Was ist Romanik?

Geschichte, Formen und Technik des romanischen Kirchenbaus

(1)
Die Architektur der Romanik beeindruckt durch eine überwältigende Fülle und Vielfalt. Der Dom zu Speyer, das Basler Münster oder die Kathedrale von Autun faszinieren Freunde wie Kenner mittelalterlicher Baukunst. Sie geben dem heutigen Betrachter noch immer Rätsel auf. Andreas Hartmann-Virnich führt ebenso kompetent wie anschaulich in die Romanik ein. Er gibt einen Überblick über die bedeutendsten Bauten in verschiedenen Ländern und charakterisiert die bestimmenden Entwicklungen. Umfassend informiert er über Definition, Wertung und Wirkung der Romanik. Dabei finden die technischen Grundlagen und Voraussetzungen der Kirchenbauten ebenso Berücksichtigung wie die historischen und architekturgeschichtlichen Zusammenhänge.

Portrait
Andreas Hartmann-Virnich wurde 1960 in Köln geboren. Studium in Köln und Aix-en-Provence. 1991 Promotion in Köln, 2005 Habilitation, seit 2006 Lehrstuhlinhaber für Kunstgeschichte, Archäologie und Bauforschung des Mittelalters an der Universität Aix-Marseille.
Forschungsschwerpunkte: Architektur und Bautechnik des Mittelalters, Bauforschung, insbesondere zur Romanik und Gotik in Frankreich, islamische Architektur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum März 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8053-4754-9
Verlag WBG Philipp von Zabern
Maße (L/B/H) 27,7/21,7/2,5 cm
Gewicht 1300 g
Abbildungen mit 150 Farb- und 181 schwarzweissen Abbildungen
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Konferenz zur Schönheit und Lebensfähigkeit der Stadt 4: 'Die normale Stadt und ihre Häuser'
    Buch (Taschenbuch)
    38,00
  • Cabins
    von Philip Jodidio
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • Am Wasser leben
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,95
  • Baugesetze formen
    von Gregory Grämiger
    Buch (Paperback)
    25,00
  • Atlas zum Städtebau
    Buch (gebundene Ausgabe)
    98,00
  • Das DDR-Handbuch
    von Justinian Jampol
    Buch (Taschenbuch)
    30,00
  • Mies van der Rohe
    von Claire Zimmerman
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Städte für Menschen
    von Jan Gehl
    Buch (Kunststoff-Einband)
    32,00
  • Gotische Türme in Mitteleuropa
    von Robert Bork
    SPECIAL (Taschenbuch)
    3,99
  • Wir müssen die Welt verändern
    von Oscar Niemeyer
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,95
  • Upgrade (DE)
    von Gestalten
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,90
  • Eames
    von Gloria Koenig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Der Geheime Code
    von Priya Hemenway
    Buch (Kunststoff-Einband)
    10,00
  • Architekturführer Basel
    von Dorothee Huber
    Buch (Kunststoff-Einband)
    56,00
  • Die Südbahn
    von Désirée Vasko-Juhász
    Buch (gebundene Ausgabe)
    57,00
  • Vom Bauhaus beflügelt
    von Christiane Wachsmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,00
  • Breuer
    von Arnt Cobbers
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Ulrich Müther. Schalenbauten in Mecklenburg-Vorpommern
    von Rahel Lämmler, Michael Wagner
    Buch (Taschenbuch)
    25,00
  • Herzog & de Meuron 2005-2007
    von Gerhard Mack
    Buch (gebundene Ausgabe)
    124,95
  • St. Stephan in Wien
    von Barbara Schedl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,00

Wird oft zusammen gekauft

Was ist Romanik?

Was ist Romanik?

von Andreas Hartmann-Virnich
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Elbphilharmonie

Elbphilharmonie

von Joachim Mischke
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
+
=

für

49,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

... die Architektur der Romanik als ein Symbol ihrer Zeit
von Don Alegre aus Bayern am 02.01.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Erst im Jahre 1824 versuchte der französische Archäologe und "Vater der normannischen Archäologie" Arcisse de Caumont (1801 - 1873) die schweren, wehrhaften und geometrisch klar gegliederten Bauten des Mittelalters mit ihren tonnenschweren Gewölben zu klassifizieren und führte, auch auf ihren Ursprung hinweisend, den 1818 von seinem Mentor und Freund... Erst im Jahre 1824 versuchte der französische Archäologe und "Vater der normannischen Archäologie" Arcisse de Caumont (1801 - 1873) die schweren, wehrhaften und geometrisch klar gegliederten Bauten des Mittelalters mit ihren tonnenschweren Gewölben zu klassifizieren und führte, auch auf ihren Ursprung hinweisend, den 1818 von seinem Mentor und Freund Charles de Gerville (1769 - 1853) erfundenen und in einen Brief an ihn erwähnten Begriff 'Romanik' ein. Im Wunsche einer best möglichen objektiven und validen Begriffsdefinition, Abgrenzung und Eingliederung dieser Architekturepoche des 11ten und 12ten Jahrhunderts erarbeitete der Kunsthistoriker Professor Dr. Dr. Andreas Hartmann-Virnich, geboren 1960 in Köln und seit 1993 Maître de Conférences an der Universität Aix-en-Provence, kompetent, anschaulich und souverän sowie unter Berücksichtigung geschichtlicher, geologischer und bautechnischer Aspekte eine außergewöhnliche, architekturgeschichtliche Formanalyse über die breit gefächerten Phänomene einer, den Betrachter noch heute in seinen Bann ziehende Bauform und -kunst. Obwohl durchgängig kompakt wissenschaftlich geschrieben, ist dieses, sich von Bildbänden deutlich abgrenzende, epische hervorragende und auch reich bebilderte Buch durchaus flüssig zu lesen und gleichzeitig auch für den interessierten Laien erschließbar und höchst informativ. Für den versierten Kunsthistoriker mögen sich hier und da zwar Lücken, zB. in der historischen Ableitung, oft zufällig wirkenden Beispielsauswahl und im Fehlen von wichtigen, richtungweisenden Baudenkmälern und Skalierungen der Skizzen auftun, doch sollte nicht übersehen werden, dass der Autor gerade hierauf in seiner Einleitung direkt und indirekt hinweist mit der Bitte zu verstehen, dass die Auswertung einer, stetig im Wandel begriffenen Primär- und Sekundärliteratur nicht erschöpfend und die Darstellung des Phänomens 'Romanik' nur beispielhaft sein kann, und dass er in erster Linie ihm vertraute Monumente in diese Arbeit einbezog. ... ein lesenswerter Beitrag über Bereiche der Form, ihrer Genese und Entwicklung in der Romanik mit umfangreichen Literaturhinweisen und ausführlichem Glossar Gliederung * Romanik und Romanik-Begriff: Rezeption und Forschungsgeschichte * Historische Grundlagen * Bauplanung, Bauorganisation und Ausführung * Bauformen des flachgedeckten und gewölbten Raumes * Die Bauteile und ihre Gestaltung * Dekor und Ausstattung * Was ist Romanik