Werkausgabe in 12 Bänden

III/IV: Kritik der reinen Vernunft

(2)
Portrait
Im Frühjahr wird ein ungewöhnliches doppeltes Kant-Jubiläum gefeiert: sein 200. Todestag am 12. Februar und sein 280. Geburtstag am 22. April. Anläßlich dieses Jubiläums erscheinen eine Reihe von Bänden, die das Werk, aber auch das Wirken Kants in seiner ganzen Spannbreite beleuchten und dabei von wissenschaftlichen Grundlagentexten bis hin zu leicht verständlichen Sammlungen und Arsenij Gulygas eindrucksvoller Biographie Kants reichen. Georg Mohrs epochale Edition von Kants Theoretischer Philosophie, die neben der Kritik der reinen Vernunft auch zwei weitere Schlüsseltexte umfaßt, ist fraglos ein Meilenstein der Kant-Forschung. Mit Gernot und Hartmut Böhmes Das Andere der Vernunft wird ein Klassiker der kulturwissenschaftlich-philosophischen Auseinandersetzung mit Kant wieder aufgelegt. Er ergänzt maßgebliche Arbeiten zu Kant, wie etwa Otfried Höffes "Königliche Völker". Zu Kants kosmopolitischer Rechts- und Friedensethik (stw 1170), den Diskussionsband Frieden durch Recht (stw 1269) zu Kants Friedensidee oder den von Gerhard Schönrich und Yasushi Kato herausgegebenen Band Kant in der Diskussion der Moderne (stw 1223). In der anerkannten Edition von Wilhelm Weischedel bietet die Studienausgabe der drei Kritiken eine preisgünstige Zusammenstellung der Hauptwerke Kants für Studierende und Interessierte. Wilhelm Weischedel ist auch der Herausgeber des Kant-Breviers. Dort wird der Denker und Diskutant Kant interessierten Lesern in faßlicher Form vorgestellt. Weischedel hat eine gründliche und repräsentative Auswahl in der Tradition antiker Breviaria getroffen, die Themengebiete von "Metaphysik" bis "Frauenzimmer", von "Sittengesetz" bis "Lachen und Weinen" umfaßt. Kants vermeintlich unspektakuläres Leben, das er ausschließlich in Königsberg verbrachte, wird in Gulygas Kant-Biographie im Kontext der radikalen historischen Umwälzungen dargestellt, die nicht nur Kants Epoche geprägt haben, sondern bis weit in die Gegenwart wirken. Kant erscheint dabei als emblematische Figur einer Zeit, in der das Programm der Aufklärung seine philosophisch präzise und wirkmächtige Gestaltung fand.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Wilhelm Weischedel
Seitenzahl 717
Erscheinungsdatum 13.04.1974
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-27655-6
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 19,1/11,1/3,7 cm
Gewicht 433 g
Auflage 20
Buch (Taschenbuch)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kritik der reinen Vernunft / Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    14,60
  • Die Kritiken
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    25,00
  • Werkausgabe in 12 Bänden
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    22,00
  • Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • Werkausgabe in 12 Bänden
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Werkausgabe in 12 Bänden
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    17,00
  • Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,95
  • Immanuel Kant: Werke / Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    29,95
  • Werkausgabe in 12 Bänden
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Werkausgabe in 12 Bänden
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Die Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    9,80
  • Kritik der reinen Vernunft
    von Immanuel Kant
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,80
  • Werkausgabe in 12 Bänden
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Die Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Immanuel Kant: Werke / Die Religion innerhalb der Grenzen der blossen Vernunft. Die Metaphysik der Sitten
    von Immanuel Kant
    Buch (Taschenbuch)
    34,95
  • Materialien zu Kants »Kritik der reinen Vernunft«
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Zwei Abhandlungen über die Regierung
    von John Locke
    Buch (Taschenbuch)
    22,00

Wird oft zusammen gekauft

Werkausgabe in 12 Bänden

Werkausgabe in 12 Bänden

von Immanuel Kant
(2)
Buch (Taschenbuch)
20,00
+
=
Kritik der praktischen Vernunft / Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

Kritik der praktischen Vernunft / Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

von Immanuel Kant
(2)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

32,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Zurück zur Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2018

Nicht nur in Zeiten wie diesen, die angesichts des Klimawandels, der expandierenden Müllprobleme und der gesteigerten Aggressionspotenziale des Menschen bar jeder Vernunft zu sein scheint, ist der Wunsch angebracht, auf Lektüren zurückzugreifen, die ihrerseits erstarrtes und stures Denken aufsprengten. Mir fällt dabei Immanuel Kant mit seinen drei Kritiken ein:... Nicht nur in Zeiten wie diesen, die angesichts des Klimawandels, der expandierenden Müllprobleme und der gesteigerten Aggressionspotenziale des Menschen bar jeder Vernunft zu sein scheint, ist der Wunsch angebracht, auf Lektüren zurückzugreifen, die ihrerseits erstarrtes und stures Denken aufsprengten. Mir fällt dabei Immanuel Kant mit seinen drei Kritiken ein: ?Kritik der reinen Vernunft?, ?Kritik der praktischen Vernunft? und ?Kritik der Urteilskraft?. Weiters wichtig sind für eine erste Annäherung die Schriften: ?Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft?, ?Zum ewigen Frieden? und ?Die Metaphysik der Sitten?. Man möge nur einmal die Kategorientafel zum Nichts im Anhang zur transzendentalen Analytik in der ?Kritik der reinen Vernunft? aufschlagen. Sofort drängt sich der Gedanke auf, dass jede Philosophie wie auch jedes Denken überhaupt am und mit dem Nichts beginnt, sofern das Denken überhaupt zu denken beginnt.

Bahnbrechend neu
von Stefan Tillmann aus Erwitte am 16.06.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich kann der vorhergehenden Bewertung voll und ganz zustimmen. Ein Meisterwerk der Philosophie. Ebenso wie die "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten". Es muss jedoch einen Punkt Abzug geben, da man den Part, der die Dialektik beinhaltet, mehrmals lesen muss, um ihn endgültig zu verstehen. Wie mein Lehrer immer sagt:"Bei... Ich kann der vorhergehenden Bewertung voll und ganz zustimmen. Ein Meisterwerk der Philosophie. Ebenso wie die "Grundlegung zur Metaphysik der Sitten". Es muss jedoch einen Punkt Abzug geben, da man den Part, der die Dialektik beinhaltet, mehrmals lesen muss, um ihn endgültig zu verstehen. Wie mein Lehrer immer sagt:"Bei Kant kann ein ganzes Universum an Gedanken in einem Satz stecken!" Aber für alle, die wirklich mehr über Philosophie erfahren möchten, ZUGREIFEN. Ansonsten Finger weg!!