Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Winterkinder

Drei Generationen Liebe und Krieg

List bei Ullstein 61274

(22)




An einem Mittsommertag im Jahr 1937 küsste Boris Bibikow seine beiden Töchter zum Abschied und verschwand für immer. Eine der beiden, Mila, verliebt sich viele Jahre später, mitten im Moskau des Kalten Krieges, in einen jungen Engländer und beginnt mit ihm eine gefährliche, leidenschaftliche Affäre.
Ihr Sohn Owen Matthews trägt die Puzzleteile seiner Familiengeschichte zusammen: Zugleich ein mitreißendes Stück Zeitgeschichte und die Schilderung des Dramas Russlands von innen heraus.
Portrait

Owen Matthews, geboren 1971 in London, studierte Neuere Geschichte in Oxford und begann seine Karriere als Journalist in Bosnien. 1995 ging er als Redakteur nach Moskau und schrieb von dort als freier Korrespondent für The Times, The Spectator und The Independent. Seit 1997 Korrespondent für Newsweek.
Er lebt heute mit seiner russischen Frau und zwei Kindern in Istanbul.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 11.09.2015
Serie List bei Ullstein 61274
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61274-4
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/121/29 mm
Gewicht 284
Originaltitel Stalin's Children
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47661690
    Ich bleibe eine Tochter des Lichts
    von Shirin
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2985910
    Schmetterling und Taucherglocke
    von Jean-Dominique Bauby
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (547)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47737002
    Der letzte Überlebende
    von Sam Pivnik
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44336704
    Blackout
    von Sarah Hepola
    Buch (Paperback)
    16,00
  • 37356631
    Fräulein Jacobs funktioniert nicht
    von Louise Jacobs
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33710320
    Der Hase mit den Bernsteinaugen
    von Edmund De Waal
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 32209883
    Der Hase mit den Bernsteinaugen
    von Edmund De Waal
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 39145404
    Der Hase mit den Bernsteinaugen
    von Edmund De Waal
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 47662269
    Lauthalsleben
    von Julia Latscha
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 42419308
    Kinder des Winters
    von Simon Montefiore
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42221808
    Donnerstags bei Kanakis
    von Elisabeth de Waal
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 44858809
    Zwölf Monate bis zur Endlichkeit
    von Petra Höpfner
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 39213944
    Ich werde immer um euch kämpfen
    von Berit Kessler
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45526287
    Nachts an der Seine
    von Jojo Moyes
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,00
  • 40952727
    Das Ende der Welt, wie wir sie kennen
    von Robert Goolrick
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40891175
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (152)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 42541534
    Im Lichte der Vergangenheit
    von John Banville
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230276
    Der Klang deines Lächelns
    von Dani Atkins
    (28)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 45312987
    Moskau Babylon
    von Owen Matthews
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Weitere Bände von List bei Ullstein

  • Band 61219

    36619985
    Milano Criminale
    von Paolo Roversi
    Buch
    9,99
  • Band 61220

    36619979
    »Das musst du erzählen«
    von Egon Bahr
    Buch
    9,99
  • Band 61223

    37420941
    Gespräche über ein Leben mit John F. Kennedy
    von Jacqueline Kennedy
    Buch
    14,99
  • Band 61274

    39940602
    Winterkinder
    von Owen Matthews
    (22)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 61288

    42463667
    Der bunte Himmel
    von Alice Campion
    Buch
    9,99
  • Band 61289

    42463674
    Liebe wie gedruckt
    von Rieke Schermer
    Buch
    9,99
  • Band 61292

    41924178
    Schlafen könnt ihr, wenn ich groß bin
    von Mini-Chef
    Buch
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine tief berührende Familiensaga. Anspruchsvoll und ausdrucksstark wird die damalige Stimmung der Sowjetunion beschrieben. Der Leser nimmt sehr persönlich am Familienleben teil. Eine tief berührende Familiensaga. Anspruchsvoll und ausdrucksstark wird die damalige Stimmung der Sowjetunion beschrieben. Der Leser nimmt sehr persönlich am Familienleben teil.

„Russland im Spiegel einer Familiengeschichte“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Boris Bibikow war ein tüchtiger Kommunist, der es schaffte in Rekordzeit und vor dem Fünfjahresplan eine Traktorenfabrik aus dem Lehm der Steppe um Charkow zu stampfen. Das war Anfang der 30er Jahre, zu Beginn der Ära Stalins. Die Umerziehung der Bauern zu Arbeitern endete mit einer Katastrophe:eine Hungersnot brach aus, da Missernten Boris Bibikow war ein tüchtiger Kommunist, der es schaffte in Rekordzeit und vor dem Fünfjahresplan eine Traktorenfabrik aus dem Lehm der Steppe um Charkow zu stampfen. Das war Anfang der 30er Jahre, zu Beginn der Ära Stalins. Die Umerziehung der Bauern zu Arbeitern endete mit einer Katastrophe:eine Hungersnot brach aus, da Missernten und Umerziehung die Landwirtschaft lahm legten. Bibikow und seine Familie hatten Glück, denn als Parteisekretär der Provinz Tschernigow lebten sie nun ein privilegierteres Leben in der nördlichen Ukraine. Um 1937 wurde Bibikow ein Opfer von Stalins Säuberungspolitik - kaum verhaftet, wurde er auch schon erschossen. Marta, seine Frau, landete in einem Arbeitslager und die Töchter Lenina und Ljudmila wurden in ein staatliches Waisenhaus gebracht. Der 2. Weltkrieg brach aus und verschlimmerte die Situation der Mädchen, die mit Mühe und Not diese Jahre überlebten.
Mittlerweile in Moskau lebend, lernte Ljudmila den jungen britischen Studenten Mervyn kennen und lieben. Sie wollen heiraten - da wird Mervyn ausgewiesen und bemüht sich sechs Jahre lang, seine Mila nach Großbritannien zu holen. In dieser Zeit schreiben sie sich unendlich rührende Briefe, kommt es zu geheimen Treffen auf russischem Boden, belagert Mervyn britische und russische Politiker. Endlich können sie im Oktober 1969 heiraten - und ausreisen. 1971 kommt beider Sohn Owen zur Welt, der als junger Journalist Anfang der 90er Jahre das neue Moskau entdeckt. Es erinnert an das wilde Berlin Ende der 20er Jahre und auch Owen heiratet eine Russin - aber er hat es viel einfacher als sein Vater .....
Owen Matthews erzählt die Geschichte seiner Familie mit einer Wucht, wie man sie auch bei Lew Kopelew und Alexander Solschenizyn findet. Lebendige Bilder verbinden sich mit russischer Geschichte und machen dieses Buch zu einem Zeugnis der Entmenschlichung eines totalitären Systems über die Sowjetzeit hinaus. Putins Russland ist wiederum deutlich anders - oder doch nicht? Das wird die Zeit zeigen - aber der Autor hält sich hier mit Recht deutlich zurück.

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Gekonnt verknüpft Matthews persönliche mit Weltgeschichte. Meisterhaft versteht er es, das jeweilige Zeitkolorit einzufangen und den Leser in seinen Bann zu ziehen. Mehr davon! Gekonnt verknüpft Matthews persönliche mit Weltgeschichte. Meisterhaft versteht er es, das jeweilige Zeitkolorit einzufangen und den Leser in seinen Bann zu ziehen. Mehr davon!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Dramatische reale Familiengeschichten haben ihren Reiz vor allem, wenn sie gut lesbar und in den Bann ziehend umgesetzt sind. Absolut lesenswert. Dramatische reale Familiengeschichten haben ihren Reiz vor allem, wenn sie gut lesbar und in den Bann ziehend umgesetzt sind. Absolut lesenswert.

Thomas Kuhn, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Große Geschichte, erzählt anhand einzelner Schicksale. Bewegend! Große Geschichte, erzählt anhand einzelner Schicksale. Bewegend!

„Eine Liebe in der Sowjetunion“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Owen Matthews ist ein Journalist, der jetzt die abenteuerliche Geschichte seine Familie erzählt. Und diese Familiengeschichte ist wirklich abenteuerlich, denn seine Mutter ist Russin und sein Vater Engländer. Und sie verliebten sich ausgerechnet in Moskau zur Zeit des kalten Krieges.

Owen Matthews beginnt seine Geschichte aber schon
Owen Matthews ist ein Journalist, der jetzt die abenteuerliche Geschichte seine Familie erzählt. Und diese Familiengeschichte ist wirklich abenteuerlich, denn seine Mutter ist Russin und sein Vater Engländer. Und sie verliebten sich ausgerechnet in Moskau zur Zeit des kalten Krieges.

Owen Matthews beginnt seine Geschichte aber schon viel früher, denn auch das ganze Leben seiner Großeltern ist schon sehr spannend und im gesamtgeschichtlichen Zusammenhang sehr interessant. Es ist die Geschichte der Familie Bibikow. Seinen Großvater Boris Bibikow hat Owen Matthews nie kennengelernt und auch seine Mutter Ljudmila Bibikowa, genannt Mila, hat nur ganz geringe Erinnerungen an ihn, denn er ist 1937 spurlos verschwunden. Boris Bibikow war ein strammer Vertreter der russischen Revolution und hat auch maßgeblich an der neuen Ordnung mitgewirkt, doch irgendwie ist er in die Säuberungsaktionen von Stalin hineingeraten. Seine Ehefrau Marta wurde mit Verspätung ebenfalls verhaftet und verbrachte 11 Jahre in einen Straflager. Und noch viel ungeheuerlicher ist, dass sogar die 15 jährige Lenina und ihre dreijährige Schwester Mila in ein Gefängnis für Minderjährige gesteckt wurden. Doch ihr Schicksal wendete sich für sie. Sie kamen zusammen in ein Waisenhaus und hatten einen sehr umsichtigen Waisenhausleiter, der es schaffte, dass die Kinder den 2. Weltkrieg einigermaßen unbeschadet überlebten. Als erwachsene Frauen zogen die beiden Schwestern nach Moskau und wurden dort brave Bürgerinnen der UdSSR.

Mervyn Matthews, Owens Vater, wurde in Wales geboren. Obwohl sein Vater ein Werftarbeiter war, bekam Mervyn die Möglichkeit zu studieren. Und er hat sich schon sehr früh für die russische Sprache interessiert. Und dies hat ihm ermöglicht, dass er tatsächlich nach Moskau in den Zeiten des Kalten Kriegs gekommen ist. Sein Leben dort war abenteuerlich. Und als er sich dann auch noch in die Sowjetbürgerin Ljudmila Bibikowa verliebte und diese heiraten wollte, begann das eigentliche Drama um Owens Eltern. Mervyn wurde des Landes verwiesen. Vom Juli 1964 bis zum Oktober 1969 konnten die beiden Liebenden ihre Liebe nur durch Briefe aufrecht erhalten. Mervyn hat von England aus versucht, alle Hebel in Bewegung zu setzten, damit er seine große Liebe heiraten kann.

Herausgekommen ist bei dieser Familiengeschichte gleichzeitig ein sehr intensiver Einblick in das Leben unter Stalin und seinen Nachfolgern in der Sowjetunion und der Zeit danach. Der Autor erklärt sehr gut, wie die russische Mentalität ist und weshalb die Menschen noch heute so sind wie sie sind. Und natürlich ist es eine große Liebesgeschichte. Der Autor schafft es diese Geschichte so zu erzählen, dass sie sich fast wie ein Roman liest. Mich persönlich hat allerdings gestört, dass er immer wieder auch von seiner eigenen Geschichte schreibt. Dadurch wirkt die Geschichte etwas zerhackt. Ich bin aber eine Freundin von gradlinigen Handlungen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28893330
    Das Haus zur besonderen Verwendung
    von John Boyne
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33710320
    Der Hase mit den Bernsteinaugen
    von Edmund De Waal
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 35058593
    Der Geiger
    von Mechtild Borrmann
    (54)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 35360402
    Der Winterpalast
    von Eva Stachniak
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 42381304
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd. 3
    von Ken Follett
    (58)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44253314
    Alles Licht, das wir nicht sehen
    von Anthony Doerr
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
12
10
0
0
0

Berührend Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 02.11.2015

Der Autor hat in jahrelanger Kleinarbeit und Recherche die Geschichte seiner Vorfahren aufgeschrieben.Die Geschichte beginnt in Russland im Jahre1937.Sein Großvater mütterlicherseits lebte mit seiner Frau Marta und den beiden Töchtern in Moskau und genoß als Parteimitglied großes Ansehen.An jenem Morgen im Jahre 1937 fällt er der Säuberung des Stalin-Regime... Der Autor hat in jahrelanger Kleinarbeit und Recherche die Geschichte seiner Vorfahren aufgeschrieben.Die Geschichte beginnt in Russland im Jahre1937.Sein Großvater mütterlicherseits lebte mit seiner Frau Marta und den beiden Töchtern in Moskau und genoß als Parteimitglied großes Ansehen.An jenem Morgen im Jahre 1937 fällt er der Säuberung des Stalin-Regime zum Opfer und wird erschossen.Er verabschiedet sich am Morgen von seiner Frau und seinen Töchtern Lenina und Ljudmila(Mila) und kehrt nicht mehr zurück.Seine Frau kommt ins Gefängnis ,die Töchter werden ins Waisenhaus gebracht.Sie haben für lange Zeit keinen Kontakt zu ihrer Mutter.Lenina kümmert sich als ältere Schwester aufopferungsvoll um Mila,die sie als ihr erstes Kind betrachtet.Als Mila an Tuberkulose erkrankt ,werden die Schwestern getrennt, erst Jahre später später sehen sich Lenina und Mila wieder.Mila hat mehrere Operationen überstanden, behielt aber ein verkrüppeltes Bein zurück.Als Mila ihre Schwester wiedersieht ,ist diese bereits Mit Sascha,einem entfernten Cousin ,verheiratet und zum ersten Mal Mutter geworden. Trotz aller Widrigkeiten mit denen sie zu kämpfen hatte, gelang es Mila einen guten Schulabschluß zu erlangen und zu studieren, später hatte sie eine Stelle im Institut für Marxismus-Leninismus. Während des Studiums lernte sie den jungen Engländer Mervyn kennen und verliebte sich in ihn.Als der Hochzeitstermin der Beiden bereits feststeht ,werden sie durch die Ausweisung von Mervyn getrennt.Nun beginnt ein sechsjähriger Leidensweg für die Liebenden,den sie durch viele Briefe und wenige (weil zu teure ) Telefonate überbrücken. Trotz aller Widrigkeiten finden Mila und Mervyn wieder zueinander und können endlich heiraten. Der Autor Owen Matthews hat bei der Spurensuche in Russland seine spätere Frau Xenia ,ebenfalls eine Russin ,kennengelernt. Ihm ist es gut gelungen seine eigene Familiengeschichte mit der Zeitgeschichte zu verknüpfen. Ich habe die Geschichte mit großem Interesse gelesen.Was ich nicht so gut fand ,waren die ständig wechselnden Erzählperspektiven,manchmal dreimal auf einer Seite. Dennoch gebe ich eine Leseempfehlung für dieses Buch ab. Buchtitel: Winterkinder

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Winterkinder
von I. Schneider aus Mannheim am 29.06.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Owen Matthews Mutter Ljudmila Bibikowa, genannt Mila, verlor ihren Vater Boris Bibikow, als sie gerade mal drei Jahre alt war. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrer zwölfjährigen Schwester Lenina warteten sie vergeblich auf den Vater, einem Parteifunktionär, der von Stalins Männern gefangen genommen und getötet wurde. Kurze Zeit später... Owen Matthews Mutter Ljudmila Bibikowa, genannt Mila, verlor ihren Vater Boris Bibikow, als sie gerade mal drei Jahre alt war. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrer zwölfjährigen Schwester Lenina warteten sie vergeblich auf den Vater, einem Parteifunktionär, der von Stalins Männern gefangen genommen und getötet wurde. Kurze Zeit später wurden die Mädchen auch von ihrer Mutter getrennt und sollten sie erst wieder nach elf langen Jahren sehen. Die Zeit verbrachten sie in diversen Waisenhäusern und hatten nur einander. Lenina kümmerte sich wie eine Mutter um die kleine Mila und sie hatten Glück und wurden im Waisenhaus nicht getrennt. Owen Matthews Vater Mervyn stammt aus Swansea und war sehr arm. Er überlebte den zweiten Weltkrieg und fiel mit fünfzehn Jahren so ungeschickt vom Fahrrad, dass er ich das Becken brach. Das hatte zur Folge, dass Mervyn über ein Jahr in einem Streckverband im Krankenhaus verbrachte und ihn zu einem wissbegiereigen Leser machte, der sehr gerne die russische Sprache lernen wollte. Es kam so weit, dass er an der russischen Fakultät in Manchester studierte. Und es ging noch weiter, denn er nahm ein Stellenangebot in Moskau bei der britischen Botschaft für ein Jahr an. 1963 kehrt er wieder in die Sowjetunion zurück und lernte Mila kennen, nahm sie 1969 mit nach England und so begann für Owen die Geschichte seiner Eltern. Der Autor Owen Matthews beschreibt in einer wunderbaren Sprache und mit viel Gefühl die Geschichte seiner Familie, die Liebesgeschichte seiner Eltern und seine Wurzeln zu Russland.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Beeindruckende Familiengeschichte
von Smberge am 05.04.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch ist die beeindruckende Familiengeschichte von Owen Matthews und die berührende Lebensgeschichte seiner Eltern. Wir steigen 1937 in die Geschichte ein, die Zeit der Säuberungen unter Stalin. Sein Großvater, obwohl ein höherer Funktionär, wird verhaftet und, wie wir später erfahren, ermordet. Seine Frau wird in Sippenhaft genommen und... Dieses Buch ist die beeindruckende Familiengeschichte von Owen Matthews und die berührende Lebensgeschichte seiner Eltern. Wir steigen 1937 in die Geschichte ein, die Zeit der Säuberungen unter Stalin. Sein Großvater, obwohl ein höherer Funktionär, wird verhaftet und, wie wir später erfahren, ermordet. Seine Frau wird in Sippenhaft genommen und für viele Jahre in ein Arbeitslager verbannt. Die Kinder, Lujdmilla und Lenina werden von ihren Eltern getrennt und wachsen in sowjetischen Kinderheimen auf, werden auch dort wieder getrennt. Am Ende des Krieges finden zumindest die beiden Schwestern wieder zueinander. Hier beginnt auch der zweite Teil des Buches, die Liebesgeschichte zwischen Lujdmilla und Marvyn, Owens Eltern. Marvyn kommt als britischer Student nach Moskau zur Zeit des Kalten Krieges. Er gerät, ohne es wirklich zu merken, in den Fokus des KGB. Er trifft und Lujdmilla und die beiden verlieben sich ineinander. Einige Tage vor der geplanten Hochzeit wird Marvyn aufgrund eines Komplotts, in das auch der KGB involviert ist, aus der Sowjetunion ausgewiesen. Jetzt beginnt der 6 jährig Kampf der beiden Liebenden, um ihr Recht miteinander zu leben. Aber nicht nur der Kampf mit den Autoritäten wird beschrieben, sondern wir dürfen auch wunderschöne Liebesbriefe der beiden lesen. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Eine schöne Mischung aus Beschreibung eines dramatischen Familienschicksals und einer Liebesgeschichte, die trotz eines furchtbaren Regimes bestehen kann. Man sieht hier so richtig die Menschenverachtung einer Diktatur, die Menschenleben zerstört, sowohl im eigentlichen Sinne durch Ermordung als auch durch sonstiges Unrecht, das den Menschen zugefügt wird. Für mich waren aber auch die Einblicke in das tägliche Leben der Menschen in Moskau, ihre Lebensverhältnisse und der Einfluß der Politik auf ihr tägliches Lebens sehr interessant. Ich kann diese Buch wirklich nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Winterkinder - Owen Matthews

Winterkinder

von Owen Matthews

(22)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
English G Headlight - Allgemeine Ausgabe / Band 3: 7. Schuljahr - Schülerbuch - Susan Abbey, Frank Donoghue, Marc Proulx

English G Headlight - Allgemeine Ausgabe / Band 3: 7. Schuljahr - Schülerbuch

von Susan Abbey

Schulbuch (Taschenbuch)
20,50
+
=

für

30,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen