Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Waidmannstod

Der erste Fall für Kommissar Voss

(31)
Ein toter Jäger, ein Wald voller Geheimnisse und ein Kommissar, der im Kinderzimmer wohnt
Die Luft ist kalt und dunstig. Das Licht der Herbstsonne bricht durch die Blätterkronen der mächtigen Buchen, als die Jagdhörner durch den Sternekorper Forst hallen. Kurz darauf wird ein toter Jäger gefunden, erlegt wie ein Tier. Kommissar Voss ist mit 43 Jahren gerade in seine brandenburgische Heimat zurückgekehrt, zu seiner kranken Mutter, in das geduckte Elternhaus, in dem es nach geräucherter Zeit riecht. Er ist mit Sicherheit der einzige Kommissar, über dessen Bett ein Depeche-Mode-Poster hängt und der den Anruf zu einem Mordfall in seinem ehemaligen Kinderzimmer entgegennimmt.Der Wald, in dem die Leiche gefunden wird, war früher sein Lieblingsort, hier hat Voss als Junge Vögel beobachtet und Höhlen gebaut. Und ausgerechnet hier muss er jetzt einen Mord aufklären. Der Tote besaß Teile des Waldes, die er an eine Windkraftfirma verpachten wollte, Feinde hatte er zuhauf – Windkraftgegner, Fledermausschützer und sogar den ehemals besten Freund. Die Spuren sind verwirrend. Zum Glück gibt es Maja, die polnische Pflegerin seiner Mutter, die Voss regelmäßig aus der Fassung bringt und ihm in entscheidenden Momenten die richtigen Fragen stellt. Doch dann wird der zweite Tote im Wald entdeckt, wieder waidmännisch hingerichtet; und das verändert alles. Nun jagen sie einen Serienmörder, Verdächtige tauchen unter, und Geschichten, die weit in die Vergangenheit reichen, rauben dem Kommissar den Schlaf.Maxim Leo legt ein raffiniertes, hochspannendes Krimidebüt vor, das die wilde Natur und die packende Geschichte der Mark Brandenburg ebenso in den Blick nimmt wie ihre Gegenwart.
Rezension
»unterhaltsamer und spannender Krimi«
Portrait
Maxim Leo wurde 1970 in Ost-Berlin geboren, ist gelernter Chemielaborant, studierte Politikwissenschaften, wurde Journalist. Er arbeitet als Reporter bei der Berliner Zeitung, schreibt mit Jochen-Martin Gutsch Bestseller über sprechende Männer und außerdem Drehbücher für den »Tatort«. 2006 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Für sein autobiographisches Buch Haltet euer Herz bereit wurde er 2011 mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. 2014 erschien sein Krimi Waidmannstod. Ein Fall für Kommissar Voss. Maxim Leo lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 288, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783462308242
Verlag EBook by Kiepenheuer&Witsch
Verkaufsrang 35.368
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40904808
    Die Sterntaler-Verschwörung
    von Jan Seghers
    eBook
    9,99
  • 45395202
    Rosalie und der Duft der Provence
    von Julie Lescault
    eBook
    8,99
  • 31371610
    Hundsleben
    von Nicola Förg
    eBook
    6,49
  • 47577336
    Die Jagd - Am falschen Ort
    von Claus Probst
    eBook
    9,99
  • 38696443
    Männer wie wir
    von Jochen-Martin Gutsch
    eBook
    7,99
  • 23256354
    Haltet euer Herz bereit
    von Maxim Leo
    (4)
    eBook
    7,99
  • 44344005
    Ewige Jugend
    von Donna Leon
    (7)
    eBook
    20,99
  • 45069817
    Himmelhorn
    von Michael Kobr
    (27)
    eBook
    14,99
  • 44140423
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (21)
    eBook
    12,99
  • 32664368
    Die Akte Vaterland
    von Volker Kutscher
    (36)
    eBook
    9,99
  • 45192607
    Bretonische Flut
    von Jean-Luc Bannalec
    (19)
    eBook
    12,99
  • 32061725
    Zorn – Tod und Regen
    von Stephan Ludwig
    (97)
    eBook
    9,99
  • 44355059
    Das kalte Licht der fernen Sterne
    von Anna Galkina
    eBook
    14,99
  • 32260433
    Die dunkle Mühle oder Die Saga der Familie Gollwitzer
    von Gerd Scherm
    eBook
    12,99
  • 42746227
    Totengebet
    von Elisabeth Herrmann
    (21)
    eBook
    8,99
  • 40942124
    The devil lies in the detail
    von Peter Littger
    eBook
    9,99
  • 44654061
    Todesplan
    von Michael Hübner
    (4)
    eBook
    3,99
  • 38516806
    Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
    von Katherine Hannigan
    (30)
    eBook
    8,99
  • 32307611
    Nicht frei von Sünde
    von John Banville
    eBook
    6,99
  • 42057676
    Salz auf unserer Haut
    von Benoite Groult
    (18)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Je flacher das Land, desto größer der Bergstolz“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Windräder machen alles kaputt, selbst in der Mark Brandenburg. Einem ist das scheißegal. Der war gierig. Jetzt ist er tot, der alte Jäger, und der Wald ist das reinste Schlangennest. Der ermittelnde Kommissar Voss, genannt Vossi, stößt auf eine schwarze Witwe, die ihm Angst macht, und läßt Hufabdrücke von Pferden machen. Wissen: So Windräder machen alles kaputt, selbst in der Mark Brandenburg. Einem ist das scheißegal. Der war gierig. Jetzt ist er tot, der alte Jäger, und der Wald ist das reinste Schlangennest. Der ermittelnde Kommissar Voss, genannt Vossi, stößt auf eine schwarze Witwe, die ihm Angst macht, und läßt Hufabdrücke von Pferden machen. Wissen: So ein Bauernleben ist nur für diejenigen romantisch, die nie eins führen mussten.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Ebenso spannender wie unterhaltsamer Regionalkrimi aus Brandenburg. Durch schillernde Charaktere und witzige Dialoge ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen. Ebenso spannender wie unterhaltsamer Regionalkrimi aus Brandenburg. Durch schillernde Charaktere und witzige Dialoge ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen.

