Wintergewitter

Reitmeyers zweiter Fall. Kriminalroman

Kommissär Reitmeyer

(45)
München 1920. Kommissär Reitmeyer ist aus dem Krieg zurückgekehrt, versucht die dort erlittenen Traumata vor seiner Umgebung zu verbergen und dämpft aufkommende Panikattacken mit Geigenspiel. Dabei hat die Polizei alle Hände voll zu tun: Nahrungsmangel und Geldentwertung haben dazu geführt, dass die Stadt von einer regelrechten »Diebstahlseuche« heimgesucht wird und Schieber und Schleichhändler dicke Geschäfte machen. Da wird die junge Cilly Ortlieb, Kleindarstellerin in schlüpfrigen Produktionen des Münchner Filmkonzerns Emelka, tot im Keller einer Gastwirtschaft gefunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich als Mord mit einer großen Menge Morphium.
Während die rechte Einwohnerwehr durch die Straßen Münchens marschiert, sucht Kommissär Reitmeyer – von seinen Vorgesetzten argwöhnisch beäugt – in illegalen Spielclubs, Bars und Geheimbordellen nach einem zweifachen Frauenmörder. Dabei begegnet er Gerti Blumfeld, die auf der Suche nach ihrer abgetauchten Schwester eines der Mordopfer kennengelernt hat und bald selbst auf die Todesliste des Täters gerät …
Rezension
»Ein gelungener Krimi mit Einblicken in heute kaum noch bekannte konfliktträchtige politische Episoden.«
Peter Münder, culturmag.de 15.11.2016
Portrait
Angelika Felenda hat Geschichte und Germanistik studiert und arbeitet als literarische Übersetzerin in München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 439, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.10.2016
Serie Kommissär Reitmeyer
Sprache Deutsch
EAN 9783518748527
Verlag Suhrkamp
Verkaufsrang 17.287
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45395068
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (28)
    eBook
    9,99
  • 20422394
    Mord im Dirnenhaus
    von Petra Schier
    (13)
    eBook
    8,99
  • 45208298
    Der Kommissar und der Tote von Gonneville
    von Maria Dries
    (1)
    eBook
    7,99
  • 45474268
    Lunapark
    von Volker Kutscher
    (16)
    eBook
    19,99
  • 32288124
    Der Schieber
    von Cay Rademacher
    (16)
    eBook
    7,99
  • 45254806
    Zorn 6 - Wie du mir
    von Stephan Ludwig
    (13)
    eBook
    9,99
  • 40403255
    Märzgefallene
    von Volker Kutscher
    (18)
    eBook
    9,99
  • 47005079
    Totenrausch
    von Bernhard Aichner
    (89)
    eBook
    15,99
  • 45352015
    Die Schwester des Tänzers
    von Eva Stachniak
    (33)
    eBook
    9,99
  • 44401814
    Winter der Toten
    von John Connell
    eBook
    8,99
  • 48649824
    Wer die Hunde weckt
    von Achim Zons
    (7)
    eBook
    11,99
  • 31371674
    Tod und Teufel
    von Frank Schätzing
    (69)
    eBook
    9,99
  • 45395093
    Sturmtage
    von Leila Meacham
    eBook
    9,99
  • 38989906
    Todeszone T-XXX
    von Kurt Brand
    eBook
    9,99
  • 32496697
    Das letzte Experiment
    von Philip Kerr
    eBook
    9,99
  • 20423169
    Totengleich / Cassie Maddox Bd.2
    von Tana French
    (30)
    eBook
    9,99
  • 32219468
    Chodorkowskij
    von Viktor Timtschenko
    eBook
    9,99
  • 40021393
    Grimmbart / Kluftinger Bd.8
    von Volker Klüpfel
    (34)
    eBook
    9,99
  • 45298171
    Das Mädchen im Dunkeln
    von Jenny Blackhurst
    (9)
    eBook
    3,99
  • 45208281
    Der Tod wird euch verschlingen
    von Peter Tremayne
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das warten hat sich gelohnt“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Das warten hat sich gelohnt, denn auch der zweite Band um den Münchner Kommissar Reitmeyer ist sehr gut gelungen.
München 1920: Sebastian Reitmeyer hat nach dem Krieg seinen Dienst bei der Mordkommisssion wieder aufgenommen. Sein neuester Fall dreht sich um zwei junge Frauen aus dem Filmmilieu, die unter obskuren Umständen ums Leben
Das warten hat sich gelohnt, denn auch der zweite Band um den Münchner Kommissar Reitmeyer ist sehr gut gelungen.
München 1920: Sebastian Reitmeyer hat nach dem Krieg seinen Dienst bei der Mordkommisssion wieder aufgenommen. Sein neuester Fall dreht sich um zwei junge Frauen aus dem Filmmilieu, die unter obskuren Umständen ums Leben gekommen sind. Aber da ist noch mehr - und wer ist diese junge Frau, deren Weg er bei seinen Ermittlungen immer wieder kreuzt?
Volker Kutscher Fans können hier eine wirklich gute Entdeckung machen. Ich jedenfalls habe bei dem Buch ohne Bedenken gleich zugegriffen und war drei Tage nicht zu erreichen ..

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423425
    Der nasse Fisch
    von Volker Kutscher
    (61)
    eBook
    9,99
  • 30696855
    Tod in Blau
    von Susanne Goga
    (5)
    eBook
    8,99
  • 31371672
    Der Trümmermörder
    von Cay Rademacher
    (25)
    eBook
    7,99
  • 32426555
    Leo Berlin
    von Susanne Goga
    (12)
    eBook
    7,99
  • 33000461
    Kindersucher
    von Paul Grossman
    (2)
    eBook
    7,99
  • 39799725
    Der eiserne Sommer
    von Angelika Felenda
    eBook
    9,99
  • 45069781
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    (58)
    eBook
    14,99
  • 45394982
    Heldenflucht
    von Jan Kilman
    (7)
    eBook
    8,99
  • 48760565
    Der zweite Reiter
    von Alex Beer
    eBook
    15,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
29
15
0
0
1

spannender und atmosphärischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 23.11.2016

Dieser Roman spielt 1920 in München, der 1. Weltkrieg ist zu Ende, doch noch 2 Jahre nach dem Krieg frieren und hungern die Leute. Kommissar Reitmeyer, selbst traumatisiert durch den Krieg hat viel zu tun, da es viele Einbrüche gibt.Dann erschüttert ein Mord die Hauptstadt. Eine junge Frau aus... Dieser Roman spielt 1920 in München, der 1. Weltkrieg ist zu Ende, doch noch 2 Jahre nach dem Krieg frieren und hungern die Leute. Kommissar Reitmeyer, selbst traumatisiert durch den Krieg hat viel zu tun, da es viele Einbrüche gibt.Dann erschüttert ein Mord die Hauptstadt. Eine junge Frau aus dem Künstlermilieu wird tot aufgefunden und es ist nicht der letzte Mord. Die Aufklärung ist für Reitmeyer sehr schwierig, da die Spur in höhere Regierungskreise führt. Spannend und vor allem sehr atmosphärisch wird dieser historische Krimi erzählt, der die Situation nach dem 1. Weltkrieg in Deutschland sehr gut widerspiegelt. Die Figuren sind sehr gut beschrieben, allen voran Reitmeyer, der selbst mit seinem Trauma zu kämpfen hat und nun noch zwei Morde aufklären muss. Die Autorin versteht es sehr spannend und flüssig zu erzählen, sodass keine Langeweile aufkommt. Liebhaber atmosphärischer Krimis werden hier auf ihre Kosten kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Hinter den Fassaden lauert der Abgrund
von Inge Weis aus Pirmasens am 29.10.2016
Bewertet: Einband: Paperback

Der zweite Fall für Kommissär Reitmeyer. Mord und Krimi-Noir im München der zwanziger Jahre. Ein Sturm zieht über München auf, in der Ferne grollte Donner, und über der Isar zuckten Blitze. Ein Wintergewitter. Das war selten. Kommissär Reitmeyer... Der zweite Fall für Kommissär Reitmeyer. Mord und Krimi-Noir im München der zwanziger Jahre. Ein Sturm zieht über München auf, in der Ferne grollte Donner, und über der Isar zuckten Blitze. Ein Wintergewitter. Das war selten. Kommissär Reitmeyer trat in die Pedale, um noch vor Ausbruch des Unwetters die Polizeidienststelle in der Ettstraße zu erreichen. Das Stadtbild ist gezeichnet von Arbeiteraufständen und Straßenkämpfen, die Menschen hungern und frieren. Der Überlebenskampf ist hart, selbst für die Polizei. Reitmeyer erlebt eine Stadt im Rausch. Kokain, illegale Nachtclubs, politische Straßenschlachten – ein Tanz auf dem Vulkan. Da wird die junge Cilly Ortlieb, Kleindarstellerin in schlüpfrigen Produktionen des Münchner Filmkonzerns Emelka, tot im Keller einer Gastwirtschaft gefunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entpuppt sich als Mord mit einer großen Menge Morphium. Während die rechte Einwohnerwehr durch die Straßen Münchens marschiert, sucht Kommissär Reitmeyer, der die erlittenen Kriegs-Traumata und die immer wieder aufkommenden Panikattacken vor seiner Umgebung zu verbergen versucht – von seinen Vorgesetzten argwöhnisch beäugt – in illegalen Spielclubs, Bars und Geheimbordellen nach einem zweifachen Frauenmörder. Dabei begegnet er Gerti Blumfeld, die auf der Suche nach ihrer abgetauchten Schwester eines der Mordopfer kennengelernt hat und bald selbst auf die Todesliste des Täters gerät. Schon bald nimmt der Fall ungeahnte Ausmaße an.… Vor diesem authentisch und detailreich geschilderten Hintergrund entsteht ein spannender und sehr solider Krimi. Die mögliche Ausführung des Mordes ist raffiniert und steuert auf ein unerwartetes Finale hin. Angelika Felendas Kriminalroman erzählt vom bitter kalten Winter 1920, und zwar so realistisch, dass Sie den Frostbeulen näher sind als der Gänsehaut. Ihre Beschreibungen einer Zeit mit starken Kontrasten - Armut und Luxus, Krieg und Vergnügungssucht, Krankheit und Irrsinn, in denen sie sich provokant mit der Gesellschaft und der jüngsten Vergangenheit, dem Ersten Weltkrieg, auseinandersetzt, erregen Bewunderung und Abscheu, lassen aber niemanden kalt. Sie führt uns in die unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten und Milieus und beschreibt sie ausgesprochen lebhaft und bildreich, so dass man wirklich meint, in diese Zeit eingetaucht zu sein. Was diesen Krimi auszeichnet, ist der sorgfältig recherchierte, bis ins Detail stimmige historische Background und die authentische Atmosphäre. Die Autorin verquickt die historischen Tatsachen sehr geschickt mit ihrem Fall und hat damit einen sehr lesenswerten Krimi geschaffen. Neben dem klassischen Krimi-Plot, der überaus raffiniert konstruiert wird, erleben wir einiges von den Sorgen und Problemen der Münchner Bevölkerung mit. Die Lebensumstände der Menschen werden einem sehr nahe gebracht, ganz nebenbei. Gerade dadurch zeichnet sich dieser Krimi aus: Reitmeyer kann nicht einfach schnell von A nach B fahren, um seine Ermittlungen voran zu bringen, sondern muss sich mühsam durchkämpfen. Mordermittlung vor ca. 90 Jahren, ohne die Hilfe digitaler Medien oder anderer Technischer Unterstützung! Und das klappt! Fröstelnde Spannung bis zur letzten Seite, man schlottert mit! Ebenso präzise recherchiert wie unprätentiös formuliert, vor allem aber gut ausgedacht, macht Angelika Felendas Roman um Kommissär Reitmeyer Lust auf mehr. Ein wirklicher Geheimtip, für jeden, der Spaß an klassischen Krimis hat! Authentizität und gute Recherche, toll geschrieben spannender Krimi bestens zu empfehlen. Ein tolles Buch, weil es nicht nur ein guter Krimi ist, sondern auch einen Einblick in die deutsche Geschichte und das München der 20er Jahre gibt. Auch für Nicht-Krimifans, die sich einfach für diese Zeit interessieren. Ein höchst lesenswertes Stück deutscher Kriminalliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Lesenswerter, historisch begründeter Krimi
von sommerlese am 30.10.2016
Bewertet: Einband: Paperback

München 1920: Kommissär Reitmeyer leidet immer noch an Kriegs-Traumata und bekommt Panikattacken. Beruflich hat er viel zu tun, denn die Geldentwertung und der Nahrungsmangel sorgen für viele Fälle von Diebstahl und Schieber haben Hochkonjunktur. Reitmeyer ermittelt den Todesfall der jungen Cilly Ortlieb, die als Kleindarstellerin in zwielichtigen Projekten eines Münchner Filmkonzerns... München 1920: Kommissär Reitmeyer leidet immer noch an Kriegs-Traumata und bekommt Panikattacken. Beruflich hat er viel zu tun, denn die Geldentwertung und der Nahrungsmangel sorgen für viele Fälle von Diebstahl und Schieber haben Hochkonjunktur. Reitmeyer ermittelt den Todesfall der jungen Cilly Ortlieb, die als Kleindarstellerin in zwielichtigen Projekten eines Münchner Filmkonzerns gearbeitet hat. Sie wurde mit Morphium getötet. Dieser Fall zieht Reitmeyer inmitten von illegalen Spielclubs, Bars und gemeine Bordelle. Dabei lernt er Gerti Blumfeld kennen, die ihre verschwundene Schwester sucht und ein Mordopfer kannte. Während dieser Zeit gewinnt die rechte Bevölkerung immer mehr Anhänger. Der erste Weltkrieg ist vorbei, aber die dramatischen Folgen sind deutlich spürbar. Die Bevölkerung leidet unter der Nahrungsmittelknappheit, den schlechten Wohnbedingungen und echter Armut. Dabei ist es offensichtlich, wir gut der Autorin ihre historische Recherche in diesem Buch gelungen ist. Ihre fundierten geschichtlichen Kenntnisse zeigen sich in authentisch wirkenden Beschreibungen der Lebensbedingungen der Menschen und der gesellschaftlichen und politischen Situation dieser Zeit. Hier sieht der Leser bildhaft die Atmosphäre der 20er Jahre auferstehen. Vor diesem realistischen Hintergrund erlebt man die klassische Ermittlungsarbeit dieser Zeit, ohne Datenbanken und gut vernetzte Polizeiämter. Reitmeyer arbeitet mit seinem Team Steiger und Rattler ohne technische Raffinessen. Sein Vorgesetzter ist auch nicht gerade eine große Stütze, ganz im Gegenteil. Dieses Buch habe ich weniger als Krimi sondern mehr als historischen Roman gesehen. Obwohl hier eine solide spannende Handlung gibt, hat mich die zeitgenössische Darstellung mehr gereizt und sehr gut informiert. Der Aufmarsch der rechtsradikalen Szene war die Grundlage für das kommende Naziregime. Wie sehr selbst die Beamten der Polizei von Menschen mit antisemitischer Ansicht durchsetzt waren, wird hier absolut deutlich gemacht. Auch die herrschende Kälte dieses Winters und die großen Unterschiede zwischen Arm und Reich werden so lebhaft geschildert, dass diese Zeit lebendig zu werden scheint. Besonders die Milieustudien sind der Autorin äußerst gelungen. Sie versteht es geschickt, die Krimihandlung in diese historischen Rahmenbedingungen einzubauen und daraus einen lesenswerten Krimi zu schreiben. Etwas mehr Aufklärung und nicht ganz so verzwickte Zusammenhänge und ich hätte 5 Sterne vergeben. Diesen historischen Krimi kann ich geschichtsinteressierten Lesern wärmstens empfehlen. Eine klassische Ermittlung, ein interessantes Umfeld und der sympathische Reitmeyer und sein Team machen dieses Buch zu einer interessanten Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Wintergewitter - Angelika Felenda

Wintergewitter

von Angelika Felenda

(45)
eBook
12,99
+
=
Der eiserne Sommer - Angelika Felenda

Der eiserne Sommer

von Angelika Felenda

eBook
9,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen