Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Wissenschaftlich erwiesen

Gütesiegel oder Etikettenschwindel?

(2)
Ist das (vermeintliche) Qualitätsmerkmal "wissenschaftlich erwiesen" noch glaubwürdig? Florian Fisch gibt Antworten!
Rezension
"Unterhaltsam und fundiert kann über Wissenschaft und deren Auslegung diskutiert werden. Das wird in diesem Buch an einigen Beispielen gut beschrieben."
Sensor Magazin (10.03.2017)
"Diese wenigen Beispiele zeigen, dass Florian Fisch ein Buch vorlegt, das hoch interessant für jeden Wissenschaftler, aber auch für Laien, Probleme von Wissenschaft im Kontext mit anderen Lebensbereichen wie Politik, Journalismus und Soziologie aufgreift. Anhand interessanter Beispiele, die sehr gut recherchiert wurden, beschreibt der Autor (...) in kurzweiliger Form, was wissenschaftlicher Konsens ist und was pure Empirie für die Menschheit bedeutet. (...) Das Buch ist sehr lesenswert, denn es hält Wissenschaftlern und Laien einen Spiegel vor, wie Wissenschaft funktioniert, im Guten wie im Schlechten."
Prof. Dr. Steinhart (29.03.2017)
"Insbesondere die Kapitel 7 und 8 des Buches sind auch für Studenten aus dem Bereich Medizin/Naturwissenschaften zur Erweiterung von Grundkenntnissen einer kritischen Bewertung klinischer Forschungsergebnisse geeignet."
Prof. Dr. Golly, LMU München (03.04.2017)
"Ein instruktives Buch zur richtigen Zeit."
Technik in Bayern (10.05.2017)
"Der promovierte Biologe und Wissenschaftsredakteur Florian Fisch legt ein Buch vor, das Biologen in unserer Zeit Freude bereiten wird und sich auch bestens als Geschenk für Menschen eignet, die den Biowissenschaften etwas ferner stehen. Florian Fisch schreibt klar, weiß viel und bringt die Leser abwechselnd zum Kopfschütteln und zum Schmunzeln."
Physik in unserer Zeit (05.06.2017)
"Es ist nützlich, dass es in jedem Kapitel einen kleinen Kasten mit der Quintessenz zum jeweiligen wissenschaftlichen Thema in 100 Worten gibt."
WDR5 Leserjury (06.03.2017)
"Insgesamt ein interessantes Buch, das jeden Wissenschaftler ein wenig zur Selbstreflektion bringen kann."
Lebensmittelchemie (27.02.2017)
"Das Buch ist durchwegs gut geschrieben, und der Verfasser argumentiert überzeugend. Es gelingt ihm, an prägnanten Beispielen das Ambivalente unseres Verhaltens herauszuarbeiten: auf der einen Seite der blinde Glaube an eine anscheinend etablierte Wahrheit, auf der anderen Seite die obstinate Ablehnung von etwas, das einem nicht passt."
Labmed (27.02.2017)
"Der Wissenschaftsjournalist Florian Fisch geht diesem Phänomen auf den Grund. Unterhaltsam und lehrreich erklärt er, wie wissenschaftliche Studien funktionieren, was gute von schlechten Studien unterscheidet und wie die Ergebnisse ihren Weg in die Öffentlichkeit finden."
Pharmazeutische Zeitung (14.02.2017)
"Das Buch 'Wissenschaftlich erwiesen ? Gütesiegel oder Etikettenschwindel?' ist kein Lehrbuch, sondern ein unterhaltsames Buch über verschiedene, teilweise für Mediziner höchst abwegige, Thesen und deren Entstehung."
Fachschaft Medizin Universität Münster (30.01.2017)
"Auch wenn die Beispiele fast ausschließlich aus den Lebenswissenschaften stammen, zeigen sie eindrucksvoll die Mechanismen menschlichen Erkenntnisgewinns und die sozialen Faktoren, die ein hehres Ziel bis ins Gegenteil verkehren können. Eine zentrale Einsicht, die überall zugänglich gemacht werden sollte."
ekz.Bibliotheksservice (16.01.2017)
"So beschäftigt sich dieses Buch mit genau den Themen, die im Studium zu kurz kommen. Man lernt, wie man Dinge hinterfragen kann und bei welchen Punkten auch der Laie nachhaken kann. Genau das ist sehr wichtig, wenn man Wissenschaftler werden möchte. Daher kann ich jedem dieses Buch nur ans Herz legen. Es liest sich sehr angenehm, man kann der Argumentation von Florian Fisch gut folgen und lernt dabei viel dazu."
Fachschaft Biowissenschaften der LMU München (29.12.2016)
"Für alle Kreise, Wissenschaftler wie Laien, gilt es, sich der täglichen Praxis von Information und Manipulation bewusst zu werden, Informationen kritisch zu hinterfragen und nichts ungeprüft zu übernehmen. Dazu kann dieses Buch Denkanstöße geben."
Lebensmittelchemiker Mitteilungen (20.12.2016)
"Wer sich für Forschung,
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 254
Erscheinungsdatum 15.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-527-33886-3
Reihe Erlebnis Wissenschaft
Verlag Wiley-Vch
Maße (L/B/H) 221/146/20 mm
Gewicht 425
Abbildungen 50 schwarz-weiße Abbildungen
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45430278
    Tisch 17 is'n Arsch!
    von Irmin Burdekat
    Buch (Taschenbuch)
    17,80
  • 44147441
    Zivilisationskrank
    von John J. Ratey
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 35359689
    Längengrad
    von Dava Sobel
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 30679611
    Kleine Geschichte der Zeit
    von Hans Lenz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    6,00
  • 32352311
    Europa - eine Geographie
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 2096842
    Der Ursprung Europas
    von Carl-Heinz Boettcher
    Buch (Taschenbuch)
    24,00
  • 2966289
    Bhagavadgita
    von Jack Hawley
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 42555083
    Zeiten der Erkenntnis
    von Ian Mortimer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 36605915
    Emil Nolde
    von Emil Nolde
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,90
  • 44919186
    Quanten – Evolution – Geist
    von Dirk Eidemüller
    Buch (Taschenbuch)
    49,99
  • 39283298
    Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit
    von Thomas de Padova
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 39953192
    Biologie Anatomie Physiologie
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,99
  • 15789332
    Der Einbruch der Naturwissenschaft in die Medizin
    von Volker Becker
    Buch (Taschenbuch)
    36,39
  • 44315531
    Die neuen Wilden
    von Fred Pearce
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 44272260
    Excel Datenanalyse für Dummies
    von Stephen L. Nelson
    Buch (Taschenbuch)
    24,99
  • 38854826
    Was macht die Zeit, wenn sie vergeht?
    von Werner Kinnebrock
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 35357815
    Die Anden
    von Axel Borsdorf
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 45100922
    Jenseits von Einsteins Universum
    von Rüdiger Vaas
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 45165123
    Zeiten der Erkenntnis
    von Ian Mortimer
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 44441445
    Drei Streifen gegen Puma.
    von Barbara Smit
    Buch (Taschenbuch)
    16,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Ungewöhnliches Buch
von Karlheinz aus Frankfurt am 14.05.2017

Ein Buch das die Augen öffnen möchte und die Menschen zum eigenverantwortlichen Denken anregen soll. Das beginnt schon direkt mit dem Buchtitel, der ansprechend ist und neugierig machen soll, was ihm zumindest bei mir gelungen ist. Aufgeteilt sind die knapp 250 Seiten in zehn Abschnitte (ungewöhnliche Aufteilung innerhalb der Kapitel... Ein Buch das die Augen öffnen möchte und die Menschen zum eigenverantwortlichen Denken anregen soll. Das beginnt schon direkt mit dem Buchtitel, der ansprechend ist und neugierig machen soll, was ihm zumindest bei mir gelungen ist. Aufgeteilt sind die knapp 250 Seiten in zehn Abschnitte (ungewöhnliche Aufteilung innerhalb der Kapitel ohne Absatz), wobei es noch ein Vorwort und ein Sachverzeichnis gibt. Durch das Sachverzeichnis lassen sich einzelne Begriffe schneller finden. Die Themen sind vielfältig und sollen die Aspekte möglichst neutral darstellen und zum Nachdenken anregen. Die Seitenzahl beginnt tatsächlich erst mit dem ersten Kapitel, davor ist das Vorwort in römischen Zahlen und wird nicht in der Gesamtseitenzahl berücksichtigt. Die Themen sind weitreichend betrachtet und mit einer Menge an Informationen versehen. Damit soll vor allem der Umgang mit diesen Aussagen dem Leser näher gebracht werden. Nichtsdestotrotz wird mit einigen Mythen und einigem an Aberglauben aufgeräumt, was insgesamt eine schöne Mischung ergibt. Der Autor hat einen angenehmen Schreibstil und schafft es immer wieder auch etwas komplexere Themengebiete in verständlichen Worten dem Leser näher zu bringen. Fazit: Die Idee und der Schreibstil ergänzen sich und ergeben ein interessantes Buch, allerdings ist der Aufbau ungewohnt und hat mich nicht überzeugt, deswegen vier Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Mein Eindruck
von Ghostreader am 23.01.2017

Die Aufmachung macht neugierig, der Titel eine Aussage, Feststellung und Provokation gleichzeitig. Florian Fisch hat in seinen Werk mit über 200 Seiten in 10 Kapiteln interessante Überschriften gewählt, so „Marktschreier der Wissenschaft“ oder „Versteckter Glaube – Moral gegen Evolutionstheorie“ oder „Unbequeme Sachen - Die Verwirrungen der Klimapolitik“. Leider fällt mir zu... Die Aufmachung macht neugierig, der Titel eine Aussage, Feststellung und Provokation gleichzeitig. Florian Fisch hat in seinen Werk mit über 200 Seiten in 10 Kapiteln interessante Überschriften gewählt, so „Marktschreier der Wissenschaft“ oder „Versteckter Glaube – Moral gegen Evolutionstheorie“ oder „Unbequeme Sachen - Die Verwirrungen der Klimapolitik“. Leider fällt mir zu Beginn des Buches gleich auf, die Schrift wurde zu klein gewählt, und somit ist es anstrengend längere Zeit am Stück zu lesen. Schon nach den ersten Seiten erkennt die wissenschaftliche Diskrepanz zwischen einer Aussage und einer Aussage, bei der „Rotwein-Studie“. Schon die Fragestellungen wie z.b. wer definiert den Begriff „gesund“ oder was bedeutet längeres Leben, für wen und wie lange. Kein Herzinfakt? Kein Krebs? Man könnte die Liste bestimmt noch lange fortsetzen, denn hier beginnt schon das Paradoxum, wie wird denn überhaupt eine aussagekräftige und gute wissenschaftliche Studie erstellt? Schon allein der Aufwand für eine doppelverblindete, randomisierte, kontrollierte Studie wäre technisch, finanziell und mit extrem hohen Kosten verbunden. Dennoch versuchte ein renommierter Professor, Alkoholstudien nach bestimmten Qualtiätskriterien auszuwerten, von 100 erfüllten nicht mal die Hälfte die Qualitätskriterien. Wobei sich die Wissenschaftler natürlich auch in einem gewissen Zwiespalt befinden, was die Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse betrifft. Bei Veröffentlichung in der Fachpresse hält man sie für weltfremd und wenn Sie Ihre Berichte medienwirksam publizieren, dann werden Sie als Alarmisten gebrandmarkt. Am Schluss jedes Kapitels erhält der Leser die entsprechende Literaturhinweise und dazu befindet sich noch auf den letzten Seiten ein Interview mit dem Experimentalpyschologen (was immer das auch heißen mag) Stefan Lewandowsky bezüglich des Klimawandels. Das Buch ist nicht einfach zu lesen, es führt uns in die Tiefen des Kaninchenbaus und wir erkennen dann, warum man den Aussagen der Wissenschaft nicht immer blind vertrauen kann, denn man sollte sich immer fragen, wer bezahlt die Wissenschaftler und welche Informationen sollen an die Öffentlichkeit und welchen Zweck. Wahrheit oder Blödsinn?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Wissenschaftlich erwiesen - Florian Fisch

Wissenschaftlich erwiesen

von Florian Fisch

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=
Astronomie - Jeffrey Bennett, Megan Donahue, Nicholas Schneider, Mark Voit

Astronomie

von Jeffrey Bennett

(2)
Buch (Set mit diversen Artikeln)
89,95
+
=

für

114,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen