Thalia.de

Vor der Zeit

Korrekturen

Der Romancier Christoph Hein, der unbestechliche Chronist der Gegenwart, wendet sich in diesem Erzählungswerk den Mythen, den Göttern, den Erzählungen von den Taten und Untaten der Alten Welt zu. Dabei entdeckt er Hochspannendes: Kleine Korrekturen an den für unveränderlich geltenden Berichten über die Taten und Niederlagen der Götter und Titanen können deren Leistungen in ihr Gegenteil verkehren. Alles hätte auch ganz anders vonstattengehen können: Sieger würden zu Verlierern werden, gute Absichten sich in ihr Gegenteil verkehren, völlig neue Bedeutungen sich herauskristallisieren.
Die neuen Erzählungen von Christoph Hein zielen also auch ins Herz der Gegenwart: Der Gang der Ereignisse lässt sich durch kleine Modifikationen in völlig andere Richtungen lenken. Und auch die Vergangenheit, als Fixpunkt der Gegenwart, verändert durch diese Neuerzählungen ihr Gesicht.

Rezension
"... das ist das Schöne an den Geschichten von Christoph Hein: Er füllt die Leerstellen aus in den alten Texten.Manches, was schwer begreifbar scheint, wird plötzlich plausibel. Anderes wird infrage gestellt."
Karin Grossmann, Sächsische Zeitung 30.03.2013
Portrait
Christoph Hein, geboren 1944 in Heinzendorf in Schlesien, aufgewachsen in Leipzig und Westberlin, kehrte 1960 in die DDR zurück und arbeitete von 1961-67 unter anderem als Journalist, Schauspieler und Regieassistent. Von 1967 - 71 studierte er Philosophie in Leipzig und Berlin (Humboldt Universität). Danach arbeitete er zunächst als Dramaturg, ab 1974 auch als Autor der Volksbühne Berlin. Seit 1979 ist er freier Schriftsteller und seit 1992 Mitherausgeber der Wochenzeitung 'Freitag'. Der Schriftsteller und Dramaturg ist Mitglied der Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Heinrich Mann-Preis der Akademie der Künste der DDR (1982), dem Erich-Fried-Preis (1990), dem Solothurner Literaturpreis (2000), dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur (2002), dem Schiller-Gedächtnispreis des Landes Baden-Württemberg (2004) und dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis der Stadt Aachen (2008). 2010 wurde Christoph Hein der Eichendorff-Literaturpreis verliehen, 2012 der Uwe Johnson Preis und 2013 der Internationale Stefan-Heym-Preis der Stadt Chemnitz. Chrisoph Hein wurde außerdem 1994 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Der Autor lebt in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 186
Erscheinungsdatum 10.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46504-2
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 189/108/15 mm
Gewicht 205
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47543217
    Glückskind mit Vater
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 32174037
    Weiskerns Nachlass
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44239339
    Glückskind mit Vater
    von Christoph Hein
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 33776308
    Vor der Zeit
    von Christoph Hein
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 14573802
    Landnahme. Großdruck
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 32141339
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 4627358
    Von allem Anfang an
    von Christoph Hein
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (173)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (146)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47662098
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    (7)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 47871065
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45303667
    Inselfrühling
    von Sandra Lüpkes
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 47832573
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Alte Mythen neu erzählt“

Henrik Nobis, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die griechische Mythologie ist eine riesige und ergiebige Schatzkammer für Geschichtenerzähler, das war sie bereits vor Jahrhunderten und das war sie zu Goethes Zeiten genauso wie auch in der DDR; stets wurden für literarische Werke die Mythen und Legenden herangezogen und modifiziert, sei es aus ästhetischen Gründen oder um zeitgenössische Die griechische Mythologie ist eine riesige und ergiebige Schatzkammer für Geschichtenerzähler, das war sie bereits vor Jahrhunderten und das war sie zu Goethes Zeiten genauso wie auch in der DDR; stets wurden für literarische Werke die Mythen und Legenden herangezogen und modifiziert, sei es aus ästhetischen Gründen oder um zeitgenössische Probleme "verschlüsselt" darzustellen. Nichts anderes macht Christoph Hein in "Vor der Zeit": er greift sich einige Figuren und Themenkomplexe heraus, korrigiert hin und wieder kleine Details und lenkt somit die antiken Geschichten in andere Richtungen. Da gibt es beispielsweise einen harten Konkurrenzkampf auf dem Markt der Orakelstätten, der doch sehr an unsere heutige Wirtschaftssituation erinnert; dann die Verurteilung der jungen Nymphe Echo, die nur dadurch schuldig wurde, weil die mächtigen Götter sie als Spielball missbrauchten; oder aber der Sänger Homer, der auf Druck von Odysseus seine Epen umdichten musste...
Hein zeigt damit, dass die Mythologie kein Abstraktum ist, sondern sich mit Konflikten und Problemen wie Gier, Eifersucht, Verleumdung, Stolz und Leidenschaften beschäftigt, die so alt sind wie die Menschheit selbst.

Ein kurzweiliges und intelligentes Lesevergnügen, dass ganz nebenbei Lust macht, auch die ursprünglichen Mythen, Epen und Geschichten (wieder) zu entdecken!

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Vor der Zeit

Vor der Zeit

von Christoph Hein

Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Das Napoleon-Spiel

Das Napoleon-Spiel

von Christoph Hein

Buch (Taschenbuch)
9,50
+
=

für

18,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen