Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Was mit uns sein wird, wissen wir nicht

Briefe aus dem Ghetto

Sie werden aus ihrer Heimatstadt verjagt und wie Vieh abtransportiert: Im Februar 1941 muss das jüdische Ehepaar Wilhelm und Johanna Schischa gemeinsam mit zahlreichen Leidensgenossen den Zug nach Polen besteigen. Beraubt, bestohlen und erniedrigt finden sich die Schischas im Städtchen Opole Lubelskie wieder, in einem fremden Land und in vollkommener Ungewissheit über die Zukunft. Es gibt in diesem "Durchgangslager" weder Arbeit noch Brot, sie werden in hoffnungslos überfüllte Massen quartiere gepfercht, wo unter katastrophalen hygienischen Verhältnissen Seuchen wüten, die täglich neue Opfer fordern. Von Anfang März 1941 bis Ende Januar 1942 schreiben sie Briefe an ihre Verwandten in Wien: hin- und hergerissen zwischen trivialen Dingen wie der nächsten Mahlzeit oder festem Schuhwerk und der existenziellen Frage nach dem Los, das sie erwartet. Der Sehnsucht, die Lieben eines Tages wiederzusehen, steht die nagende Sorge um das Wohl der fernen Kinder gegenüber, die Wehmut, mit der sie ihrer für immer verlorenen Heimat gedenken. Das letzte gemeinsame Lebenszeichen endet mit den Worten: "Der l. Gott soll uns erlösen" ...

Portrait
Wilhelm Schischa wurde zusammen mit seiner Frau Johanna Schischa 1938 aus seiner Heimatstadt Wr. Neustadt nach Wien vertrieben und 1941 nach Opole Lubelskie im deutsch besetzten Polen deportiert. Von den zahlreichen Karten und Briefen, die sie von dort während eines Jahres nach Wien schrieben, blieben 114 erhalten. Das Ehepaar Schischa wird 1942 in den Vernichtungslagern Belzec bzw. Sobibór ermordet.
Johanna Schischa wurde zusammen mit ihrem Mann Wilhelm Schischa 1938 aus ihrer Heimatstadt Wr. Neustadt nach Wien vertrieben und 1941 nach Opole Lubelskie im deutsch besetzten Polen deportiert. Von den zahlreichen Karten und Briefen, die sie von dort während eines Jahres nach Wien schrieben, blieben 114 erhalten. Das Ehepaar Schischa wird 1942 in den Vernichtungslagern Belzec bzw. Sobibór ermordet.
Gustav Freudmann ist IT-Professional in Wien und daneben als Publizist und Übersetzer tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Gustav Freudmann
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 30.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-222-13494-4
Verlag Styria Premium
Maße (L/B/H) 221/142/25 mm
Gewicht 431
Abbildungen schwarzweisse Fotos, Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
26,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47729565
    Eine Familie auf der Flucht
    von Charlotte Paulisch
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • 39688767
    Dennoch haben wir gelacht...
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 15150361
    Weiter leben
    von Ruth Klüger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90
  • 16335265
    Nicht alle waren Mörder
    von Michael Degen
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44232178
    Durchbruch bei Stalingrad
    von Heinrich Gerlach
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,00
  • 3012760
    Weiter leben
    von Ruth Klüger
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 14607746
    Erika Mann Eine jüdische Tochter
    von Viola Roggenkamp
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 46472156
    Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 34791613
    Kriegsenkel
    von Sabine Bode
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 29015884
    Die Enden der Welt
    von Roger Willemsen
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 26019732
    "Die Klavierspielerin" von Elfriede Jelinek - Psychogramm einer pathologisierten / pathologisierenden Mutter-Tochter-Beziehung
    von Claudia Dewitz
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 43961900
    Zufriedenheit
    von Christina Berndt
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 40997846
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (29)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 75236589
    Kleine Welt, großer Traum
    von Frederik Braun
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 46197273
    Homo Deus
    von Yuval Noah Harari
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • 79304260
    Schattenjahre
    von Christian Lindner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 61750209
    Eiszeit
    von Gabriele Krone-Schmalz
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 63877489
    Ein Leben ist zu wenig
    von Gregor Gysi
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 62294984
    Raus aus der Demenz-Falle!
    von Gerald Hüther
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 46100892
    Ein deutsches Mädchen
    von Heidi Benneckenstein
    (8)
    Buch (Paperback)
    16,95

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Was mit uns sein wird, wissen wir nicht - Johanna Schischa, Wilhelm Schischa

Was mit uns sein wird, wissen wir nicht

von Johanna Schischa , Wilhelm Schischa

Buch (gebundene Ausgabe)
26,99
+
=
Wolfskind - Ingeborg Jacobs

Wolfskind

von Ingeborg Jacobs

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen