Worte in meiner Hand

Roman

(39)

René Descartes und Helena Jans van der Strom – eine wahre Geschichte Helena Jans van der Strom arbeitet als Magd bei einem Buchhändler in Amsterdam. Ein großes Glück für sie, denn sie liest und schreibt und kann ihrer Leidenschaft heimlich nachgehen. Der neue Hausgast ihres Herrn fasziniert sie: Er arbeitet ununterbrochen, und er zieht viele Besucher an. Sie erfährt seinen Namen: René Descartes. Sie ist zu neugierig, um Distanz zu wahren. Und auch Descartes ist schon bald von ihrem Charme und Wissensdurst eingenommen. Sie verlieben sich, was nicht sein darf. Die Geschichte einer Frau, die mehr vom Leben verlangt, als ihre Zeit ihr bereit ist zu geben.

1630: Hollands Goldenes Zeitalter, Amsterdam und seine wohlhabenden Bürger ziehen Künstler und Intellektuelle an. Auch das Haus, in dem die junge Helena als Magd beschäftigt ist, hat einen neuen Gast. Helena ist angewiesen, ihn nur »Monsieur« zu nennen. Es ist ein noch unbekannter Philosoph aus Frankreich, sein Name ist René Descartes. Von nun an ist das Haus erfüllt von der inspirierenden Präsenz des schreibenden Fremden. Er weckt in Helena einen Wissensdurst, der anderen bislang verborgen war, und er ist begeistert von ihrer Auffassungsgabe und ihrem Talent zu schreiben. Sie wiederum ist betört von seiner sanften Art und seiner oft überraschenden Sicht auf die Dinge. Sie verliebe sich, was unmöglich ist.

"In ihre Version der Helena hätten wir uns auch verliebt." Brigitte

"Worte in meiner Hand" ist auf der Shortlist für den renommierten Costa Award.

Rezension
"Absolut lesenswert." (Ruhr Nachrichten, Beate Rottgardt, 10.08.2015)

.

"In ihre Version der Helena hätten wir uns auch verliebt." (Brigitte)
Portrait

Guinevere Glasfurd ist im bergigen Norden Englands aufgewachsen, doch jetzt lebt sie in einer der flachsten Gegenden der Welt, am Rand der Fens nahe Cambridge, gemeinsam mit Ehemann, Tochter und zwei Katzen. Die Arbeit an "Worte in meiner Hand" ist vom Arts Council England gefördert worden. Guinevere Glasfurds Texte sind immer wieder ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem TLC's Pen Factor Award. Mehr auf der Website guinevereglasfurd.com.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61332-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,2 cm
Gewicht 309 g
Originaltitel The Words in my Hand
Übersetzer Marion Balkenhol
Verkaufsrang 91.213
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42469637
    Worte in meiner Hand
    von Guinevere Glasfurd
    (39)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 42457980
    Ein Leben mehr
    von Jocelyne Saucier
    (31)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45244339
    Berlin Feuerland
    von Titus Müller
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 43973133
    Glorreiche Zeiten
    von Kate Atkinson
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 39303936
    Zaïda
    von Anne Cuneo
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 45230280
    Der Medicus von Heidelberg
    von Wolf Serno
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 45244244
    Kreuzblume
    von Andrea Schacht
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 43961885
    Who the Fuck Is Kafka
    von Lizzie Doron
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 44066597
    Jetzt kriegt jeder was ab
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (77)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 35359735
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45228267
    Krieg der Rosen: Königsblut
    von Toby Clements
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 40952717
    Die englische Freundin
    von Tracy Chevalier
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45161480
    Die Kleidermacherin
    von Núria Pradas
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,00
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (29)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45575674
    Das Awaren-Amulett
    von Carmen Mayer
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 45312954
    Die Glasbläserin
    von Petra Durst Benning
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127704
    Die Hureninsel
    von Martina Sahler
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Pia Junginger, Thalia-Buchhandlung Ulm

Eine wunderschöne Geschichte über eine Liebe die so nicht sein darf und all ihre Höhen und Tiefen. Eine wunderschöne Geschichte über eine Liebe die so nicht sein darf und all ihre Höhen und Tiefen.

Kristiane Müller, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Malerisch, poetisch und ergreifend, eine Reise in eine andere Zeit.
Alles andere als oberflächlich.
Malerisch, poetisch und ergreifend, eine Reise in eine andere Zeit.
Alles andere als oberflächlich.

„Descartes unstandesgemässe Liebe“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dies ist eine fast lyrisch erzählte Liebesgeschichte, die vor allem die Grenzen sozialer Stände aufzeigt & das Unvermögen, trotz Liebe & Intelligenz, diese Hürden dauerhaft zu überspringen.
Poetisch und auf leisen Sohlen, sehen wir mit und durch Helenas Augen den großen Denker Descartes - und fühlen mit ihr die Gefangenschaft ihres
Dies ist eine fast lyrisch erzählte Liebesgeschichte, die vor allem die Grenzen sozialer Stände aufzeigt & das Unvermögen, trotz Liebe & Intelligenz, diese Hürden dauerhaft zu überspringen.
Poetisch und auf leisen Sohlen, sehen wir mit und durch Helenas Augen den großen Denker Descartes - und fühlen mit ihr die Gefangenschaft ihres freien Geistes in dem Wissen, nie mehr werden zu können als eine Magd.

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Ein meisterhafter historischer Roman - eindringlich und sehr lebendig. Und eine Hymne an die Kraft des Lesens! Ein meisterhafter historischer Roman - eindringlich und sehr lebendig. Und eine Hymne an die Kraft des Lesens!

„Wo die Liebe hinfällt!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

René Descartes verliebte sich in der Magd Helena Jans van der Strom. Die junge Frau war für ihre Zeit sehr außergewöhnlich, konnte sie doch lesen, schreiben und hervorragend zeichnen. Außerdem hatte sie einen starken Charakter: obwohl die Liaison nicht sein durfte fand sie einen Weg die gemeinsame Tochter mit Descartes groß zu ziehen. René Descartes verliebte sich in der Magd Helena Jans van der Strom. Die junge Frau war für ihre Zeit sehr außergewöhnlich, konnte sie doch lesen, schreiben und hervorragend zeichnen. Außerdem hatte sie einen starken Charakter: obwohl die Liaison nicht sein durfte fand sie einen Weg die gemeinsame Tochter mit Descartes groß zu ziehen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Helena erzählt und der Leser erhält einen guten Einblick in den Gepflogenheiten der Zeit wo Frauen nicht viel galten.

Spannend, eindringlich und sehr gut geschriebener historischer Roman über eine spannende Zeit!

Julia Nachtmann macht es dem Hörer möglich sich noch besser in Helenas Gedankenwelt zu versetzen. Es macht Spaß ihr zuzuhören und so wird die Geschichte zum besonderen Hörerlebnis.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2969727
    Das Mädchen mit dem Perlenohrring
    von Tracy Chevalier
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33710419
    Vom anderen Ende der Welt
    von Liv Winterberg
    (46)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 40952717
    Die englische Freundin
    von Tracy Chevalier
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 41008139
    Das Büro der einsamen Toten
    von Britta Bolt
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44253168
    Die Magie der kleinen Dinge
    von Jessie Burton
    (34)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45030515
    Reisen im Licht der Sterne
    von Alex Capus
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 45161423
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45161426
    Charlotte
    von David Foenkinos
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 45258007
    Tulpenfieber
    von Deborah Moggach
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 70645790
    Alias Grace
    von Margaret Atwood
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 87484072
    Zwei bemerkenswerte Frauen
    von Tracy Chevalier
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
23
16
0
0
0

Monsieur
von Karina aus Wien am 08.04.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein angenehm ruhiger Roman. Fliessend wie das Meer. Das Gerüst des Buches beruht auf einer wahren Geschichte. Der Liebesgeschichte der Magd Helena und dem Philosophen Rene Descartes. Das ganz spielt in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts. Es ist wirklich toll über so einen großen Namen wie Descartes einmal abseits... Ein angenehm ruhiger Roman. Fliessend wie das Meer. Das Gerüst des Buches beruht auf einer wahren Geschichte. Der Liebesgeschichte der Magd Helena und dem Philosophen Rene Descartes. Das ganz spielt in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts. Es ist wirklich toll über so einen großen Namen wie Descartes einmal abseits der Geschichtsbücher zu lesen. Es füllt ihn mit so viel Menschlichkeit. Ein herrliches Werk! Man fällt in das Buch und lässt sich einfach treiben.

von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine schön geschriebene Geschichte! Das Leben der Helena Jans berührt auf eine besondere Art und Weise!

Worte in meiner Hand
von raschke64 aus Dresden am 25.01.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

1. Hälfte des 17. Jahrhunderts in Holland. Nachdem Helenas Vater auf See verschollen ist und die Mutter die Familie nicht alleine durchbringen kann, kommt Helena nach Amsterdam zu einem Buchhändler, um dort als Magd zu arbeiten. Sie kann lesen und etwas schreiben und übt das heimlich weiter. Sie möchte... 1. Hälfte des 17. Jahrhunderts in Holland. Nachdem Helenas Vater auf See verschollen ist und die Mutter die Familie nicht alleine durchbringen kann, kommt Helena nach Amsterdam zu einem Buchhändler, um dort als Magd zu arbeiten. Sie kann lesen und etwas schreiben und übt das heimlich weiter. Sie möchte gern weiter lernen. Der Buchhändler nimmt einen Logiergast auf, René Descartes. Er und Helena kommen sich mehr als nur nah ... Mir hat das Buch gut gefallen. Helena ist für ihre Zeit eine ungewöhnliche Frau. Sie möchte lernen und durch die Bekanntschaft mit Descartes hat sie die Möglichkeit dazu. Sie stellt für sich selbst kaum Forderungen, aber sie will für ihre Tochter viel erreichen. Dabei steht sie zwischen allen Schichten, als Magd weiß sie zu viel, aber ein gesellschaftlicher Aufstieg bleibt ihr verwehrt, denn Descartes kann und will sie nicht heiraten und versteckt sie auch lange Zeit. Und dabei hat Helena noch Glück, denn er sorgt für sie und die gemeinsame Tochter und erkennt diese später auch an. Das Buch ist aus der Sicht von Helena geschrieben. Sie stellt einfache Fragen und ist sehr pragmatisch. Auf diese Weise erfährt man viel über die Zeit und auch über den Menschen Descartes. Der Stil ist einfach und direkt, aber trotzdem oft voll Poesie. Die Geschichte bleibt immer im Fluss und lässt sich gut lesen.


Wird oft zusammen gekauft

Worte in meiner Hand - Guinevere Glasfurd

Worte in meiner Hand

von Guinevere Glasfurd

(39)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Sterne im Sand - Patricia Shaw

Sterne im Sand

von Patricia Shaw

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen