Bestellen Sie bis zum 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Wie angle ich mir einen Prediger?

(4)
Auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch bei seiner ersten Gemeinde wird der junge Prediger Crockett Archer aus dem Zug entführt. Er kann es nicht glauben, als er den Grund dafür erfährt: Die Tochter seines Entführers wünscht sich nichts sehnlicher als einen Prediger zum Geburtstag – und er soll ihr Geschenk werden! Gut, dass Crockett kein Prediger wie jeder andere ist. Allein mit drei Brüdern auf einer Farm aufgewachsen, hat er gelernt zu überleben. Er wird sich auch aus dieser misslichen Lage befreien können. Doch ist das auch Gottes Plan für sein Leben? Oder haben Joannas Wunsch und ihre Gebete ihn genau dahin gebracht, wo er sein soll?
Portrait

Karen Witemeyer liebt historische Romane mit Happy End-Garantie und einer überzeugenden christlichen Botschaft. Nach dem Studium der Psychologie begann sie selbst mit dem Schreiben. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Texas.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum Juli 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86827-454-7
Verlag Francke-Buchhandlung
Maße (L/B/H) 205/136/27 mm
Gewicht 357
Originaltitel Stealing the Preacher
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45366665
    Bibliothek der Träume
    von Lynn Austin
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37921792
    Hoffnung eines neuen Tages
    von Elisabeth Büchle
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 25903400
    Fremde Schwestern
    von Renate Ahrens
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41089467
    Schwestern der Freiheit
    von Lynn Austin
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 64190301
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 64513645
    Kleine Fluchten
    von Jojo Moyes
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 62249034
    Die Hauptstadt
    von Robert Menasse
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 64483627
    Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Joachim Meyerhoff
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 46135010
    Winter eines Lebens / Clifton-Saga Bd.7
    von Jeffrey Archer
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 47877879
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (176)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 62292336
    Leere Herzen
    von Juli Zeh
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 62033797
    Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (128)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 57343978
    Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten
    von Anne Jacobs
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 45243761
    Was vom Tage übrig blieb
    von Kazuo Ishiguro
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64189905
    Ich seh den Baum noch fallen
    von Renate Bergmann
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • 64788244
    QualityLand
    von Marc-Uwe Kling
    (121)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 60630017
    Prinzessin Insomnia
    von Walter Moers
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wie angle ich mir einen Prediger“

Angelika Hering

Dies ist eine Geschichte über die wahre Liebe und dir Liebe zu Gott.
Der Glaube kann wahre Wunder in schwierigen Situationen bewirken.

Joanna hat eine starke Persönlichkeit und einen festen Glauben an Gott. Durch den Tod ihrer Mutter fühlt sie sich verantwortlich dafür ihrem Vater den Weg zu Gott zu Zeigen. Doch dann taucht dieser
Dies ist eine Geschichte über die wahre Liebe und dir Liebe zu Gott.
Der Glaube kann wahre Wunder in schwierigen Situationen bewirken.

Joanna hat eine starke Persönlichkeit und einen festen Glauben an Gott. Durch den Tod ihrer Mutter fühlt sie sich verantwortlich dafür ihrem Vater den Weg zu Gott zu Zeigen. Doch dann taucht dieser Prediger auf und wirbelt einige Dinge aus der Vergangenheit auf.

Mit hat es besonders gut gefallen, dass die Autorin Karen Witemeyer von Beginn der Geschichte den Roman spannend aufbaut, Schon nach der ersten Seiten hat mich die Geschichte gefesselt.
Ich habe dieses Buch fast in einem Tag durchgelesen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Spannung, Liebe und christliche Botschaft
von Kerstin1975 aus Crailsheim am 26.12.2014

Buchinhalt: Texas, 1885: bei einem Überfall auf einen Zug wird der frischgebackene Prediger Crockett Archer entführt – just auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch. Das Vorhaben der Banditen: Archer soll als Geburtstagsgeschenk für den Anführer der Bande dienen. Doch Joanna ist entsetzt über dieses „Geschenk“ – vertraut sich aber mit der... Buchinhalt: Texas, 1885: bei einem Überfall auf einen Zug wird der frischgebackene Prediger Crockett Archer entführt – just auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch. Das Vorhaben der Banditen: Archer soll als Geburtstagsgeschenk für den Anführer der Bande dienen. Doch Joanna ist entsetzt über dieses „Geschenk“ – vertraut sich aber mit der Zeit immer mehr dem jungen Prediger an. Zusammen mit ihm will sie ihrem vom Weg abgekommenen Vater wieder zurück zum Glauben verhelfen. Werden die beiden es schaffen und wie sieht Gottes Plan für deren (gemeinsames?) Leben aus? Persönlicher Eindruck: Wer „Kann es wirklich Liebe sein?“ von Karen Witemeyer gelesen hat, der lernt hier eine weitere Geschichte aus deren Umfeld und mit der ehemaligen Nebenfigur Crockett Archer ein weiteres Schicksal der Archer-Brüder kennen. Trotz allem ist „Wie angle ich mir einen Prediger?“ eine in sich separate Geschichte, die man auch ohne Vorwissen voll und ganz genießen kann. Die Idee mit der Entführung eines Predigers aus einem Zug als „Geburtstagsgeschenk“ fand ich sehr originell, dabei lässt es die Autorin auch an Humor nicht fehlen und man kommt prima hinein in die spannende Handlung. Schon allein aus dem Grund, dass ein Prediger die männliche Hauptfigur spielt, ist klar, dass der christliche Glaube in diesem Roman eine tragende Rolle spielt. Der christliche Aspekt war angenehm verwoben m Alltagsleben der Figuren, deren Handlungsweisen nachvollziehbar und mit Tiefgang angelegt sind. Eine bildhafte Beschreibung der damaligen Lebensumstände lässt beim Leser Kopfkino vom Allerfeinsten entstehen und man fühlt sich sofort aufgenommen in der Mitte der handelnden Figuren. Crockett hat sich (von seinem Dasein als bisherige Nebenfigur her betrachtet) sehr gemausert und wirkt durchweg sympathisch. Joannas einfühlsames Wesen und ihr Versuch, zusammen mit Crocketts Hilfe ihrem Vater auf unaufdringliche Weise Gott wieder näher zu bringen verleiht dem Roman Stoff zum Nachdenken: eine absolute Leseempfehlung, die ich nahezu am Stück verschlungen habe und jedem weiterempfehlen kann. Ein Roman mit christlicher Botschaft, Vertrauen und Liebe, aber auch mit Witz und Spannung. Muß man gelesen haben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wie angle ich mir einen Prediger?
von dorli am 16.09.2014

Burleson County, Texas – 1885. Der Prediger Crockett Archer ist mit der Bahn auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch, als er von Silas Robbins und seinen Kumpanen entführt wird. Silas’ Tochter Joanna wünscht sich zum Geburtstag einen Prediger und Crockett soll ihr Geschenk sein. Nachdem Joanna ihm die Gründe für... Burleson County, Texas – 1885. Der Prediger Crockett Archer ist mit der Bahn auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch, als er von Silas Robbins und seinen Kumpanen entführt wird. Silas’ Tochter Joanna wünscht sich zum Geburtstag einen Prediger und Crockett soll ihr Geschenk sein. Nachdem Joanna ihm die Gründe für diesen merkwürdigen Wunsch erklärt hat, ist Crockett ein wenig besänftigt, auch wenn er deswegen zu spät zu seinem wichtigen Termin in Brenham kommt. Als die Predigerstelle dort zugunsten eines anderen Bewerbers vergeben wird, erkennt Crockett, dass Gott einen anderen Weg für ihn vorgesehen hat… „Wie angle ich mir einen Prediger“ ist ein ganz wunderbares Buch. Die Romantik kommt nicht zu kurz, eine große Portion Wortwitz sorgt für humorvolle Unterhaltung und einige dramatische Szenen sorgen für Spannung. Vor allen Dingen aber wird immer wieder deutlich gemacht, wie viel Kraft und Stärke man für die Bewältigung des Alltags aus einem Gebet und dem Glauben an Gott ziehen kann. Anders als ich vermutet habe, steht nicht die Beziehung von Joanna und Crockett im Mittelpunkt dieser Geschichte, sondern der Versuch, einem Mann, der vor vielen Jahren seinen Glauben an Gott verloren hat, zum Umdenken zu bewegen. Der mit seinen drei Brüdern ohne Eltern auf einer Farm aufgewachsene Crockett weiß, was es heißt, mit schwierigen Situationen fertig zu werden. Sein größter Wunsch ist es, als Prediger andere Menschen zu missionieren. Als er erkennt, dass ihm durch seinen unfreiwilligen Aufenthalt auf der Ranch und Joannas Wunsch, die Seele ihres Vaters zu retten, ebendiese Möglichkeit gegeben wird, nimmt er die Aufgabe mit Freude an und versucht, Silas den Glauben an Gott zurückzugeben. Kein leichtes Vorhaben, denn Silas ist ein Sturkopf. Der Rancher hat vor 40 Jahren durch schreckliche Vorkommnisse seinen Glauben verloren und er weigert sich beharrlich, seine Meinung zu ändern. Karen Witemeyer hat das Mit- bzw. Gegeneinander von Silas und Crockett hervorragend dargestellt. Silas fordert Crockett mit den unterschiedlichsten Dingen heraus und wird dabei ein ums andere Mal von dem jungen Mann überrascht. Es ist ein langer und durch so manch brenzliges Ereignis sehr spannender Weg, auf dem Silas letztendlich begreift, dass er Gott nicht immer verstehen muss, wichtig ist nur, dass er Gott vertraut. Natürlich bleibt es nicht aus, dass auch Joanna und Crockett sich näher kommen. Auch so ein Punkt, der Silas gar nicht gefällt. Aber die Dinge nehmen ihren vorbestimmten Lauf :-) Es gibt auch einige interessante Nebenfiguren, die die Szenerie kräftig beleben. So hat mich zum Beispiel der zwölfjährige Jackson Spivey mit seinen altklugen Bemerkungen immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Die egoistische Holly Brewster dagegen sorgt mit ihrem hinterlistigen Verhalten fast für eine Katastrophe. „Wie angle ich mir einen Prediger“ ist ein leicht zu lesender, unterhaltsamer Roman, der mit tollen Charakteren und einer tiefgründigen Handlung überzeugt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Nette kurzweilige Geschichte, bei dem der Glauben eine große Rolle spielt
von Tracy am 24.09.2014

Texas, 1885 - Crockett Archer wird auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch als Prediger, aus einem Zug entführt. Die Verbrecherbande möchte jedoch nicht seine Wertsachen haben, sondern ihn als Geburtstagsgeschenk mitbringen - denn die Tochter des Anführers wünscht sich nichts sehnlicher als einen neuen Prediger für ihre Gemeinschaft. Soll... Texas, 1885 - Crockett Archer wird auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch als Prediger, aus einem Zug entführt. Die Verbrecherbande möchte jedoch nicht seine Wertsachen haben, sondern ihn als Geburtstagsgeschenk mitbringen - denn die Tochter des Anführers wünscht sich nichts sehnlicher als einen neuen Prediger für ihre Gemeinschaft. Soll das etwa Gottes Plan sein? Cover: Das Cover ist außergewöhnlich bunt und fröhlich gehalten. Eine junge Frau, mit roten lockigen Haaren in einem schönen Kleid, zupft an den Ärmeln eines Mannes, und lächelt ihn neckisch an. Das Gesicht des Mannes ist nicht zu sehen. Die Frau soll bestimmt Joanna sein, der Mann wohl Crockett. Das Cover sieht amüsant aus und gefällt mir gut. Schreibstil: Das Buch ist einfach und sehr flüssig zu lesen. Als Zeitform wird die Vergangenheit genutzt. Die Stimmung und die Gegebenheiten auf der Farm und in der Stadt fügen sich gut ins Gesamtbild von 1885 ein. Charaktere: Die Charaktere wirken zum Teil ein wenig oberflächlich. Crockett Archer ist der einzige, der sich wirklich treu bleibt und recht gut ausgearbeitet ist. Das schüchterne und gottesfromme Mädchen Joanna Robbins, dass man genau so auch kennen lernt, passt nicht zu dem Mädchen, das sich anfangs trotzig und mit kindlicher Wildheit einen Prediger zum Geburtstag wünscht. Und ihr Vater Silas, das weiß nicht Gott sondern nur die Autorin allein, kann ihr diesen prekären und illustren Wunsch scheinbar nicht abschlagen. Dabei lernt man Silas als einen mittlerweile gesetzestreuen, hart arbeitenden, zuverlässigen und rationalen Menschen kennen, der aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und dieser Bitte seiner Tochter widerstehen sollte. Auch fand ich es unpassend, dass er sich so schnell überzeugen ließ, und Gott so schnell und bedingungslos einen Platz in seinem Leben einräumte. Die Wandlung schien mir einfach nicht realistisch genug. Gut gefallen hat mir Joannas Konkurrentin Holly Brewster. Eine Frau mit außerordentlicher Gabe sich zu verstellen, sodass sie und ihr Erscheinungsbild einem Engel gleichkommen, obwohl ein skrupelloses, hinterhältiges und anzügliches Wesen darin steckt. Dieser Charakter hat Schwung in die Geschichte gebracht und ihr einen frischen Luftzug eingehaucht. Positive Nebenrollen waren der Junge Jackson, Crocketts Bruder Neill und die Pensionsleiterin Bessie. Auch diese haben die Story ein wenig aufgelockert. Meine Meinung: „… eine Frau zu lieben, mochte das Herz eines Mannes weich machen, doch von der Frau geliebt zu werden, mit der er den Rest seines Lebens verbringen würde, machte den selben Mann unendlich stark… .“ Leider hat mir in diesem Buch ein wenig Pep und Schwung gefehlt. Ich hatte mir auch eigentlich eine etwas amüsantere Geschichte gewünscht, da habe ich mich wohl zu sehr vom Klappentext und dem lustigen Cover verleiten lassen… Es gab für mich nur drei Stellen in diesem Buch, die wirklich spannend waren. Trotz dessen es sich ja eher um eine Liebesgeschichte handeln soll, wäre ich mit dieser auch nicht zufrieden gewesen. Sie konnte mich nicht richtig fesseln, die Emotionen mich zu selten berühren. Dadurch fiel es mir schwer, mich in die einzelnen Protagonisten hineinzuversetzen. Die Geschehnisse sind zu vorhersehbar, und die Geschichte ist nett, aber auch nicht wirklich tiefgründig oder aufregend. Schon deshalb muss ich 1 ½ Sterne abziehen. Einen weiteren halben Stern muss ich abziehen, weil mir die Geschichte einfach zu christlich und gottbetont ist. Gott spielt ständig eine Rolle, alle Taten und Gedanken sind eben gottgegeben und man muss sich nur in seine Arme fallen lassen, dann ist alles schön auf der Welt, so kam es jedenfalls bei mir an… Ich habe nichts gegen Bücher in dem der Glaube eine Rolle spielt, finde sie sogar sehr interessant, aber in diesem Buch geht es leider um fast nichts anderes. Für mich war das Buch leider nichts. Somit bewerte ich das Buch mit 3 von 5 Sternen. Ein Buch für Leute, die eine nette, kurzweilige Geschichte genießen möchten, und sich nicht von dem religiösen Glauben abschrecken lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Wie angle ich mir einen Prediger? - Karen Witemeyer

Wie angle ich mir einen Prediger?

von Karen Witemeyer

(4)
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=
Kann es wirklich Liebe sein? - Karen Witemeyer

Kann es wirklich Liebe sein?

von Karen Witemeyer

(3)
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=

für

29,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen