Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Weltretten für Anfänger

Roman

(19)
Alles muss man selber machen! Der Finne Surunen bricht auf, um in Mittelamerika den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Sonst macht es ja keiner.
Die erste Etappe führt ihn jedoch nach Moskau, wo er die wodkareiche Gastfreundschaft des Pinguinforschers Lebkov genießt. Als er dann im zentralamerikanischen Diktaturstaat ankommt, hält man ihn für einen kommunistischen Terroristen. Ein Land namens Finnland existiere doch gar nicht. Surunen lässt sich nicht beirren und befreit Lopez schließlich aus der Haft ...
Portrait
Arto Paasilinna, wurde 1942 im lappländischen Kittilä geboren. In seinem Heimatland ist er mit rund vierzig veröffentlichten Romanen, von denen einige bereits verfilmt wurden, die literarische Institution. Doch haben inzwischen in den unterschiedlichsten Ländern Europas begeisterte Leser über seinen schrägen Humor Tränen gelacht. In Italien und Frankreich wurde er mit Literaturpreisen ausgezeichnet (z.B.: Air Inter Prize, Bordeaux, 1998; Giuseppe Acerbi Premio Litterario, 1994). Auch in Deutschland erwarten zahlreiche Fans jedes Jahr ungeduldig eine neue skurrile Geschichte aus dem hohen Norden.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 317 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 09.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732532896
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 762 KB
Verkaufsrang 39.282
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Sommer der lachenden Kühe
    von Arto Paasilinna
    (8)
    eBook
    6,99
  • Der heulende Müller
    von Arto Paasilinna
    eBook
    6,99
  • Schutzengel mit ohne Flügel
    von Arto Paasilinna
    eBook
    7,99
  • Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (90)
    eBook
    9,99
  • Die Ökonomie der Hexerei
    von David Signer
    (1)
    eBook
    14,99
  • Tante Poldi und der schöne Antonio
    von Mario Giordano
    (15)
    eBook
    11,99
  • Der liebe Gott macht blau
    von Arto Paasilinna
    eBook
    7,99
  • Echo Boy
    von Matt Haig
    eBook
    9,99
  • Der Sohn des Donnergottes
    von Arto Paasilinna
    eBook
    5,99
  • Vorstandssitzung im Paradies
    von Arto Paasilinna
    eBook
    7,99
  • Adams Pech, die Welt zu retten
    von Arto Paasilinna
    eBook
    7,99
  • Das Glück der fast perfekten Tage
    von Fioly Bocca
    eBook
    9,99
  • Eltern haften an ihren Kindern
    von Martin Zingsheim
    eBook
    8,99
  • Jetzt kriegt jeder was ab
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    (7)
    eBook
    9,99
  • Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    eBook
    9,99
  • Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (24)
    eBook
    6,99
  • Der Mann mit den schönen Füßen
    von Arto Paasilinna
    (10)
    eBook
    8,99
  • Nördlich des Weltuntergangs
    von Arto Paasilinna
    eBook
    5,99
  • Die Rache des glücklichen Mannes
    von Arto Paasilinna
    eBook
    7,99
  • Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (101)
    eBook
    19,99

Wird oft zusammen gekauft

Weltretten für Anfänger

Weltretten für Anfänger

von Arto Paasilinna
(19)
eBook
15,99
+
=
Heißes Blut, kalte Nerven

Heißes Blut, kalte Nerven

von Arto Paasilinna
eBook
8,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Paasilinna nimmt mit hintergründigem Humor die selbsternannten 'Gutmenschen', die Weltretter und die politischen Besserwisser ins Visier. Eine Reise mit skurrilen Abenteuern. Paasilinna nimmt mit hintergründigem Humor die selbsternannten 'Gutmenschen', die Weltretter und die politischen Besserwisser ins Visier. Eine Reise mit skurrilen Abenteuern.

„Alles muss man selber machen!“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

In einem abenteuerlichen Roadmovie macht sich der Finne Surunen auf, um den politischen Gefangenen Lopez aus der Haft zu befreien.

Auf gewohnt humorvolle Art, nimmt Arto Paasilinna die Welt und ihre Bewohner auf den Arm. Für alle Fans des Finnen, ist dieses Buch ein absolutes Muss!
In einem abenteuerlichen Roadmovie macht sich der Finne Surunen auf, um den politischen Gefangenen Lopez aus der Haft zu befreien.

Auf gewohnt humorvolle Art, nimmt Arto Paasilinna die Welt und ihre Bewohner auf den Arm. Für alle Fans des Finnen, ist dieses Buch ein absolutes Muss!

„Weils ja sonst keiner macht. “

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Der Finne Surunen ist ein Mann der Tat und beschließt nach Mittelamerika zu reisen, um dort den Gefangenen Lopez aus der ungerechtfertigten Haft zu befreien, für den sich scheinbar kein Mensch mehr zuständig fühlt.

Top aktuell und trotzdem unglaublich komisch und skurril. Ein Charakter zum gernhaben.
Der Finne Surunen ist ein Mann der Tat und beschließt nach Mittelamerika zu reisen, um dort den Gefangenen Lopez aus der ungerechtfertigten Haft zu befreien, für den sich scheinbar kein Mensch mehr zuständig fühlt.

Top aktuell und trotzdem unglaublich komisch und skurril. Ein Charakter zum gernhaben.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Der wunderbare Massenselbstmord
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Der Lärm der Fische beim Fliegen
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Und Gott sprach: Der Teufel ist auch nur ein Mensch!
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Hummeldumm
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Und Gott sprach: Wir müssen reden! / Jakob Jakobi Bd. 1
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Und Gott sprach: Du musst mir helfen!
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
5
5
5
4
0

Das Buch hält nicht was es verspricht
von Iris Voß aus Oberhausen am 30.09.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Der Finne Surunen macht sich auf den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Seine Reise beginnt in Russland wo er sich mit einem Pinguinforscher anfreundet. Danach geht es in das südamerikanische Land Kalmanien wo Lopez inhafttiert ist. Mit Tricks und der richtigen Kleidung befreit Surunen eine handvoll politischer Gefangener und... Der Finne Surunen macht sich auf den politischen Gefangenen Lopez zu befreien. Seine Reise beginnt in Russland wo er sich mit einem Pinguinforscher anfreundet. Danach geht es in das südamerikanische Land Kalmanien wo Lopez inhafttiert ist. Mit Tricks und der richtigen Kleidung befreit Surunen eine handvoll politischer Gefangener und anschließend geht es anstatt nach Hause zurück nach Russland und von dort aus in ein weiteres nicht reales Land, dieses mal ein sozialistisches. Im schnellverfahren werden nochmal politische Gefangene durch Tricks und der richtigen Kleidung befreit. Wenn man sich die Buchbeschreibung durchliest erwartet man eine Komödie oder eine Satire und wird böse entäuscht. Das Buch ist sehr ernst und traurig geschrieben und der Autor versucht durch sich ständig wiederholende Übertreibungen die Sache aufzulockern, was ihm aber nicht gelingt. Das Cover lässt auch auf eine lustige Geschichte schießen weswegen es meiner Meinung nach nicht gut passt, obwohl es eine Anspielung auf den Pinguinforscher ist. Jürgen von der Lippe hat das Buch sehr gut gelesen, abgesehen von den Betrunkenen. Bei denen hat er maßlos übertrieben, so dass man die Betrunkenen zum Teil gar nicht verstehen konnte. Mein Fazit fällt so aus, dass ich nicht komplett abrate von der Geschichte, man sich aber über das ernste Thema im Vorfeld bewusst sein muss.

Wer nicht sucht, der findet...
von Erie aus Gießen am 28.08.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Der finnische Schriftsteller Arto Paasilinna, der für seine Bücher mit einigen bedeutenden Literaturpreisen ausgezeichnet wurde, wird häufig als „Meister des skurrilen Humors“ bezeichnet, deswegen wird in Verbindung mit dem Namen Jürgen von der Lippe, der für Sketche, welche ebenfalls die Skurrilität des Alltags zelebrieren, steht, die Erwartung erweckt,... Der finnische Schriftsteller Arto Paasilinna, der für seine Bücher mit einigen bedeutenden Literaturpreisen ausgezeichnet wurde, wird häufig als „Meister des skurrilen Humors“ bezeichnet, deswegen wird in Verbindung mit dem Namen Jürgen von der Lippe, der für Sketche, welche ebenfalls die Skurrilität des Alltags zelebrieren, steht, die Erwartung erweckt, es handle sich hier um ein Hörbuch, bei dem ein Lacher dem nächsten folgt. Aber ich muss davon abraten mit Erwartungen an das Hörbuch zu gehen. Denn erst, wenn man das Hörbuch einfach nur auf sich wirken lässt, wird man es, meiner Ansicht nach, verstehen. „Weltretten für Anfänger“ ist lustig, kritisch, es ist skurril und nachdenklich, aber es ist auch traurig. Ich kann dieses Hörbuch nur empfehlen. „Weltretten für Anfänger“ war zum einen lustig, weil Jürgen von der Lippe seine Stimme den Charakteren anpasst. Besonders die Betrunkenen gelingen ihm gut. Er unterstreicht damit die Skurrilität der Situationen und der Menschen. Ich muss aber auch schreiben, dass manchmal das Verstellen der Stimme auch überhaupt nicht passt. Dann klingt es übertrieben und es ist schwierig weiter zu zuhören. Der Humor kommt jedoch oft nicht so offensichtlich daher. Er ist meist zwischen den Zeilen zu finden und hat einen nachdenklichen Nachhall. Mit Metaphern und Bildern, die der Hörer nur beim anschließenden Nachdenken über das Gehörte finden wird, wird subtil und auf skurrile Weise Kritik geübt. Allein, dass der Hauptcharakter mehr Glück als Verstand zu haben scheint, zeigt die Skurrilität der ganzen Geschichte. Diese Skurrilität ist mal subtil, mal offensichtlich, aber oft sehr schwarzhumorig. Doch dieser schwarze Humor täuscht nicht darüber hinweg, wie traurig die Geschichte auch ist. Die Armut der Menschen. Das Wegsperren der intellektuellen Kritiker. Die Macht der Soldatenverbände. Jürgen von der Lippe hat eine sehr schöne Erzählerstimme, wenn das übertrieben humorvolle Vorlesen an Stellen, an denen es nicht passt, wegfallen würde, und die Geschichte nicht stellenweise wie nachträglich zusammengesetzt und ohne roten Faden daher kommen würde, dann würde „Weltretten für Anfänger“ fünf Sterne bekommen. Wenn man jedoch diese Kritikpunkte ignorieren kann oder sie, wie bei mir, nicht so sehr ins Gewicht fallen, dann ist dies hier ein empfehlenswertes Hörbuch, welches zum Nachdenken anregt.

Zwiegespalten
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2017
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Der Finne Surunen, Magister der Fremdsprachen, ist der Meinung, dass man die Diktatoren dieser Welt durch Briefe dazu bringen könne, ihre politischen Häftlinge frei zu lassen. Als dies beim Diktator von Kalmanien, einem Land in Südamerika, jedoch nicht klappen will, fühlt er sich genötigt, selbst dorthin zu reisen, um... Der Finne Surunen, Magister der Fremdsprachen, ist der Meinung, dass man die Diktatoren dieser Welt durch Briefe dazu bringen könne, ihre politischen Häftlinge frei zu lassen. Als dies beim Diktator von Kalmanien, einem Land in Südamerika, jedoch nicht klappen will, fühlt er sich genötigt, selbst dorthin zu reisen, um Ramon López, für dessen Freilassung er sich seit langem einsetzt, selbst zu befreien. Über Russland macht er sich auf die Reise und erlebt so einiges in der großen weiten Welt. Ich habe aufgrund der Hörprobe ein kurzweiliges, unterhaltsames Hörbuch erwartet, das voller Skurrilitäten ist. Anfangs war dies auch der Fall, allerdings blieb mir recht schnell das Lachen im Halse stecken bzw. verging mir vollständig, denn sehr detailliert beschriebene Folter ist nichts, worüber ich lachen kann oder will. Und auch andere Handlungen in der Geschichte haben mich eher angewidert als amüsiert. Da war mir der an sich exzellente Wortwitz, der auch in der deutschen Übersetzung hervorragend zur Geltung kommt, dann auch egal. Er konnte nichts retten. Der Wortwitz in diesem Hörbuch ist wirklich toll. Es sind viele ganz kleine Skurrilitäten, die immer wieder die Handlung mit viel Humor würzen. Und wäre die Handlung nicht gewesen, wäre es eine Geschichte auf höchstem Niveau gewesen mit sehr viel Unterhaltungswert. So aber kommt dieser Wortwitz leider kaum zum Tragen, denn dafür ist die Geschichte in weiten Teilen leider zu schwer zu ertragen und drückte die Stimmung bei mir auf den Nullpunkt. Die Geschichte handelt in erster Linie von der Rettung des Gefangenen López. Dieses Thema war am Ende der dritten CD abgeschlossen und ich fragte mich schon, was da denn noch kommen soll. Die vierte CD fand ich dann eigentlich vollkommen überflüssig, denn sie trug nichts mehr zur Geschichte bei. Ich fand die Geschichte ab da nur noch in die Länge gezogen und ziemlich langweilig. Und irgendwie hatte ich den Eindruck, vielleicht auch nur beeinflusst durch meine persönliche Empfindung, dass es Jürgen von der Lippe ähnlich erging und er den Rest der Geschichte nur noch herunter ratterte mit weniger Intonation und Emotion als vorher, was aber aufgrund der Geschichte auch völlig in Ordnung ging und nicht negativ zu bewerten ist. Jürgen von der Lippe hat dieses Hörbuch exzellent gelesen! Er hat den feinen Wortwitz von Paasilinna hervorragend rübergebracht und auch diese Skurrilitäten für den Hörer gut in Szene gesetzt. Ich könnte mir keinen besseren Sprecher für dieses Hörbuch vorstellen. Ich weiß kaum, wie ich es in einem Fazit zusammenfassen soll. Ich denke, am besten mache ich es wie mein ehemaliger Deutschlehrer, der Einzelnoten verteilt hat. Inhalt und Aufbau bewerte ich als mangelhaft, da ich auch nicht weiß, für welche Leser-/Hörerschaft die Geschichte geeignet sein sollte oder wer diese Geschichte unterhaltsam finden könnte. Der Ausdruck und das Spiel mit der Sprache sind dagegen exzellent und wirklich vom Feinsten. Und auch der Sprecher Jürgen von der Lippe bekommt von mir die Höchstnote.