Without Worlds

(7)
**Die Liebe stirbt zuletzt…**
Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//
Portrait
Kerstin Ruhkieck, Jahrgang 1979, schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit »Deutsche Sprache und Literatur« in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 350, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 31.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783646300215
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 32.139
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 52010344
    Forbidden Touch (Alle drei Bände in einer E-Box!)
    von Kerstin Ruhkieck
    eBook
    9,99
  • 58161162
    Ahren
    von Torsten Weitze
    (3)
    eBook
    7,99
  • 42832623
    Zombie Inc.
    von Chris Dougherty
    (2)
    eBook
    4,99
  • 61100151
    I Knew U Were Trouble
    von Kami Garcia
    (29)
    eBook
    9,99
  • 52010335
    Fairies 2: Amethystviolett
    von Stefanie Diem
    (9)
    eBook
    3,99
  • 63921427
    Seductio - Sammelband
    von Regina Meissner
    eBook
    6,99
  • 41860802
    Mind Games
    von Teri Terry
    (57)
    eBook
    13,99
  • 45284591
    Königreich der Schatten: Die wahre Königin
    von Sophie Jordan
    (45)
    eBook
    13,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    (5)
    eBook
    4,99
  • 47967698
    Hope & Despair: Alle Bände in einer E-Box!
    von Carina Mueller
    eBook
    9,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (76)
    eBook
    3,99 bisher 8,49
  • 44881637
    Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)
    von Stefanie Hasse
    (31)
    eBook
    3,99
  • 52010341
    Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren
    von Julia Zieschang
    (8)
    eBook
    3,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    (6)
    eBook
    9,99
  • 45276432
    Die silberne Königin
    von Katharina Seck
    (42)
    eBook
    9,49
  • 70464876
    My new life in Magic Spring
    von Lindsey Moon
    eBook
    6,99
  • 62292372
    Solange du atmest
    von Joy Fielding
    (33)
    eBook
    15,99
  • 57996748
    Rubinsplitter
    von Julia Dessalles
    (5)
    eBook
    4,99
  • 48778832
    Dante Walker - Seelenretter
    von Victoria Scott
    (5)
    eBook
    8,99
  • 53301952
    Winterstern
    von Maya Shepherd
    (3)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
1
0

spannend & interessant
von Sandra F. am 19.04.2017

Das Cover gefiel mir gleich von Beginn. Es ist mystisch und hat etwas Anziehendes. Im Hintergrund sieht man das Hochhaus, in dem Clara jetzt lebt. Im Vordergrund mit rotem Kleid vermutlich Clara. Ein sehr gelungenes Gesamtbild. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive von Clara geschrieben und man bekommt gut ihre... Das Cover gefiel mir gleich von Beginn. Es ist mystisch und hat etwas Anziehendes. Im Hintergrund sieht man das Hochhaus, in dem Clara jetzt lebt. Im Vordergrund mit rotem Kleid vermutlich Clara. Ein sehr gelungenes Gesamtbild. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive von Clara geschrieben und man bekommt gut ihre Gefühle und Ansichten mit. Es gibt aber auch einige Rückblicke in die Vergangenheit, vor der Erderschütterung, die in der Erzähler-Perspektive sind. Die Mischung finde ich sehr angenehm und gut gewählt. Der Schreibstil von Kerstin Ruhkieck gefällt mir und es las sich sehr leicht und ich kam ohne stocken schnell voran. Die Protagonistin Clara ist sehr kalt und fühlt sich in der "neuen" Welt so gar nicht wohl, was ich gut verstehen kann. Dies ändert sich, als der Unbekannte in das Hotel kommt, in dem sie lebt. Die Charaktere sind gut gelungen und es kommt die richtige Stimmung gut rüber. Für mich bleiben immer noch ungeklärte Fragen, weshalb es eigentlich auch eine Fortsetzung geben muss. Für mich ist es auch nicht wirklich abgeschlossen - das Ende wurde meiner Meinung nach mit Macht schnell herbeigeführt. Leider konnte ich bisher noch nichts über einen zweiten Band finden - hoffe doch aber sehr drauf. Eine gute Geschichte, mit Spannung und einer dystopischen Welt, die aber noch ausbaufähig ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Düster, bedrückend, fesselnd und einfach unglaublich gut <3
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 01.04.2017

Auf das neuste Werk der Autorin war ich unglaublich gespannt. Ich hatte schon einige ihrer Bücher gelesen und war jedesmal aufs neue begeistert. Gerade dieses Buch reizte mich einfach denn zum einen liebe ich Dystopien und zum anderen ist das Cover unglaublich schön. Auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb. Ich weiß... Auf das neuste Werk der Autorin war ich unglaublich gespannt. Ich hatte schon einige ihrer Bücher gelesen und war jedesmal aufs neue begeistert. Gerade dieses Buch reizte mich einfach denn zum einen liebe ich Dystopien und zum anderen ist das Cover unglaublich schön. Auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb. Ich weiß nicht wie ich dieses Buch beschreiben soll, denn es ist einfach so unglaublich gut und eines meiner Highlights 2017. Was die Autorin hier geschaffen hat ist wirklich einmalig. Sie zeigt die Fehler der Menschheit auf, sie hat keine Angst vor den Abgründen der Menschlichen Seele und genau dass gibt sie auch in ihren Buch wieder. Die ganze Atmosphäre im Buch ist sehr düster und geheimnisvoll, diese neue Welt die die Autorin hier erschaffen hat ist genial. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig, dadurch liest sich das Buch fast wie von selbst. Ich habe dieses Buch in einen Zug ausgelesen, ich konnte und wollte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Charaktere sind authentisch und realistisch gezeichnet. Clara ist mir ziemlich schnell ans Herz gewachsen. Schon früh lernte Clara das Gefühle nicht gut sind. Auch als junge Erwachsene zweifelt sie Gefühle an und stumpft so immer mehr ab. Teilweise wirkte sie auf mich ohne jegliche Hoffnung. Bis zu dem Tag an dem ein neuer Überlebender auftaucht... Die Handlung ist unglaublich spannend und fesselnd. Die Welt ist hier völlig neu, die Menschheit wurde fast vollständig ausgelöscht. Außerhalb haben die Menschen kaum Chancen zu überleben. Denn unheimliche und tödliche Kreaturen töten alles was sie in ihre Klauen bekommen. Dieses Buch ist einmalig und sticht klar aus der Masse heraus, genau das macht es in meinen Augen so besonders. Diese Story vergisst man so leicht nicht mehr. Ich kann gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen! Klare und uneingeschränkte Empfehlung. Fazit: Mit "Without Worlds" ist der Autorin eine Dystopie der besonderen Art gelungen. Eine völlig neue Welt, erfrischende Ideen, eine düstere und mysteriöse Atmosphäre und eine Handlung die spannungsgeladener kaum sein könnte überzeugten mich auf ganzer Linie! Dieses Buch ist mit Abstand mein Highlight 2017, deshalb bekommt es von mir die 5 + Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Eine wahnsinnig gelungene Dystopie
von Kat B. aus Thun am 28.03.2017

Inhalt Nachdem die Welt wortwörtlich auseinandergebrochen ist, haben sich die einzigen Überlebenden in einem ehemaligen Luxushotel verschanzt, wo sie vor den Kreaturen, die die Welt hervorgebracht hat, sicher sind. Eine von ihnen ist Clara. Nachdem sie alles verloren hat, hat sie sich den Roten Engeln angeschlossen - jungen Frauen, die... Inhalt Nachdem die Welt wortwörtlich auseinandergebrochen ist, haben sich die einzigen Überlebenden in einem ehemaligen Luxushotel verschanzt, wo sie vor den Kreaturen, die die Welt hervorgebracht hat, sicher sind. Eine von ihnen ist Clara. Nachdem sie alles verloren hat, hat sie sich den Roten Engeln angeschlossen - jungen Frauen, die den Kämpfern, welche die Kreaturen vernichten sollen, ein möglichst schönes Leben bescheren sollen. Was romantisch und heldenhaft klingt, ist in Wahrheit ein schreckliches Schicksal, denn die jungen Frauen dienen lediglich den körperlichen Freuden der Kämpfer und sollen ihnen Kinder gebären. Clara hat bereits alle Hoffnung verloren, doch dann taucht ein Fremder aus der Aussenwelt auf - Kian - und für die junge Frau ändert sich plötzlich alles... Meine Meinung Nun gut, der Schreibstil ist angenehm zu lesen und schafft es, zu fesseln. Ich habe das Buch praktisch in einem Rutsch durchgelesen, ja regelrecht durchgesuchtet. Zwischendurch habe ich mich etwas gewundert, weil ich nicht sicher war, welche Intentionen die Autorin hat, aber bis zum Schluss hat sich alles geklärt. Einzig ein paar komische Kommasetzungen und Einschübe haben mich zwischendurch im Lesefluss unterbrochen, aber eigentlich sind die nicht der Rede wert. Die Story beginnt mit einem Prolog, und gewährt einen kleinen Einblick in die letzten Tage, als die Welt noch in Ordnung war. Wir lernen Clara kennen, ein junges Mädchen mit einer verbotenen Liebe zu ihrem älteren Bruder und damit mit einem kleinen - grossen? - Problem. Doch was folgt ist ein viel grösseres Problem - die Welt bricht auseinander, Kreaturen kraxeln aus den Rissen und die Menschheit, wie es sie mal gab, existiert nicht mehr. Neun Jahre später beginnt die eigentliche Geschichte und schlägt den Leser gleich mal mitten ins Gesicht. Denn die erste Szene in der Zuflucht der Menschen ist alles andere als schön; sie begleitet Clara in ihrem neuen "Job" als Roter Engel, wie sie sich gerade einem der auserwählten Kämpfer hingeben muss. Clara hat alles verloren, ihre Familie und Freunde leben nicht mehr und genauso wenig hat ihr Kampfgeist überlebt. Sie ist abgestumpft und seucht nur noch vor sich hin. Doch dann taucht Kian auf - ein junger Mann, der offenbar trotz der tödlichen Kreaturen überlebt hat. Sofort fühlt sie eine Verbindung zu ihm und von nun an hegt sie wieder Hoffnung, denn für sie soll alles ändern. Ich habe die Geschichte als ziemlich komplex empfunden, dies vor allem weil Clara eine sehr besondere Protagonistin ist. Schon als Kind erfährt sie, dass ihre Gefühle nicht sein sollen, weil sie sich in den Bruder verliebt hat. Als Erwachsene leidet sie unter ihrem Verlust, sie ist apathisch und hat jeglichen Lebenswillen verloren. Und als Kian auftaucht entwickelt sie eine Besessenheit, die ihresgleichen sucht. Sie ist also nicht nur eine Protagonistin, der viel Leid widerfahren ist, sondern auch eine, von der man sagen kann, dass sie definitiv psychische Probleme hat. Ich konnte also nicht immer nachvollziehen, was gerade in ihrem Kopf vorgegangen ist. Und dennoch wird sie mir wohl gerade deswegen lange in Erinnerung bleiben. Die Dystopie, welche die Autorin hier geschaffen hat, ist eine ausgesprochen düstere und brutale. Die Probleme, mit denen die Menschen zu kämpfen haben sind mannigfaltig und gut durchdacht. Das Worldbuilding hat mich hier auf voller Länge überzeugen und fesseln können. Die Thematik ist auch abgesehen von den dystopischen Elementen und dem Leid nicht ohne, denn Clara wird als Roter Engel öfters missbraucht. Für sie ist Sex verständlicherweise etwas Ekliges und Schlimmes. Dieses Thema wird während dem Verlauf immer wieder aufgegriffen und macht einen wichtigen Teil der Entwicklung der Protagonistin aus. Das Ende hat mich dann unerwartet gepackt und lässt mich atemlos, mit rasendem Herz und einem schweren Stein auf eben diesem zurück. Schon lange hat mich kein Buch mehr so fesseln, gleichzeitig abstossen und doch begeistern können. Trotz der eher wenigen Seiten für einen solchen Roman werden in der Geschichte viele Themen aufgefasst und wieder gelöst und das Buch ist einfach rundum gelungen. Setting "Without Worlds" spielt in einer dystopischen Zukunft. Die Welt ist aufgerissen, Kreaturen sind aus dem Inneren entflohen und haben die Menschheit arg dezimiert. Die wenigen Überlebenden haben sich in einem noch stehenden Luxushotel neu arrangiert; es gibt die Herrschenden, also die Oberschicht, die Resistenten (das normale Fussvolk) und die Opferkämpfer. Opferkämpfer sind junge Männer, die ausgebildet werden, um so viele Kreaturen wie möglich abzuschlachten. Damit die Männer vor ihrer "Mission" noch ein wenig Lebensqualität haben, werden ihnen Rote Engel zugeteilt. Einst waren sie gedacht, die Wunden der Kämpfer zu versorgen und ihnen Mut zu machen, doch da nie ein Opferkämpfer zurückgekehrt ist, ist ihre Aufgabe nun eine völlig andere... Das Worldbuilding kann hier vollkommen überzeugen. Das System im Luxushotel ist gut durchdacht, die Menschen essen nur noch Kalorien-Pillen, Nahrung gibt es keine mehr, Wasser ist knapp. Respekt haben die Menschen voreinander schon lange nicht mehr und obwohl sie alle zusammenleben, lebt doch jeder nur noch für sich. Der Alltag der Protagonistin und auch der anderen Menschen ist schrecklich und wird dem Leser hier bedrückend real dargestellt. Charaktere Clara, 21 Jahre alt, ist ein Roter Engel. Sie hasst ihre Aufgabe, hat aber keinen Willen mehr, etwas daran zu ändern. Die Menschen sind ihr egal und sie ist ihnen egal, von den meisten wird sie wie eine Ausgestossene behandelt. Ihr Verhalten ist sonderbar, sie wirkt lethargisch, apathisch - kurz, sie ist gebrochen. Sie entwickelt eine ausgewachsene Besessenheit, als Kian auftaucht, und obschon sie sich dessen selber bewusst ist, ist er alles, was sie am Leben hält. Clara ist eine sehr interessante Protagonistin und eine wie sie habe ich bisher definitiv noch nie erlebt. Man hat Mitleid mit ihr und doch habe ich persönlich sie nur mit einer gewissen Distanz wahrgenommen - was definitiv an ihrer psychische Verfassung liegt. Fazit "Without Worlds" ist eine unglaublich gelungene Dystopie, düster, schrecklich, bedrückend und sie fühlt sich sehr real an. Ich habe mitgelitten und mitgefiebert und die Geschichte regelrecht inhaliert. Mit einem wahnsinnig tollen Worldbuilding und einer Protagonistin, die wirklich sagenhaft ausgearbeitet ist, mit dem rasanten Schreibstil und der andauernden Spannung überzeugt die Geschichte auf voller Linie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Without Worlds - Kerstin Ruhkieck

Without Worlds

von Kerstin Ruhkieck

(7)
eBook
4,99
+
=
Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis - Alia Cruz

Isle of Gods. Die Kinder von Atlantis

von Alia Cruz

(6)
eBook
3,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen