Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Wintzenried

Roman

(1)
"Meine Geburt war mein erstes Unglück." Jean-Jacques Rousseau
Über ein Trauma kommt der Philosoph Jean-Jacques Rousseau zeitlebens nicht hinweg: dass der Perückenmacher Wintzenried seinen Platz im Bett der dreizehn Jahre älteren Geliebten eingenommen hat. Er ist fest davon überzeugt, dass er ohne Wintzenried glücklich geworden wäre. So aber war er gezwungen, in die Welt hinauszuziehen und Philosophiegeschichte zu schreiben. Wahnsinn und Wahrheit, das Tragische und Bizarre sind im Leben des Jean-Jacques Rousseau kaum auseinanderzuhalten. Hintergründig und mit leisem Witz zeichnet Ott das Porträt dieses großen Philosophen.
"Ein komischer Roman über eine tragische Existenz." Jörg Magenau in 'tageszeitung'
Portrait

Karl-Heinz Ott wurde 1957 in Ehingen bei Ulm geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft und arbeitete anschließend als Dramaturg in Freiburg, Basel und Zürich. 1998 erschien sein Debütroman ›Ins Offene‹, für den er den Förderpreis des Hölderlin-Preises und den Thaddäus-Troll-Preis erhielt. Auch die nachfolgenden Romane ›Endlich Stille‹ und ›Ob wir wollen oder nicht‹ wurden mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Förderpreis des Friedrich-Hölderlin-Preises (1999), dem Alemannischen Literaturpreis (2005), dem Preis der LiteraTour Nord (2006), dem Johann-Peter-Hebel-Preis (2012) dem Wolfgang-Koeppen-Preis (2014). Karl-Heinz Ott lebt in Freiburg.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14247-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 189/119/20 mm
Gewicht 221
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 20900810
    Ob wir wollen oder nicht
    von Karl-Heinz Ott
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 28985597
    Wintzenried
    von Karl-Heinz Ott
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 30571440
    Fließendes Land
    von Angelika Overath
    Buch (Klappenbroschur)
    16,99
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (183)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (110)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 64483861
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (151)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 62388112
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    Buch (Klappenbroschur)
    12,00
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (104)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 21383166
    Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 62244039
    Die Kieferninseln
    von Marion Poschmann
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 46303615
    Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 55432639
    Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45300230
    Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 46303701
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Der wahre Rousseau?
von Xirxe aus Hannover am 27.03.2014

Tut es gut, wenn man einen der ganz Großen der Geschichte zum Hanswurst herunterschreibt? Ist es ein Genuss darüber zu lesen? Nach der Lektüre dieses Buches und der Rezensionen aus professioneller und nichtprofessioneller Feder zu urteilen, behaupte ich mal schlicht ja. Alle LeserInnen hatten sich glänzend amüsiert mit dem... Tut es gut, wenn man einen der ganz Großen der Geschichte zum Hanswurst herunterschreibt? Ist es ein Genuss darüber zu lesen? Nach der Lektüre dieses Buches und der Rezensionen aus professioneller und nichtprofessioneller Feder zu urteilen, behaupte ich mal schlicht ja. Alle LeserInnen hatten sich glänzend amüsiert mit dem Roman über diesen ach so großen Denker, der in Wahrheit jedoch offenbar ein ganz armseliges Würstchen war: hypochondrisch, egozentrisch bis zum gehtnichtmehr, überheblich, arrogant, wankelmütig, ein Misanthrop dem man sich nie zu begegnen wünscht. Und der Autor scheint frohgestimmt kein gutes Haar an Rousseau zu lassen. Könnte man nicht aus anderen Quellen etwas über ihn erfahren (oder vielleicht sogar schon etwas von ihm gelesen hat), würde man NIE ahnen, welch großen Einfluss dieser Mensch auf die westliche Welt ausübte. Ich gestehe, meine Kenntnis über Rousseau war eher, nun ja, marginal. So fragte ich mich, woher der Autor seine Informationen hatte oder ob es sich um ein reines Phantasieprodukt handelte. Keine der vielen Biographien, die im Netz kursieren, gibt auch nur annähernd Ähnliches wieder. Ja, die äußeren Fakten (Aufenthalte in bestimmten Städten, Tätigkeiten usw.) stimmten, aber sonst fand sich nichts. Bis ich auf ein Werk von Rousseau selbst stieß: Bekenntnisse. Seine Autobiographie, die erst posthum veröffentlicht wurde und in der er schonungslos über sich selbst schrieb, voller Selbstkritik und Offenheit. Hier finden sich Details wieder die in Otts Buch auftauchen, womit klar sein dürfte woher der Autor seine Informationen hatte. Selbst Otts Stil entspricht im Großen und Ganzen der Schreibweise Rousseaus, sodass ich letztendlich zu dem Schluss komme: Wintzenried scheint nichts Anderes als eine Zusammenfassung der skandalöstesten Ereignisse aus den 'Bekenntnissen' zu sein, angereichert durch die unermüdliche Anwendung der Hyperbel als Stilmittel. Begeistert hat mich das Buch durch diese beharrlichen Schmähungen nicht besonders. Statt dessen werde ich mich nun dem Original zuwenden: Die 'Bekenntnisse' sind sicherlich nicht weniger offenherzig und skandalös ;-), dafür aber garantiert nicht so einseitig. Und von den Gedanken, die Rousseau so berühmt machten, kann man auch etwas lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Wintzenried - Karl-Heinz Ott

Wintzenried

von Karl-Heinz Ott

(1)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Kleiner Mann - was nun? - Hans Fallada

Kleiner Mann - was nun?

von Hans Fallada

(12)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen