Verschwundene Seelen

Die Vergessenen der Wirklichkeit

(4)
Alina und weitere sechs Jugendliche gehören zum engeren Kreis der Auserwählten. Sie sollen das Buch des Lebens, das »Zauberbuch«, vor der Vernichtung durch die Schattenmenschen retten. Dazu sind die Auserwählten mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Im Kampf um das Gute haben sie es jedoch mit einem übermächtigen und verschlagenen Feind zu tun, der mit aller Brutalität vorgeht. Werden die sieben diese Schlacht letztendlich für sich entscheiden und die Schattenmenschen zurückdrängen können?
Der Preis ist hoch, den die Auserwählten für ihre Berufung zu zahlen haben: Solange sie sich in ihrer Parallelwelt bewegen, verlieren Freunde, Verwandte und Kameraden in der »normalen« Welt jegliche Erinnerung an sie. Die Auserwählten sind dann die »verschwundenen Seelen«.
Portrait
Annika Meyer, Jahrgang 1999, ist musisch und künstlerisch hochtalentiert und hat bereits an mehreren Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Ihre wahre Leidenschaft gilt aber der Literatur und dem Schreiben. Neben der Schule widmet sie jede freie Minute diesem Hobby. »Verschwundene Seelen« ist ihr Debütroman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 824, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 03.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783944788241
Verlag Fabulus-Verlag
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44869983
    Quintus Zickel
    von Claus Bisle
    eBook
    12,99
  • 44697367
    Verwandte Seelen
    von Nica Stevens
    (11)
    eBook
    9,99
  • 44430175
    Skinned
    von Robin Wasserman
    eBook
    7,99
  • 44678447
    Lily Frost
    von Nova Weetman
    eBook
    13,99
  • 44870076
    Schneeglöckchenzauber
    von Isabella Muhr
    (6)
    eBook
    3,99
  • 44368573
    Anna und der Schwalbenmann
    von Gavriel Savit
    eBook
    13,99
  • 44917151
    Verlorene Welt
    von Linea Harris
    eBook
    9,99
  • 44380339
    Wie das Licht von einem erloschenen Stern
    von Nicole Boyle Rodtnes
    (23)
    eBook
    6,99
  • 42903637
    Clouds and Rain – Ein Lichtblick für Gable
    von Zahra Owens
    (1)
    eBook
    7,28
  • 44368359
    Lillian: Tracy - Zwischen Liebe, Hoffnung und Erinnerung (Spin-off der Lillian-Reihe)
    von Felicitas Brandt
    (9)
    eBook
    3,99
  • 44097746
    Feuerrot
    von Nina Blazon
    eBook
    12,99
  • 42746080
    In Liebe vereint / The Originals Bd.2
    von Julie Plec
    eBook
    8,99
  • 44882750
    Kalt bläst der Wind
    von Michaela Holzinger
    eBook
    9,99
  • 44869987
    Engelsspiel
    von Klaus Schuker
    eBook
    12,99
  • 44934049
    Best Boy
    von Eli Gottlieb
    eBook
    15,99
  • 44886402
    Gesichtlesen - Haargenau
    von Eric Standop
    eBook
    13,99
  • 44430177
    Wired
    von Robin Wasserman
    eBook
    7,99
  • 44635630
    Nebel im Feld der Seelen - Thriller
    von Roland Klaus
    eBook
    4,99
  • 45069910
    Der Bahnhof von Plön
    von Christopher Ecker
    eBook
    21,99
  • 43138921
    Seelenvermächtnis
    von Manfred Bomm
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
1
3
0
0

Ein spannendes Fantasy-Abenteuer mit viel Potential!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 09.04.2016

Inhalt: Alina zählt zu einen der sieben Auserwählten, die die Aufgabe haben das Buch des Lebens vor der Vernichtung durch die Schattenmenschen zu retten. Mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestatten stellen sie sich den Kreaturen des Bösen und machen sich auf die Mission das „Zauberbuch“ zu finden. Doch die gewaltige Macht und... Inhalt: Alina zählt zu einen der sieben Auserwählten, die die Aufgabe haben das Buch des Lebens vor der Vernichtung durch die Schattenmenschen zu retten. Mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestatten stellen sie sich den Kreaturen des Bösen und machen sich auf die Mission das „Zauberbuch“ zu finden. Doch die gewaltige Macht und Brutalität, die ihnen entgegen schlägt ist enorm und der Preis ist hoch. Wird es der buntgemischte Haufen an Jugendlichen schaffen die Menschheit vor dem verderben zu retten? Meine Meinung: Die Mischung aus Realität und Fantasy macht hier riesen Spaß und man begibt sich sehr gerne mit den sieben Auserwählten auf das Abenteuer ihres Lebens. Dennoch hatte ich zu Beginn etwas meine Probleme mich vollkommen auf die Handlung, Protagonisten und die Welt um die es geht einzulassen. Aber als diese Hürde erst einmal überschritten war, konnte ich gar nicht mehr aufhören an der Seite von Alina und Co mich den Gefahren und Herausforderungen zu stellen. Aber auch ein riesen Lob und meinen gebührenden Respekt geht an die Autorin Annika Meyer , die mit ihren 13 Jahren eine wahre Glanzleistung aufs Papier gemeistert hat! Ihrem Schreibstil merkt man die junge Inspiration und Sprunghaftigkeit merklich an und ich musste mich erst sehr daran gewöhnen, da ich sehr holprig und langsam vorankam, denn er traf nicht so ganz meinen Geschmack. Aber für ein Erstlingswerk brauch sie sich nicht zu verstecken und man reift ja auch schließlich an der Erfahrung. Die Protagonisten können unterschiedlicher gar nicht sein und daher ist es auch klar, dass es so der einen oder anderen Situation gibt, in der sie allesamt oder zum Teil eher anderer Meinung sind. Dennoch ist es schön zu verfolgen wie aus dieser Truppe ein eingeschworenes Team wird und der Zusammenhalt, aber auch die Freundschaften allmählichen zusammen wachsen und zu einer Einheit werden. Doch auch die Hemmungen lassen sie mit ihrer Aufgabe fallen und nehmen keine Rücksicht auf Verluste. Natürlich gibt es auch den dunklen Part in der Reihe der Protagonistenwahl und ich muss sagen, dass sie wirklich düster und schaurig sind, doch am aller meisten machte mir ihre Brutalität zu schaffen. Respektlos, angstfrei und keine Scheu vorm Blut vergießen, so könnte man diese hinterhältige Truppe beschreiben. Das Cover wäre jetzt nicht eins, dass mich sofort anspricht und zum Cover-Kauf anregen würde. Doch wenn man sich mit der Handlung beschäftig wird nach und nach die Wahl deutlich und ich finde es unter diesem Aspekt sehr gut gewählt. Fazit: Zwar ist der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig und ließ mich eher holprig vorankommen, dennoch finde ich die Mischung aus Realität, Magie und Fantasy echt super und für ein Erstlingswerk absolut gelungen. Mit seinen Ecken und Kanten ist dieser Fantasyroman vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber trotzdem ist er sehr lesenswert und eine genauere Betrachtung auf jeden Fall wert, wenn man Fantasy-Fanatiker ist! ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein guter Debütroman, aber ausbaufähig
von Book-addicted am 26.04.2016

