Wie man ein Kind lieben soll

Hrsg. v. Elisabeth Heimpel u. Hans Roos. Einl. v. Igor Newerly

(1)
Janusz Korczak’s masterful volume is a compendium of the knowledge necessary for both parents and teachers who want to discover the lives of their children. Korczak was one of the most important educationists of the 20th century, albeit not of the systematic kind. He propagated a single principle from which all action flows: that of unlimited respect for children. This esteem, fed by unlimited love, flowed into his very pragmatic guidelines for raising children.
Portrait
Janusz Korczak, geboren am 22. 7. 1878 als Henryk Goldszmidt, gestorben (vermutlich am 5. 8. 1942) im Konzentrationslager Treblinka, wohin er 200 Kinder des von ihm geleiteten Waisenhauses begleitet hatte.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Elisabeth Heimpel, Hans Roos
Seitenzahl 366
Erscheinungsdatum 18.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-525-31510-1
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Maße (L/B/H) 20/12,1/3,3 cm
Gewicht 462 g
Auflage 16. unveränd. Auflage
Übersetzer Armin Dross
Buch (Taschenbuch)
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wie man ein Kind liebt; Erziehungsmomente; Das Recht des Kindes auf Achtung; Fröhliche Pädagogik
    von Janusz Korczak
    Buch (gebundene Ausgabe)
    79,00
  • Was Kindern zusteht
    von Friedhelm Beiner
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Gruppen leiten ohne Angst
    von Irene Klein
    Schulbuch (Geheftet)
    18,40
  • Elternarbeit
    Buch (Taschenbuch)
    29,90
  • "Wie man ein Kind lieben soll": Einblicke in die Welt des Janusz Korczak
    von Sarah Diekow
    Buch (Geheftet)
    13,99
  • Geschichtensäckchen
    von Antje Bostelmann
    Buch (Ringbuch)
    18,99
  • Unterrichtsrezepte
    von Jochen Grell, Monika Grell
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • Das Malspiel und die natürliche Spur
    von Arno Stern
    Buch (Taschenbuch)
    24,80
  • Interkulturelle Kompetenz: vermitteln, erwerben, anwenden
    Buch (Taschenbuch)
    29,90
  • Bobo; Die verhängnisvolle Woche. Beichte eines Schmetterlings; Wenn ich wieder klein bin. Lebensregeln; Über die Einsamkeit
    von Janusz Korczak
    Buch (gebundene Ausgabe)
    59,00
  • Grundlagen der Heilpädagogik und Inklusiven Pädagogik
    von Gottfried Biewer
    Buch (Taschenbuch)
    21,99
  • Raumgestaltung in der Kita
    von Gabriele Haug-Schnabel, Joachim Bensel
    Buch (Geheftet)
    9,99
  • Wie man ein Kind lieben soll
    von Janusz Korczak
    Buch (Taschenbuch)
    20,00
  • Gruppentagebuch
    Buch (Klappenbroschur)
    6,00
  • Bachelor | Master: Schulpädagogik
    von Ilona Esslinger-Hinz, Anne Sliwka
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    19,95
  • Fragen können wie Küsse schmecken
    von Carmen Kindl-Beilfuss
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    21,95
  • Grundlagen der Entwicklungspsychologie
    von Gabriele Haug-Schnabel, Joachim Bensel
    Buch (Taschenbuch)
    20,00
  • Gesprächsführung in der Sozialen Arbeit
    von Wolfgang Widulle
    Buch (Taschenbuch)
    25,00
  • Lesen und Rechtschreiben lernen nach dem IntraActPlus-Konzept
    von Fritz Jansen, Uta Streit, Angelika Fuchs
    Buch (Kunststoff-Einband)
    29,99
  • Gruppentagebuch für Krippe und Kita
    von Redaktionsteam Verlag an der Ruhr
    Buch (Kunststoff-Einband)
    5,00

Wird oft zusammen gekauft

Wie man ein Kind lieben soll

Wie man ein Kind lieben soll

von Janusz Korczak
(1)
Buch (Taschenbuch)
20,00
+
=
Das Recht des Kindes auf Achtung / Fröhliche Pädagogik

Das Recht des Kindes auf Achtung / Fröhliche Pädagogik

von Janusz Korczak
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
+
=

für

34,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Kinderrechte
von S.A.W aus Salzburg am 26.02.2018

Korczak, ein erfahrener Arzt, gründete ein Kinderheim, ging mit seinen Kindern ins Warschauer Ghetto und in den Tod. Schon vor 100 Jahren hatte er das beste Rezept für die Kindererziehung herausgefunden und es konsequent praktiziert. Das Prinzip der Kinderrechte geht auf ihn zurück. Sein Heim war ein „Kinderstaat“, die... Korczak, ein erfahrener Arzt, gründete ein Kinderheim, ging mit seinen Kindern ins Warschauer Ghetto und in den Tod. Schon vor 100 Jahren hatte er das beste Rezept für die Kindererziehung herausgefunden und es konsequent praktiziert. Das Prinzip der Kinderrechte geht auf ihn zurück. Sein Heim war ein „Kinderstaat“, die Kinder durften selbst die Regeln ihrer Disziplin entwickeln und fühlten sich ernst genommen. Kern aller Versuche Korczaks war die Liebe zu jedem einzelnen Kind und das Vertrauen in die Entwicklungsmöglichkeit jedes Kindes. Traurig, dass die Nazis diesen Mann und sein Wissen so vernichten konnten, dass in den Heimen der Nachkriegszeit die Gewaltpädagogik der Nazis überlebte. Als junger Psychologe in der Kinderpsychiatrie hatte ich alle Hände voll zu tun, diese „schwarze Pädagogik“ abzumildern, kam aber zu denselben Überzeugungen wie Korczak. Noch 1982 wurde mir das als Naivität ausgelegt. Leider kamen Korczaks Bücher auch im Studium nicht vor, waren völlig vergessen. So sorgte man damals für „Nachhaltigkeit“ siehe auch: Opelt, Die Kinder des Tantalus: Oder: Ausstieg aus dem Kreislauf seelischer Verletzungen