Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1

Ungekürzte Lesung

Wild Cards - 1. Generation 1

(4)
Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg setzt ein wahnsinniger Wissenschaftler einen schrecklichen Virus frei. Jetboy, der größte Pilot seiner Zeit, will das Schlimmste verhindern und tritt dem Wissenschaftler am Himmel über New York in einer epischen Luftschlacht entgegen. Doch der Wild-Cards-Virus ordnet den Lauf der Geschichte bereits neu und bringt seltsam veränderte Menschen hervor. Doch ob Helden oder Schurken, ob gefürchtet oder bewundert, sie sind jetzt ein Teil der Gesellschaft – und die normalen Menschen müssen lernen, mit den Wild Cards zu leben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Reinhard Kuhnert
Anzahl 4
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783785753552
Genre Fantasy
Verlag Lübbe Audio
Originaltitel Wild Cards
Auflage 1. Auflage
Spieldauer 1369 Minuten
Übersetzer Simon Weinert
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Frostflamme
    von Christopher B. Husberg
    Hörbuch (MP3-CD)
    25,99
  • Das Spiel
    von Tad Williams
    (2)
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,99
    bisher 23,99
  • Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (158)
    Hörbuch (CD)
    13,99
    bisher 15,99
  • Das Erbe des Zauberers
    von Terry Pratchett
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Im Kessel von Stalingrad
    von Carl Schüddekopf
    Hörbuch (CD)
    9,99
    bisher 12,99
  • Die Sturmkönige - Glutsand
    von Kai Meyer
    Hörbuch (MP3-CD)
    8,99
    bisher 9,99
  • Altherrenjagd
    von Andreas Schröfl
    Hörbuch (CD)
    16,95
  • Bel Ami
    von Guy de Maupassant
    Hörbuch (MP3-CD)
    8,99
  • Die Flamme erlischt
    von George R.R. Martin
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99
  • Staub und Blut / Wedora Bd.1
    von Markus Heitz
    Hörbuch (MP3-CD)
    16,99
  • Grund GmbH
    von Philip Stegers, Benjamin Quabeck
    Hörbuch (CD)
    16,99
  • Gestatten: Peter Grant
    von Ben Aaronovitch
    (3)
    Hörbuch (CD)
    11,99
    bisher 17,99
  • Lady Midnight / Die Dunklen Mächte Bd.1
    von Cassandra Clare
    (77)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
  • Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben
    von Anne-Laure Bondoux, Jean-Claude Mourlevat
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • Der Thron von Melengar
    von Michael J. Sullivan
    (29)
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99
  • Der Krieg der Könige
    von George R.R. Martin
    Hörbuch (MP3-CD)
    52,99
    bisher 83,99
  • Mind Control
    von Stephen King
    Hörbuch (MP3-CD)
    21,99
  • Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    Hörbuch (CD)
    18,99
  • Der Triumph der Zwerge
    von Markus Heitz
    Hörbuch (CD)
    17,99
  • Das Lied von Eis und Feuer 10. Ein Tanz mit Drachen
    von George R.R. Martin
    (16)
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99
    bisher 23,99

Wird oft zusammen gekauft

Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1

Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1

von George R.R. Martin
Hörbuch (MP3-CD)
19,99
+
=
Unsterblich

Unsterblich

Hörbuch (MP3-CD)
16,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Wild Cards - 1. Generation

  • Band 1

    45161289
    Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1
    von George R.R. Martin
    Hörbuch
    19,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    47674885
    Wild Cards. Die erste Generation 02. Der Schwarm
    von George R.R. Martin
    Hörbuch
    18,99
  • Band 3

    62292824
    Wild Cards. Die erste Generation 03 - Der Astronom
    von George R.R. Martin
    (1)
    Buch
    15,00

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Derpmann, Thalia-Buchhandlung Münster

George R. R. Martin hat hier mit seinen Mitstreitern eine faszinierende neue Parallelwelt erschaffen, die mit jeder Kurzgeschichte an Tiefe gewinnt. Absolute Suchtgefahr. George R. R. Martin hat hier mit seinen Mitstreitern eine faszinierende neue Parallelwelt erschaffen, die mit jeder Kurzgeschichte an Tiefe gewinnt. Absolute Suchtgefahr.

Alexander Boje, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Anthologie ist für Fans von solch düsteren Welten nur zu empfehlen! Es ist alles dabei, von gnadenloser Action bis hin zum tristen Alltag. Die Anthologie ist für Fans von solch düsteren Welten nur zu empfehlen! Es ist alles dabei, von gnadenloser Action bis hin zum tristen Alltag.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Steelheart
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Länder von Eis und Feuer
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • Coldworth City
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Game of Thrones - Die komplette 1. Staffel
    (26)
    Film (DVD)
    12,99
  • AERA – Die Rückkehr der Götter
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Firefight
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Die Insel der besonderen Kinder
    (132)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Hot Mama
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • Das Spiel der Spiele / Wildcards 2.Generation Bd.1
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wächter der Zeit / TimeRiders Bd.1
    eBook
    11,99
  • Alle Vögel unter dem Himmel
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Wild Cards - Der Sieg der Verlierer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Wirklich toll mit einzelnen Schwächen
von Charlene am 18.02.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Meine Meinung: Alles beginnt im sonst wunderschönem Manhatten, die Menschen gehen ihren alltäglichen Tätigkeiten nach als, der berühmte Pilot Jetboy versucht die Erde vor dem schrecklichen Wild-Cards-Virus zu bewahren, doch scheitert und der Virus ergreift viele Bewohner Manhattens und es breitet sich weiter aus. Sehr viele Menschen sterben um... Meine Meinung: Alles beginnt im sonst wunderschönem Manhatten, die Menschen gehen ihren alltäglichen Tätigkeiten nach als, der berühmte Pilot Jetboy versucht die Erde vor dem schrecklichen Wild-Cards-Virus zu bewahren, doch scheitert und der Virus ergreift viele Bewohner Manhattens und es breitet sich weiter aus. Sehr viele Menschen sterben um genau zu sein 10.000 nur wenige überleben und werden zu Mutationen es gibt zwei Arten von diesen Mutationen die Joker: sie verwandeln sich und haben schrecklich mit dieser Verwandlung zu kämpfen, da sie ihnen auf unterschiedliche Weise schadet und sie von allen anderen verachtet werden. Die zweite Art sind die Asse: Sie haben Glück und ihre Mitation ist gut den nun können sie verschiedene Sachen machen, sie haben alle Superheldenkrafte wie Fliegen, Kraft, veränderbares Aussehen? die Bevölkerung weiß nicht so recht was sie von ihnen halten soll und ist gespaltener Meinung gegenüber Ihnen. In diesem Buch bekommt man verschiedene Einblicke in die Leben dieser Mutationen und wie sie mit diesen zu kämpfen haben. Dadurch das das Buch nicht nur von einem Autor, sondern von mehreren geschrieben ist, bekommt man in jedem Kapitel andere Einblicke in diesen Virus und die befallenen. Die Autoren beschreiben verschiedene Facetten davon, wie die Leute es herausfinden, wie sie damit leben und wie sie damit Sterben. Dadurch bekommt man auch verschiedene Schreibstile und Genres zu Gesicht und genau das liebe ich bei solchen Büchern von verschiedenen Autoren. Die Individualität. Jeder hat seine eigene Meinung zu diesem Buch und bringt diese auch gut rüber. Dieses Buch spielt zwar in der Vergangenheit, aber in einer anderen, den bei uns gab es dieses Virus nicht. Und man merkt wie sich diese Vergangenheit von unserer Vergangenheit abhebt, den dieses Buch spielt über 30 Jahre und ist dann irgendwann schon etwas nah an unserem Jetzt dran. Außerdem finde ich dieses Virus und die Auswirkungen davon extrem interessant und wie sich die Bevölkerung verhält finde ich auch spannend. Zwar gab es gute und nicht soooo gute Geschichten von den Autoren, trotzdem fand ich es sehr spannend und freue mich auf die nächsten Teile. Deswegen gebe ich vier von fünf Sternen, da mich manche Geschichten nicht so angesprochen haben, aber das ist nur meine Meinung und ich finde ihr soltet euch selber eine machen.

Asse vs. Joker
von meggie aus Mertesheim am 05.09.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, doch eine neue Bedrohung legt sich über die Menschheit. Das Xenovirus Takis-A, ein außerirdisches Virus, dringt in die Menschen ein und verwandelt sie. Wenn man eine Wild-Card erwischt, wird man entweder zum Ass mit enormen Fähigkeiten, oder endet als deformierter Joker in den... Der Zweite Weltkrieg ist zu Ende, doch eine neue Bedrohung legt sich über die Menschheit. Das Xenovirus Takis-A, ein außerirdisches Virus, dringt in die Menschen ein und verwandelt sie. Wenn man eine Wild-Card erwischt, wird man entweder zum Ass mit enormen Fähigkeiten, oder endet als deformierter Joker in den Absteigen der Städte. Doch alle haben eins gemeinsam. Sie müssen sich mit den restlichen nicht infizierten Menschen arrangieren und sich einen Platz in der Gesellschaft suchen. Selbst wenn man ein Held ist, ist dies schwer. Und als Schurke manchmal zu leicht... Wie kann es sein, dass mich eine Reihe so dermaßen verwirrt zurücklässt? War ich von Band 1 der Wild Cards-Reihe "Das Spiel der Spiele" noch so begeistert, konnte mich der zweite Teil "Der Sieg der Verlierer" so gar nicht vom Hocker reißen. Nun kehrt Wild Cards mit "Die erste Generation" zurück und beschreibt die Entstehung der ganzen Asse und Joker. Und wieder bin ich restlos begeistert von der Vielfalt der einzelnen Charaktere, deren Wesenszüge und vor allem ihrer Gesinnung gegenüber der Menschlichkeit. Aber von vorne... Dass das Virus, das die Verwandlung der Menschen auslöst, außerirdischen Ursprungs ist, wusste ich ja schon aus den vorherigen erschienen Bänden. Auch der mysteriöse außerirdische Wissenschaftler, der für alles verantwortlich ist, wurde hier und da mal erwähnt. Dr. Tachyon kommt von dem Planeten Takis und wollte eigentlich verhindern, dass das Virus sich ausbreitet. Unvorhersehbare Umstände, unter anderem eine legendäre Luftschlacht mit dem besten Piloten namens Jetboy, führten dazu, dass sich die Menschheit nun verändert. Und so gibt es eben die sog. Asse, Menschen, die mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet sind (durch Wände gehen können, unsichtbar werden, fliegen, telepathische Kräfte, usw). Diese benutzen ihre Fähigkeiten sehr oft für das Gute. Aber es gibt natürlich auch schwarze Schafe unter den Assen, die als Bad Boy fungieren und sich mit ihren Fähigkeiten eben selbst bereichern wollen. Wenn man das Pech hatte, als Wild Card einen Joker zu ziehen, dann musste man mit schrecklichen Deformierungen rechnen. Gut kommt man noch weg, wenn man sich in eine geschmeidige Katze verwandelt oder bei bloßen Berührungen Hämatome bekommt. Schlecht ist es, wenn einem Hörner aus dem Kopf wachsen oder sich Beulen an den unmöglichsten Stellen bilden. Und so gibt es eben Ass gegen Joker. Als Ass hast du es gut und wirst gefördert, als Joker lebst du als Abschaum in den dunkelsten Ecken oder eben in Jokertown. Aber auch hier gibt es die Bad Boys, die gar nicht so "bad" sind und sich dann doch eher dem Guten zuwenden und eben im Verborgenen handeln. Gleich zu Anfang erfährt man, wie es zu dem Ausbruch des Virus überhaupt kam. Der legendäre Pilot Jetboy lieferte sich einen spektakulären Luftkampf mit einem außerirdischen Raumschiff und sieht keinen andere Ausweg, als sich selbst zu opfern, um die Menschheit zu retten. Nur Pech, dass es trotzdem zum Ausbruch des Wild-Card-Virus kommt. Und so lernen wir verschiedene Charaktere kennen. Zu Anfang Croyd, der als Sleeper bekannt wird. Seine Fähigkeiten ändern sich stetig, denn immer wenn er schläft (dies immer einen längeren Zeitraum über), verändert erst ich und weiß selbst nicht, was er denn dann genaues kann. Er war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn er eher zu denen gehört, die seine Fähigkeiten nicht für "Gutes" einsetzt, obwohl er letztendlich doch Gutes tut. Oder Dr. Tachyon, der quasi der Auslöser der ganzen Misere ist. Er versucht mit allen Mitteln, das Virus aufzuhalten, trotzdem wird es freigesetzt und so sagt er dem Virus den Kampf an. Doch hat er einen langen Weg vor sich. Viele Steine werden ihm in den Weg gelegt und seine Mittel sind manchmal auch nicht ganz hasenrein. So verfolgt man den Weg einige Charaktere. Und damit kommen wir auch wieder zu dem besondern. Denn jeder Charakter wurde von einem anderen Autor erfunden und so ergibt sich eine Anthologie der besonderen Art. Auch wenn jedes Kapitel über eine andere Figur handelt, ergibt sich am Ende doch ein großes Ganzes und man verliert sich in einer genialen Geschichte, die eine Mischung aus den verschiedensten Superhelden enthält. Als Herausgeber hatte George R.R Martin, von dem ebenfalls ein Kapitel enthalten ist, wieder das richtige goldene Händchen gehabt und so weiß man nun, warum alles so ist, wie es ist. Die verschiedenen Schreibstile waren diesmal sehr spürbar und es gab natürlich auch Kapitel, die mir nicht so sehr zugesagt haben. Aber im Endeffekt kann ich sagen, dass mich dieser neue Band über die "Wild Cards" wieder sehr gefesselt hat und ich auch wieder begeistert von der Idee bin, die George R. R. Martin zusammen mit seinen Autorenkollegen hier entwickelt hat. Wenn man bedenkt, dass die Bücher im amerikanischen auch schon vor längerer Zeit erschienen sind und erst jetzt nach und nach ins Deutsche finden, bin ich überrascht, mit welch mannigfaltiger Denkweise die Autoren gehandelt haben. Zuvor sind die Bücher schon als Zweiteiler im Heyne-Verlag erschienen. Nun hat sich Penhaligon des Wild-Card-Universums angenommen und bringt neu überarbeitete Bücher heraus. Ich persönlich kann empfehlen, sollte man sich dem Wild-Card-Universum widmen wollen, mit diesem Buch hier anzufangen und dann zu den beiden anderen bisher erschienenen "Das Spiel der Spiele" und "Der Sieg der Verlierer" zu greifen. Denn diese beide Bänden sind verwirrend, da auf Erklärungen wie es zu dem Ausbruch des Virus kam, weitestgehend verzichtet wird und man sich einiges selbst zusammenreimen muss. Mit "Wild Cards: Vier Asse" wird jedoch von Anfang an erklärt, worum es überhaupt geht. Gestört hat mich jedoch der Überschuss an männlichen Charakteren, die mit ihrem heldenhaften Einsatz oder ihrem lästerlichen Verhalten alles dominieren. Weibliche Charaktere finden sich nur wenige und wenn fallen sie in das vorherrschende Frauenbild der zu rettenden Damen, die ohne Hilfe eines männlichen Protagonisten verloren wären. Da aber die Autoren auch vorwiegend männlich sind und diese sich natürlich einen männlichen "Helden" oder "Antihelden" schaffen wollten, ist es klar, dass die Männer hier im Vorteil sind. Trotzdem muss ich hier Punktabzug geben. In den neueren Bänden sind die Frauen schon emanzipierter und wissen sich selbst zu helfen. Wieder fesselnd und spannend. Das Wild Card-Universum hat mich zurückerobert.