Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Veilchens Blut

Ein Fall für Valerie Mauser. Alpenkrimi

(18)
DIE UNGLAUBLICHE RÜCKKEHR DER VERLORENEN TOCHTER
Eigentlich ist Valerie "Veilchen" Mauser auf Reha und soll endlich einmal Ruhe geben. Doch da passiert, was sie seit Jahren ersehnt, aber niemals gewagt hätte zu glauben: Ihre Tochter taucht auf, Luna - eine rastabelockte, kiffende kleine Rebellin, die ein Herz für Tiere hat, ansonsten aber ziemlich desinteressiert durch die Welt geht. Und vor allem: die bis zum Hals in Schwierigkeiten steckt - Veilchen muss ihr dringend helfen.

RASANT, ACTIONREICH UND AMOURÖS
Gemeinsam mit ihrem Ermittlungspartner Stolwerk nimmt Veilchen es mit einem Gegner auf, der ihr stets einen Schritt voraus zu sein scheint. Einem Gegner, der ihre Tochter haben will - lebendig oder tot. Rasant und actionreich wird diese Jagd, mit von der Partie sind Valeries treuer Assistent Sven Schmatz und ihr singender Nachbar Sandro Weiler. Da fliegen die Funken, und zwar nicht nur auf wilden Verfolgungsjagden!

ALPENKRIMI OHNE LEDERHOSEN VON JOE FISCHLER
Filmreif, pointenreich und mordsmäßig spannend - im dritten Teil seiner Erfolgsserie rund um Valerie "Veilchen" Mauser schickt Joe Fischler seine toughe Ermittlerin durch emotionale Höhen und Tiefen. Ein rasanter, cooler Alpenkrimi ganz ohne Lederhosen!

**********************************************************************************
Leserstimmen:
"eine vielversprechende Krimiserie!"
Jennifer B. Wind, Krimiautorin

"Das Tiroler Flair ist gut getroffen, viel Witz und Humor und eine Prise Spannung geben eine gute Mischung."
fredhel, lovelybooks.de

"Immer überaus witzig und lebendig, unterhaltsame Dialoge und Protagonisten, die man einfach sympathisch finden muss …"
esposa1969, vorablesen.de
**********************************************************************************
Die kultige Veilchen-Krimireihe:
Veilchens Winter
Veilchens Feuer
Veilchens Blut
**********************************************************************************
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783709937440
Verlag Haymon Verlag
Dateigröße 7931 KB
Verkaufsrang 54.961
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Veilchens Rausch
    von Joe Fischler
    (16)
    eBook
    7,99
  • Himmelhorn
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (35)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Jedermanntod
    von Manfred Baumann
    eBook
    9,99
  • Dreimal Tote Tante
    von Krischan Koch
    (19)
    eBook
    7,99
  • Die gute Tochter
    von Karin Slaughter
    (79)
    eBook
    9,99
  • Todesspiele
    von Karen Rose
    (17)
    eBook
    9,99
  • Schmetterlinge lügen nicht - Der Roman
    von Petra Röder
    (7)
    eBook
    5,99
  • So Kalt Dein Herz
    von L.C. Frey
    (1)
    eBook
    3,99
  • Mord in Schönbrunn
    von Beate Maxian
    (5)
    eBook
    8,99
  • Blutstrafe
    von James Patterson
    (2)
    eBook
    7,99
  • Rabenschwester - THRILLER
    von B.C. Schiller
    (9)
    eBook
    3,99
  • Und deine Zeit verrinnt
    von Mary Higgins Clark
    (5)
    eBook
    9,99
  • Fliehe weit und schnell
    von Fred Vargas
    (17)
    eBook
    8,99
  • Mörderische Brandung
    von Marsali Taylor
    (3)
    eBook
    7,99
  • Der Metzger
    von Thomas Raab
    eBook
    9,99
  • Mozartkugelkomplott
    von Manfred Baumann
    (3)
    eBook
    10,99
  • Kommt Zeit, kommt Mord
    von Peter Wehle
    eBook
    9,99
  • Die weiße Leber: Österreich Krimi
    von Roland Zingerle
    eBook
    4,99
  • Tod im Morgengrauen: Ein Salzkammergut-Krimi
    von Victoria Wolf
    (3)
    eBook
    6,99
  • Sieben minus eins
    von Arne Dahl
    (127)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Veilchens Blut

Veilchens Blut

von Joe Fischler
(18)
eBook
7,99
+
=
Veilchens Feuer

Veilchens Feuer

von Joe Fischler
(41)
eBook
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
3
9
5
0
1

veilchens blut
von einer Kundin/einem Kunden aus Innsbruck am 01.11.2017

hat mir sehr gut gefallen vor allem da sich viel in Innsbruck abspielt und das auch meine Heimatstadt ist.

Genial
von einer Kundin/einem Kunden aus Zams am 25.07.2017
Bewertet: Taschenbuch

Mit Spannung habe ich diesen 3. Band erwartet. Die "Familienzusammenführung" hat ganz anders stattgefunden, als erwartet. Wie auch die gesamte Handlung einen unvorhersehrbaren Verlauf nimmt. Natürlich hat auch der unbedingt notwendige Witz wieder voll zugeschlagen, allein die "Flucht" von Hochzirl nach Innsbruck, einfach genial. Ein toller Roman, der immer wieder... Mit Spannung habe ich diesen 3. Band erwartet. Die "Familienzusammenführung" hat ganz anders stattgefunden, als erwartet. Wie auch die gesamte Handlung einen unvorhersehrbaren Verlauf nimmt. Natürlich hat auch der unbedingt notwendige Witz wieder voll zugeschlagen, allein die "Flucht" von Hochzirl nach Innsbruck, einfach genial. Ein toller Roman, der immer wieder für überraschende Momente sorgt. Sehr zu empfehlen.

Nicht schlecht, aber Vorgänger waren besser!
von wasliestlisa am 02.02.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch beginnt da, wo „Veilchens Feuer“ aufgehört hat. Eine Frau behauptet die Tochter der Polizistin zu sein. So macht sich Valerie alias Veilchen auf zur Dienstelle, in der ihre Tochter vermutet wird. Diese Fahrt fand ich einfach urkomisch. Ich habe wieder gedacht, dass das Joe Fischler ist. Auf... Dieses Buch beginnt da, wo „Veilchens Feuer“ aufgehört hat. Eine Frau behauptet die Tochter der Polizistin zu sein. So macht sich Valerie alias Veilchen auf zur Dienstelle, in der ihre Tochter vermutet wird. Diese Fahrt fand ich einfach urkomisch. Ich habe wieder gedacht, dass das Joe Fischler ist. Auf seinem literarischen Höhepunkt. Humorvoll, brisant und einfach unterhaltsam geschrieben. Ich war begeistert. Wie auch schon in „Veilchens Winter“ war der Valeries Gegner ein schweres Kaliber. Mafia. Tierschmuggel. Genau mit diesen Leuten hatte sich die Tochter von Veilchen, Luna, angelegt. Die Männer wollten den Hund, der Luna in Tschechien gefolgt ist. Was es aber damit auf sich hat, verrate ich aber nicht. Den Schreibstil fand ich wieder gut. Ich flog nur so durch die Seiten. Das merkt man daran, dass ich das Buch in 2 Tagen beendet hatte. Zur Geschichte an sich. Im Fokus steht diesmal ganz klar Flucht. Flucht vor der Mafia, aber auch vor den eigenen Leuten.  Daher drehte sich hauptsächlich klar alles ums Abhauen und Verstecken. Beispielsweise die Flucht vom Hof. Ich finde sie zwar in der Zeit, wo sie passiert richtig gut, doch ein wenig übertrieben. Zwar ist Tirol mit so manchen Prominenten besiedelt, aber es sollte meiner Meinung nach, für einen Regionalkrimi doch ein wenig ruhiger ablaufen. So leid es mir tut, ich habe da irgendwie den Heimatbezug verloren. Mir haben bei den ersten beiden Büchern, die Umgebungsbeschreibungen sehr gut gefallen und hier lag der Fokus halt auf Gewalt. Zu einem gewissen Grad kann ich aber die Brutalität verstehen. Zu einem Bösewicht mit Mafia- und Schmuggelhintergrund muss man einfach brutaler werden. Der Bösewicht soll nicht bei der kleinsten Schwierigkeit einknicken. Das kann ich verstehen, aber dieses Buch hat mich dennoch nicht ganz überzeugt. Ich fand zwar gute Ansätze im Anfang, teilweise Mitte und Schluss, aber mir hat das gewisse Etwas einfach gefehlt. Vielleicht war ich einfach zu verwöhnt? Ich freue mich trotzdem auf die weiteren Bücher von Joe Fischler, denn ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass er wieder zu seiner gewohnten Form zurückfinden wird. Ein kleiner Hinweis am Rande: Man sollte vielleicht doch erst die anderen zwei Bände lesen, denn besonders bei dem Russen, sollte man Hintergrundwissen haben. Klar kann man gleich mit dem 3. Teil beginnen, aber für das beste Verständnis wäre es nicht schlecht „Veilchens Winter“ vorher zu lesen.