"Verschwundene Seelen - Die Vergessenen der Wirklichkeit" ist ein Roman der Autorin Annika Meyer. Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch eigentlich eher durch Zufall, aber die Thematik sprach mich sofort an, da ich ohnehin gerne Fantasy-Romane lese. Die, zugegeben noch sehr junge, Annika Meyer bietet uns mit diesem... "Verschwundene Seelen - Die Vergessenen der Wirklichkeit" ist ein Roman der Autorin Annika Meyer. Aufmerksam geworden bin ich auf dieses Buch eigentlich eher durch Zufall, aber die Thematik sprach mich sofort an, da ich ohnehin gerne Fantasy-Romane lese. Die, zugegeben noch sehr junge, Annika Meyer bietet uns mit diesem fantastischen Roman eine gute Möglichkeit, in eine andere, faszinierende Welt abzutauchen und für ihr Alter gelingt ihr das auch wirklich gut. Dennoch muss ich einige Kritikpunkte ansprechen, denn so manches Mal wird das Lesevergnügen dann doch etwas getrübt. Da wäre zum Beispiel die "sieben Welten Welt", die die Protagonisten durchqueren müssen, um sich von ihren magischen Fesseln zu lösen. Als solches gefiel mir diese "7 Welten Welt" zwar ganz gut, ich fragte mich jedoch so manches Mal, wo diese nun plötzlich herkommt und insgesamt passte dieses Konzept - wenn auch sehr interessant gestaltet - nicht ganz zur Hauptgeschichte, denn so wirkte der Roman phasenweise etwas überladen und zusammengewürfelt. Einige Gedankensprünge und -muster, die die Autorin wohl während des Schreibens hatte, konnte ich außerdem nicht ganz nachvollziehen, weswegen ich mich nicht ganz so gut in die Story einfinden konnte, wie ich es mir gewünscht hätte. Die Protagonisten fand ich, im Gegensatz zur Geschichte, sehr gut, man konnte recht schnell Sympathien aufbauen und der bunt zusammengewürfelte Haufen an Charakteren bot eine Menge Abwechslung. Toll fand ich, dass man hier Menschen zusammengeworfen hat, die im "normalen Leben" vermutlich nie zusammengefunden hätten: Alina - der normale Teenie, Jonas und Fabio - die Sportler, Mia - ein 10-jähriges Mädchen, Luna - die oberzickige Tussi und Anton - der Naturwissenschaftsnerd. Genau das macht das Zusammen"leben" der Auserwählten so spannend, denn im Grunde passen sie kein Stück zusammen - und arrangieren sich doch miteinander. Das Ende der Geschichte, sowie der vorherige "Showdown" mit einer mehr oder weniger unerwarteten Überraschung konnten mich überhaupt nicht überzeugen, ganz im Gegenteil, ich fand dies eher etwas enttäuschend. Insgesamt kann ich euch dieses Werk nur eingeschränkt empfehlen, aber ich bin sicher, dem ein oder anderen von euch könnte dieses Werk gefallen! :) Wertung: 3 von 5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Interessante Grundidee, die manchmal schwächelt
von Caterina aus Magdeburg am 12.06.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Ein wesentliches Merkmal aller im Fabulus-Verlag erschienen Bücher ist der farbige Buchschnitt, der bei diesem Buch natürlich nicht fehlen darf. Er ist sehr auf die doch recht dunkle Gestaltung angepasst und das wirkt sehr düster und geheimnisvoll auf mich. Kein Wunder, dass ich schnell angetan... Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Ein wesentliches Merkmal aller im Fabulus-Verlag erschienen Bücher ist der farbige Buchschnitt, der bei diesem Buch natürlich nicht fehlen darf. Er ist sehr auf die doch recht dunkle Gestaltung angepasst und das wirkt sehr düster und geheimnisvoll auf mich. Kein Wunder, dass ich schnell angetan war und neugierig wurde. Der Klappentext selber verrät nur wenig vom Inhalt und ich war gespannt, was mich in den folgenden Kapiteln erwarten würde. Einstieg: Ein wenig holprig und trotzdem interessant beginnt die eigentliche Geschichte. Annika Meyer beginnt ihre Geschichte sogleich, ohne sich mit Prologen herumzuschlagen. Das war zwar auf der einen Seite gut gelöst, dennoch hätte es dem Buch auch nicht geschadet. Mir wurde gleich die weibliche Protagonistin Alina vorgestellt, die mich zunächst kalt ließ. Der Einstieg gefiel mir nur mäßig, trotzdem reichte es aus, auf den weiteren Verlauf gespannt zu sein. Charaktere: Durchweg begleitet der Leser Alina auf ihrem Abenteuer. Zu Beginn hatte ich meine Problemchen mit ihr und ich konnte mich nur mäßig in sie hineinversetzten. So ganz verschwanden die Schwierigkeiten nie. Zum Ende wurde sie mir jedoch endlich sympathischer, auch wenn hin und wieder eine gewisse Naivität und Egoismus in den Vordergrund kamen. Annika Meyer lässt in ihrem Debüt einige Figuren Teil ihrer Geschichte werden. Manchmal hatte ich ein wenig Schwierigkeiten, sie alle zuzuordnen. Trotzdem ist es Annika Meyer gelungen, jeder Figur seinen ganz eigenen Charakter zu verpassen. Diese Vielfältigkeit gefiel mir sehr gut. Handlung: Da ich durch den Klappentext nur wenig vom Inhalt erfuhr, wusste ich natürlich auch nicht, was mich hier erwarten würde. Nach und nach bekam ich eine kleine Vermutung, die sich jedoch nicht immer bestätigte. Annika Meyer konnte mich immer wieder überraschen. Sie baut wirklich sehr spannende Passagen ein, die der Geschichte eine unglaubliche Portion Action verpasste. So wurde es nie langweilig. Manchmal hatte ich das Gefühl, als würde sie sich in ihren eigenen Ideen verspinnen, da es manche Passagen gab, die meines Erachtens nicht gänzlich durchdacht waren. Von der Grundidee war ich jedoch augenblicklich angetan und mir gefiel die Entwicklung der Geschichte teilweise richtig gut. Schreibstil: Besonders am Schreibstil habe ich oft gemerkt, dass Annika Meyer noch wirklich sehr jung ist, aber das war nicht zwingend negativ. Ich konnte mich schnell mit ihr verbinden und merkte ihre Begeisterung am Schreiben immer wieder. Sie hat sehr viele Überraschungen und spannende Momente übrig und manchmal konnte sie mich echt schockieren, wie authentisch sie manches beschrieb. Natürlich lebt dieses Buch von Beschreibungen. Viele und genaue Beschreibungen. Sie schreibt sehr bildhaft und das gefiel mir ausgesprochen gut. Mein Urteil Die Grundidee gefiel mir schon nach wenigen Momenten und auch wenn der Einstieg etwas holprig war, war ich schnell von ihrem Weltentwurf angetan. Sie schreibt sehr lebendig und bildhaft. Auch wenn es mir manchmal ein wenig zu viele Beschreibungen waren, konnte sie mich größtenteils von sich überzeugen. Dass Annika Meyer noch sehr jung ist, hat man beim Lesen manchmal mitbekommen. Aber das, was sie mir hier teilweise geboten hat, hat mir gezeigt, dass sie eine unglaubliche Reife an den Tag legt. Hut ab! Ihre Idee war an manchen Stellen nicht ganz ausgereift, aber das fande ich gar nicht schlimm. Potenzial hat sie auf jeden Fall und das habe ich beim Lesen immer wieder gemerkt. Und ich freue mich schon sehr, in Zukunft wieder von ihr zu lesen. Ich vergebe gute 3 von 5 Welten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Verschwundene Seelen

Verschwundene Seelen

von Annika Meyer

(4)
eBook
12,99
+
=
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

von Nicola Yoon

(82)
eBook
3,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen