Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand

Roman

(40)
«ABSOLUT CHARMANT UND SEHR WITZIG.» Paul Torday, Autor von «Lachsfischen im Jemen»
In dem Moment, als Jack Rosenblum 1937 in Harwich von Bord geht, fasst er einen Entschluss: Als deutscher Jude, der mit seiner Frau aus Berlin fliehen konnte, möchte er so schnell wie möglich ein echter Engländer werden. Und so erstellt er eine Liste: einen leicht verständlichen Führer durch die Sitten und Gebräuche Englands.
Fünfzehn Jahre später hat Jack viel erreicht. Nur einen Punkt auf seiner Liste konnte er noch nicht abhaken: Er ist noch nicht Mitglied in einem englischen Golfclub. Und da ihn keiner aufnehmen will, beschließt er, selbst einen Golfplatz zu bauen. Also schleift er seine Frau Sarah in das Herz der englischen Countryside, nach Dorset. Doch hier, im Land der Borstenschweine, Glockenblumen und des Apfelweins, scheint die schwierigste Aufgabe noch vor ihnen zu liegen ...
«Eine anrührende und überraschende Lektüre, die glückliche Leser hinterlässt.»
sadie jones, Autorin von «Der Außenseiter»
Rezension
Eine anrührende und überraschende Lektüre, die glückliche Leser hinterlässt.
Portrait
Natasha Solomons wurde 1980 geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Dorset, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann als Drehbuchautorin arbeitet. Ihre Bücher wurden in siebzehn Länder verkauft.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 02.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-25375-1
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,2/11,5/3,3 cm
Gewicht 318 g
Originaltitel Mr. Rosenblum's List
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Martin Ruben Becker
Verkaufsrang 65.730
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Als die Liebe zu Elise kam
    von Natasha Solomons
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Snobs
    von Julian Fellowes
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Meine beiden Mütter
    von Rosamunde Pilcher
    Buch (Taschenbuch)
    5,00
  • Im Schatten des Feuerbaums
    von Carla Federico
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Jugend ist ein fremdes Land
    von Alain Claude Sulzer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die Flutwelle
    von Mikael Niemi
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (137)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Pfau
    von Isabel Bogdan
    (137)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • Toskana für Arme
    von Uli T. Swidler
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mrs. Alis unpassende Leidenschaft
    von Helen Simonson
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Galerie der verschwundenen Ehemänner
    von Natasha Solomons
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    von Nicholas Drayson
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Winterapfelgarten
    von Brigitte Janson
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Leben auf dem Land
    von Sue Hubbell
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Die Tage in Paris
    von Jojo Moyes
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • Das Rosie-Projekt / Rosie Bd. 1
    von Graeme Simsion
    (208)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (57)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind
    von Jonas Jonasson
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Paris Trout
    von Pete Dexter
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Wird oft zusammen gekauft

Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand

Wie Mr. Rosenblum in England sein Glück fand

von Natasha Solomons
(40)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der amerikanische Architekt

Der amerikanische Architekt

von Amy Waldman
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Entzückender britischer Roman mit ganz eigenwilligen Figuren um die Frage, was denn eigentlich die Essenz des britischen Lebensstils ausmacht! Sehr kurzweilig! Entzückender britischer Roman mit ganz eigenwilligen Figuren um die Frage, was denn eigentlich die Essenz des britischen Lebensstils ausmacht! Sehr kurzweilig!

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Eine humorvolle, fast schon satirische Geschichte um einen Mann, der glaubt, britischer als die Briten um ihn herum werden zu müssen. Dieses leise, unaufgeregte Buch verzaubert! Eine humorvolle, fast schon satirische Geschichte um einen Mann, der glaubt, britischer als die Briten um ihn herum werden zu müssen. Dieses leise, unaufgeregte Buch verzaubert!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein feinsinniges Buch über den Wunsch sich in der neuen Heimat zu integrieren und der Ausgrenzung, die einem trotzdem widerfährt. Ein gleichwohl humorvolles wie tiefgründige Buch! Ein feinsinniges Buch über den Wunsch sich in der neuen Heimat zu integrieren und der Ausgrenzung, die einem trotzdem widerfährt. Ein gleichwohl humorvolles wie tiefgründige Buch!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Was muss man tun um ein waschechter Engländer zu werden. Und wie weit sind sie bereit zu gehen um dieses Ziel zu erreichen. Finden sie es heraus. Was muss man tun um ein waschechter Engländer zu werden. Und wie weit sind sie bereit zu gehen um dieses Ziel zu erreichen. Finden sie es heraus.

„Eine märchenhafte Geschichte zum Eintauchen und Schmunzeln“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Natasha Solomons hat eine sehr charmante Geschichte über einen deutschen Juden geschrieben, der in England sein Glück suchte und fand.

Jack Rosenblum oder Rose-in-Bloom wie ihn seine Nachbarn nennen, konnte 1937 noch mit seiner Frau Sarah und seiner kleinen Tochter Elizabeth Deutschland verlassen. Seine Schwiegereltern und seinen Schwager musste er zurücklassen. Sie kamen leider im Holocaust um. Kaum hat die kleine Familie englischen Boden betreten, bekommt sie eine Broschüre „Neu in England: Nützliche Informationen und freundliche Anleitung für jeden Flüchtling“ vom Deutsch-Jüdischen Hilfskomitee ausgehändigt, die ihnen in unzähligen Punkten aufzeigt, wie man als Jude am wenigsten unangenehm auffällt. Da Jack unbedingt ein richtiger Engländer werden will, ist diese Broschüre sein Heiligtum. Er versucht alles, um möglichst englisch zu werden. Durch Zufall und kaufmännisches Geschick wird Jack relativ schnell mit einer Teppichfabrik wohlhabend. Die Familie lebt in London in einem überwiegend jüdischen Stadtteil und überlebt den 2. Weltkrieg mehr oder weniger unbeschadet. Während seine Frau ihrer deutschen Heimat nachtrauert, wird Jack immer englischer. Er fährt einen Jaguar, kauft seine Anzüge und Hüte nur bei ganz bestimmten Geschäften und versucht möglichst unauffällig zu scheinen. Seine Tochter ist in der Zwischenzeit erwachsen und studiert in Cambridge. Nur ein Herzenswunsch wird ihm einfach nicht erfüllt – die Mitgliedschaft in einem Golfclub! Da kommt er auf die abenteuerliche Idee, seinen eigenen Golfplatz zu bauen. Schnell ist ein altes, heruntergekommenes Anwesen mit riesigem Grundstück in Dorset gefunden und gekauft, ohne dass er seine Frau darüber vorab informiert. In Dorset angekommen, beginnt er seinen Golfplatz zu bauen, während er von den Einheimischen skeptisch beobachtet wird. Er muss viele Rückschläge hinnehmen und Abenteuer überstehen bis er endlich sein Glück findet. Ob dieses Glück wirklich auf dem Golfplatz liegt, müssen Sie selber in diesem zauberhaften Roman nachlesen.

Natasha Solomons hat eine zu Herzen gehende Geschichte über einen Mann geschrieben, der so gerne wie die anderen sein möchte und dabei gar nicht merkt, wie lächerlich er sich damit macht. Trotzdem ist dies eher ein Märchen mit Wohlfühl-Garantie als ein moralinsaurer Roman, der aber durchaus eine Moral enthält. Ihr Jack Rosenblum als auch seine Frau sind so nett gezeichnet, dass man Mitgefühl mit ihnen haben muss. Und die Bewohner des kleinen Dorfes in Dorset sind so herrlich verschroben, dass man sie einfach lieben muss. Eine wunderschöne naiv erzählte Geschichte, bei der ich mit den Hauptpersonen mitgelitten und mich köstlich über die kleinen Missgeschicke amüsiert habe. Ein herzerwärmendes Zeitporträt über eine Gesellschaft, die da schon im Untergehen begriffen ist. Ein absolutes Muss für alle Englandfans!
Natasha Solomons hat eine sehr charmante Geschichte über einen deutschen Juden geschrieben, der in England sein Glück suchte und fand.

Jack Rosenblum oder Rose-in-Bloom wie ihn seine Nachbarn nennen, konnte 1937 noch mit seiner Frau Sarah und seiner kleinen Tochter Elizabeth Deutschland verlassen. Seine Schwiegereltern und seinen Schwager musste er zurücklassen. Sie kamen leider im Holocaust um. Kaum hat die kleine Familie englischen Boden betreten, bekommt sie eine Broschüre „Neu in England: Nützliche Informationen und freundliche Anleitung für jeden Flüchtling“ vom Deutsch-Jüdischen Hilfskomitee ausgehändigt, die ihnen in unzähligen Punkten aufzeigt, wie man als Jude am wenigsten unangenehm auffällt. Da Jack unbedingt ein richtiger Engländer werden will, ist diese Broschüre sein Heiligtum. Er versucht alles, um möglichst englisch zu werden. Durch Zufall und kaufmännisches Geschick wird Jack relativ schnell mit einer Teppichfabrik wohlhabend. Die Familie lebt in London in einem überwiegend jüdischen Stadtteil und überlebt den 2. Weltkrieg mehr oder weniger unbeschadet. Während seine Frau ihrer deutschen Heimat nachtrauert, wird Jack immer englischer. Er fährt einen Jaguar, kauft seine Anzüge und Hüte nur bei ganz bestimmten Geschäften und versucht möglichst unauffällig zu scheinen. Seine Tochter ist in der Zwischenzeit erwachsen und studiert in Cambridge. Nur ein Herzenswunsch wird ihm einfach nicht erfüllt – die Mitgliedschaft in einem Golfclub! Da kommt er auf die abenteuerliche Idee, seinen eigenen Golfplatz zu bauen. Schnell ist ein altes, heruntergekommenes Anwesen mit riesigem Grundstück in Dorset gefunden und gekauft, ohne dass er seine Frau darüber vorab informiert. In Dorset angekommen, beginnt er seinen Golfplatz zu bauen, während er von den Einheimischen skeptisch beobachtet wird. Er muss viele Rückschläge hinnehmen und Abenteuer überstehen bis er endlich sein Glück findet. Ob dieses Glück wirklich auf dem Golfplatz liegt, müssen Sie selber in diesem zauberhaften Roman nachlesen.

Natasha Solomons hat eine zu Herzen gehende Geschichte über einen Mann geschrieben, der so gerne wie die anderen sein möchte und dabei gar nicht merkt, wie lächerlich er sich damit macht. Trotzdem ist dies eher ein Märchen mit Wohlfühl-Garantie als ein moralinsaurer Roman, der aber durchaus eine Moral enthält. Ihr Jack Rosenblum als auch seine Frau sind so nett gezeichnet, dass man Mitgefühl mit ihnen haben muss. Und die Bewohner des kleinen Dorfes in Dorset sind so herrlich verschroben, dass man sie einfach lieben muss. Eine wunderschöne naiv erzählte Geschichte, bei der ich mit den Hauptpersonen mitgelitten und mich köstlich über die kleinen Missgeschicke amüsiert habe. Ein herzerwärmendes Zeitporträt über eine Gesellschaft, die da schon im Untergehen begriffen ist. Ein absolutes Muss für alle Englandfans!

„Toll...“

Bärbel Nusselt-Seibert, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Der Jude Jacob flieht mit Tochter und Frau 1937 aus Deutschland nach England um dort ein neues Leben zu beginnen. Mit Ironie und Witz erzählt dieser Roman wie Mr. Roawblum seine "Integration" umsetzt. Der Jude Jacob flieht mit Tochter und Frau 1937 aus Deutschland nach England um dort ein neues Leben zu beginnen. Mit Ironie und Witz erzählt dieser Roman wie Mr. Roawblum seine "Integration" umsetzt.

„bemerkenswert“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Traurige und ernste Themen wie Vertreibung und Flucht, Integrationsschwierigkeiten und das Verarbeiten von Traumata werden hier ganz luftig und leicht erzählt, allerdings nicht ohne Berührung und Gänsehautgefühl. Man gewinnt Jack regelrecht lieb und seine tieftraurige Frau Sarah dazu und bekommt eine Vorstellung davon, wie schwer Einbürgerung wirklich ist ,- ohne Selbstverleugnung scheint es nicht möglich..bei allem Humor , den man bei diesem Buch findet bleibt doch tiefe Nachdenklichkeit zurück ! Traurige und ernste Themen wie Vertreibung und Flucht, Integrationsschwierigkeiten und das Verarbeiten von Traumata werden hier ganz luftig und leicht erzählt, allerdings nicht ohne Berührung und Gänsehautgefühl. Man gewinnt Jack regelrecht lieb und seine tieftraurige Frau Sarah dazu und bekommt eine Vorstellung davon, wie schwer Einbürgerung wirklich ist ,- ohne Selbstverleugnung scheint es nicht möglich..bei allem Humor , den man bei diesem Buch findet bleibt doch tiefe Nachdenklichkeit zurück !

„Vom Glück des Angepaßtseins“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

Eine wunderbar unaufdringliche und doch skurille Geschichte, die uns amüsiert, unterhält und zutiefst anrührt. Zugleich enthält dieser Roman eine tagesaktuelle Botschaft: Wie weit muß man sich, wie kann man sich und wie weit darf man sich in eine Gesellschaft integrieren - ohne seine Identität und seine Ideale aufzugeben. Eine wunderbar unaufdringliche und doch skurille Geschichte, die uns amüsiert, unterhält und zutiefst anrührt. Zugleich enthält dieser Roman eine tagesaktuelle Botschaft: Wie weit muß man sich, wie kann man sich und wie weit darf man sich in eine Gesellschaft integrieren - ohne seine Identität und seine Ideale aufzugeben.

„...oder wie man ein richtiger Engländer wird!“

Nadine Lehnert, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Jack Rosenblum, ein deutscher Jude, kann 1937 mit seiner Frau Sarah aus Berlin nach England fliehen. Dort angekommen, bekommt er eine Broschüre mit dem Titel „Neu in England: Nützliche Informationen und freundliche Anleitung für jeden Flüchtling“. Und genau diese Anleitung wird zu seinem Lebensinhalt. Denn er will alles tun, um ein richtiger Engländer zu werden.

Fünfzehn Jahre später hat er einen wichtigen Punkt noch immer nicht erreicht: Jack wurde bisher in keinem englischen Golfclub aufgenommen! Und da er aufgrund seiner Herkunft keinerlei Möglichkeit sieht dies je zu erreichen, baut er sich einfach seinen eigenen Golfplatz ...

Auf der einen Seite der eigenwillige Jack, der sich um jeden Preis anpassen will, und auf der anderen Seite seine Frau, die verzweifelt versucht ihre jüdisch - deutschen Wurzeln nicht zu verlieren. Gerade dieser Konflikt gibt der Handlung immer wieder eine spannende Wende. Dieses Buch bringt einen zum Lachen, zum Grübeln und manchmal auch zum Kopfschütteln. Aber genau das macht ein tolles Buch aus.
Überzeugen Sie sich selbst davon!
Jack Rosenblum, ein deutscher Jude, kann 1937 mit seiner Frau Sarah aus Berlin nach England fliehen. Dort angekommen, bekommt er eine Broschüre mit dem Titel „Neu in England: Nützliche Informationen und freundliche Anleitung für jeden Flüchtling“. Und genau diese Anleitung wird zu seinem Lebensinhalt. Denn er will alles tun, um ein richtiger Engländer zu werden.

Fünfzehn Jahre später hat er einen wichtigen Punkt noch immer nicht erreicht: Jack wurde bisher in keinem englischen Golfclub aufgenommen! Und da er aufgrund seiner Herkunft keinerlei Möglichkeit sieht dies je zu erreichen, baut er sich einfach seinen eigenen Golfplatz ...

Auf der einen Seite der eigenwillige Jack, der sich um jeden Preis anpassen will, und auf der anderen Seite seine Frau, die verzweifelt versucht ihre jüdisch - deutschen Wurzeln nicht zu verlieren. Gerade dieser Konflikt gibt der Handlung immer wieder eine spannende Wende. Dieses Buch bringt einen zum Lachen, zum Grübeln und manchmal auch zum Kopfschütteln. Aber genau das macht ein tolles Buch aus.
Überzeugen Sie sich selbst davon!

„Ein wunderwunderschönes Buch!! Schon jetzt einer meiner Lieblinge unter den Neuerscheinungen!“

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt



Ein wunderbares Buch, das sich sofort einen Platz in meiner persönlichen All-times-ever-best- Liste und in meinem Herzen erobert hat!! Jack Rosenblum flüchtet mit seiner Frau und seiner Tochter vor dem Naziregime nach England. Dort wird ihm bei der Ankunft ein Leitfaden ausgehändigt, wie sich jüdische Einwanderer in England zu verhalten haben. Mit nichts als einem Koffer als Besitz macht er es sich zur Aufgabe, britischer als jeder Brite zu werden. Akribisch arbeitet er die Liste der Verhaltensregeln ab... Doch der Ritterschlag - die Mitgliedschaft in einem Golfclub - bleibt ihm noch Jahre später verwehrt. Da beschließt er, seine mittlerweile florierende Firma im Stich zu lassen und schleift Frau und Kind in ein winziges englisches Dörfchen, um sich den Traum einer Golf-Club-Mitgliedschaft zu erfüllen: Er baut sich seinen Eigenen!!! Ich könnte jetzt noch Seite um Seite an witzigen, sehr britischen, manchmal traurigen, öfter schmerzhaften, liebevoll schrulligen und dramatischen Szenen zitieren, die ich in diesem Buch so toll finde - aber ich lasse Sie sie lieber selbst entdecken... Machen Sie mit mir zusammen diesen Geheimtipp zu einem Bestseller - denn da gehört er unzweifelhaft hin: Ganz nach oben, nicht nur in meiner TopTen!!!


Ein wunderbares Buch, das sich sofort einen Platz in meiner persönlichen All-times-ever-best- Liste und in meinem Herzen erobert hat!! Jack Rosenblum flüchtet mit seiner Frau und seiner Tochter vor dem Naziregime nach England. Dort wird ihm bei der Ankunft ein Leitfaden ausgehändigt, wie sich jüdische Einwanderer in England zu verhalten haben. Mit nichts als einem Koffer als Besitz macht er es sich zur Aufgabe, britischer als jeder Brite zu werden. Akribisch arbeitet er die Liste der Verhaltensregeln ab... Doch der Ritterschlag - die Mitgliedschaft in einem Golfclub - bleibt ihm noch Jahre später verwehrt. Da beschließt er, seine mittlerweile florierende Firma im Stich zu lassen und schleift Frau und Kind in ein winziges englisches Dörfchen, um sich den Traum einer Golf-Club-Mitgliedschaft zu erfüllen: Er baut sich seinen Eigenen!!! Ich könnte jetzt noch Seite um Seite an witzigen, sehr britischen, manchmal traurigen, öfter schmerzhaften, liebevoll schrulligen und dramatischen Szenen zitieren, die ich in diesem Buch so toll finde - aber ich lasse Sie sie lieber selbst entdecken... Machen Sie mit mir zusammen diesen Geheimtipp zu einem Bestseller - denn da gehört er unzweifelhaft hin: Ganz nach oben, nicht nur in meiner TopTen!!!

„Jeder führt eine Liste“

Mechthild Bokler-Streitberger, Thalia-Buchhandlung Köln

Als Jack Rosenblum 1937 mit seiner Frau aus Berlin nach England flieht, hat er ein vorrangiges Ziel: sich als deutscher Jude in England so schnell wie möglich zu assimilieren. Dazu führt er eine Liste, auf der er notiert, was einen Engländer auszeichnet und was er auf jeden Fall vermeiden muß, um aufzufallen. Einen Punkt kann er auch nach Jahren in der neuen Heimat nicht abhaken, nämlich die Mitgliedschaft in einem Golfclub. Also zieht er auf's Land- nach Dorset- und beginnt, seinen eigen Golfplatz zu bauen, ohne jemals einen Abschlag gemacht zu haben...

Skuril und liebenswert sind die Figuren, die
zwischen Anpassung und Autentizität hin und her schlingern und kurz davor sind sich selbst und ihre Erinnerung zu verraten. Die Geschichte läßt den Leser mit einem Lächeln zurück.
Als Jack Rosenblum 1937 mit seiner Frau aus Berlin nach England flieht, hat er ein vorrangiges Ziel: sich als deutscher Jude in England so schnell wie möglich zu assimilieren. Dazu führt er eine Liste, auf der er notiert, was einen Engländer auszeichnet und was er auf jeden Fall vermeiden muß, um aufzufallen. Einen Punkt kann er auch nach Jahren in der neuen Heimat nicht abhaken, nämlich die Mitgliedschaft in einem Golfclub. Also zieht er auf's Land- nach Dorset- und beginnt, seinen eigen Golfplatz zu bauen, ohne jemals einen Abschlag gemacht zu haben...

Skuril und liebenswert sind die Figuren, die
zwischen Anpassung und Autentizität hin und her schlingern und kurz davor sind sich selbst und ihre Erinnerung zu verraten. Die Geschichte läßt den Leser mit einem Lächeln zurück.

„Eine anrührende und auch witzige Geschichte.“

Kirsten Hülsmann, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Als Jack Rosenblum 1937 nach England geht, beschließt er ein richtiger Engländer zu werden.
Er erstellt sich eine Liste mit allen Punkten , die zu beachten sind, damit man nicht als Ausländer auffällt und eher als Engländer angesehn wird.Auch seine Familie muss danach handeln, obwohl seine Frau gerade dieses heimische von früher vermisst.
Nach Jahren hat er viel erreicht , nur eines fehlt zu seinem Glück, die Aufnahme in einen englischen Golfclub.Aber da beißt er auf Granit bei den Engländern, er wird in keinem Golf-Club in England Mitglied, und zu beschließt er, selber einen Golfplatz zu bauen.Eine charmante Geschichte, die man unbedingt lesen muss, viel Spaß damit
Als Jack Rosenblum 1937 nach England geht, beschließt er ein richtiger Engländer zu werden.
Er erstellt sich eine Liste mit allen Punkten , die zu beachten sind, damit man nicht als Ausländer auffällt und eher als Engländer angesehn wird.Auch seine Familie muss danach handeln, obwohl seine Frau gerade dieses heimische von früher vermisst.
Nach Jahren hat er viel erreicht , nur eines fehlt zu seinem Glück, die Aufnahme in einen englischen Golfclub.Aber da beißt er auf Granit bei den Engländern, er wird in keinem Golf-Club in England Mitglied, und zu beschließt er, selber einen Golfplatz zu bauen.Eine charmante Geschichte, die man unbedingt lesen muss, viel Spaß damit

„Jack-in-the-Green, “

Sandra Damentgen, Thalia-Buchhandlung Kehl

Wer " Wie Mr. Rosenblum in England sein
Glück fand" gelesen hat, der weiß, was es
bedeutet in dieser Zeit, in dieser Welt
positiv und leidenschaftlich zu sein,
sein Leben in die Hand zu nehmen und immer
wieder aufzustehen, auch wenn einem das Wasser bis zum Halse steht.
Dieses Buch ist so wundervoll,bunt und liebevoll, magisch, bis zu einem sehr
überraschendem Ende, ich habe es voller
Freude gelesen
Wer " Wie Mr. Rosenblum in England sein
Glück fand" gelesen hat, der weiß, was es
bedeutet in dieser Zeit, in dieser Welt
positiv und leidenschaftlich zu sein,
sein Leben in die Hand zu nehmen und immer
wieder aufzustehen, auch wenn einem das Wasser bis zum Halse steht.
Dieses Buch ist so wundervoll,bunt und liebevoll, magisch, bis zu einem sehr
überraschendem Ende, ich habe es voller
Freude gelesen

„Lieben Sie England.....?“

Sabine Kemmesies, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Ein 'must have' für anglophile Leser!! Eine bittersüsse Geschichte über den Versuch, sich vollkommen in einem Land zu assimilieren ohne sich aufzugeben. Eine wunderbare Geschichte voller Wärme, Trauer und Skurrilität. Eine echte Entdeckung! Ein 'must have' für anglophile Leser!! Eine bittersüsse Geschichte über den Versuch, sich vollkommen in einem Land zu assimilieren ohne sich aufzugeben. Eine wunderbare Geschichte voller Wärme, Trauer und Skurrilität. Eine echte Entdeckung!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Die Abenteuer der Cluny Brown
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Kleine Vogelkunde Ostafrikas
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mrs. Alis unpassende Leidenschaft
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Pfau
    (137)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Lachsfischen im Jemen
    eBook
    10,99
  • Sieben verdammt lange Tage
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ein untadeliger Mann
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Eine treue Frau
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Letzte Freunde
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Monsieur Blake und der Zauber der Liebe
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
22
16
2
0
0

von Inga Wienbarg aus Cuxhaven am 01.07.2017
Bewertet: anderes Format

Wunderbar humorvolle Geschichte über Mr. Rosenblum, der mit seiner Frau nach England auswandert und unbedingt "typisch britisch" werden möchte - charmant und witzig erzählt!

Von einem, der Engländer werden wollte
von Karina aus Wien am 18.04.2016

Mr. Rosenblum muss mit seiner Frau nach Großbritannien flüchten, denn auf dem europäischen Festland herrscht Krieg. Für seine Gattin ist diese Lebensveränderung äußerst schwierig. Rosenblum dagegen versucht alles, aber auch wirklich alles, um ein richtiger Engländer zu werden und sich seiner Umgebung anzupassen. Sein Plan: einen Golfplatz bauen, denn... Mr. Rosenblum muss mit seiner Frau nach Großbritannien flüchten, denn auf dem europäischen Festland herrscht Krieg. Für seine Gattin ist diese Lebensveränderung äußerst schwierig. Rosenblum dagegen versucht alles, aber auch wirklich alles, um ein richtiger Engländer zu werden und sich seiner Umgebung anzupassen. Sein Plan: einen Golfplatz bauen, denn Golf ist ja schließlich typisch britisch. Ob ihm das gelingen wird? Ein entzückendes Buch. So viel Gefühl, Humor und Herz! Man möchte sich nur in sein Bett kuscheln und darin lesen, lesen, lesen.

Wunderbar schön!
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 17.03.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch von der Autorin Solomons hinterlässt schon während des Lesens ein Wohlfühlgefühl! Denn es beschäftigt sich mit der Suche nach Glück, der Frage nach den eigenen Wurzeln, Assimilation und wenn ja wie viel?: Kurz gesagt das Kernthema neben der Glückssuche im Leben ist das Sich-zu-Hause-Fühlen Können! Solomons gelingt... Das Buch von der Autorin Solomons hinterlässt schon während des Lesens ein Wohlfühlgefühl! Denn es beschäftigt sich mit der Suche nach Glück, der Frage nach den eigenen Wurzeln, Assimilation und wenn ja wie viel?: Kurz gesagt das Kernthema neben der Glückssuche im Leben ist das Sich-zu-Hause-Fühlen Können! Solomons gelingt es mit ihrem jüdischen Protagonisten, der während des 2.Weltkriegs von Deutschland aus ins Exil nach Grossbritannien ging, eine liebenswert schrullige Person zu kreieren, die mit Ehrgeiz an dem Projekt der englischte Engländer zu werden, festhält, komme was wolle!