Thalia.de

Verheimlicht - vertuscht - vergessen 2016

Was 2015 nicht in der Zeitung stand

(4)

Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt!
Die Erfolgsgeschichte von Gerhard Wisnewskis Jahrbuch wird jetzt im Kopp Verlag fortgeschrieben ...


verheimlicht – vertuscht – vergessen beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski enthüllt die Wahrheit hinter dem täglichen Nachrichten-Einheitsbrei: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien, und warum wird unsere Wirklichkeit so oft verfälscht? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich »objektiven« Berichterstattung verbergen.

Rezension
"Gäbe es dieses Jahrbuch nicht, müsste man es erfinden." Zuerst! - Deutches Nachrichtenmagazin , März 2015
Portrait
Gerhard Wisnewski, geb. 1959, beschäftigt sich mit den verschwiegenen Seiten der Wirklichkeit; seit 1986 ist der studierte Politikwissenschaftler als freier Autor, Schriftsteller und Dokumentarfilmer tätig. Viele seiner Bücher wurden Bestseller. Auszeichnungen 2000 mit dem 3st-Zuschauerpreis und dem Grimme-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 27.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86445-278-9
Verlag Kopp Verlag
Maße (L/B/H) 163/114/39 mm
Gewicht 199
Abbildungen zahlreiche Abbildungen
Auflage 5. Auflage (5. Auflage Mai 2016)
Verkaufsrang 11.411
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47970871
    Verheimlicht - vertuscht - vergessen 2017
    von Gerhard Wisnewski
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 41924176
    Der Fluch der bösen Tat
    von Peter Scholl-Latour
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37197258
    Politische Korrektheit
    von Udo Ulfkotte
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 44440462
    Massenmigration als Waffe
    von Kelly M. Greenhill
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 32747604
    Warum ich kein Linker mehr bin
    von Manfred Kleine-Hartlage
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,50
  • 47841937
    Volkspädagogen
    von Udo Ulfkotte
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 43889589
    Was ich jahrzehntelang verschwiegen habe
    von Erich von Däniken
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 40994046
    Der Sieg des Kapitals
    von Ulrike Herrmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 43855648
    Die Asyl-Industrie
    von Udo Ulfkotte
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 15203164
    Post mortem
    von Cyril H. Wechts
    Buch (Taschenbuch)
    3,99
  • 42023436
    Die Sprache der BRD
    von Manfred Kleine-Hartlage
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 47346651
    Sodbrennen
    von Elisabeth Lange
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 46264006
    Ich hole euch zurück
    von Denise Linke
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 30465313
    Fridolin goes Pop 2 / Ausgabe ohne CD
    von Hans Joachim Teschner
    Buch (Taschenbuch)
    12,50
  • 44147479
    Finger weg von unserem Bargeld!
    von Peter Hahne
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 42114601
    Die Cholesterin-Lüge
    von Walter Hartenbach
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (86)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 43942214
    Generation Beziehungsunfähig
    von Michael Nast
    (9)
    Buch (Paperback)
    14,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Das etwas andere Jahrbuch.“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Auch dieses Jahr beleuchtet Gerhard Wisnewski die Ereignisse von 2015 kritisch und spannend.
Hier lesen Sie, was der interessierte Leser so nicht in der Zeitung lesen würde.
Ob es um den Anschlag auf Charlie Hebdo, den Germanwings-Absturz, die Flüchtlingskriese oder die Ausbildung von IS Terroristen in den USA geht.
Spannend recherchiert
Auch dieses Jahr beleuchtet Gerhard Wisnewski die Ereignisse von 2015 kritisch und spannend.
Hier lesen Sie, was der interessierte Leser so nicht in der Zeitung lesen würde.
Ob es um den Anschlag auf Charlie Hebdo, den Germanwings-Absturz, die Flüchtlingskriese oder die Ausbildung von IS Terroristen in den USA geht.
Spannend recherchiert und mit jede Mengen Quellenangaben, regt der Autor zum kritischen Denken an und ich freue mich schon auf seinen nächsten Jahresrückblick.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Aufschlussreiche Informationen.
von kvel am 05.02.2016

In diesem Jahrbuch geht der Autor wieder auf seine unkonventionelle Art den Gründen und Ursachen zu wichtigen Ereignissen dieses Jahres nach. Als Hauptthema zieht sich natürlich die „Flüchtlingskriese“, deren Ursachen, Auswirkungen und Hintergründe, als Roter Faden durch das Buch. Der Anschlag auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo und der Absturz des Germanwings-Fluges... In diesem Jahrbuch geht der Autor wieder auf seine unkonventionelle Art den Gründen und Ursachen zu wichtigen Ereignissen dieses Jahres nach. Als Hauptthema zieht sich natürlich die „Flüchtlingskriese“, deren Ursachen, Auswirkungen und Hintergründe, als Roter Faden durch das Buch. Der Anschlag auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo und der Absturz des Germanwings-Fluges in den französischen Bergen sind Beispiele, denen der Autor investigativ und mit kritischem Blick nach geht. Und das Besondere: er setzt solche „Einzelfälle“ bzw. „Einzelkatastrophen“ in größere Zusammenhänge. Dies finde ich sehr gut, denn ich bin immer für eine erkenntnisreiche und augenöffnende Lektüre dankbar. Sehr interessant fand ich die Ausführungen zu den geschichtlichen Ereignissen der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki sowie den vorausgegangen Überraschungsangriff auf Pearl Harbor. Die Schilderungen des Autors finde ich nachvollziehbar und werfen ein, für mich, neues und schlüssiges Licht auf die damaligen Geschehnisse. Und ich muss hier leider gestehen, dass dies auch so ein Thema ist, bei dem ich über das Allgemeinwissen, dass ich bisher dazu hatte, einfach übernommen und nicht weiter darüber nachgedacht hatte; denn hätte ich dies getan, dann wären mir die Ungereimtheiten daran gedanklich aufgefallen, die der Autor hier schlüssig und nachvollziehbar aufbereitet hat. Beispiele: „... wenn fünf Fremde zu einem Negerstamm kommen, wird ein Schwein gebraten. Wenn 50 kommen, wackelt der Häuptling mit dem Kopf, sind es sogar 500, wackeln alle mit den Köpfen, wenn 5000 kommen werden die Speere geputzt und geschliffen.“ (S. 90 , zitiert nach Günther Nenning, bzgl. dem Migrationsthema). „Der Mörder ist immer der Tote.“ (S. 115) passt auch wieder in dem Fall des Germanwingsabsturzes. Fazit: Lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Erquickend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 31.03.2017

das erste Jahrbuch, dass ich überhaupt gelesen habe und das auch recht schnell. Im Vergleich zum Einheitsbrei, der jedes Jahr als Rückblick angeboten wird, ein echter informeller Leckerbissen. Man muss zwar stellenweise schon sehr schlucken und manchmal ist es auch etwas pessimistisch, allerdings ändern sich Dinge meistens auch nur dann, wenn... das erste Jahrbuch, dass ich überhaupt gelesen habe und das auch recht schnell. Im Vergleich zum Einheitsbrei, der jedes Jahr als Rückblick angeboten wird, ein echter informeller Leckerbissen. Man muss zwar stellenweise schon sehr schlucken und manchmal ist es auch etwas pessimistisch, allerdings ändern sich Dinge meistens auch nur dann, wenn man sie kritisiert. Das Buch ist gut recherchiert und spricht viele Tabuthemen an und das mit einer erfreulichen Direktheit des Autors, wunderbar!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erhellend
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahnau am 05.03.2016

Gerhard Wisnewskis Blick auf die Dinge löst die Verknotungen in unseren Hirnen, welche die Tagesschau & Co. hinterlassen. Ein wirklich wirksames Mittel um all die Konditionierungen, für den Moment der Betrachtung der angesprochenen Themen, aufzuheben. Erst hierbei, also beim unvoreingenommenen Lesen, erkennt man wie beeinflusst unsere Urteilsfindung in der... Gerhard Wisnewskis Blick auf die Dinge löst die Verknotungen in unseren Hirnen, welche die Tagesschau & Co. hinterlassen. Ein wirklich wirksames Mittel um all die Konditionierungen, für den Moment der Betrachtung der angesprochenen Themen, aufzuheben. Erst hierbei, also beim unvoreingenommenen Lesen, erkennt man wie beeinflusst unsere Urteilsfindung in der wertenden Frage; "richtig oder falsch?" inzwischen geworden ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Verheimlicht - vertuscht - vergessen 2016

Verheimlicht - vertuscht - vergessen 2016

von Gerhard Wisnewski

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99
+
=
Ungeklärt unheimlich unfassbar 2016

Ungeklärt unheimlich unfassbar 2016

von Gerhard Wisnewski

Buch (gebundene Ausgabe)
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen