Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Unglaubwürdige Reisen

Von der Darmstädter Jury als Buch des Monats September 2005 ausgezeichnet. Hrsg. v. Simone Fässler u. Franz Hammersbacher

Mit der Zwillingsschwester in die Kapuzinergruft, mit dem nomadischen Urgroßvater durch den Kaukasus, mit Sigmund Freud ins Londoner Exil, mit der polnischen Putzfrau nach Oswiecim/Auschwitz: Während dreier Jahre – vom Attentat auf die New Yorker Zwillingstürme bis zum Literaturnobelpreis für Elfriede Jelinek – begibt sich Ilse Aichinger im Wiener Kaffeehaus »Demel« auf Reisen. Reiseutensilien sind Stift und Papier, auf Speisekarten, Rätselheften und Einkaufstüten entstehen abenteuerliche Manuskripte. Reisegefährten sind Menschen, die sich während über 80 Jahren als »kräftige Schattenrisse« in die Erinnerung eingeprägt haben. Die Routen führen, so direkt wie möglich und so »unglaubwürdig« wie nötig, in die Topografie der eigenen Biografie – das wechselvolle Leben einer der wichtigsten Autorinnen der deutschen Nachkriegsliteratur.
Rezension
Ilse Aichinger ist eine der wichtigsten Autorinnen Österreichs und der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. „Die größere Hoffnung“ ist ihr wohl berühmtester Roman über die Kriegszeit in Wien. Für ihr Werk, darunter auch Gedichte, Hörspiele und Prosastücke, erhielt sie zahlreiche prominente Auszeichnungen, beispielsweise 1952 den Preis der Gruppe 47.
Über den Zeitraum von drei Jahren verfasste Ilse Aichinger einmal in der Woche an einem Tisch im Wiener Kaffeehaus „Demel“ ein Reisefeuilleton für die Wiener Tageszeitung „Der Standard“. Ihre „Unglaubwürdigen Reisen“ sind gesammelte Gedankenstreifzüge und Erinnerungen durch Zeit und Raum, Reisen in die Geschichte. Dementsprechend steht am Anfang eine Neudefinition des Themas Reisen durch Aichinger: „Wenn einer eine Reise tut, so kann er nichts erzählen: Das fiel mir schon ziemlich früh auf. Die unglaubliche Sprachlosigkeit Gesellschafts- oder auch Einzelreisender: Sie reicht nicht zur Stille , um so mehr zur Stummheit. Das gibt dann Lichtbildvorträge. [...] Deshalb ist es mir lieber, immer dieselben Wege zu gehen oder dieselben Strecken zu fahren. Die Qualität der Entdeckungen wächst, bringt Ruhe und neue Aufbruchsmöglichkeiten.“ So nimmt Aichinger den Leser mit auf eine Reise zu Madame Tussaud für eine Zigarette mit Churchill, nach Danzig, zum Geburtstag von Günter Grass, mit Sigmund Freud ins Londoner Exil, bis hin zu dem Attentat auf die New Yorker Zwillingstürme und einem Spaziergang mit dem von der Familie Aichinger aus finanziellen Nöten angestellten schizophrenen Kindermädchen Emma Schrack zur Irrenanstalt. Die besondere Faszination des Buches liegt nicht nur in der Anknüpfung an die Biographie Aichingers, sondern in der beigefügten photographischen Dokumentation des Entstehungsprozesses der literarischen Reisen: hingekritzelt auf die Rückseite einer Rätsel-Zeitung, festgehalten auf dem Tagungsprogramm der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, notiert auf einer zerrissenen Einkaufstragetasche oder auf dem Diätkost-Speiseplan des Krankenhauses. Und das Beste ist: Als Reiseutensilien braucht der Leser noch nicht mal Stift und Papier wie die Autorin, sondern nur die eigene Phantasie, die einem direkt den Geruch von frischem Kuchen und Kaffee in das eigene Wohnzimmer trägt.... 10/07 Anna Baumann
Portrait
Ilse Aichinger wurde am 1. November 1921 in Wien geboren. 1948 veröffentlichte sie ihren Roman über die Kriegszeit in Wien, ›Die größere Hoffnung‹, und ihre ersten berühmten Geschichten. Für ihren Roman, ihre Gedichte, Hörspiele und Prosastücke, die in viele Sprachen übersetzt wurden, erhielt sie zahlreiche literarische Auszeichnungen, u. a. 1952 den Preis der Gruppe 47, 1982 den Petrarca-Preis, 1983 den Franz-Kafka-Preis, 1995 den Österreichischen Staatspreis für Literatur und 2015 den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg. Ilse Aichinger starb am 11. November 2016 im Alter von 95 Jahren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Franz Hammerbacher, Simone Fässler
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17076-0
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/127/18 mm
Gewicht 215
Abbildungen mit Abbildungen 19 cm
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3834970
    Film und Verhängnis
    von Ilse Aichinger
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 3003891
    Der Gefesselte
    von Ilse Aichinger
    Buch (Taschenbuch)
    6,95
  • 2987497
    Kleist, Moos, Fasane
    von Ilse Aichinger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • 13964211
    Subtexte
    von Ilse Aichinger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 42378955
    Eine Hoffnung am Ende der Welt
    von Sarah Lark
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 3005455
    Schöne Tage
    von Franz Innerhofer
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 6389261
    Links
    von Nuruddin Farah
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,80
  • 47089747
    Weihnachten ... alle Jahre wieder
    von Brigitta Rudolf
    Buch (Taschenbuch)
    11,50
  • 45298316
    Die Gesichter der Wahrheit
    von Donal Ryan
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 5708208
    Mustererkennung
    von William Gibson
    Buch (Kunststoff-Einband)
    25,00
  • 4188896
    Die Verbeugung des Riesen
    von Christoph Ransmayr
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 40952732
    Vom Ende einer Geschichte
    von Julian Barnes
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 11470146
    Warum du mich verlassen hast
    von Paul Ingendaay
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 39268596
    Das Unsagbare bleibt auch ungesagt
    von Wendelin Schmidt-Dengler
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 13577154
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (250)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 43955652
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (43)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 40927142
    Das bisschen Hüfte, meine Güte
    von Renate Bergmann
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47366125
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Unglaubwürdige Reisen

Unglaubwürdige Reisen

von Ilse Aichinger

Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Die größere Hoffnung

Die größere Hoffnung

von Ilse Aichinger

Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

21,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen