Werke

Hrsg. v. Friedrich Voit

Reclam Universal-Bibliothek 8755

Rezension
Wie gewohnt bei Reclam-Ausgaben ergänzt ein ausführlicher Anmerkungsapparat die einzelnen Texte, was bei der geballt verarbeiteten Bildung des genialen Dichters mehr als nötig ist. Voits Nachwort unterstreicht die Erkenntnis, die sich auch aus der Lektüre der Werke immer wieder ergibt: J. M. R. Lenz war ein eigenständiger und noch heute moderner Dichter, nicht bloß ein blasses Gegenbild seines Freundes und Konkurrenten, des Weimarer Dichterfürsten Goethe. Westfälische Nachrichten
Portrait
Jakob Michael Reinhold Lenz, 23. 1. 1751 Seßwegen (Casvaine, Livland) - 4. 6. 1792 Moskau. Der Sohn eines Geistlichen - der Vater brachte es bis zum Superintendenten von Livland - studierte 1768-71 Theologie in Königsberg, hörte aber v. a. bei Kant, beschäftigte sich mit der modernen europäischen Literatur und dichtete selbst. Er nutzte - entgegen den väterlichen Plänen - die Gelegenheit, zwei livländische Adelige als Hofmeister nach Straßburg zu begleiten. Hier traf er Goethe und durch diesen andere Autoren des Sturm und Drang. Bis 1774 bestritt er seinen Lebensunterhalt als Begleiter und Bursche der beiden Barone, denen er u. a. in die Garnisonen Fort Louis und Landau folgte (sie waren in ein frz. Regiment eingetreten). So erfolgreich die Jahre in Straßburg in literarischer Hinsicht waren, so unglücklich verliefen seine Annäherungen an Frauen (Friederike Brion, Goethes Schwester Cornelia u. a.). Seit 1774 versuchte er, als freier Schriftsteller zu leben; 1776 folgte er Goethe nach Weimar, wo er durch sein exzentrisches Verhalten auf¿el und schließlich - der Vorgang ist im Einzelnen ungeklärt - auf Veranlassung Goethes des Landes verwiesen wurde. Ende Dezember 1776 begann L. ein Wanderleben, das ihn an den Oberrhein und in die Schweiz führte. Die Anzeichen einer Geisteskrankheit (Schizophrenie?) verstärkten sich; 1778 hielt er sich bei dem Pfarrer Johann Friedrich Oberlin im Steintal (Vogesen) auf, dessen Krankheitsbericht G. Büchners Novelle Lenz zugrunde liegt. Anschließend übernahm Goethes Schwager Johann Georg Schlosser in Emmendingen die Betreuung des Kranken, bis ihn 1779 ein Bruder nach Riga zurückholte. Von seinem Vater abgelehnt, scheiterte er auch hier bei dem Versuch, sich eine bürgerliche Existenz aufzubauen. 1781 gelangte er nach Moskau, lebte von kleineren literarischen Arbeiten und Zuwendungen von Freunden. Am 4. Juni 1792 wurde er tot auf einer Moskauer Straße gefunden. Nach dichterischen Versuchen der Schulzeit trat L. zuerst in Königsberg mit dem religiösen Hexameterepos Die Landplagen und einem Gelegenheitsgedicht für Kant als Dichter hervor. Den entscheidenden Durchbruch brachte der Aufenthalt in Straßburg, wo er - inspiriert von Shakespeare und der Sturm-und-Drang-Gesellschaft - seine bedeutendsten Theaterstücke, aber auch Prosa und Lyrik schrieb. Mit Goethe sah er sich als Erneuerer der dt. Literatur. L. brach mit dem regelmäßigen klassizistischen Drama und verwirklichte stattdessen eine offene dramatische Form, die er u. a. in Anmerkungen übers Theater und anderen Texten begründete. Dabei kam er auch zu einer neuen, aufs Tragikomische hinzielenden De¿nition der Komödie als der wirklichkeitsnäheren Form des Dramas, als Gemälde der menschlichen Gesellschaft (und wenn die ernsthaft wird, kann das Gemälde nicht lachend werden). Die Stoffe sind der Gegenwart entnommen, behandeln Berufsprobleme von Akademikern und die damit verbundenen Anforderungen der Triebunterdrückung und -sublimierung (Der Hofmeister), zeigen den krisenhaften Zustand der Gesellschaft sowohl innerhalb der Stände als in ihrem Verhältnis zueinander (etwa im Verhältnis Bürgertum - Militär). Auch hier, in den Soldaten, stellt sich das Problem der Bändigung der - durchaus bejahten - sexuellen Energien des Menschen, das L. im Rahmen einer vorgeschlagenen Militärreform zu lösen suchte (Über die Soldatenehen). Mit der Thematik von Sublimierung und Verzicht nimmt L. eine von Petrarca ausgehende literarische Tradition auf; sie schlägt sich auch in seinen Liebesgedichten und dem von Goethes Werther inspirierten Briefroman Der Waldbruder. Ein Pendant zu Werthers Leiden nieder. In: Reclams Lexikon der deutschsprachigen Autoren. Von Volker Meid. 2., aktual. und erw. Aufl. Stuttgart: Reclam, 2006. (.) - © 2001, 2006 Philipp Reclam jun. GmbH & Co., Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Friedrich Voit
Seitenzahl 604
Erscheinungsdatum Februar 1992
Serie Reclam Universal-Bibliothek 8755
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-008755-8
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 149/96/34 mm
Gewicht 251
Abbildungen Hrsg. von Friedrich Voit mit Abbildungen
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14577478
    Kafka - Sämtliche Erzählungen
    von Franz Kafka
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,95
  • 45331401
    Das Labyrinth der Lichter
    von Carlos Ruiz Zafón
    (66)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45303647
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (73)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 56949396
    Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45411144
    Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4
    von Elena Ferrante
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 78492727
    Der letzte Schnee
    von Arno Camenisch
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • 62295026
    Kain und Abel
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 77691005
    Die Ermordung des Commendatore Band 1
    von Haruki Murakami
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (555)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (187)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 81483628
    Olga
    von Bernhard Schlink
    (80)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (105)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 82884185
    Unter der Drachenwand
    von Arno Geiger
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 87484001
    Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (146)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (181)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 64190301
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (152)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek

  • Band 8749

    2989134
    Der Ring
    von Heinrich Wittenwiler
    Buch
    16,80
  • Band 8750

    48033986
    Germanische Göttersagen
    Buch
    6,00
  • Band 8754

    2996883
    Gegen den Strich
    von Joris-Karl Huysmans
    Buch
    8,00
  • Band 8755

    2989569
    Werke
    von Jakob Michael Reinhold Lenz
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 8762

    2909435
    Das Schiff Esperanza
    von Fred Hoerschelmann
    (1)
    Schulbuch
    2,80
  • Band 8764

    2996255
    Gargantua
    von Francois Rabelais
    Buch
    7,80
  • Band 8765

    2815108
    Sechs Personen suchen einen Autor
    von Luigi Pirandello
    Buch
    3,40

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Werke - Jakob Michael Reinhold Lenz

Werke

von Jakob Michael Reinhold Lenz

Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Erzählungen: Zerbin. Der Waldbruder. Der Landprediger - Jakob Michael Reinhold Lenz

Erzählungen: Zerbin. Der Waldbruder. Der Landprediger

von Jakob Michael Reinhold Lenz

Buch (Taschenbuch)
5,00
+
=

für

17,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen