Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Zurück nach Hollyhill

Roman

(46)
Hollyhill – das Dorf, das durch die Zeit reist
Wie weit würdest du gehen, um das Geheimnis deiner Herkunft zu lüften, den Jungen deiner Träume zu bekommen und deine Freundin zu retten? Für die 17-jährige Emily werden diese Fragen plötzlich entscheidend, als sie nach dem Abitur in das geheimnisvolle Dartmoor reist, um das Dorf ihrer verstorbenen Mutter zu finden. Ein Dorf, das auf keiner Karte eingezeichnet ist. Das jedoch genau der Junge kennt, der in Emily von der ersten Sekunde an Gefühle auslöst, die irgendwo zwischen Himmel und Hölle schwanken ... Eine packende Zeitreise, die Spannung und Magie mit den Träumen und Sehnsüchten junger Leserinnen nach der ersten Liebe, Abenteuer und der Suche nach den eigenen Wurzeln verbindet.
Portrait

Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman "Zurück nach Hollyhill" war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 14.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-53474-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 185/116/32 mm
Gewicht 295
Verkaufsrang 34.299
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33790849
    Zurück nach Hollyhill / Hollyhill Bd.1
    von Alexandra Pilz
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 37822043
    Verliebt in Hollyhill / Hollyhill Bd.2
    von Alexandra Pilz
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 44911700
    Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
    von Amelie Murmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44336710
    Anima
    von Kim Kestner
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 47877906
    Den Mund voll ungesagter Dinge
    von Anne Freytag
    (41)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42439896
    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
    von Sabine Schoder
    (32)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 39263947
    City of Lost Souls / Chroniken der Unterwelt Bd.5
    von Cassandra Clare
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 33787628
    Göttlich verdammt
    von Josephine Angelini
    (135)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    9,99
  • 21364053
    Die Beschenkte / Die sieben Königreiche Bd.1
    von Kristin Cashore
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45306132
    Rubinrot - Saphirblau - Smaragdgrün. Liebe geht durch alle Zeiten
    von Kerstin Gier
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 45255425
    Selection. Band 1 bis 3 im Schuber
    von Kiera Cass
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 39182433
    Pandemonium / Pandemonium Bd.2
    von Lauren Oliver
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37879776
    Schattendunkel / Obsidian Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (159)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 4244808
    Novemberschnee
    von Jürgen Banscherus
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    6,00
  • 37326726
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
    von Eva Völler
    (68)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (61)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 37401690
    Arglose Angst / Raum 213 Bd.2
    von Amy Crossing
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 40365783
    Die Elite / Selection Bd.2
    von Kiera Cass
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37326724
    Das verborgene Tor / Zeitenzauber Bd. 3
    von Eva Völler
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 36096563
    Silber - Das zweite Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    (80)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Zurück nach Hollyhill“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Emily kann es nicht fassen! Wieso hat ihre verstorbene Mutter ihr nie von ihrem Heimatdorf erzählt? Was bedeuten die geheimnisvollen Anspielungen in ihrem Brief, den die 17-jährige erst zum Abitur erhalten hat? Und warum um Himmels willen ist Hollyhill auf keiner Karte verzeichnet? Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug und Emily kann es nicht fassen! Wieso hat ihre verstorbene Mutter ihr nie von ihrem Heimatdorf erzählt? Was bedeuten die geheimnisvollen Anspielungen in ihrem Brief, den die 17-jährige erst zum Abitur erhalten hat? Und warum um Himmels willen ist Hollyhill auf keiner Karte verzeichnet? Kurzerhand steigt Emily in München ins Flugzeug und landet allein und vom Regen durchnässt mitten im englischen Dartmoor. Hilfe naht in Form eines Geländewagens, darin der bestaussehendste Junge den Emily je gesehen hat. Als sie ihn nach dem Weg nach Hollyhill fragt verändert er sich jedoch schlagartig. War Matt zuvor offen und Hilfsbereit, so ist er nun abweisend und schweigsam. Dennoch stimmt er zu, Emily nach Hollyhill zu bringen. Nach einer abenteuerlichen Fahrt durch das einsame Moor landen sie schließlich in dem winzigen Dorf, dessen wenige Bewohner zwar alle ziemlich schrullig, aber freundlich zu Emily sind. Bis auf Matt, der Junge in den sie sich verlieben könnte. Das allererste Mal überhaupt. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit gibt er ihr das Gefühl unerwünscht zu sein. Bis eines Nachts ein Mörder auftaucht und es sich zeigt, dass Hollyhill nicht einfach nur ein Dorf ist. Und Emily ist kein gewöhnliches Mädchen.
Ein toller Roman der von allem etwas bietet. Eine bisschen Liebesgeschichte, ein bisschen Krimi ein bisschen Fantasy. Für alle Fans von Kerstin Giers Edelstein Trilogie.

„Zeitreisen sind toll!“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Emily hat gerade ihr Abi gemacht als sie von ihrer Großmutter einen lange gehüteten Brief und ein Armband ihrer Mutter bekommt. Der Inhalt des Briefes ist so kryptisch wie eindeutig: Emily soll das Heimatdorf ihrer Mutter finden, dass sich irgendwo im Dartmoor in England befinden soll. Nähere Angaben sind leider nicht herauszufinden. Emily hat gerade ihr Abi gemacht als sie von ihrer Großmutter einen lange gehüteten Brief und ein Armband ihrer Mutter bekommt. Der Inhalt des Briefes ist so kryptisch wie eindeutig: Emily soll das Heimatdorf ihrer Mutter finden, dass sich irgendwo im Dartmoor in England befinden soll. Nähere Angaben sind leider nicht herauszufinden. Emily verlässt sich auf den Satz im Brief ihrer Mutter, dass sie das Dorf schon finden würde.

In England angekommen gelingt es ihr schließlich nach Hollyhill zu gelangen, hier benehmen sich die Menschen ihr gegenüber jedoch äußerst seltsam. Keiner möchte mit ihr über ihre Mutter sprechen und Matt, der sie zunächst nach Hollyhill gefahren hat verhält sich regelrecht feindselig als er erfährt wer sie ist.

Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und Emily findet sich in einer ihr völlig neuen Welt aus Zeitreisen, besonderen Fähigkeiten und Mädchenmördern wieder.

Alexandra Pilz geht das Thema Zeitreise hier auf eine etwas andere Art und Weise an. Das Dorf selbst mitsamt seiner Einwohner reist hier durch die Zeit. Steuerbar ist es nicht und erst wenn eine bestimmte Aufgabe erfüllt wurde geht es wieder zurück.

Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht. Die Story sehr spannend geschrieben und auch die Liebesgeschichte hat mich überzeugt.

Einziger Wermutstropfen: Bis es richtig mit Zeitreisen und Action los geht dauert es eine Weile und ich hatte nach dem Ende das Gefühl, dass Emily jetzt erst so richtig an ihrem Bestimmungsort angekommen ist und es mit den Abenteuern in allen möglichen Zeiten so richtig losgehen kann. Hoffentlich gibt es also bald mehr von Emily und Hollyhill zu lesen!

Eine Leseempfehlung für Fans jugendlicher Literatur, die einen leichten Fantasyeinschlag aufweisen und natürlich für Romantikerinnen ;)

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein spannender und besonderer Zeitreiseroman verbunden mit einer Liebesgeschichte und kriminalistischen Ansätzen. Ein Buch über die Freundschaft und die Suche nach deinen Wurzeln. Ein spannender und besonderer Zeitreiseroman verbunden mit einer Liebesgeschichte und kriminalistischen Ansätzen. Ein Buch über die Freundschaft und die Suche nach deinen Wurzeln.

„Zeitreise mal anders! “

Noelle Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Zurück nach Hollyhill ist das zauberhafte Debüt von Alexandra Pilz über ein großes Geheimnis und ein einsames Dorf im Moor. Viele überraschende Wendungen sorgen für ein großartiges Leseerlebnis. Für alle Zeitreisefans ab 14 Jahren ein Muss! Zurück nach Hollyhill ist das zauberhafte Debüt von Alexandra Pilz über ein großes Geheimnis und ein einsames Dorf im Moor. Viele überraschende Wendungen sorgen für ein großartiges Leseerlebnis. Für alle Zeitreisefans ab 14 Jahren ein Muss!

„"Bck to the roots" mal anders...“

Jasmin Kiss, Thalia-Buchhandlung Passau

Nach ihrem Abi wird Emily von ihrer Großmutter ein Brief samt Armand ihrer verstorbenen Mutter überreicht. Nichtsahnend befolgt die 17-Jährige deren Wunsch, in ihr Heimatdorf Hollyhill zu fahren und ihre Wurzeln kennen zu lernen. In England angekommen, trifft sie auf dem Weg zu dem Moor Matt, der sie in das Dorf bringt. Dieser komisch Nach ihrem Abi wird Emily von ihrer Großmutter ein Brief samt Armand ihrer verstorbenen Mutter überreicht. Nichtsahnend befolgt die 17-Jährige deren Wunsch, in ihr Heimatdorf Hollyhill zu fahren und ihre Wurzeln kennen zu lernen. In England angekommen, trifft sie auf dem Weg zu dem Moor Matt, der sie in das Dorf bringt. Dieser komisch Kerl lässt nicht nur im Laufe der Geschehnisse ihr Herz höher schalgen, sondern bringt sie auch buchstäblich ganz an den Anfang ihrer Herkunft. Und somit begeben sich die beiden auch gleichzeitig auf die Spur eines Mädchenmörders...

Das Thema "Zeitreisen" wird in so manchen Büchern aufgegriffen, aber hier ist es noch einmal ganz ander aufgezogen, was "Zurück nach Hollyhill" auch so symphatisch macht. