Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm

Roman

Wild Cards - 1. Generation 2

(3)
Das Wild-Cards-Virus hat die Welt verändert: Die Joker, die durch das Virus körperlich verändert wurden, werden verachtet. Die Asse hingegen, die nun mit unfassbaren Fähigkeiten ausgestattet sind, werden gefürchtet oder bewundert. Doch nur wenn Joker, Asse und Normalsterbliche zusammenarbeiten, können sie die Erde vor der Vernichtung bewahren. Denn die Schwarmmutter ist auf unseren Planeten aufmerksam geworden – und keine bekannte Macht des Universums konnte sie jemals aufhalten.







Die vorliegende Anthologie ist bereits in zwei Bänden im Heyne Verlag erschienen unter den Titeln „Wild Cards – Asse Hoch“ und „Wild Cards – Schlechte Karten“.




Portrait
George R. R. Martin, geb. 1948 in Bayonne/New Jersey, veröffentlichte seine ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen. Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der TV-Serie 'Twilight Zone', ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos 'Das Lied von Eis und Feuer' wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 22.05.2017
Serie Wild Cards - 1. Generation 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7645-3171-3
Verlag Penhaligon
Maße (L/B/H) 216/135/45 mm
Gewicht 682
Originaltitel Wild Cards 2: Aces High
Buch (Paperback)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244262
    Der höchste Einsatz / Wild Cards 2.Generation Bd.3
    von George R.R. Martin
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47092988
    Die Schule der Nacht
    von Ann A. McDonald
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45244778
    Das Spiel der Spiele / Wildcards 2.Generation Bd.1
    von George R.R. Martin
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42447698
    Wild Cards - Der Sieg der Verlierer
    von George R.R. Martin
    (9)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 62292824
    Wild Cards. Die erste Generation 03 - Der Astronom
    von George R.R. Martin
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 40952872
    Königin im Exil
    von George R.R. Martin
    (5)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 62292857
    Sturm über Windhaven
    von George R.R. Martin
    (2)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47092510
    Wild Cards - Der Sieg der Verlierer
    von George R.R. Martin
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39188673
    Das Spiel der Spiele / Wildcards 2.Generation Bd.1
    von George R.R. Martin
    (29)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 54991228
    Krähenjagd
    von Anne Bishop
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 47092523
    Die Quelle der Schatten
    von Harry Connolly
    (1)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 47092702
    Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern
    von Kendare Blake
    (53)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45228877
    Träume aus Staub
    von Maja Winter
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 45244069
    Der Bruder des Königs
    von George R.R. Martin
    (6)
    Buch (Paperback)
    19,99
  • 47092996
    Planetenjäger
    von George R.R. Martin
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 16334432
    Das Lied der Dunkelheit / Dämonenzyklus Bd. 1
    von Peter V. Brett
    (114)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47658643
    Pearl – Liebe macht sterblich
    von Julie Heiland
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47877860
    Enforcer
    von Rob Boffard
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 55863207
    Fenrir
    von Asuka Lionera
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 45165182
    Mitternacht
    von Christoph Marzi
    Buch (Taschenbuch)
    15,00

Weitere Bände von Wild Cards - 1. Generation

  • Band 1

    44254665
    Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1
    von George R.R. Martin
    (4)
    Buch
    15,00
  • Band 2

    47092781
    Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm
    von George R.R. Martin
    (3)
    Buch
    15,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    62292824
    Wild Cards. Die erste Generation 03 - Der Astronom
    von George R.R. Martin
    Buch
    15,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
0
0

Konsequente Fortsetzung der Superheldenwelt rund um die Asse und Joker
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 21.06.2017

Lohnt sich Wilds Cards nach Band 2? (keine Spoiler!) Meine Review zum 1. Teil (komplett spoilerfrei) Kurz und knapp: Ja  Der Schwarm ist eine konsequente Weiterentwicklung des ersten Bandes. Der Zeitstrahl geht konsequent weiter. Man hat inzwischen viele Charaktere die man aus dem ersten Band kennt deren Weg hier weiter geht,... Lohnt sich Wilds Cards nach Band 2? (keine Spoiler!) Meine Review zum 1. Teil (komplett spoilerfrei) Kurz und knapp: Ja  Der Schwarm ist eine konsequente Weiterentwicklung des ersten Bandes. Der Zeitstrahl geht konsequent weiter. Man hat inzwischen viele Charaktere die man aus dem ersten Band kennt deren Weg hier weiter geht, dazu kommen spannende neue Charaktere. Die Einleitung wurde mit dem Vorgänger abgearbeitet. Nun geht die Handlung, neben einigen Nebengeschichten, in die Vollen. Und das bedeutet hier, dass es einen ersten großen Feind gibt. Das ist alles spannend inszeniert. Hat euch Band eins also gefallen, geht es hier nahtlos, wie ich finde sogar noch besser weiter. Wenn ihr bisher gezögert habt, kann ich nach Band zwei sagen, dass wir hier eine tolle, sehr detailliert beschriebene Superhelden Welt haben, in der es nicht nur Schwarz und Weiß gibt.  Die Charaktere unterscheiden sich kolossal von den bekannten Marvel/DC Geschichten. So hat man nie das Gefühl, dass Geschehen schon stereotypisch zu kennen.        Kurzinhalt (enthält Spoiler): Die Handlung setzt mit etwas Abstand  nach Band 1 ein. Die Asse haben sich etabliert, die Joker haben noch immer ein eigenes Viertel und dort ist sich jeder selbst am nächsten. Im All hat die Schwarmmutter die Erde für sich entdeckt und versucht nun die Welt zu erobern-  die Invasion beginnt. Nun müssen nicht nur Asse und Joker zusammenarbeiten, sondern auch das Militär ist mit im Boot. Im Mittelpunkt steht auch hier wieder Dr. Tachyon der den neuen Feind schon aus seiner Vergangenheit kennt. Fazit (enthält Spoiler): Ich hatte im ersten Teil einige Momente bzw. auch ganze Kurzgeschichten, bei denen ich doch kämpfen musste, trotzdem hat der Band mir durch die vielen neuen Aspekte am Ende gefallen und ich wurde sehr gut unterhalten. Hier wurden die richtigen Charaktere übernommen und gut ergänzt. Gerade Jube gefällt mir wirklich sehr gut und steht für mich in all der Kreativität stellvertretend für Wild Cards. Aber viele der übernommenen Charaktere sind auch spürbar weiterentwickelt. Auch das ist ja nicht selbstverständlich. Die Rahmenhandlung ist auch in mehrere Teile untergliedert und absolut Top mit den Protagonisten verwoben. Da wurde ich sogar noch positiv überrascht, diese Tiefe hätte ich nicht erwartet. Einen einzigen negativen Punkt habe ich dann doch noch, bzw. immer noch, auch wenn weniger stark. Am Anfang mancher Geschichten, gerade mit bisher unbekannten Charakteren wird man oft sehr reingeworfen und es dauert länger bis man den Faden gefunden hat. Da hätte ich es mir gewünscht, mehr abgeholt zu werden. Sonst kann ich nur jedem Comic-, Science Fiction-, Phantastik- und Superheldenfan empfehlen: Beschäftigt euch mit dem Wild Cards Universum und lest Der Schwarm.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Rezension zu "Wild Cards - Die erste Generation 2"
von Zsadista am 19.06.2017

Immer noch konkurrieren die Joker und die Asse mit den Menschen. Gegenseitig können sie sich nicht ausstehen. Wobei die Asse doch noch hoch angesehen sind, weil sie sich für das „Gute“ einsetzen. Doch dann wirft die Schwarmmutter ein Auge auf die Menschheit. Und so ist eine neue Bedrohung, eine... Immer noch konkurrieren die Joker und die Asse mit den Menschen. Gegenseitig können sie sich nicht ausstehen. Wobei die Asse doch noch hoch angesehen sind, weil sie sich für das „Gute“ einsetzen. Doch dann wirft die Schwarmmutter ein Auge auf die Menschheit. Und so ist eine neue Bedrohung, eine Außerirdische Bedrohung auf dem Weg zur Erde. Nur wenn alle zusammen halten, kann die Menschheit gegen die Außerirdischen bestehen. „Wild Cards 2 – Der Schwarm“ ist der zweite Teil „Der ersten Generation“ der Serie Wild Cards. Das Buch selbst besteht eigentlich aus mehreren Kurzgeschichten. Man könnte es schon fast als Anthologie bezeichnen. Die Geschichten fließen zwar alle in eine große gesamte Geschichte, trotzdem war es etwas seltsam zu lesen. Der Unterschied der einzelnen Autoren ist mir jetzt nicht so aufgefallen, es hätte soweit auch einer geschrieben haben können. Mit diesem Teil bin ich jetzt nicht so klar gekommen. Normal kann ich auch einfach einen zweiten Teil einer Serie lesen und weiß, worum es geht. Bei dieser Serie ist es doch etwas schwieriger und wenn man den ersten Teil kennt, ist es von großem Vorteil. Bei Gelegenheit werde ich mir den ersten Teil noch besorgen und die beiden Teile dann zusammen lesen. Von den Figuren her wirkt die Geschichte sehr aus dem Superheldenuniversum heraus gegriffen. Mir machte das nichts aus. Da ich X-Men und Co schon kenne, konnte ich mir so die Asse und Joker sehr gut vorstellen. Die Reihe „Die erste Generation“ spielt auch vor der anderen Roman Reihe. Hier geht es um die Menschen kurz nach dem Ausbruch des Virus. Die Story an sich gefällt mir sehr gut. Manchmal wird hier allerdings etwas sehr ausschweifend erzählt. An manchen Ecken eine Kürzung wäre hier auch echt von Vorteil. Was mich sehr irritiert hat und mir auch absolut nicht gefällt, sind die Cover der beiden Buchreihen. Warum auch immer gehört der erste Teil der 1. Generation optisch zu den Wild Cards. Das verwirrt mich total. Ich habe es lieber, wenn die Cover einer Reihe optisch zusammen passen, damit ich auch sehe, dass sie zusammen gehören. Das ist jetzt aber nur eine Information und hat nichts mit meiner Sternevergabe zu tun. Auch wenn ich jetzt von diesem Teil nicht so begeistert war, wie von den anderen, die ich schon gelesen habe, werde ich trotzdem an der Serie dran bleiben und mir vor allem erst einmal den ersten Teil der „ersten Generation“ besorgen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
verwirrend, aber auch gut
von meggie aus Mertesheim am 17.06.2017

Als das Wild Cards-Virus in den 40er Jahren die Welt veränderte, wurden 90 % der Opfer getötet. 9 % mutierten zu den sog. Jokern, verachtet vom Rest der Welt. Die restlichen 1 % wurden zu Assen, geliebt und gefürchtet. Ihre Fähigkeiten sind ohnegleichen. Doch plötzlich müssen alle zusammenarbeiten, denn eine... Als das Wild Cards-Virus in den 40er Jahren die Welt veränderte, wurden 90 % der Opfer getötet. 9 % mutierten zu den sog. Jokern, verachtet vom Rest der Welt. Die restlichen 1 % wurden zu Assen, geliebt und gefürchtet. Ihre Fähigkeiten sind ohnegleichen. Doch plötzlich müssen alle zusammenarbeiten, denn eine außerirdische Bedrohung ist auf dem Weg zur Erde, um alles zu vernichten. Die Schwarmmutter will die Herrschaft übernehmen - und keine Macht konnte sie je aufhalten. Die Wild Cards-Reihe ist dem Superhelden- und Alterntivweltgeschichten-Genre zuzuordnen. Dies sind Geschichten, die in einer Welt spielen, "...in der der Lauf der Weltgeschichte irgendwann (am sog. Divergenzpunkt) von dem uns Bekannten abgewichen ist..." (Quelle: wikipedia). George R.R. Martin, der zusammen mit anderen Autoren aus New Mexico die Serie Wild Cards ins Leben gerufen hat, ist auch der Herausgeber. Der sog. "Mosaikroman" zeichnet sich dadurch aus, das verschiedene Charaktere eine zusammenhängende Handlung abdecken, erzählt in einzelnen Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren (Quelle: wikipedia). Hier befinden wir uns in den 40er Jahren, ein Virus verändert die Menschheit. Viele werden getötet, einige werden zu Jokern (Mutationen) und einige Wenige werden zu sog. Assen, die ihre Fähigkeiten meist für Gutes einsetzen. In "Der Schwarm" wird nun von der ersten Generation erzählt, von den Menschen, die unmittelbar von dem Virus betroffen sind. Eine Bedrohung aus dem All macht den Bewohnern der Erde zu schaffen. Die Schwarmmutter lässt ihre "Kinder" frei, um die Erde einzunehmen. Die Asse machen sich auf zur Bekämpfung, doch auch die Joker müssen ihren Teil dazu beitragen. Und so schließen sich die verhassten Joker mit den Assen und den Normalsterblichen zusammen. Doch nicht jeder arbeitet so, wie von ihm erwartet wird. Und dann sind da noch die ägyptischen Freimaurer, die ein Wörtchen mitreden wollen. Immer wenn ich ein neues Buch der Wild Cards-Reihe anfange, habe ich Schwierigkeiten, in die Geschichte hineinzufinden. Es wirkt immer alles so wirr und unkoordiniert, was aber auch daran liegt, dass an dem Werk ja mehrere Autoren mitwirken. Und so lernt man viele neue Charaktere kennen bzw. man bekommt suggeriert, dass man sie schon kennen würde. Bis man richtig versteht, um was es eigentlich geht, ist meist schon das erste Drittel rum. Wer sich auf das Wild Cards-Universums einlässt, erlebt eine Komplexität ohnegleichen. Unendliche Möglichkeiten ergeben sich, die von den Autoren geschickt ausgenutzt werden. Die Fähigkeiten der Asse sind perfekt auf die Bedrohung abgestimmt. Sei es Telekinese, Übertragung des Bewusstseins durch Sex, Fliegen, Teleportation, Bilden von Hologrammen, Gedankenbeeinflussung, Verwandlung in verschiedene Dinosaurier etc. Alles scheint ausgereift und stimmig, bringt aber noch mehr Verwirrung rein. Wenn man bedenkt, dass an dem Projekt so einige Autoren beteiligt sind, könnte man meinen, dass am Ende totaler Quatsch rauskommt und doch ist dem nicht so. Selbst vom Schreibstil her ist es fast nicht möglich - zumindest mir - Unterschiede festzustellen. Und trotzdem war ich letztendlich nicht so zufrieden wie bei den anderen Bänden. Es hat das gewisse Etwas gefehlt. Zwar steht die Bedrohung durch Außerirdische im Vordergrund. Und doch nimmt diese keinen großen Raum ein. Die Bekämpfung wirkt unspektakulär. Es geht hauptsächlich um Joker und deren Machenschaften. Kaum ein Ass kommt zur Sprache oder es werden ihnen größere Szenen gewidmet. Neben der Hauptstory geht es um viele kleine Machenschaften, die zwar immer wieder zum eigentlichen Thema führen, aber doch den Anschein erwecken, wichtiger zu sein. Der Faszination tut dies fast keinen Abbruch, obwohl ich ca. in der Hälfte des Buches einen Durchhänger hatte und erst mal etwas anderes lesen musste. Die Autoren haben sich etwas mit anderen Dingen verzettelt und Nebencharaktere eine größere Rolle zugewiesen, obwohl dies in meinen Augen nicht notwendig war. Wild Cards ist so ein Ding für sich. Entweder man liebt es oder man mag es nicht. Ich persönlich bin jedoch froh, diese Reihe für mich entdeckt zu haben. Erwähnen möchte ich, dass mitten in der Reihe die Covergestaltung geändert wurde. Leider passen nun Band 1 und Band 2 optisch nicht mehr zueinander. Fazit: Ich bleibe der Reihe treu.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm - George R.R. Martin

Wild Cards. Die erste Generation 02 - Der Schwarm

von George R.R. Martin

(3)
Buch (Paperback)
15,00
+
=
Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1 - George R.R. Martin

Vier Asse / Wild Cards 1. Generation Bd.1

von George R.R. Martin

(4)
Buch (Paperback)
15,00
+
=

für

30,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen