Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Versöhnung und Groll

Roman

(3)
Eine der kriegerischsten Zeiten Islands


Island, Mitte des 13. Jahrhunderts, in einer der kriegerischsten Zeiten, die das Land je erlebt hat: Der heimtückische Mord an Snorri Sturlusson, dem berühmten Politiker und Dichter, Autor der Edda und der Egils-Saga, hat bürgerkriegsähnliche Zustände entfacht. Brutale Gewalt und zerstörerische Machtkämpfe bestimmen das Bild, zwei verfeindete Familienclans stehen sich unversöhnlich gegenüber. Island ist nunmehr gespalten, wird von der norwegischen Krone regiert. Da reicht einer der vormaligen Kriegstreiber, Gissur Thorvaldsson, dem Clan der Sturlungen die Hand zum Frieden. Eine Heirat zwischen den beiden Parteien soll den Pakt besiegeln, soll dem Land die Einheit geben und der Bevölkerung bessere Lebensbedingungen verschaffen. Aber nicht alle, die zur Hochzeit kommen, sind einverstanden mit diesem Plan ...


Ausgezeichnet mit dem Isländischen Literaturpreis.


Portrait
Einar Kárason, geboren 1955, ist einer der wichtigsten Autoren der skandinavischen Gegenwart. Berühmt wurde er durch seine Trilogie „Die Teufelsinsel“, „Die Goldinsel“ sowie „Das Gelobte Land“. Sein Roman „Sturmerprobt“ stand auf der Shortlist des Nordischen sowie des Isländischen Literaturpreises. Für "Versöhnung und Groll" erhielt er den Isländischen Literaturpreis. Kárason lebt in Reykjavík.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 192, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.02.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641055011
Verlag btb
Originaltitel Ofsi
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30188773
    Versöhnung mit dem inneren Kind
    von Thich Nhat Hanh
    eBook
    14,99
  • 31183844
    Die Teufelsinsel
    von Einar Kárason
    eBook
    7,99
  • 43965093
    Die Islandglocke
    von Halldór Laxness
    eBook
    9,99
  • 29395630
    Der Federmann
    von Max Bentow
    (72)
    eBook
    7,99
  • 45757420
    Die Edda
    von Rudolf Simek
    eBook
    7,99
  • 29203175
    Die Goldinsel
    von Einar Kárason
    eBook
    7,99
  • 45254849
    Gegen den Hass
    von Carolin Emcke
    eBook
    19,99
  • 29203127
    Das Gelobte Land
    von Einar Kárason
    eBook
    7,99
  • 31239987
    Naikan - Die Kraft der Versöhnung
    von Sabine Kaspari
    eBook
    11,99
  • 44063126
    Seeing the Self
    von Einar Overenget
    eBook
    163,06
  • 24607153
    Das dunkle Netz der Lügen
    von Silvia Kaffke
    eBook
    9,99
  • 41004441
    Róbame el corazón
    von Mia Marlowe
    eBook
    4,99
  • 27644498
    Die Reliquie von Buchhorn
    von Ulrich Buchhorn
    eBook
    9,99
  • 29162933
    Briefe aus der Schweiz
    von Johann Wolfgang Goethe
    eBook
    11,99
  • 28112264
    Die weisse Hexe
    von Tanja Heimrath
    eBook
    10,99
  • 28796169
    Wabi Sabi - Keine Zeit und trotzdem glücklich!
    von Christopher A. Weidner
    eBook
    8,99
  • 28100895
    Der goldene Berg
    von J. D. Davies
    eBook
    9,99
  • 29038732
    Du hast die Wahl
    von Ilse Maria Rosenich
    eBook
    9,49
  • 29298116
    Lächelnde Mona Lisa enträtselt
    von Wyny Ecu
    eBook
    6,49
  • 29030957
    Pestmarie
    von Sylvia Stuckmann
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Machthunger ist zeitlos
von Gabriele Brohm aus Karlsruhe am 18.04.2011

Kárason versetzt seine Leser in Islands vergangene Zeiten. Im 13. Jahrhundert bekämpfen sich die zwei mächtigsten isländischen Familien schon seit Jahrzehnten. Um ein weiteres Ausbluten der Bevölkerung zu verhindern, versuchen die Clan-Führer Frieden zu schließen, die Hochzeit ihrer beiden Kinder soll diesen Pakt besiegeln. Doch dieser Frieden steht auf dünnem Eis, denn... Kárason versetzt seine Leser in Islands vergangene Zeiten. Im 13. Jahrhundert bekämpfen sich die zwei mächtigsten isländischen Familien schon seit Jahrzehnten. Um ein weiteres Ausbluten der Bevölkerung zu verhindern, versuchen die Clan-Führer Frieden zu schließen, die Hochzeit ihrer beiden Kinder soll diesen Pakt besiegeln. Doch dieser Frieden steht auf dünnem Eis, denn ein gekränkter Unterführer fühlt sich übergangen. Einar Kárason lässt jeden seiner Protagonisten zu Wort kommen, so erfährt der Leser die Beweggründe ihrer Handlungen direkt von den Betroffenen selbst. Man schwankt zwischen Verständnis und Kopfschütteln. Ein packender historischer Roman um das zeitlose Thema Macht, Stolz und gekränkte Eitelkeit. Eine literarische Bereicherung, nicht nur für Kenner der isländischen Sagaliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rache und Kampf
von Michael Lehmann-Pape am 28.02.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Duridur Sturludottor wartet seit Jahren, seitdem sie ein Kind war, darauf, dass jemand den Tod ihres Vaters rächt, der einen schmählichen, nicht ehrenhaften Tod bei einer großen Schlacht gefunden hatte. Sie will Rache an Gissur und eine gute Verheiratung ist damals, im 13. Jahrhundert, für eine Frau ein... Duridur Sturludottor wartet seit Jahren, seitdem sie ein Kind war, darauf, dass jemand den Tod ihres Vaters rächt, der einen schmählichen, nicht ehrenhaften Tod bei einer großen Schlacht gefunden hatte. Sie will Rache an Gissur und eine gute Verheiratung ist damals, im 13. Jahrhundert, für eine Frau ein wichtiger Schritt, um Einfluss nehmen zu können. Gissur, einer der wichtigsten Anführer im Island jener Zeit, sinnt auf Frieden nach Jahren des grausamen Bürgerkrieges, der das Land, vor allem aber die einfachen Einwohner des Landes an den Rand völliger Erschöpfung geführt haben. Auch dieser Krieg selbst war intensiv von Rache motiviert gewesen, eine der angesehenen Persönlichkeiten Islands, Snorri Sturlusson, war heimtückisch ermordet worden. Wie immer aber liegen noch mehr und verdeckte Interessen im Hintergrund all dieser Kämpfe. Machtstreben, Eitelkeiten, traditionelle Feindschaften, die nur auf einen Funken warten, um offen auszubrechen, Intrigen und heimliche Verbindungen. Verschiedene Kräfte ringen somit um die Vorherrschaft im Land und um ihre persönlichen Genugtuungen. Regiert wird von Norwegen aus und König Hakon lässt sich vom Bischof von Holar berichten, wie die Verhältnisse stehen. Das tut übrigens auch dem Leser ganz gut in dieser Ansammlung von Ränken, fremdartig anmutenden Namen und zunächst verwirrenden gegenseitigen Verflechtungen der Protagonisten. Aus seinem Bericht geht deutlich hervor, dass jeder der Beteiligten seine ganz eigenen Interessen verfolgt und nur sicher zu sein scheint, dass keiner der führenden Männer Islands begeistert ist, aus dem fernen Norwegen regiert zu werden. Der Versuch Gissurs, durch eine Heirat Frieden zu schaffen und die Kräfte des Landes wieder zu einen steht somit unter einem schlechten Stern und, in Person von Dorsteinn Grenja, auch einem Gegner gegenüber, der keine Skrupel kennt und nicht auf die Kräfte der Diplomatie setzt, sondern seine Interessen mit reiner Gewalt durchzusetzen gedenkt. In der Form erzählt Einar Kárason seine Geschichte aus der ständig wechselnden Perspektive seiner vielfachen Figuren und schafft so eine ganz eigene Atmosphäre, die dem Leser immer einen Vorsprung der Ereignisse eröffnet. Die eigentlichen Ziele der Figuren, ihre Verbindungen, Ränke, Strategien und Beweggründe liegen offen vor den Augen, ohne dass den anderen Protagonisten darüber Klarheit herrschen würde. In einfachen, klaren und präzisen Sätzen folgt Kárason den Ereignissen so intensiv auch auf der inneren Ebene seiner Figuren und versteht es meisterhaft, damit diesen Figuren Leben zu geben. Schattierungen, die es schwer machen, einfache Schwarz-Weiß Schemen oder Unterteilungen in vordergründiges Gut und Böse vorzunehmen. Jede der Figuren hat ihre eigenen und, aus ihrer Sicht, durchaus verständlichen Haltungen, die letztendlich nicht überwunden werden können und im Gegeneinander verharren. Mit einer originären Geschichte, in nicht alltäglicher Form erzählt, gelingt Einar Kárason einerseits ein Blick auf ein fast völlig unbekanntes Stück isländischer Geschichte aus dem späten Mittelalter und eine Darstellung von Figuren und Persönlichkeiten, die zeitlos vor Augen führen, wie Menschen durch Verletzungen, Machthunger, alte Feindschaften maßgeblich bestimmt werden. Ein sprachliches und inhaltliches Leseerlebnis von hoher Qualität.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Versöhnung und Groll

Versöhnung und Groll

von Einar Kárason

(3)
eBook
14,99
+
=
Salka Valka

Salka Valka

von Halldór Laxness

eBook
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen