Wie Buddha in der Sonne

Roman

(9)
Liebe unter exotischen Bedingungen: Bei Hanna Dietz, Autorin von 'Männerkrankheiten' und 'Weiberwahnsinn', schmelzen die Herzen wie Buddha in der Sonne. Die witzigste Urlaubslektüre seit langem!
Nichts weniger als den perfekten Urlaub hatte Frida für sich und ihren Mann Henning auf der Tropeninsel Larishang geplant. Doch statt mit Henning im Strandbungalow im Luxus zu schwelgen und die eheliche Sinnlichkeit neu zu entdecken, werden sie in eine runtergekommene Bruchbude verfrachtet. Kakerlaken im Bad und Frösche im Pool sind aber nicht das Schlimmste an der "Villa" Coconut. Viel schlimmer sind ihre Mitbewohner, die spaßbefreiten Workaholics Amy und Christopher und eine völlig überdrehte Familie aus Düsseldorf. Ebenso wie der halbseidene Straßenguru, der Frida mit ominösen Prophezeiungen in Angst und Schrecken versetzt. Erholung: Fehlanzeige! Liebesleben: Pustekuchen! Die ganze Reise: ein Desaster de luxe! Das kann Frida nicht auf sich sitzen lassen. Um den Urlaub zu retten, schreckt sie auch nicht davor zurück, die einheimische Geisterwelt um Hilfe anzuflehen. Mit ungeahnten Folgen für alle Beteiligten…
Portrait
Hanna Dietz, geboren 1969 in Bonn, arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen und Hörfunk. Mit 'Männerkrankheiten' und 'Weiberwahnsinn' schaffte sie es jeweils auf die Spiegel Bestsellerliste. Bei Wunderlich erschien bereits 'Wie Buddha in der Sonne'.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 21.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-26895-3
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,6/3 cm
Gewicht 331 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (119)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Yogini
    von Ulli Olvedi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Ohne Mann bin ich wenigstens nicht einsam
    von Nelly Arnold
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (104)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1
    von Graeme Simsion
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Deschperate Housewives
    von Karin Rössle
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Wie Buddha in der Sonne
    von Hanna Dietz
    (9)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • Wenn du mich fragst, sag ich für immer
    von Holly Martin
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Fall Moriarty
    von Anthony Horowitz
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Sommer mit Lulu
    von Peter Nichols
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Wie in einem Traum / Maili und Sönam Bd. 1
    von Ulli Olvedi
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (57)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Wolfgang muss weg!
    von Cathrin Möller
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Coole Eltern leben länger
    von Wladimir Kaminer
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich bin so hübsch
    von Hazel Brugger
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Die Insel tanzt
    von Janne Mommsen
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    (76)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Wird oft zusammen gekauft

Wie Buddha in der Sonne

Wie Buddha in der Sonne

von Hanna Dietz
(9)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der Happiness Code

Der Happiness Code

von Domonique Bertolucci
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
1

Lustig
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Frida ist fest entschlossen, dass es in diesem Urlaub passieren wird. Sie und ihr Mann werden ein Kind zeugen, denn sie ist es leid mit 40 Jahren noch immer nicht Mutter zu sein. Damit das auch alles wirklich klappt und nichts dem Zufall überlassen wird, hat sie bestens vorgesorgt.... Frida ist fest entschlossen, dass es in diesem Urlaub passieren wird. Sie und ihr Mann werden ein Kind zeugen, denn sie ist es leid mit 40 Jahren noch immer nicht Mutter zu sein. Damit das auch alles wirklich klappt und nichts dem Zufall überlassen wird, hat sie bestens vorgesorgt. Néglige, Sprühsahne und noch andere raffinierte Sachen sollen beim Kinderwunsch nachhelfen. Doch bereits zu Beginn der Reise gibt es Probleme, denn Henning hat noch nicht einmal seine Tasche gepackt. Dann begegnen sie am Flughafen einem unausstehlichem Pärchen, welches über Henning lästert und Frida ist entsetzt, so hatte sie sich den Beginn ihrer Ferien nicht vorgestellt. Als sie schließlich in ihrem Hotel ankommen, wartet die nächste böse Überraschung auf sie, denn ihr Bungalow ist nicht bewohnbar und sie werden in die Villa Coconut umquartiert. Das wäre alles nicht so schlimm, würden sie sich diese nicht mit dem unausstehlichem Pärchen und einer ziemlich durchgeknallten Familie sowie jeder Menge Dreck und Kakerlaken teilen müssen. Fridas Ziel scheint plötzlich unerreichbar, während sie immer wieder mit ihren Mitbewohnern aneckt. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an die Götterwelt und erlebt prompt ihr blaues Wunder, denn so hatte sie sich ihren Urlaub definitiv nicht vorgestellt. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und muss sagen, dass es mir Spaß gemacht hat. Frida scheint am Anfang eher eine midlifecrisis-geplagte Frau zu sein, die obendrein eine Zicke ist und krampfhaft versuchen will vor Torschluss noch schnell schwanger zu werden. Doch je länger man liest, desto sympathischer wird sie und auch die anderen Charaktere werden mit der Zeit in ihrer Eigenart wirklich liebenswürdig. An so mancher Stelle fragt man sich als Leser, ob das wirklich der Ernst der Autorin sein soll... an anderen könnte man sich am liebsten vor Lachen in die Ecke schmeißen. Das Buch ist eine bunte Mischung aus verrückten, zwischenmenschlichen Beziehungen und Reiseerlebnissen, die man als Tourist lieber nicht erleben möchte. Wirklich gut geschrieben und lesenswert. Top.

leicht(e) nervige Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe nach 40 Seiten aufgehört zu lesen, da mir der nörgelnde Ton genauso auf die Nerven ging, wie der Heldin der Lektüre ihre Mitmenschen. Vorhersehbare Handlung zeichnete sich ab. Für Leser, die nicht ganz so ferienreif sind, dass sie das Nervenzehrende Gejammer vielleicht doch als Unterhaltung betrachten.

Lustig leichte Sommerlektüre
von Line88 aus Chemnitz am 12.07.2015
Bewertet: Paperback

Frida hat sich ihren Urlaub mit Henning so wundervoll ausgemalt… Zwei Wochen auf der südostasiatischen Insel Larishang, in einem traumhaften Bungalow mit eigenem Steg ins Meer. Sie hat sich fest vorgenommen in ihrem Urlaub die „neue Frida“ zu werden, die weniger gestresst, sexy und locker ist, denn sie möchte... Frida hat sich ihren Urlaub mit Henning so wundervoll ausgemalt… Zwei Wochen auf der südostasiatischen Insel Larishang, in einem traumhaften Bungalow mit eigenem Steg ins Meer. Sie hat sich fest vorgenommen in ihrem Urlaub die „neue Frida“ zu werden, die weniger gestresst, sexy und locker ist, denn sie möchte wieder Schwung in ihre Ehe bringen und vor allem möchte sie eins: schwanger werden, denn der 40. Geburtstag rückt immer näher... Aber zunächst soll es bei der Traumvorstellung bleiben, denn sie werden nicht in dem traumhaften Bungalow, sondern in der Villa Coconut untergebracht, welche nichts mit der gebuchten 5-Sterne-Unterkunft zu tun hat. Kein leckeres Essen, keine Putzfrau und kein Meer, dafür aber ungewünschte Mitbewohner: Kakerlaken, eine nervige Familie und ein arrogantes Pärchen. Doch Frida hält an ihren Plänen fest: sie will schwanger werden und kämpft um Erholung und Romantik. Bei der Familie handelt es sich um die meist aufreizend gekleidete Coralie, ihren Mann Maxim, sowie die Kinder Janelle und Santos. Aus Angst sein Sohn sei schwul nörgelt Maxim ständig an seinem Sohn herum und versucht ihn „männlich zu erziehen“. Und auch Coralie hat andere Vorstellungen von einer perfekten Tochter… Und dann ist da noch das arrogante Pärchen bestehend Christopher und Amy. Eine Katastrophe jagt die nächste. Chaos und Blamagen – alles ist möglich, aber nichts perfekt. „Wie Buddha in der Sonne“ hat mich bereits auf den ersten Seiten mehrfach zum Lachen gebracht. Das Buch ist perfekt geeignet für den Strandurlaub oder schöne Sommerabende auf dem Balkon. Es handelt sich um leichte Lektüre, welche schnell durchgelesen ist, aber auch mit gewissen Abständen gelesen werden kann, da es keine komplizierte Handlung gibt. Die Charaktere im Buch kann man sich super bildlich vorstellen. Sie sind zwar klischeehaft, aber eben einfach zum Lachen. Gefallen hat mir zudem, dass das Bild von Südostasien, wenn auch überspitzt, aber dennoch realistisch gezeichnet wurde. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung.