Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?

(3)

Ein Manifest des »trotz alledem«
Helena, die ihrer kleinen Tochter Elisabeth eine kurze Geschichte von einer Welt erzählt, die einmal war und nie wieder sein wird. Helena, die im Frühling 1960 zusammen mit Elisabeth einem Hinweis auf mögliche Verwandte nachgeht, vergeblich und zum allerletzten Mal. Helena, die auf Anraten der Lehrerin einen Hahn, eine Katze und einen Untermieter aufnimmt, damit das Mädchen nicht ohne die Wärme von Tieren und den Schutz eines Mannes heranwächst.
Mit Witz und Trauer erinnert sich Lizzie Doron an ihre Mutter, die mit widerständiger Energie, Einfallsreichtum und Überlebenswillen eine Existenz für sich und ihre Tochter in Israel aufbaut.

Rezension
"Hat man dieses Buch einmal in die Hand genommen, legt man es nicht mehr weg bis zur letzten Seite."
Winfried Stanzick, ebook.de 02.02.2017
Portrait
Lizzie Doron, geboren 1953, lebt in Tel Aviv. 2003 wurde ihr Roman 'Ruhige Zeiten' mit dem von Yad Vashem vergebenen Buchman-Preis ausgezeichnet. 2007 erhielt sie den Jeanette Schocken Preis -Bremerhavener Bürgerpreis für Literatur.
Mirjam Pressler wurde 1940 in Darmstadt geboren - ein uneheliches Kind jüdischer Abstammung, das bei Pflegeeltern aufwuchs. In Frankfurt besuchte sie die Hochschule für Bildende Künste. Sie hat drei inzwischen erwachsene Töchter und fünf Enkelkinder. Die Liste der Berufe, die sie ausgeübt hat, ist lang. Ihre ersten Bücher schrieb sie nachts, neben Beruf, Familie und Haushalt.
Gleich für ihre ersten Roman bekam sie den Oldenburger Jugendbuchpreis. Seit vielen Jahren schreibt sie hauptberuflich für und über Kinder und ihre Probleme. Für ihre eigenen Bücher und die Übersetzungen aus dem Hebräischen und dem niederländisch-flämischen Sprachraum hat Mirjam Pressler viele Preise und Auszeichnungen erhalten, 1998 wurde sie mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, 2001 mit der Carl-Zuckmayer-Medaille für Verdienste um die deutsche Sprache und 2004 mit dem Deutschen Bücherpreis für ihr literarisches Lebenswerk. 2013 erhielt sie die Buber-Rosenzweig-Medaille.
Mirjam Pressler lebt in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 13.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14545-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12/1,7 cm
Gewicht 159 g
Originaltitel Lama lo bat lifne ha-milchama
Übersetzer Mirijam Pressler
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Who the Fuck Is Kafka
    von Lizzie Doron
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß
    von Hiromi Kawakami
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Das Duell des Herrn Silberstein
    von Horst Otto Oskar Bosetzky
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Das Schweigen meiner Mutter
    von Lizzie Doron
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Chronik meiner Straße
    von Barbara Honigmann
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Rosinkawiese - damals und heute
    von Gudrun Pausewang
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Ruhige Zeiten
    von Lizzie Doron
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Nordnordwest
    von Sylvain Coher
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Es war einmal eine Familie
    von Lizzie Doron
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Gottes blutiger Himmel
    von Fawwaz Haddad
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Nabokovs Katze
    von Thomas Lehr
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Sechs Österreicher unter den ersten fünf
    von Dirk Stermann
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Arturos Insel
    von Elsa Morante
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • Fast perfekte Heldinnen
    von Adèle Bréau
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Zug der Waisen
    von Christina Baker Kline
    (26)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Zweite Person Singular
    von Sayed Kashua
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Für alle Sünden
    von Aharon Appelfeld
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die sieben guten Jahre
    von Etgar Keret
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Die Tante Jolesch oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten
    von Friedrich Torberg
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    6,95
  • Das Volk der Ewigkeit kennt keine Angst
    von Shani Boianjiu
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Wird oft zusammen gekauft

Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?

Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?

von Lizzie Doron
(3)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Sweet Occupation

Sweet Occupation

von Lizzie Doron
(1)
Buch (Taschenbuch)
16,90
+
=

für

26,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Berührend und beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden am 01.09.2017

Lizzie Doron schildert als Elisabeth autobiographisch die Geschichte ihrer Mutter Helena, die den Holocaust überlebte und nach Israel auswanderte. In den einzelnen Kapiteln beschreibt sie Situationen aus dem Alltag, die Helena als teils verrückte, aber dennoch mutige und kämpferische Frau darstellen. Zwischen scheinbar lückenhaften Erzählungen, steckt die schreckliche Vergangenheit.... Lizzie Doron schildert als Elisabeth autobiographisch die Geschichte ihrer Mutter Helena, die den Holocaust überlebte und nach Israel auswanderte. In den einzelnen Kapiteln beschreibt sie Situationen aus dem Alltag, die Helena als teils verrückte, aber dennoch mutige und kämpferische Frau darstellen. Zwischen scheinbar lückenhaften Erzählungen, steckt die schreckliche Vergangenheit. Doron gelingt es eindrucksvoll und konzentriert ein Portrait ihrer Mutter voller Würde zu zeichnen. Mit teilweise naiven-ironischen Sarkasmus bringt sie trotz ernsthaftem Thema viel Witz in die Geschichte und erzählt liebevoll von einer etwas ungewöhnlichen Mutter-Tochter-Beziehung.

Über Mütter und deren Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2017

"Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen" von Lizzie Doron ist ein großartiges Buch und hat mir sehr sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt nüchtern und ist in ihrer Ausdrucksweise sehr klar. Oberflächlich gesehen eine leichte Lektüre- aber man muss bei diesem Buch als LeserIn zwischen den Zeilen... "Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen" von Lizzie Doron ist ein großartiges Buch und hat mir sehr sehr gut gefallen. Die Autorin schreibt nüchtern und ist in ihrer Ausdrucksweise sehr klar. Oberflächlich gesehen eine leichte Lektüre- aber man muss bei diesem Buch als LeserIn zwischen den Zeilen lesen. Denn wichtig sind nicht nur die Dinge, welche erzählt werden, sondern vor allem jene, die Doron nicht niederschreibt. Für mich machen genau diese "sichtbaren Blindstellen" Lizzie Doron zu einer außergewöhnlichen Schriftstellerin mit großem Talent. Mit sehr viel Offenheit aber auch Rücksicht & Mitgefühl teilt die Autorin mit uns LerserInnen die Geschichte ihrer Mutter- einer Überlebenden, einer Kämpferin aber auch einem Opfer der Vergangenheit.

Ein wunderbares Buch!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Rüeggisberg am 06.02.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?" ist etwas vom Besten, was ich je zum Thema der Überlebenden der Shoa gelesen habe. Es hat mich sehr, sehr tief bewegt!! Ich kann es nur allen weiterempfehlen. Unbedingt lesen!!