Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden

Und welche Rolle der Staat und unser Papiergeld dabei spielen

(2)

Das Geld kommt vom Staat! Das stellt eigentlich niemand in
Frage. Sollte man aber. Denn das staatliche Geldmonopol ist
für eine Volkswirtschaft mitunter genauso schädlich wie Monopole in der Wirtschaft . Und hier würde niemand auf die Idee
kommen, diese zu verteidigen. Warum sollte es also beim Geld
anders sein?
Deutschland hat wie alle Länder der Welt ein reines Papiergeldsystem, in dem neues Geld quasi aus dem Nichts entsteht.
Andreas Marquart und Philipp Bagus zeigen spannend und für
jeden verständlich, wie Geld entsteht und warum unser jetziges Geld schlechtes Geld ist. Der Leser erfährt, wie wichtig
gutes Geld für eine Volkswirtschaft ist und welchen Einfluss
schlechtes Geld auf jeden Einzelnen in der Gesellschaft hat.
Welche Rolle zudem Staat, Regierung und Politik bei der Umverteilung zugunsten Superreicher spielen und warum die naive
Staatsgläubigkeit keine Zukunftsstrategie für den einzelnen
Bürger ist, zeigen Marquart und Bagus anhand vieler Beispiele.
Wer hingegen Politikern - und sei es nur aus einem Bauchgefühl heraus - noch nie vertraut hat, wird den Beleg dafür
erhalten, dass er mit diesem Gefühl richtig liegt. Ein leicht verständlicher Einstieg in die Frage, warum Geld für viele Missstände in unserer Gesellscha verantwortlich ist.

Rezension
"Gelddrucken ist keine Lösung, sondern das Problem. In einem großartigen Buch greifen zwei Ökonomen das staatliche Geldmonopol an. Warum Gelddrucken à la EZB keine Lösung ist und wie das staatliche Geldmonopol die Schere zwischen Arm und Reich immerweiter auseinanderklaffen lässt, erklären zwei Ökonomen auf höchst unterhaltsame Weise in ihrem neuen Buch."
Fuldaer Zeitung
"Kann ein Büchlein mit gerade mal 180 Seiten, ohne Formeln,Grafiken und Tabellen, mit dem datenbeladenen und hochgelobten 700-Seiten-Wälzer des französischen Ökonomen Thomas Piketty konkurrieren? Die Antwortet lautet: JA!"
Malte Fischer, Chefvolkswirt der WirtschaftsWoche
"Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden ist ein verständlich erklärtes, aber keinesfalls trivialisiertes Werk. Und es ist eines, das animiert und aktiviert - zum Nachdenken, zum Zweifeln, zum Lesen."
Roland Tichy, Chefredakteur Wirtschaftswoche
"Andreas Marquart und Philipp Bagus haben ein sehr provokantes und tiefsinniges Werk veröffentlicht. Sie legen klar dar, dass die Regierungen mit ihren finanz- und geldpolitischen Maßnahmen nicht mehr die Interessen der Mehrheit, sondern nur ihre eigenen und die einer höchst wohlhabenden Klasse vertreten. Höchst lesenswert."
Marc Faber, Hongkong
"Das staatliche Geldmonopol als groß angelegter Betrug am Bürger? Der Wohlfahrtstaat als zutiefst demagogisches Projekt? Philipp Bagus und Andreas Marquart haben ein provokantes (und zugleich unterhaltsames) Buch geschrieben. Sie fordern die vermeintlichen Selbstverständlichkeiten unserer Zeit heraus, politisch wie ökonomisch. Und sie rufen dazu auf, Stellung zu beziehen. Ein Buch, das niemanden kalt lässt."
Daniel Eckert, Autor von "Weltkrieg der Währungen" und "Alles Gold der Welt"
"Sind wirklich die gierigen Banker an der Finanzkrise und der zunehmenden wirtschaftlichen Ungleichheit schuld? Nein, so mächtig sind sie nicht. Philipp Bagus und Andreas Marquart zeigen auf einleuchtende Weise, dass unser staatsmonopolitistisches Geldsystem dafür verantwortlich ist. Wer unser Geld- und Finanzsystem wirklich verstehen will, muss dieses Buch lesen."
Dr. Thomas Mayer, Senior Fellow, Center for Financial Studies, Goethe Universität Frankfurt am Main
"In einer Zeit, in der die Vermögensverteilung zu einer der brisantesten gesellschaftspolitischen Fragestellungen geworden ist, richten die Autoren ihr Augenmerk auf die wohl essenziellste aller Fragen: Die Geldsystemfrage! Dieses Buch klärt den Leser über die wahre Ursache einer Reihe wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Phänomene auf, welche uns so lange begleiten werden, solange wir uns noch dem aktuellen Geldsozialismus unterwerfen."
Ronald Stöferle, Autor der "In Gold we Trust" Reports
Portrait
Philipp Bagus ist Professor für VWL an der Universidad Rey Juan Carlos in Madrid. Er veröffentlicht Beiträge in internationalen Fachzeitschriften wie Journal of Business Ethics, Independent Review und American Journal of Economics and Sociology. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet.
Andreas Marquart ist Vorstand des Ludwig von Mises Instituts Deutschland. Nach dem Abitur absolvierte er eine klassische Bankausbildung und machte sich 1998 nach 15 Jahren als Banker in der Finanzdienstleistung mit dem Schwerpunkt Vermögensanlage selbstständig. Er orientiert sich bei der Beratung an den Erkenntnissen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 09.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89879-857-0
Verlag Finanzbuch Verlag
Maße (L/B/H) 211/137/20 mm
Gewicht 260
Buch (Taschenbuch)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38042184
    Österreichische Schule für Anleger
    von Rahim Taghizadegan
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 42995550
    Wilhelm I.
    von Guntram Schulze-Wegener
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 44147479
    Finger weg von unserem Bargeld!
    von Peter Hahne
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 37354008
    Ich und die anderen
    von Jens Corssen
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44440858
    Endspiel
    von Florian Homm
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 2838858
    Die genetische Gesellschaft
    von Johannes Reiter
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    8,95
  • 37872539
    Technisches Zeichnen für Dummies
    von Sven Renckly
    Buch (Taschenbuch)
    24,99
  • 45773503
    Die Geheimnisse der Wertpapieranalyse
    von Benjamin Graham
    Buch (gebundene Ausgabe)
    64,99
  • 28846671
    Die Kunst des klaren Denkens
    von Rolf Dobelli
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90
  • 47779745
    Maria Theresia
    von Barbara Stollberg-Rilinger
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,00
  • 44264570
    Die CIA und das Heroin
    von Alfred W. McCoy
    Buch (Paperback)
    24,00
  • 45287717
    Das Räderwerk der Freiheit
    von David D. Friedman
    Buch (Kunststoff-Einband)
    24,90
  • 44127666
    Gott ohne Volk?
    von Stefan Oster
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44284650
    Zurück an die Arbeit!
    von Lars Vollmer
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 37087012
    Arzneimitteldosierungen bei Niereninsuffizienz XXS pocket
    von Hartmut Reinbold
    Buch (Kunststoff-Einband)
    4,99
  • 38212323
    Meetings sind Zeitverschwendung
    von Hans Jürgen Heinecke
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 38963418
    Wunderbare Schein-Welt
    von Frank Stocker
    Buch (gebundene Ausgabe)
    54,90
  • 42381281
    Der Crash ist die Lösung
    von Matthias Weik
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 16501808
    Einstellungstest compact: Logik
    von Christian Püttjer
    (1)
    Buch (Paperback)
    9,90
  • 42097411
    Physik des Sports
    von Leopold Mathelitsch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Das Geld und wie es entsteht
von einer Kundin/einem Kunden am 15.05.2014

Das Buch hält, was es verspricht: Man muss kein Ökonom sein, um es zu verstehen oder sich großartig im Geldsystem auskennen. Selbst mir 13 Jahren ist es leicht verständlich und erklärt auf eine sehr schöne, bildliche Weise, was Geld ist und wie es entsteht. Danach sieht man so einiges nicht... Das Buch hält, was es verspricht: Man muss kein Ökonom sein, um es zu verstehen oder sich großartig im Geldsystem auskennen. Selbst mir 13 Jahren ist es leicht verständlich und erklärt auf eine sehr schöne, bildliche Weise, was Geld ist und wie es entsteht. Danach sieht man so einiges nicht mehr wie davor. Kann ich jedem herzlichst empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Überflüssig und bewusste Täuschung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wendelstein am 06.05.2015

Das Buch liest sich grundsätzlich recht spannend, da die Thesen vom schlechten (Papier-)Geld nachvollziehbar sind und man auf entsprechenden Lösungen wartet. Diese werden dann immer wieder angedeutet, in dem auf den negativen Einfluss des Staates verwiesen wird mit der Botschaft, dass jeglicher Einfluss des Staates schädlich ist. Spätestens dann... Das Buch liest sich grundsätzlich recht spannend, da die Thesen vom schlechten (Papier-)Geld nachvollziehbar sind und man auf entsprechenden Lösungen wartet. Diese werden dann immer wieder angedeutet, in dem auf den negativen Einfluss des Staates verwiesen wird mit der Botschaft, dass jeglicher Einfluss des Staates schädlich ist. Spätestens dann sollte der kritische Leser langsam misstrauisch werden und merken, aus welcher Richtung der Wind weht. Dieser Wind verstärkt sich, indem jegliche Einflussnahme, wie z. B. der Mindestlohn (schafft nur Arbeitslosigkeit) oder die Energiewende hin zu den regenerativen Energien („die allein stehende Rentnerin kann sich die Energiepreise nicht mehr leisten“) abgelehnt wird. Lieber nimmt man es in Kauf, dass die Geringverdiener durch die Allgemeinheit (Hartz IV und später Grundsicherung) finanziert werden bzw. die Energiewende verhindert wird und der scheinbar billige Strom aus den Atomkraftwerken kommt und wahrscheinlich noch höher subventioniert und mit unkalkulierbaren und -bezahlbaren Altlasten versehen ist. Von den Autoren wird bewusst verkannt, dass der von Ihnen gepriesene freie Markt nicht mehr funktioniert (da braucht man nur auf unser „Vorbild“ Amerika schauen) und die Reichen immer reicher werden. Sicher kann man politisch derartige Auffassungen vertreten, nur ist es unlauter, diese mit einem derartigen Titel an den Leser zu bringen. Aber wenigsten geben es die Autoren ein paar Seiten vor dem Ende zu, den Käufer mit ihrem Titel bewusst über den Inhalt des Buches getäuscht zu haben („sonst hätten Sie ja nie gekauft“). Richtig, denn für das Geld gibt es bessere und ehrlichere Bücher, die das Papier- bzw. Computergeldsystem erklären.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden - Philipp Bagus, Andreas Marquart

Warum andere auf Ihre Kosten immer reicher werden

von Philipp Bagus , Andreas Marquart

(2)
Buch (Taschenbuch)
16,99
+
=
Bargeldverbot - Ulrich Horstmann, Gerald Mann, Robert Halver

Bargeldverbot

von Ulrich Horstmann

Buch (Taschenbuch)
6,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen