Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Winterhonig

Roman

(12)
"Winterhonig" erzählt von einer lebensgefährlichen Liebe in einer archaischen, grausamen Welt, die noch gar nicht so lang Geschichte ist. Inspiriert von den Erlebnissen ihrer eigenen Großmutter, lässt uns Daniela Ohms die Zeit des Zweiten Weltkriegs aus Sicht der Landbevölkerung erleben: Das harte, entbehrungsreiche Leben, das Mathilda als zehntes Kind eines Bauern führt; die Anstrengungen, die der junge Karl unternimmt, um seine Abstammung vor den Nazis geheim zu halten; die Liebe der beiden, die nicht sein darf, bringt sie Mathilda doch in große Gefahr; die Schrecken des Krieges, der drohende Tod durch Bomben oder Verrat. Und über allem die Hoffnung.
Rezension
"Eine Geschichte aus dem Krieg, die die dunklen Zeiten bewusst auf Einzelschicksale reduziert, dennoch oder gerade deswegen das Grauen deutlich macht. Sehr lesenswert." Ruhr Nachrichten, 13.06.2016
Portrait

Daniela Ohms, geboren 1978, studierte Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Für ihren Roman "Winterhonig" hat Ohms sich durch die Erinnerungen ihrer Großmutter, Jahrgang 1924, inspirieren lassen, die im Paderborner Land als jüngstes Kind einer elfköpfigen Bauernfamilie aufwuchs und in ihrer Jugend die Wirren und Nöte des Zweiten Weltkrieges erlebte.

Daniela Ohms ist neben dem Schreiben in einer Literaturagentur tätig und wohnt mit ihrer Familie in Berlin. Cäcilia Oele (geb. Aring), ihre Oma, ist inzwischen 92 und lebt in Rheda-Wiedenbrück. Dort hat sie im Jahr 2006 einen Schreibwettbewerb der Lokalzeitung "Die Glocke" gewonnen.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 01.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65397-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 218/146/48 mm
Gewicht 800
Verkaufsrang 30.685
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44153124
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127698
    Die Allee der verbotenen Fragen
    von Antonia Michaelis
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44194358
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 44114439
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 13851772
    Eine Nacht im November
    von Katja Maybach
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (120)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44253132
    Die Holunderschwestern
    von Teresa Simon
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45165409
    Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben
    von Jean-Claude Mourlevat
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42435790
    Gonzo Girl
    von Cheryl Della Pietra
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42435805
    Alles, was die Zeit vergisst
    von Julia Navarro
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40953032
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (88)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 43967000
    Wann, wenn nicht morgen
    von Anette Beckmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 42426364
    Eine traurige, gar nicht so traurige Geschichte
    von Jorge Bucay
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,00
  • 44253161
    Die Honigtöchter
    von Cristina Caboni
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (47)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44066687
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (176)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43961892
    Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
    von Matt Haig
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 45246064
    Augustas Garten
    von Andrea Heuser
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
0
0

Winterhonig
von einer Kundin/einem Kunden aus Borgholzhausen am 04.02.2017

Ein Buch welches eindrucksvoll die Kriegs- und Nachkriegszeit aus Sicht einiger Bauernfamilien im Paderborner Land beschreibt. Flüssig und gut zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Winterhonig
von Ikopiko aus Hesel am 05.08.2016

Mathilda lebt während der Dreißigerjahre im Paderborner Land. Sie hat ein schweres, arbeitsreiches Leben. Ihre Mutter verstarb sehr früh, und Vater und älteste Schwester regieren mit strenger Hand. Heimlich verliebt Mathilda sich in den Knecht des Gestüts in der Nachbarschaft. Karl nahm sie schon ernst, als sie noch ein Kind... Mathilda lebt während der Dreißigerjahre im Paderborner Land. Sie hat ein schweres, arbeitsreiches Leben. Ihre Mutter verstarb sehr früh, und Vater und älteste Schwester regieren mit strenger Hand. Heimlich verliebt Mathilda sich in den Knecht des Gestüts in der Nachbarschaft. Karl nahm sie schon ernst, als sie noch ein Kind war und beschützte sie vor dem Vater und den Schwestern. Aus anfänglicher Bewunderung wurde mit zunehmendem Alter Zuneigung und Liebe. Doch während des Zweiten Weltkriegs verschwindet Karl ohne ein Abschiedswort aus Mathildas Leben. Erst viel später erfährt sie, dass er sich freiwillig zum Kriegsdienst gemeldet hat. Über Mathildas Bruder nehmen sie wieder Kontakt auf, und in den Feldpostbriefen gestehen sie sich ihre Gefühle. Karl trägt jedoch ein Geheimnis mit sich, das eine offene Beziehung ausschließt. Er bringt damit sich und auch Mathilda in Gefahr. Ich habe Daniela Ohms Roman „Winterhonig“ geliebt und mochte ihn kaum aus der Hand legen. Ganz schnörkellos erzählt sie vom kargen Leben auf dem „platten Land“ vor und während des Zweiten Weltkrieges. Vor Bombenangriffen oder sonstigen Anschlägen feindlicher Soldaten blieb man hier weitestgehend verschont, aber man bekam den Krieg trotzdem zu spüren: Pferde wurden abgezogen, die Arbeitskraft der Männer fehlte. Die Frauen mussten oft schuften bis zum Umfallen. In ihren Briefen erzählen Karl und Mathilda viel aus ihrem Leben. Karl ist berittener Soldat und schildert das harte Frontleben. Gefiltert, um Mathilda vor den Grausamkeiten zu bewahren. Ihre Liebe, das einzige, was sie in dieser Zeit erfreut und woran sie sich immer wieder hochziehen, muss geheim bleiben. Sogar wenn sie sich treffen, müssen sie ihre Gefühle im Zaum halten. Zu groß ist die Gefahr, dass Karls Geheimnis auffliegt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mit Winterhonig ist der Autorin ein aufwühlender, tiefgründiger und sehr gefühlvoller Roman gelungen
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 19.07.2016

Mit diesem tiefgründigen und unheimlich gefühlvollen Roman ist der Autorin ein Werk gelungen, daß mich vollkommen in den Bann ziehen konnte. Sobald ich angefangen hatte, konnte ich es einfach nicht mehr zur Seite legen. Hierbei erzählt Daniela Ohms die Geschichte von Mathilda. Ein junges Mädchen das in einer schweren Zeit... Mit diesem tiefgründigen und unheimlich gefühlvollen Roman ist der Autorin ein Werk gelungen, daß mich vollkommen in den Bann ziehen konnte. Sobald ich angefangen hatte, konnte ich es einfach nicht mehr zur Seite legen. Hierbei erzählt Daniela Ohms die Geschichte von Mathilda. Ein junges Mädchen das in einer schweren Zeit lebt. In der Zeit des Krieges, der alles anders macht und das wahre Grauen und die Ausweglosigkeit vor Augen führt. Wenn man in so einer Welt lebt, wie soll man da noch Hoffnung haben? Mathilda ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit,die mich vollkommen berühren konnte. Ihre Stärke, ihre Mut und ihr Wille nie aufzugeben. Ein Mädchen das allem strotzt , daß sich ihm in den Weg stellt. Ein Mädchen das mich überrascht hat, das mich lachen und leiden ließ. Ein Mädchen das für die Liebe kämpft und für sich selbst. Eine Liebe zu einem jungen Mann, die verboten ist. Verboten aus vielerlei Gründen. Doch wenn nicht die Liebe, was lässt es uns sonst überstehen? Eine weitere wichtige Person in diesem Buch ist Karl. Ein junger Mann der mich gefangen nehmen konnte. Der mich mit seinem Schicksal so unglaublich berührt hat. Dessen Verzweiflung, Wut und auch Hoffnung ich in jeder Zeile spüren konnte. Daniela Ohms zeigt sehr deutlich auf, was die Kriegszeiten aus den Menschen machen. Wie sie tagtäglich zwischen Verzweiflung und Hoffnung kämpfen. Wie sie alles tun, um zu überleben. Was mir hier besonders gut gefallen hat, ist die sehnsuchtsvolle und traurige Atmosphäre. Denn sie passt wirklich sehr gut zu dieser schwierigen Zeit. Man erlebt eine Verbindung die sich entwickelt, sich entfaltet und mir wirklich die Tränen in die Augen getrieben hat. Dabei weiß man bis zum Ende nicht, ob sie es schaffen werden. Dazwischen steht viel Grauen, Leid und namenlose Verzweiflung. Viel Stärke und Mut ist dabei erforderlich. Ich hab so unsagbar mit den Protagonisten mitgefiebert, das es mir fast das Herz gebrochen hätte. Besonders die Einarbeitung des Winterhonigs hat mir gut gefallen, es hatte etwas hoffnungsvolles an sich, etwas traumhaftes, das dem Ganzen einfach mehr Gefühl und Tiefe gegeben hat. Wer mir auch besonders gut gefallen hat, war Joseph, mit seiner Art ging er mir sehr ans Herz und ich hab an seiner Seite geweint. Letztendlich ist der Autorin eine tiefgründige Liebegeschichte in einer schwierigen Zeit gelungen. Sie berührt, schmerzt und bringt so unsagbar zum weinen. Die intensiven Beschreibungen haben das Ganze noch unterstrichen und man konnte sich alles sehr gut vorstellen. Dabei brachen die Emotionen völlig ihren Bahn. Für mich ist dieses unglaubliche Buch ein wahres Highlight. Ein Buch das man lesen sollte, verinnerlichen muss und einfach liebt. Es ist authentisch, lebendig und voller Wärme. Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Mathilda und Karl, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft. Auch die Nebencharaktere sind wunderbar gezeichnet, authentisch und ausdrucksstark. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Es spielt in der Zeit von 1933 - 1949. Das Cover und der Titel passen sehr gut. Fazit: Mit "Winterhonig" ist der Autorin ein aufwühlender, tiefgründiger und sehr gefühlvoller Roman gelungen. Eine verbotene Liebesgeschichte in einer schwierigen Zeit, die viel überstehen und erleiden muss. Es bringt zum weinen, löst Verzweiflung und Wut aus. Und ja man liebt es einfach. Unbedingt lesen. Für mich ein klares Highlight. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Winterhonig

Winterhonig

von Daniela Ohms

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Portugiesisches Erbe

Portugiesisches Erbe

von Luis Sellano

(21)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen