Was du liebst, gehört dir nicht

Roman

(8)
Vielschichtig, authentisch, berührend: ein Frauenroman über Verlust und den Weg zurück ins Leben
Laura, frisch geschieden, zwei kleine Kinder, erlebt den schlimmsten Alptraum jeder Mutter: Ihre neunjährige Tochter wird von einem Auto überfahren. Ihre spontanen Rachegelüste kann sie zwar überwinden, aber kann sie dem Unfallfahrer je verzeihen, dass er ihr genommen hat, was sie am meisten liebt? Gibt es für sie in der gemeinsamen Trauer vielleicht eine neue Chance auf Versöhnung mit ihrem Exmann, dem Vater ihrer Kinder, der mittlerweile eine neue Familie gegründet hat? Von wem stammen die anonymen Briefe, die sie seit ihrer Scheidung erhält?
In dieser Lebenskrise ist Laura allein auf sich zurückgeworfen. Wie weit wird sie für ihre Rache gehen? Eine fesselnde Geschichte um Schuld und Sühne, Festhalten und Loslassenkönnen, um unsere Bereitschaft, für die Liebe Opfer zu bringen.
Rezension
»Ein schonungsloses Buch über Schmerz, Verlust und Vergeltung, das noch lange nachwirkt.«
Portrait
Louise Doughty, geboren 1963, britische Autorin und Journalistin, schreibt Romane, Hörspiele und unterrichtet Kreatives Schreiben. Sie hat bislang sechs Romane vorgelegt. Sie lebt mit ihrer Familie in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641074364
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Originaltitel Whatever You Love
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32914295
    Alle meine Wünsche
    von Grégoire Delacourt
    (78)
    eBook
    8,99
  • 42498625
    Bretonischer Stolz
    von Jean-Luc Bannalec
    (31)
    eBook
    9,99
  • 24334283
    Das Verhängnis
    von Joy Fielding
    (34)
    eBook
    8,99
  • 32534254
    Nullzeit
    von Juli Zeh
    (45)
    eBook
    10,99
  • 35123752
    Das Lavendelzimmer
    von Nina George
    (76)
    eBook
    9,99
  • 27887250
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (93)
    eBook
    9,99
  • 44631241
    Fragen Sie Ihren Bestatter
    von Caitlin Doughty
    eBook
    15,99
  • 26294369
    Wem gehört der öffentliche Raum? Was wird unter dem Begriff Öffentlichkeit verstanden und wie entsteht diese?
    von Walter Ch. Scheinost Doris Hiebl
    eBook
    6,99
  • 20422292
    Ich töte, was du liebst
    von J. M. Calder
    eBook
    8,99
  • 29438018
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (61)
    eBook
    8,99
  • 20422875
    Ein Tagwerk Leben
    von Dora Prinz
    eBook
    9,99
  • 25441725
    Königin der Meere
    von Katja Doubek
    (4)
    eBook
    7,99
  • 20423447
    Die Ballonfahrerin des Königs
    von Tania Douglas
    eBook
    9,99
  • 31690250
    Apartment 16
    von Adam Nevill
    (4)
    eBook
    11,99
  • 42746541
    Zwei auf Umwegen
    von Taylor Jenkins Reid
    (9)
    eBook
    8,99
  • 34291344
    Jakobs Mantel
    von Eva Weaver
    (23)
    eBook
    9,99
  • 41198645
    Die beste Zeit unseres Lebens
    von Maeve Haran
    eBook
    8,99
  • 41497056
    Das Lächeln der Alligatoren
    von Michael Wildenhain
    eBook
    9,99
  • 29039434
    Gib acht, was du dir wünschst!
    von Tanja Liebig
    eBook
    9,49
  • 33921494
    Der Gefangene des Himmels
    von Carlos Ruiz Zafón
    (20)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Was du liebst.....“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Aus den Gesprächen des Epiktet und zitierter Text zu Anfang des Buches:
An so etwas erinnere dich auch du: Was du liebst, ist sterblich; was du liebst, gehört dir nicht. Es wird dir nur befristet gewährt, weder unwiderruflich noch auf immer und ewig, sondern wie eine Feige oder Weintraube zur bestimmten Jahreszeit; sie im Winter zu
Aus den Gesprächen des Epiktet und zitierter Text zu Anfang des Buches:
An so etwas erinnere dich auch du: Was du liebst, ist sterblich; was du liebst, gehört dir nicht. Es wird dir nur befristet gewährt, weder unwiderruflich noch auf immer und ewig, sondern wie eine Feige oder Weintraube zur bestimmten Jahreszeit; sie im Winter zu begehren, wäre töricht. Welch ein Beginn für ein Buch. Der nachfolgende Prolog ließ mich erschauern, so gut sind der Verlust und die Wahrnehmung der eigenen Wahrnehmung beschrieben. Danach flacht das Buch zwar etwas ab, aber es steigert sich in der Handlung erneut.
Zum Inhalt möchte ich nur wenig sagen, läßt sich ja schon nachlesen. Nur soviel, Laura verliert ihre neunjährige Tochter Betty durch einen Autounfall. Wie kann man da weiterleben ohne Hass?
Müssen Sie unbedingt lesen!

„Unberechenbare Gefühle“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Laura passiert das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann – ihre neunjährige Tochter Betty verunglückt tödlich. Wie soll sie danach nur weiterleben? Kann sie stark sein für ihren kleinen Sohn Rees? Aus Laura´s Sicht erzählt erfahren wir nach und nach die ganze Geschichte ihres Lebens – nicht ganz einfache Kindheit und Jugend mit Laura passiert das Schlimmste, was einer Mutter passieren kann – ihre neunjährige Tochter Betty verunglückt tödlich. Wie soll sie danach nur weiterleben? Kann sie stark sein für ihren kleinen Sohn Rees? Aus Laura´s Sicht erzählt erfahren wir nach und nach die ganze Geschichte ihres Lebens – nicht ganz einfache Kindheit und Jugend mit einer schwer kranken Mutter; wie sie ihren Mann kennenlernte, zwei Kinder bekam, Scheidung – Unfalltod... .
Laura taumelt durch eine unberechenbare Gefühlswelt mit zeitweilig völlig unerwarteten und bedrohlichen Wendungen; emotional und spannend. Ganz nah und fesselnd, sehr beeindruckend erzählt.

„Blick ins Innerste...“

Melina Nußhag, Thalia-Buchhandlung Marburg

Louise Doughtys Roman, oder besser gesagt Tragödie, ist keine schöne, aber eine berührende, aufwühlende Geschichte.
Die Geschichte einer Frau, die langsam ihrem grausamen Schicksal erliegt.
Der Leser spürt förmlich die wachsende Verweiflung der verwaisten Mutter.
Sehr nah, brutal realistisch beschrieben - lesenswert!
Louise Doughtys Roman, oder besser gesagt Tragödie, ist keine schöne, aber eine berührende, aufwühlende Geschichte.
Die Geschichte einer Frau, die langsam ihrem grausamen Schicksal erliegt.
Der Leser spürt förmlich die wachsende Verweiflung der verwaisten Mutter.
Sehr nah, brutal realistisch beschrieben - lesenswert!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
5
0
0
0

inka aus essen
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 16.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Das Buch hat für meinen Geschmack der Trauer einen zu großen Anteil gewidmet. Es war mir, als wenn man durch das ständige Wiederholen der Gedanken unbedingt begreifen soll, was der Verlust eines geliebten Menschen bedeutet. Auch kann ich manche Handlung der Mutter wirklich nicht nachvollziehen, insbesondere ihren Umgang mit... Das Buch hat für meinen Geschmack der Trauer einen zu großen Anteil gewidmet. Es war mir, als wenn man durch das ständige Wiederholen der Gedanken unbedingt begreifen soll, was der Verlust eines geliebten Menschen bedeutet. Auch kann ich manche Handlung der Mutter wirklich nicht nachvollziehen, insbesondere ihren Umgang mit dem Unfallfahrer. Ich hatte mir von dem Buch mehr versprochen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Trauer einer Mutter
von Marion Olßon aus Reutlingen am 22.03.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Tochter stirbt bei einem Autounfall- das Schlimmste was einer Mutter passieren kann. Laura wird das Liebste auf Erden genommen und nichts kann die alleinerziehende Mutter wieder aufrichten, weder ihr Ex-Mann noch ihr zweites Kind. Die Rachegedanken fressen die junge Frau auf und rauben ihr die Kraft zum Leben. Und... Die Tochter stirbt bei einem Autounfall- das Schlimmste was einer Mutter passieren kann. Laura wird das Liebste auf Erden genommen und nichts kann die alleinerziehende Mutter wieder aufrichten, weder ihr Ex-Mann noch ihr zweites Kind. Die Rachegedanken fressen die junge Frau auf und rauben ihr die Kraft zum Leben. Und mit der Zeit wird die Schuld, die Verzweiflung, Wut, Hass und Selbstzerstörung immer größer…. Wird es Laura gelingen die Trauer abzuschließen und wird sie wieder anfangen zu leben? Ein ergreifendes Buch, das den Leser in seinen Bann zieht. Mitten hinein in das Leben der verzweifelten Mutter. Dabei so einfühlsam und ohne spektakuläre Effekthascherei, ein gut gelungener Roman über den Albtraum eines jeden Elternteiles.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine innere Auflösung
von Michael Lehmann-Pape am 03.05.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Da war nichts. „Nur eine eigentümliche Leere, während ich zu dem Messerblock ging, der neben der Küchenspüle steht“. Bis aber Laura zu diesem Messerblock geht und sich dem Leser die Frage stellt, was genau als nächstes passieren wird (denn viele Möglichkeiten blieben noch offen an diesem Punkt zum Ende der... Da war nichts. „Nur eine eigentümliche Leere, während ich zu dem Messerblock ging, der neben der Küchenspüle steht“. Bis aber Laura zu diesem Messerblock geht und sich dem Leser die Frage stellt, was genau als nächstes passieren wird (denn viele Möglichkeiten blieben noch offen an diesem Punkt zum Ende der Geschichte hin und massive Überraschungen erwarten den Leser noch), wird der Leser Zeuge einer inneren Auflösung einer Person. Ein Gesamtprozess im Übrigen, und dies arbeitet Louise Doughty in ihrem neuen Roman ganz hervorragend heraus, vom Anfang bis zum Ende des Buches, der nicht erst mit dem schrecklichen Unfalltod der kleinen Tochter Lauras beginnt (und auch nicht mit diesem Geschehe endet). Wurzeln einer inneren Entgleisung, eines „nicht ganz bei sich seins“, die schon vorher im Leben durchaus zu spüren waren. Ein Leben, welches im Buch in Rückblenden ebenso erzählt wird, wie das Zerfasern der Person Lauras in der Gegenwart. „Was Du liebst ist sterblich. Was Du liebst, gehört Dir nicht“. Laura, die nie eine war, bei der es „einfach“ ging. Eine einvernehmliche Scheidung von ihrem David, dem Vater ihrer beiden Kinder? Nie! Dreckig wurde und war es und das passt ins Bild, dass sich der Leser allmählich an der Hand Doughtys von dieser nie ganz in sich selbst ruhenden Frau im Lauf der Geschichte macht. Keine böswillige Entwicklung, im Übrigen. Auch dies ist eine große Stärke des Buches, die Unausweichlichkeit der Ereignisse im Leben Lauras intensiv in den Fokus zu rücken. Die dahinsiechende Mutter, die eigentlich von Laura nicht wirklich gewünschte Berufsorientierung zur Krankenschwester hin, David, der ehemalige Mann, der selbst seine Merkwürdigkeiten in sich trägt. Und Laura, die selbst zu ihrem anderem Kind Rees keinen wirklichen Zugang mehr findet, die nur mehr ganz in ihrer Trauer um Betty sich verliert. Die mehr und mehr im Lauf der Geschichte von dem konkreten Unfallhergang erfährt. Vom Fahrer des Geländewagens mit dem Kuhfänger am Kühlergrill. Und dann, später noch, erfährt, dass noch ein Kind beteiligt war. Vielleicht sogar ursächlich? Wer genau ist schuld? Was genau ist passiert? Allein diese Fragen treiben die Frau zunehmend um. Und was dann tun? Da kommt dann wieder der Messerblock ins Spiel, ohne dass der Leser vorhersehen könnte, was genau folgen wird. Intensiv in der Atmosphäre, allein aus Lauras „Innensicht“ geschildert, nimmt Louise Doughty den Weg der Ereignisse auf. Mit immer klaren, manchmal allerdings zu einfacher Sprache, lässt sie keinen Zweifel daran aufkommen, was in Laura vor sicht geht, schildert minutiös, schmerzhaft, die innere Zerfaserung, die zunehmende Aggression auf die Welt um sie herum. Eine zunehmende innere Eskalation, die für beständige Spannung im Buch sorgt. Auch wenn hier und da gerade die eher einfache Sprache der Autorin eine wünschenswerte noch höhere Intensität, ein noch stärkeres Akzentuieren der Emotionen hinter einer zu einfachen Bildsprache zurückbleiben lässt, das hohe Tempo, die intensive innere Beteiligung des Lesers und eine ebenso mitnehmende Geschichte machen dieses Buch zu seiner sehr guten Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Was du liebst, gehört dir nicht - Louise Doughty

Was du liebst, gehört dir nicht

von Louise Doughty

(8)
eBook
8,99
+
=
Der Geschmack von Apfelkernen - Katharina Hagena

Der Geschmack von Apfelkernen

von Katharina Hagena

(59)
eBook
6,49
+
=

für

15,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen