Vertrauen

Ein riskantes Gefühl

(1)
Ausgerechnet das, was unser Leben in eintscheidenden Momenten stabilisiert, soll Gefahren beinhalten? Doch Vertrauensmissbrauch gilt zu Recht als Sakrileg, oft kann man nicht sagen, ob ein Vertrauensvorschuss gerechtfertigt ist.

Wann man einen Neurowissenschaftler danach fragen würde, wo denn der Sitz dieses Gefühls ist, - er müsste passen. Um sich der Komplexität des Vertrauens anzunehmen, haben sich der Literaturwissenschaftler Jürgen Wertheimer und der Gehirnforscher Niels Birbaumer zusammengetan. Der eine schaut tief in den Fundus der Literaturgeschichte, der andere in unser Gehirn. Kann der Vertrauenscode vielleicht doch entschlüsselt werden?
Portrait
Jürgen Wertheimer, geboren 1947 in München, lehrt in Tübingen Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Komparatistik. Zuletzt wurde er 2013 mit dem „Prix de la Laïcité” ausgezeichnet.
 
Niels Birbaumer, geboren 1945, studierte Psychologie und Neurophysiologie in Wien und London. Er leitet das Institut für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Universität Tübingen. Birbaumer hat zahlreiche Gastprofessuren im Ausland inne. Sein Buch "Dein Gehirn weiß mehr, als wir denken" war Wissenschaftsbuch des Jahres 2015 in Österreich und ein Spiegel-Bestseller.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 08.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7110-0096-5
Verlag Ecowin
Maße (L/B/H) 21,9/15,6/3,3 cm
Gewicht 560 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wo die Maschinen wachsen
    von Ille C. Gebeshuber
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Vertrauen durch Strategie
    von Urs Frey
    Buch (Taschenbuch)
    37,99
  • Nur die Liebe fehlt
    von Petra Wiegers
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,95
  • Dein Gehirn weiß mehr, als du denkst
    von Niels Birbaumer
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Gott, ein Geschöpf des Menschen
    von Reinhold Miller
    Buch (Kunststoff-Einband)
    19,80
  • Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • Lexikon des Unbewussten
    von Svenja Eisenbraun
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • Die Revolution im Kopf
    von Gerd Kempermann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Vertrauenstüren öffnen
    von Pierre Stutz
    Buch (Kunststoff-Einband)
    8,95
  • Eine Wortmeldung
    von Heinz Fischer
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • Geniale Störung
    von Steve Silberman
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • Im Vertrauen weitergehen
    von Ellen Nieswiodek-Martin
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Die Kraft des Fühlens
    von Ilse Sand
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Der Mann, der einen Baum fällte und alles über Holz lernte
    von Robert Penn
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Macht ohne Machtwort
    von Angela Dietz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,80
  • Der freie Tod
    von Anne Waak
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Jamie Hewlett
    von Jamie Hewlett
    Buch (gebundene Ausgabe)
    40,00
  • Duden - Die deutsche Rechtschreibung / Duden - Deutsche Sprache Bd.1
    von Dudenredaktion
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • Der Ernährungskompass
    von Bas Kast
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Wird oft zusammen gekauft

Vertrauen

Vertrauen

von Jürgen Wertheimer, Niels Birbaumer
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=
Denken wird überschätzt

Denken wird überschätzt

von Niels Birbaumer, Jörg Zittlau
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
+
=

für

44,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Das etwas andere Buch
von Carmen - Kundin aus Thalia - Wetzlar am 19.12.2016

Beim lesen des Titels und des Klappentextes war ich mir nicht Sicher was ich von dem Buch halten sollte, so das ich es nur Zögerlich in die Hand nahm und anfing zu lesen. Aber ich muss gestehen es ist mit gut verständlichen Worten und auch nicht im Wissenschaftlichen Sinn... Beim lesen des Titels und des Klappentextes war ich mir nicht Sicher was ich von dem Buch halten sollte, so das ich es nur Zögerlich in die Hand nahm und anfing zu lesen. Aber ich muss gestehen es ist mit gut verständlichen Worten und auch nicht im Wissenschaftlichen Sinn geschrieben, so das wir uns die Frage nach dem Urvertrauen nicht mehr stellen brauchen. Es wird uns erklärt was in uns vorgeht wenn wir anfangen das Vertrauen zu hinterfragen oder was in uns vorgeht wenn wir Misstrauisch werden. Das alles hört sich jetzt zwar sehr Wissenschaftlich an aber dennoch ein sehr zu Empfehlendes Buch.