In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Wozu Theater?

Hat das Theater eine gesellschaftliche Funktion? Dirk Baecker, einer der maßgeblichen Soziologen der Gegenwart, bejaht diese Frage. Er sieht diese Funktion in der Reflexion auf Verhältnisse der Beobachtung zweiter Ordnung, der Beobachtung von Beobachtern, die das Theater auf ganz einmalige Weise leistet. Damit stellt er dem Theater seine Kunst nicht in Abrede. Ganz im Gegenteil: Denn dafür, Beobachter beobachtbar zu machen, muss sich das Theater an eine Wahrnehmung wenden, die normalerweise anderes zu tun hat.

Ein Abenteuer, so Baecker, ist das gegenwärtige Theater aus zwei Gründen: Erstens werden auch die Körper, das Licht, die Stimmungen, die Bühnenbilder und die Medien als Beobachter wiederentdeckt, die im klassisch modernen Theater fast ganz von den Menschen verdrängt worden sind. Und zweitens stellt das Theater heute nicht mehr nur seine Institutionen, sondern seine Formate zur Diskussion. Darsteller, Regisseur und Publikum sind nahe daran, ihre Rollen zu tauschen. Diese beiden Linien des gegenwärtigen Theaters geht Dirk Baecker anhand der Arbeiten von Claudia Bosse, Frank Castorf, Hannah Hurtzig, Wolfgang Krause Zwieback, Ivan Stanev, VA Wölfl und vielen anderen nach und versucht eine Antwort auf die Frage zu finden, was man über eine Gesellschaft sagen kann, in der das Abenteuer Theater immer noch eine Funktion hat.
Portrait
Dirk Baecker, geboren 1955 in Karlsruhe, Professor für Kulturtheorie und -analyse an der Zeppelin University in Friedrichshafen, für Soziologie an der Universität Witten/Herdecke. Er studierte Soziologie und Nationalökonomie in Köln und Paris, Promotion und Habilitation im Fach Soziologie an der Universität Bielefeld, Studienaufenthalte an der Stanford University, Johns Hopkins University, London School of Economics and Political Sciences, Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft, seit 1996 zunächst Reinhard-Mohn-Professor für Unternehmensführung Wirtschaftsethik und sozialen Wandel. Letzte Texte: "Nie wieder Vernunft. Kleinere Beiträge zur Sozialkunde" (Carl-Auer-Systeme Verlag, 2008) und "Die Sache mit der Führung" (Picus Verlag, 2009). Zuletzt erschienen: "Organisation und Störung: Aufsätze", Frankfurt am Main 2011.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 204, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783943881448
Verlag Verlag Theater der Zeit
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33988334
    Problemfall Turnusdienst!
    von Sabine Geyer
    eBook
    9,99
  • 25401369
    Bautechnik in der Landschaftsarchitektur: gestalterische Anforderungen und der Faktor Zeit
    von Bettina Wettstein
    eBook
    36,99
  • 33074603
    Die Sache mit der Führung
    von Dirk Baecker
    eBook
    6,99
  • 34130522
    Rimini Protokoll
    eBook
    10,99
  • 25414699
    Unternehmertum
    eBook
    20,99
  • 33028975
    Adolf Dresen - Der Einzelne und das Ganze
    von Adolf Dresen
    eBook
    10,99
  • 33811480
    Winterdämmerung
    von Erasmus Schöfer
    eBook
    19,99
  • 42766251
    Brand New
    von Wally Olins
    eBook
    19,98
  • 43003423
    Beurteilen lernen im Kunstunterricht
    eBook
    13,99
  • 44275770
    Color + Pattern
    von Khristian A. Howell
    eBook
    27,31
  • 30587205
    Kunsthistorisch orientierte Vergleichsanalyse der Vorstellung von Ästhetik im Werke der deutschen Romantiker und im Werk von Wolfgang Tillmans
    von Nadine Herdmann
    eBook
    6,99
  • 32055252
    George Grosz. Grossstadtbilder 1915 - 1918
    von Mirjam Nabholz
    eBook
    35,99
  • 32377399
    Chinesische Kunst
    von Stephen W. Bushell
    eBook
    9,95
  • 39138579
    Wissenschaft, Kunst und Gender
    von Doris Ingrisch
    eBook
    21,99
  • 39390827
    Expressionismus
    von Ashley Bassie
    eBook
    8,95
  • 39636759
    Die Biennale. Vom modernen Spektakel zur globalen Inszenierung
    von Marie Sophie Beckmann
    eBook
    12,99
  • 40176825
    Much Ado About Nothing (SparkNotes Literature Guide)
    von William Shakespeare
    eBook
    5,40
  • 42585210
    Brecht On Art And Politics
    von Bert Brecht
    eBook
    17,52
  • 39964853
    Kunst im Internet richtig verkaufen
    von Olaf Habedank
    eBook
    4,99
  • 32167622
    Love and Death in Kubrick
    von Patrick Webster
    eBook
    27,30

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Wozu Theater?

Wozu Theater?

von Dirk Baecker

eBook
11,99
+
=
Our Musicals, Ourselves

Our Musicals, Ourselves

von John Bush Jones

eBook
27,30
+
=

für

39,29

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen