Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wie das Gehirn die Seele macht

(1)
Das Gehirn ist der Sitz der Seele. Aber wie genau entstehen das Psychische, unsere Persönlichkeit, unser Ich? Worauf beruhen psychische Erkrankungen? Und wie kann man sie therapieren? In der vollständig überarbeiteten Neuauflage hinterfragen die Autoren außerdem die Wirkung anerkannter Psychotherapien und stellen eine neue Art der Therapie vor, die auf jüngsten Erkenntnissen der Neurobiologie fußt.

Die jüngsten Fortschritte der Neurowissenschaften in Kombination mit modernen Forschungsmethoden machen es möglich, fundierte Antworten darauf zu geben,
- wo im Gehirn die Seele zu verorten ist
- wie der Aufbau der Persönlichkeit verläuft
- worauf psychische Erkrankungen beruhen
- warum die Wirksamkeit von Psychotherapien nicht gut belegt ist
- warum alte Muster immer wieder unser Verhalten bestimmen und so schwierig zu verändern sind
- warum Menschen mit antisozialen Persönlichkeitsstrukturen nur schwer behandelbar sind
- wie man im Rahmen der Psychotherapie oder mit Medikamenten auf die Psyche einwirken kann.

»Dieses Buch dürfte für neuen Diskussionsstoff sorgen.«
Steve Ayan, Spektrum der Wissenschaft
Rezension
»Sehr faszinierend.«
Stern Gesund leben, 03/2014

»Das Buch von Roth/Strüber ist interessant, weil es Hirnforschung mit Psychologie verbindet und aus neurobiologischer Sicht erklären kann, wie bestimmte Persönlichkeitsmerkmale entstehen.«
Andrea Roedig, Welt der Frau, Mai 2015

»Interessant an dem Buch ist, dass es aus neurobiologischer Sicht erklären will und kann wie – erstens – psychische Erkrankungen entstehen und warum – zweitens – Therapien nutzen.«
Ö1, ORF

»Das Buch von Roth/Strüber ist interessant, weil es Hirnforschung mit Psychologie verbindet und aus neurobiologischer Sicht erklären kann, wie bestimmte Persönlichkeitsmerkmale entstehen.« Andrea Roedig, Welt der Frau
Portrait
Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, ausgebildeter Philosoph, ist Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie am Institut für Hirnforschung der Universität Bremen. Er war Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst und langjähriger Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783608107500
Verlag Klett Cotta
Dateigröße 8311 KB
Verkaufsrang 40.490
eBook
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die erste Bindung
    von Nicole Strüber
    eBook
    17,99
  • Bildung braucht Persönlichkeit
    von Gerhard Roth
    eBook
    9,99
  • Homo Deus
    von Yuval Noah Harari
    (21)
    eBook
    19,99
  • Neben uns die Sintflut
    von Stephan Lessenich
    eBook
    15,99
  • Trumps Amerika - auf Kosten der Freiheit
    von Josef Braml
    eBook
    16,99
  • Triumphs of Experience
    von George E. Vaillant
    eBook
    23,31
  • Das glückliche Gehirn
    von Daniel G. Amen
    eBook
    8,99
  • Extinction
    von Kazuaki Takano
    (81)
    eBook
    8,99
  • Der Sommer, in dem es zu schneien begann
    von Lucy Clarke
    (82)
    eBook
    8,99
  • Digitale Erschöpfung
    von Markus Albers
    eBook
    16,99
  • Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (25)
    eBook
    4,99
  • How to Solve Physics Problems
    von Daniel Milton Oman, Robert Milton Oman
    eBook
    33,58
  • Der Überläufer
    von Siegfried Lenz
    eBook
    10,99
  • Wie man wird, was man ist
    von Irvin Yalom
    (5)
    eBook
    18,99
  • Wer wir waren
    von Roger Willemsen
    eBook
    9,49
  • Mörderische Totengräber und andere wahre Fälle
    von Ethel Scheffler
    eBook
    8,99
  • Um Leben und Tod
    von Henry Marsh
    (6)
    eBook
    9,99
  • Enuresis
    von Alexander Gontard, Gerd Lehmkuhl
    eBook
    21,99
  • Sternenfunken
    von Nora Roberts
    (20)
    eBook
    9,99
  • Der Duft von Rosmarin und Schokolade
    von Tania Schlie
    (20)
    eBook
    3,99

Wird oft zusammen gekauft

Wie das Gehirn die Seele macht

Wie das Gehirn die Seele macht

von Gerhard Roth, Nicole Strüber
eBook
17,99
+
=
Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten

Persönlichkeit, Entscheidung und Verhalten

von Gerhard Roth
eBook
9,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Wie die Selle das Gehirn macht!
von Michael B. am 22.12.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Eine hervorragende didaktische Leistung das komplexe Wissen der Neurobiologie, der Psychoanalytik und anderer Disziplinen verständlich runterzubrechen. Chapeau! Für mich ist es erstaunlich, was die interdisziplinären Wissenschaften heute über die Strukturen und Wirkweise des Gehirns und der Grundsysteme mit ihren Neuromodulatoren bereits wissen. Die Neurobiologie kann heute Bewusstsein nachweisen durch die Synchronisation... Eine hervorragende didaktische Leistung das komplexe Wissen der Neurobiologie, der Psychoanalytik und anderer Disziplinen verständlich runterzubrechen. Chapeau! Für mich ist es erstaunlich, was die interdisziplinären Wissenschaften heute über die Strukturen und Wirkweise des Gehirns und der Grundsysteme mit ihren Neuromodulatoren bereits wissen. Die Neurobiologie kann heute Bewusstsein nachweisen durch die Synchronisation der Nervenbahnen und die Konzentration der Neuromodulatoren in bestimmten Hirnarealen Allerdings kann die Hirnforschung NICHT die subjektive Erlebniswelt des Einzelnen durchdringen! (trotz NSA:-) Aber genau hier setzt die buddhistische Psychologie (und andere spirituelle Philosophien) an. Durch Meditation transformiere wir die subjektive Erlebniswelt (körperliche, energetische, emotionale und Wahrnehmungsaspekte) und das führt zu Veränderungen auf der Bewusstseinsebene (mit allen im Buch beschriebenen Effekten). Dieses Wissen ist bereits 2500 Jahre alt und wird heute durch die interdisziplinären Wissenschaften bestätigt. Allerdings ist die Schlussfolgerung daraus für mich eine andere. Nicht das Gehirn macht die Seele, sondern die Seele macht das Gehirn.