Wilhelm Brasse - der Fotograf von Auschwitz

Die wahre Geschichte des Wilhelm Brasse

(4)
Fast alle bekannten Auschwitz-Fotos stammen von Wilhelm Brasse. Wer ist dieser Mann, der für die Lagerleitung das Grauen fotografieren musste?

1940 wird Wilhelm Brasse, Sohn eines Österreichers und einer Polin, nach Auschwitz deportiert. In drei Monaten wird er tot sein, sagt man ihm. Als die Lagerleitung hört, dass er eine Ausbildung als Fotograf absolviert hat, lässt sie ihn im sogenannten Erkennungsdienst in Block 26 arbeiten. Angebote, sich der Wehrmacht anzuschließen, weist er zurück. In den nächsten Jahren muss er etwa 50.000 Fotos von Häftlingen machen. Entgegen den Anordnungen der Lagerleitung versucht Wilhelm Brasse ihnen Respekt und Mitgefühl zu zeigen und retuschiert oft aufwendig die Porträts. Zugleich versucht er sich mit seiner Arbeit, die ihm gewisse Privilegien verschafft, von dem Grauen ringsum abzuschotten. Vergeblich, denn bald muss er auch die barbarischen Versuche der Lagerärzte an Zwillingen und Frauen dokumentieren. Er schmuggelt Fotos hinaus und hat am Ende nur noch ein Ziel: die Vernichtung dieser Aufnahmen durch die fluchtbereiten SS-Männer zu verhindern.

Dieses Buch erzählt erstmals ausführlich Wilhelm Brasses Geschichte – die Geschichte eines Mannes, der überleben wollte, ohne sich gänzlich dem Terror anzupassen

Portrait
Luca Crippa ist Journalist, studierte Philosophie und Theologie und veröffentlichte unter anderem ein Buch über die Darstellung von Hölle und Paradies in den schönen Künsten, außerdem zahlreiche historische Abhandlungen, Romane und Dokumentationen. Er lebt in der Nähe von Mailand.

Maurizio Onnis, ist Journalist, studierte Anthropologie und Geschichte, schrieb zahlreiche historische Untersuchungen, Romane und Theaterstücke und arbeitet als Lektor. Er lebt auf Sardinien.

Die Autoren arbeiten gegenwärtig an einer Biographie über Hedy Epstein, die mit einem Kindertransport 1938 nach England fliehen kann und als Archivarin nach Deutschland zurückkehrt
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 27.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89667-531-6
Verlag Karl Blessing Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/3,5 cm
Gewicht 580 g
Originaltitel Il fotografo di Auschwitz
Abbildungen 29 schwarz-weiße Abbildungen
Übersetzer Bruno Genzler
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Fotograf von Auschwitz
    von Reiner Engelmann
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Der letzte Zeuge
    von Rochus Misch
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Ihr sollt die Wahrheit erben
    von Anita Lasker-Wallfisch
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Das Mädchenorchester in Auschwitz
    von Fania Fenelon
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Als die Soldaten kamen
    von Miriam Gebhardt
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen
    von Bronnie Ware
    (40)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Gelebt, erlebt, überlebt
    von Gertrude Pressburger, Marlene Groihofer
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • Von Bismarck zu Hitler
    von Sebastian Haffner
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Jupiters Fahrt
    von Ted Simon
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Tänzerin von Auschwitz
    von Paul Glaser
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Ich kam mit dem Wüstenwind -
    von Michaela DePrince, Elaine DePrince
    (4)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • Dr. Tod
    von Nicholas Kulish, Souad Mekhennet
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • Auschwitz
    von Sybille Steinbacher
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Das Höcker-Album
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    49,95
  • Die Tänzerin von Auschwitz
    von Paul Glaser
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Wir Kinder von Bergen-Belsen
    von Hetty E. Verolme
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Geboren im KZ
    von Eva Gruberová, Helmut Zeller
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs
    von Guido Knopp
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Kriegskinder
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Erste Begegnung
    von Bella Chagall
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Wilhelm Brasse - der Fotograf von Auschwitz

Wilhelm Brasse - der Fotograf von Auschwitz

von Luca Crippa, Maurizio Onnis
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Einer von uns

Einer von uns

von Åsne Seierstad
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
+
=

für

45,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Eine sehr wichtige Biographie über eine beeindruckende Lebensgeschichte. Eine sehr wichtige Biographie über eine beeindruckende Lebensgeschichte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Winter Fünfundvierzig
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Kriegsenkel
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Die Violine von Auschwitz
    eBook
    7,99
  • Machloikes
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Auschwitz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • Spiel mir das Lied vom Leben
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Verschwunden in Deutschland
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Fremde im neuen Land
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • Dr. Tod
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,95
  • Der Holocaust
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Ihr sollt die Wahrheit erben
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Der Mann, der ins KZ einbrach
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Geboren im KZ
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Gesamtausgabe
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Der Junge im gestreiften Pyjama
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Das Mädchenorchester in Auschwitz
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Auschwitz
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Der letzte Zeuge
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Tänzerin von Auschwitz
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Schockierend!
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2018

Wilhelm Brasse - ein unglaublich mutiger Mann! Das hier ist seine Geschichte als er der "Fotograf von Auschwitz" war. Erzählt von ihm selbst, aufgeschrieben von Luca Crippa und Maurizio Onnis. Die Mischung aus persönlichen Erlebnissen und die des uns bekannten Grauens haben mich bewegt und schockiert. Die Fotos, die zwischen... Wilhelm Brasse - ein unglaublich mutiger Mann! Das hier ist seine Geschichte als er der "Fotograf von Auschwitz" war. Erzählt von ihm selbst, aufgeschrieben von Luca Crippa und Maurizio Onnis. Die Mischung aus persönlichen Erlebnissen und die des uns bekannten Grauens haben mich bewegt und schockiert. Die Fotos, die zwischen den Seiten immer wieder abgedruckt sind, lassen einen nur erahnen, was die Menschen vor der Kamera und auch der Fotograf Brasse hinter der Kamera erlitten hatten. Ein unglaublich bewegendes Buch über den Fotografen Wilhelm Brasse, der es geschafft hat, durch sein Talent für die Fotografie das Grauen von Auschwitz zu überleben.

Ein ergreifendes Werk
von Nici´s Buchecke am 15.04.2015

Für dieses Werk die richtigen Worte zu finden ist gar nicht so einfach. Wilhelm Brasse erlebte und überlebte Auschwitz und mit diesem Buch wird uns ein Augenzeugenbericht vorgelegt, wie ich ihn bisher noch nicht gelesen habe. Wilhelm Brasses Zeit in Auschwitz wird hier detailliert und ergreifend geschildert. Trotz der... Für dieses Werk die richtigen Worte zu finden ist gar nicht so einfach. Wilhelm Brasse erlebte und überlebte Auschwitz und mit diesem Buch wird uns ein Augenzeugenbericht vorgelegt, wie ich ihn bisher noch nicht gelesen habe. Wilhelm Brasses Zeit in Auschwitz wird hier detailliert und ergreifend geschildert. Trotz der ausführlichen Schilderung strotzt dieses Buch nicht vor Jahreszahlen oder historischen Fachbegriffen und geht einem daher auch näher. Es liest sich wie ein Roman und da es auf Wahrheit beruht geht es einem direkt ans Herz. Wilhelm Brasse seine Gefühle und sein Handeln werden eindrucksvoll wider gegeben. Sicher ist dies ein Roman, der einen nachdenklich und traurig stimmt. Aber gerade solche Werke sind von großer Bedeutung, denn auch in der heutigen Zeit darf man niemals vergessen, was diesen Menschen damals angetan wurde. Auch wenn wir eine andere Generation sind, sollten wir uns das immer vor Augen halten. Viele Szenen schockten mich regelrecht, nie hätte ich es für möglich gehalten, dass Menschen wirklich so grausam zueinander sein können. Besonders die Fotos, die dieses Buch enthält tragen dazu bei, dass es nicht nur gesichtslose Namen sind, die hier erwähnt werden. Die Fotos haben mich oft sehr berührt und bewirkten, dass ich mit dem Lesen innehielt und in meinen Gedanken an diese Menschen versank. Wilhelm Brasse war eine beeindruckende Persönlichkeit und dieser Roman ist ein wichtiges Dokument für zukünftige Generationen. Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen wie er in Vergessenheit geraten und dieses Werk trägt dazu bei, das eine grausame und gefährliche Zeit immer in unseren Köpfen bleibt, dank seines Mutes.