicht zu lesender Krimi. Aber möglicherweise werde ich noch einmal mit dem 1. Band beginnen, und es klappt dann besser.