Zu Gast bei Monet

Rezepte aus Giverny

(1)
Eine herrliche kulinarische Reise ins impressionistische Frankreich

Claude Monet war nicht nur ein berühmter Maler, sondern auch ein passionierter Gourmet. Der kleine Ort Giverny nordwestlich von Paris war sein Refugium: In seinem Haus inmitten einer traumhaften Gartenanlage mit den berühmten Seerosenteichen bewirtete der Künstler seine zahlreichen Freunde mit gutbürgerlichen und gleichzeitig höchst delikaten französischen Gerichten. Die in seinem Nachlass befindlichen Carnets de Cuisine – originale Rezeptaufzeichnungen Monets – lassen bis heute an den Genüssen von damals teilhaben. Käsesoufflé, Fischsuppe, Kartoffelpastete, sautiertes Hühnchen, feine Tartes, Biscuits, Crèmes: In den Rezepten ist die ganze Bandbreite von Vorspeisen, Suppen, Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten, Saucen und Beilagen bis hin zu zahlreichen Desserts zu finden. Der vorliegende Band wählt aus den überlieferten 180 Rezepten die besten 60 aus und stellt sie in ausführlichen Kochanleitungen und verführerischen Bildern vor. Ein üppig illustrierter Abriss über Monets Leben und Werk vervollständigt dieses Buch und macht es zu einer ganz besonderen Einladung in die Welt des großen Impressionisten.

Portrait
Florence Gentner arbeitete am Musée Carnavalet sowie am Maison de Victor Hugo und wirkte als Kuratorin von Ausstellungen über Kunst und Geschichte. Sie hält regelmäßig kunstgeschichtliche Vorträge und ist Autorin mehrerer Bücher über die Impressionisten.

Francis Hammond ist Fotograf britischer Herkunft, dessen Schwerpunkt auf Lebensart und Kochkunst liegt. Er hat sich mit seinen Bildern in der internationalen Presse einen Ruf erworben, und seine Fotos wurden in Büchern zahlreicher Verlage veröffentlicht.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 29.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7913-8287-6
Verlag Prestel Verlag
Maße (L/B/H) 27,9/22,5/2,7 cm
Gewicht 1470 g
Originaltitel Recevoir selon Monet: Les recettes d'un Maitre
Abbildungen 20 schwarz-weiße und 130 farbige Abbildungen
Fotografen Francis Hammond
Verkaufsrang 64.051
Buch (gebundene Ausgabe)
34,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Burger de Chef - Kreationen aus der französischen Sterneküche
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • Aronia - Königin der Blaublüter
    von Renate Petra Mehrwald
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,00
  • Bocuse für jeden Tag
    von Paul Bocuse
    Buch (Kunststoff-Einband)
    24,00
  • Das Brasserie-Kochbuch
    von Daniel Galmiche
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • Voilà! Das Flair des Südens
    von Kerstin Hess
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Bonnefoit Frankreich
    von Guy Bonnefoit
    Buch (gebundene Ausgabe)
    69,90
  • Meine französischen Küchenschätze
    von Michel Roux
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    36,99
  • Frankreich
    von Tanja Dusy
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • Vive la France! Das Kochbuch
    von Stephane Reynaud
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Eat In My Kitchen
    von Meike Peters
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • Genussvoll vegetarisch
    von Yotam Ottolenghi
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • Frankreich
    von Stefan Pegatzky
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Die besten Mehlspeisen der österreichischen Bäuerinnen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Orient - köstlich vegetarisch
    von Salma Hage
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • Simplissime – Das einfachste Kochbuch der Welt
    von Jean-Francois Mallet
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Die Lust am Kochen
    von Horst Lichter
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Hamburger Küche: Geprüft und bewährt. Ein Kochbuch mit über 1000 Original-Rezepten traditioneller Kochkunst aus Hamburg
    von Hulda Behnke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,90
  • Französisch kochen mit Aurélie
    von Aurélie Bastian
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Gote geht genießen – NRW und seine Spezialitäten
    von Helmut Gote
    Buch (gebundene Ausgabe)
    37,00
  • Provenzalischer Genuss
    von Sophie Bonnet
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00

Wird oft zusammen gekauft

Zu Gast bei Monet

Zu Gast bei Monet

von Florence Gentner
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
34,95
+
=
NOPI - Das Kochbuch

NOPI - Das Kochbuch

von Yotam Ottolenghi
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
+
=

für

64,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das besondere Kochbuch: Einblicke in Monets Lieblingsrezepte, seine Bilder und sein Leben - wundervoll illustriert
von geheimerEichkater aus Essen am 28.09.2016

In diesem ganz außergewöhnlichen Kochbuch finden sich 60 der 180 persönlichen Rezepte Monets, die in seinem Nachlass gefunden wurden. Zwischen diesen Rezepten füllen viele Seiten Begebenheiten aus Monets Leben, angefangen von seiner Kindheit als Junge aus einem guten, wohlhabenden Elternhaus, der schon in Kinderzeiten ein Feinschmecker war, wird sein... In diesem ganz außergewöhnlichen Kochbuch finden sich 60 der 180 persönlichen Rezepte Monets, die in seinem Nachlass gefunden wurden. Zwischen diesen Rezepten füllen viele Seiten Begebenheiten aus Monets Leben, angefangen von seiner Kindheit als Junge aus einem guten, wohlhabenden Elternhaus, der schon in Kinderzeiten ein Feinschmecker war, wird sein Leben stückchenweise erzählt. Besonderen Wert hat er auf gemeinsames Essen mit Freunden und Familie gelegt, wobei die Tafel immer gut gedeckt sein und mit kulinarischen Genüssen verwöhnen sollte. Monets Vorliebe galt den einfachen Gerichten, die besonders sorgfältig zubereitet waren. Einige der damals schon beliebten Speisen zeigen sich heute schon eher als nicht so ganz einfach, z.B. wird berrichtet, dass er mit Freunden in kurzer Zeit mehr als 40 Dutzend Austern verspeist hat..... Viele Beschreibungen und Eindrücke von Monets Leben oder seiner Zeit wurden anhand von Briefen, Fotos, Tagesbucheinträgen, Aufzeichnungen und Büchern seiner Zeitgenossen, sowie Zitaten und etlichen Bildern Monets zusammengetragen und runden dieses wundervolle Buch ab. Selbstverständlich handelt es sich bei den Texten um sein Leben und Wirken nicht um eine komplette Biografie; trotzdem vermitteln sie ein lebhaftes Bild von Monets Leben. Die Rezepte finde ich sehr ansprechend und interessant; viel frisches Gemüse wird verarbeitet, aber auch Wild, Täubchen, Muscheln, Hummer, Austern – es gibt mehrere Pasteten und üppige Desserts. Was ganz besonders auffällt, sind die authentischen Zutaten und Zubereitungsarten; z.B. ist von Kapaun die Rede ( ich hab noch nie kastrierte Hähnchen im Geschäft gesehen) oder von Kardonen, jenen Artischocken, die es bei uns gar nicht gibt. Esskastanien, Hagebutten, Pfifferlinge, Trüffel scheinen eher alltägliche Zutaten gewesen zu sein und manche Zubereitung, z.B. Austern zusammen mit kleinen Würstchen hat mich überrascht. Ganz selbstverständlich wird laut Rezept für die Pistazientorte die benötigte grüne Lebensmittelfarbe schnell selber aus Spinatblättern hergestellt. Selbstverständlich wurden in den Rezepten die Zubereitung auf E-Herden angegeben. Die ausprobierten Rezepte ( Knoblauchsuppe und besonders luftiger Schokokuchen) haben uns sehr gefallen und wir werden noch einige spannende Rezepte nach“kochen“, z.B. die gefüllten Artischocken, die mit Champinons gefüllten Auberginen, die Kastanienküchlein. Fazit: Ein wunderschönes Kochbuch mit interessanten, authentischen Rezepten, ganz außergewöhnlich illustriert mit den vielen gemalten Bildern Monets, mit Fotos, Geschichten und Details aus seinem Leben.