Hannelore Wolter, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der Mörder scheint auch noch Jäger zu sein. Fachmännisch zerlegt er seine Opfer. Kein leichter Fall für die Kommissare. Der Mörder scheint auch noch Jäger zu sein. Fachmännisch zerlegt er seine Opfer. Kein leichter Fall für die Kommissare.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Mord geht um in Brandenburg. Und der arme Kommissar ist eigentlich schon genug mit seinem Dienstwagen gebeutelt. Ein Krimi mit absoluter Situationskomik Mord geht um in Brandenburg. Und der arme Kommissar ist eigentlich schon genug mit seinem Dienstwagen gebeutelt. Ein Krimi mit absoluter Situationskomik

„Kommissar Daniel Voss - eine etwas andere Heimkehr“

Frau Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Kommissar Daniel Voss hat seinem Job beim LKA in Stuttgart den Rücken gekehrt und ist nun Leiter der Mordkommission in Bad Freienwalde, Brandenburg. Er stammt aus dem 20 Minuten entfernten Sternekorp und seine Versetzung war nicht so ganz freiwillig, denn er muss sich nach dem Tod des Vaters um seine kranke Mutter kümmern - und so ist Kommissar Daniel Voss hat seinem Job beim LKA in Stuttgart den Rücken gekehrt und ist nun Leiter der Mordkommission in Bad Freienwalde, Brandenburg. Er stammt aus dem 20 Minuten entfernten Sternekorp und seine Versetzung war nicht so ganz freiwillig, denn er muss sich nach dem Tod des Vaters um seine kranke Mutter kümmern - und so ist er kurzerhand in sein altes Kinderzimmer gezogen. Kein Zustand auf Dauer, wie er hofft und engagiert die polnische Krankenschwester Maja als Pflegerin seiner Mutter.
Da geschieht ein Mord und die privaten Probleme treten in den Hintergrund:
Nach der großen Herbsttreibjagd im Sternekorper Forst findet man Harro Probst erschossen im Unterholz. Er ist wie ein Stück Wild vom Täter sorgfältig drapiert worden. Was hat das zu bedeuten? Die Zahl der möglichen Täter schnellt rapide in die Höhe, hatte er sich der Tote doch genug Feinde gemacht. Besonders die Umweltschützer und die Jäger sind verdächtig, denn Probst wollte den Wald für ein Feld von Windkrafträdern abholzen lassen um dann mit seiner Geliebten in südlichen Gefilden ein bequemes Leben zu führen ...
Und das ist der Anfang eines sehr spannenden Krimis, der sich durch die leisen Töne und die genaue Beobachtungsgabe des Kommissars auszeichnet. Man fällt in diese Geschichte und macht sich so manchen Reim - der sich als Seifenblase erweist. Mit großem Vergnügen habe ich dieses Buch gelesen und kann es hier nur wärmstens empfehlen.

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Tief im Wald liegt leider nicht nur eine Leiche. Und man glaubt gar nicht, welche Abgründe sich in Brandenburg auftun können. Für ein Debüt ganz o.k. Interessanter Handlungsort. Tief im Wald liegt leider nicht nur eine Leiche. Und man glaubt gar nicht, welche Abgründe sich in Brandenburg auftun können. Für ein Debüt ganz o.k. Interessanter Handlungsort.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39278462
    Waidmannstod
    von Maxim Leo
    (31)
    eBook
    9,99
  • 41227565
    Dunkle Havel
    von Tim Pieper
    eBook
    8,49
  • 19684423
    Tief im Wald und unter der Erde
    von Andreas Winkelmann
    (32)
    eBook
    7,99
  • 31130804
    Schneetreiben
    von Stefan Holtkötter
    (11)
    eBook
    8,99
  • 26004262
    Schweig still, mein Kind
    von Petra Busch
    (22)
    eBook
    9,99
  • 34508359
    Zeig mir den Tod
    von Petra Busch
    (7)
    eBook
    9,99
  • 33710437
    Hitzschlag / Hendrik Verhoeven & Winnie Heller Bd.4
    von Silvia Roth
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 18607534
    Querschläger / Hendrik Verhoeven & Winnie Heller Bd.2
    von Silvia Roth
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 33945162
    Rosengift
    von Susanne Mischke
    eBook
    6,66
  • 26096177
    Wer Wind sät / Oliver von Bodenstein Bd.5
    von Nele Neuhaus
    (85)
    eBook
    9,99
  • 29689477
    My dear Krauts
    von Roger Boyes
    eBook
    7,99
  • 40334336
    Mordsmäßig schmalzig
    von Gert Anhalt
    (3)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
10
18
1
0
2

Ein Kriminalroman wie er sein sollte... !
von einer Kundin/einem Kunden aus Dötlingen am 25.10.2015
Bewertet: Taschenbuch

Wie wunderbar, ein Roman, von einem Schriftsteller, der schreiben kann, der Sprache mächtig ist, und der etwas zu sagen hat. Für mich stimmt hier alles, wenn auch für Leser, die nach einem rasanten, heftigen und blutrünstigem Krimi suchen, hier der falsche "Ort" sein dürfte. Für jemanden, der eine eher... Wie wunderbar, ein Roman, von einem Schriftsteller, der schreiben kann, der Sprache mächtig ist, und der etwas zu sagen hat. Für mich stimmt hier alles, wenn auch für Leser, die nach einem rasanten, heftigen und blutrünstigem Krimi suchen, hier der falsche "Ort" sein dürfte. Für jemanden, der eine eher ruhige, stimmungsvolle Geschichte sucht, die interessante Menschen und eine wunderbare Landschaft beschreibt, der ist hier richtig. Protagonisten der etwas anderen Art und liebevolle Details, und nicht zum Ende, eine Geschichte, die fesselt. Rundherum ein Gewinn, bei den heute üblichen flachen Regionalkrimis. Ich freue mich auf den zweiten Band, auf jeden Fall zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
toller leiser Krimi
von simi159 am 14.10.2014
Bewertet: Paperback

Inhalt: Durch den Sternekorper Forst hallen die Jagdhörner, die Luft ist kalt und neblig und dann liegt da ein Jäger erlegt wie ein Tier. Kommissar Voss frisch wieder in seine brandenburgische Heimat zurückgekehrt, da seine Mutter krank und sein Vater gestorben ist. Er wohnt wieder in seinem Kinderzimmer, mit Depeche-Mode Postern... Inhalt: Durch den Sternekorper Forst hallen die Jagdhörner, die Luft ist kalt und neblig und dann liegt da ein Jäger erlegt wie ein Tier. Kommissar Voss frisch wieder in seine brandenburgische Heimat zurückgekehrt, da seine Mutter krank und sein Vater gestorben ist. Er wohnt wieder in seinem Kinderzimmer, mit Depeche-Mode Postern an den Wänden und dem Geruch nach geräucherter Zeit. Der Tote besaß einen Teil des Waldes, wollte ihn an eine Windkraftfirma verpachten. Und so waren nicht nur die Windkraftgegner war nicht gut auf ihn zu sprechen, auch die Fledermausschützer und sogar sein ehemals bester Freund hatten Streit mit ihm. Voss beginnt zu ermitteln, doch statt Lösungen zu finden, kommen immer neu Fragen auf. Als ein weitere Mord geschieht und die die Leiche wieder weidmännisch hin- und hergerichtet wird, beginnt sich der Nebel für Voss langsam zu lichten…wird es schaffen das Rätsel zu lösen? Fazit: Voss, das ist mal ein toller neuer Kommissar. Ja er kehrt in seine Heimat zurück und ja es ist seltsam, dass da ein erwachsener Mann von 43 Jahren wieder in sein Kinderzimmer einzieht, doch das macht ihn nur authentischerer. Er ist ein ruhiger Mensch, der gerne Vögel beobachtet und so wie er das mit den Vögeln mach tut er es auch mit Menschen. Dieser Krimi ist einer von der ruhigen Sorte, bei dem sich die Spannung langsam aufbaut, und von der es auch gerne noch ein bisschen mehr sein hätte können. Waidmannstod lebt durch die vielen guten Beschreibungen und durch seine authentischen Charaktere, wie Voss, seine Mutter und deren Pflegerin Maja, die einen schon das ein oder andere Mal zum schmunzeln bringt. Der Plot ist toll, es macht Spaß der Geschichte zu folgen und Voss bei seinen Ermittlungen zu begleiten. Etwas mehr Spannung wäre toll gewesen, das machen der Schluss und die Auflösung aber wieder wett. Ich hoffe bald wieder mit Voss zu ermitteln. Von mir gibt es dafür 5 STERNE.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Der Wald als großes Geschäft
von Tintenherz aus Kronshagen am 08.10.2014
Bewertet: Paperback

"Waidmannstod" von Maxim Leo erschienen im Kiepenheuer & Witsch Verlage, Seitenanzahl: 287 Inhalt; Im brandenburgischen Sternekorper Forst wird bei einer Jagd eine grausam zugerichtete Leiche aufgefunden. Der Tote stand in Verbindung mit einer Windkraftfirma, der er Teile des Waldes verkaufen wollte. Kommissar Daniel Voss, der zzt. bei seiner kranken Mutter wohnt, nimmt... "Waidmannstod" von Maxim Leo erschienen im Kiepenheuer & Witsch Verlage, Seitenanzahl: 287 Inhalt; Im brandenburgischen Sternekorper Forst wird bei einer Jagd eine grausam zugerichtete Leiche aufgefunden. Der Tote stand in Verbindung mit einer Windkraftfirma, der er Teile des Waldes verkaufen wollte. Kommissar Daniel Voss, der zzt. bei seiner kranken Mutter wohnt, nimmt die Ermittlungen auf und stößt auf viele Ungereimtheiten in Bezug auf den Mord. Autor: Maxim Leo, 1970 in Ost-Berlin geboren, studierte Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin und am Institut d'Etudes Politiques de Paris. Seit 1997 ist er Redakteur der "Berliner Zeitung". Er lebt mit seiner Familie in Berlin. Meine Meinung zu dem o. g. Buch: Das Cover zu diesem Buch ist passend düster für einen Krimi gestaltet. Die Geschichte liest sich mit einem verständlichen und klaren Schreibstil leicht und flüssig. Der Protagonist Daniel Voss wird sympathisch dargestellt. Da er an seinem Heimatort ermittelt, hat er einige Vorteile bei seiner Arbeit. Sein Privatleben ist eine einzige Katastrophe, doch er versucht langsam alles in den Griff zu bekommen. In Maja, der Pflegerin in seiner kranken Mutter, hat er Hilfe privater und beruflicher Natur. Der Krimi wird spannend und lebendig erzählt. Man erfährt viel über die Mark Brandenburg und über die Umgebung des Landes. Fazit: Ein interessant erzählter Krimi! Am Ende wartet man dringend auf den nächsten Teil mit dem sympathischen Ermittlerduo.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Waidmannstod

Waidmannstod

von Maxim Leo

(31)
eBook
9,99
+
=
Auentod

Auentod

von Maxim Leo

(19)
eBook
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen