Wörthersee mortale

Kärnten-Krimi

(5)
Aufsehenerregender Raubüberfall am Wörthersee - aber wo ist die Beute?
Dreizehn Jahre ist es her, dass Guido Raunjak bei einem Überfall mit Geiselname eine Kiste mit seltenem und sündhaft teurem Inhalt erbeutet hat: Kubanische Zigarren - speziell für den Revolutionsführer Fidel Castro persönlich hergestellt! Der Räuber ist im Gefängnis gelandet, doch das Diebesgut wurde niemals gefunden. Nun wird Raunjak entlassen und alle sind sich sicher: Der holt sich seine Beute zurück!

Privatdetektiv Heinz Sablatnig muss ran - eine spektakuläre Jagd beginnt
Tom Schilling junior - begüterter Lebemann, Playboy und Sohn des mittlerweile verstorbenen Besitzers der Zigarren - beauftragt die Versicherung Fiducia, die Kiste für ihn zu finden. Im Gegenzug verspricht er, der Versicherung die damals ausbezahlte Versicherungssumme zurückzuzahlen. Klar, dass für diesen brenzligen Fall nur der unverwechselbare Privatdetektiv Heinz Sablatnig in Frage kommt. Um die Zigarrenkiste aufzuspüren, muss er sich Raunjak an die Fersen heften. Doch der unberechenbare Ex-Häftling ist nicht nur Sablatnigs einzige Spur, sondern auch sein größter Rivale in diesem gefährlichen Wettrennen rund um den Wörthersee ...

Schwarze Wölfe in weißer Weste: Ermittlungen auf der Fête Blanche
Sablatnigs Nachforschungen zwischen kleinkriminellem Milieu und mondäner Wörthersee-Gesellschaft zeigen: So blütenweiß wie ihre Hemden und Roben ist das Gewissen der High Society keinesfalls! Roland Zingerle schickt den erprobten Privatdetektiv in seinen abenteuerlichen zweiten Fall: Noch rasanter, noch spektakulärer, noch spannender!

*****************************
"Ein spannender, cooler Krimi, der einen rund um den Wörthersee führt. Da geht es Schlag auf Schlag - richtig fesselnd. So spannend hat man Kärnten noch nie erlebt!"
Leserstimme

"Wem "Ein Mord am Wörthersee" gefallen hat, der wird "Wörthersee mortale" lieben! Privatdetektiv Sablatnig ist einfach ein Original. Und der Roman lädt zum Mitermitteln ein: spannend und mitreißend, man weiß nie, was als nächstes passiert."
Leserstimme
*****************************
Portrait

Roland Zingerle, geboren 1973, studierte Germanistik und Kommunikationswissenschaften. Er arbeitete als Journalist und Kulturmanager, ehe er sich als Schriftsteller selbständig machte und die "Kärntner Schreibschule" mitbegründete, eine Erwachsenen-bildungseinrichtung für kreatives Schreiben. Er lebt mit seiner Familie in Klagenfurt am Wörthersee. Nach "Ein Mord am Wörthersee". Kärnten-Krimi (HAYMONtb 2015) ist "Wörthersee mortale". Kärtnen-Krimi (2016) der zweite Band seiner Krimireihe rund um den Kärntner Detektiv Heinz Sablatnig.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 06.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7858-0
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,6/2,2 cm
Gewicht 208 g
Auflage 1
Verkaufsrang 87.855
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ein Mord am Wörthersee
    von Roland Zingerle
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Blutkraut, Wermut, Teufelskralle
    von Manfred Baumann
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Zwetschgendatschikomplott / Franz Eberhofer Bd.6
    von Rita Falk
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Glück am Wörthersee
    von Christine Grän, Hannelore Mezei
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • Verrat am Wilden Kaiser
    von Waltraud Brunner
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Und die Toten lässt man ruhen / Wilsberg Bd.1
    von Jürgen Kehrer
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Wer im Dunkeln bleibt / Duncan Kincaid & Gemma James Bd.16
    von Deborah Crombie
    (9)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Ameroog spielt verrückt
    von Ocke Aukes
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Steirisch Sterben
    von Hartmut Schnedl
    Buch (Taschenbuch)
    12,50
  • Schattwand / Bergtrilogie Bd.1
    von Urs Augstburger
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Eifel-Schnee / Eifel Krimis Bd. 8
    von Jacques Berndorf
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Guru-guru
    von Joachim Spies
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    9,95
  • Glaube der Lüge / Inspector Lynley Bd.17
    von Elizabeth George
    (32)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Schockfrost
    von Mitra Devi, Petra Ivanov
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • Rote Grütze mit Schuss / Thies Detlefsen Bd.1
    von Krischan Koch
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • Mordsfreunde / Oliver von Bodenstein Bd.2
    von Nele Neuhaus
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Wenn einer einen Mord begeht
    von Peter Wehle
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Novembertod
    von Iris Leister
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • Todesbucht
    von Jobst Schlennstedt
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Leander und der tiefe Frieden
    von Thomas Breuer
    Buch (Kunststoff-Einband)
    11,00

Wird oft zusammen gekauft

Wörthersee mortale

Wörthersee mortale

von Roland Zingerle
(5)
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6

Steirernacht / Sandra Mohr Bd. 6

von Claudia Rossbacher
(8)
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=

für

24,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Räuber und Gendarm am Wörthersee
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 05.07.2016

Heinz Sablatnik wird regelmäßig von einer Versicherungsgesellschaft eingesetzt, wenn es vor der Auszahlung noch Ungereimtheiten zu klären gibt. So auch in diesem Fall um eine Kiste teuerster kubanischer Zigarren. Guido Raunjak hat die Zigarren vor 13 Jahren gestohlen, wurde gefasst und verurteilt, seine Mittäterin, die die Beute versteckte, starb... Heinz Sablatnik wird regelmäßig von einer Versicherungsgesellschaft eingesetzt, wenn es vor der Auszahlung noch Ungereimtheiten zu klären gibt. So auch in diesem Fall um eine Kiste teuerster kubanischer Zigarren. Guido Raunjak hat die Zigarren vor 13 Jahren gestohlen, wurde gefasst und verurteilt, seine Mittäterin, die die Beute versteckte, starb im Gefängnishospital, das Diebesgut wurde nie gefunden und die Versicherung musste mehr als eine halbe Million Euro zahlen. Jetzt wird Raunjak wegen guter Führung vorzeitig entlassen und die Versicherung möchte natürlich das Diebesgut zurück. Direktor Oberholzer lässt es sich nicht nehmen, Heinz Sablatnik auf einer Ballonfahrt zu instruieren, dann nach 007-Art per Fallschirm abzuspringen. Der Auftakt passt zum weiteren Verlauf des Krimis. Sablatniks Schwester arbeitet bei der örtlichen Polizei und hilft gern unter dem familiären Aspekt ihrem Bruder mit manchem Detail aus den Akten. Das ist auch gut so, denn Heinz ist immer einen Schritt schneller als die Polizei bei der Entdeckung der versteckten Hinweise, die ihre Schlüsse meist zu spät zieht und auch so immer hinterher hinkt. Dass sich Heinz bei seinen Ermittlungen in den feinen Kreisen des Wörtersees bewegt, ist ironisch-kess beschrieben. So wie dieser Krimi auch oft mit Augenzwinkern arbeitet und mehr eine Hommage an die Landschaft und seine Bewohner ist. Skurrile Typen finden sich genug, ob es nun der Direktor Oberholzer ist, die erstaunliche Frau Kaiser oder gar Tom Schilling, dem sehr an der Auffindung der Zigarren seines Vaters gelegen ist. Aber Heinz Sablatnik hat auch Draufgänger-Qualitäten, er lässt sich auch nicht von gefährlichen Verfolgungen abhalten, die sich durch die Schnitzeljagd ergeben. Das Buch vereint alles, was einen Regionalkrimi ausmacht, einen guten Plot, viel Landschaft und Atmosphäre und eine Spannung, die immer mal mit einem Augenzwinkern gebrochen ist. Ein Wort noch zur Ausstattung: Der Haymons Verlag legt hier ein Tachenbuch mit einen schönen passenden Cover und sorgsam gestalteten Details vor, das man wirklich gern in die Hand nimmt. Mein Fazit: Auf zum Wörthersee !

Wörthersee mortale
von einer Kundin/einem Kunden aus Marzling am 04.07.2016

Inhalt: Heinz Sablatnig bekommt einen ungewöhnlichen Auftrag an einem ebenso ungewöhnlichen Ort. In einem Heissluftballon. Bei einer Fahrt über den Wörhersee teilt ihm der Direktor der Versicherung mit das er nach einer Kiste Zigarren,die vor 13 Jahren gestohlen wurde, suchen soll. Der Täter von damals wird jetzt aus der Haft... Inhalt: Heinz Sablatnig bekommt einen ungewöhnlichen Auftrag an einem ebenso ungewöhnlichen Ort. In einem Heissluftballon. Bei einer Fahrt über den Wörhersee teilt ihm der Direktor der Versicherung mit das er nach einer Kiste Zigarren,die vor 13 Jahren gestohlen wurde, suchen soll. Der Täter von damals wird jetzt aus der Haft entlassen und Heinz soll durch ihn auf die Spur der hochversicherten Zigarren kommen. Kein leichter Auftrag denn Guido Raunjak,der Täter; ist ein skrupelloser Verbrecher und auch nicht gerade dumm. Meine Meinung: Der Schreibstil des Autors lässt sich sehr flüssig und locker lesen, das Buch hat eine handliche Grösse und mit seinen angerundeten Ecken etwas besonderes.Das Cover zeigt ein Schloss am Wörthersee und ist einfach nur schön und stimmungsvoll. Heinz Sablatnig ist ein sehr symphatischer Charakter, wie auch seine Schwester Sabine, die Kriminalpolizistin die mit Heinz zusammen an dem Fall arbeitet.Besonders gut gefallen hat mir auch der Humor,der in diesem Roman nicht zu kurz kommt.Viel Einblick bekommt man auch in das Privatleben des Dedektiv Sablatnig, der hier seinen zweiten Fall löst. Leider habe ich den ersten noch nicht gelesen,werde das aber mit Freude nachholen. Fazit: Ein österreichisches Schmankerl für Krimifans ,das ich sehr gerne empfehle.

Spannendes Puzzlespiel
von mabuerele am 01.07.2016

„...Heinz sagte nichts, er starrte sie nur an, eine gefühlte Ewigkeit lang. Seine Augen waren weit geöffnet, in seinem Blick lag gleichzeitig alles und nichts...“ Magister Armin Oberhofer ist Leiter einer Versicherungs-AG. Er hat für den Privatdetektiv Heinz Sablatnig eine neuen Auftrag. Nach 13 Jahren wurde Raunjak vorzeitig aus der... „...Heinz sagte nichts, er starrte sie nur an, eine gefühlte Ewigkeit lang. Seine Augen waren weit geöffnet, in seinem Blick lag gleichzeitig alles und nichts...“ Magister Armin Oberhofer ist Leiter einer Versicherungs-AG. Er hat für den Privatdetektiv Heinz Sablatnig eine neuen Auftrag. Nach 13 Jahren wurde Raunjak vorzeitig aus der Haft entlassen. Er hatte damals bei einem Raubüberfall eine Kiste Zigarren erbeutet. Die sind bis heute verschwunden. Tom Schilling, der Sohn des Besitzers, hat nun für das Auffinden eine Belohnung ausgesetzt Gleichzeitig ist die Polizei auf der Suche nach der Beute. Sabine, Heinz` Schwester, arbeitet bei der Polizei. Der Autor hat einen fesselnden Krimi geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen. Schnell stellt sich heraus, dass Raunjak raffinierter vorgeht als gedacht. Die Falle der Polizei läuft ins Leere. Schlüsselfigur ist Raunjaks damalige Frendin Simone. Doch sie ist kurz nach dem Überfall an Lungenkrebs gestorben. Hat sie Raunjak eine Nachricht hinterlassen? Und wenn ja, wo und wie? Es kommt darauf an, wer bei der Suche nach dem Puzzlesteinen der Schnellere ist. Der Schriftstil des Buches ist leicht und locker. Ab und an blitzt der feine Humor des Autors auf. Ansonsten liest sich die Geschichte wie ein geschickt inszeniertes Verwirrspiel. Puzzle für Puzzle nähert sich Heinz der Wahrheit. Dabei werden gekonnt die Besonderheiten der Gegend um den Wörthersee in die Geschichte mit einbezogen. Eine der Attraktionen ist die Fête Blanche. Dorthin hat Tom Schilling Heinz zu einem Gespräch eingeladen. Die Gegend um den Wörthersee wird ausführlich beschrieben. Sehr gut wiedergegeben werden die Emotionen der Protagonisten. Obiges Zitat drückt Heinz` tiefe Verletzung aus. Durch einige Rückblicke in die Vergangenheit wird dargestellt, warum manche Personen gerade so agieren, wie sie es tun. Interessant dargeboten wird die Geschichte der Zigarren, die ihren hohen Wert begründet. Auch als Nebenfiguren hat der Autor außergewöhnliche Charaktere kreiert. Ich denke dabei insbesondere an Frau Kaiser. Beim aufmerksamen Lesen kann man in der Geschichte manch Feinheiten und amüsante Momente entdecken. Das Cover mit dem Schloss am Wörthersee passt. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Ich konnte mitdenken und mit rätseln und bin genauso oft in die Irre gegangen wie Heinz. Die Polizei hat sich erst recht nicht mit Ruhm bekleckert.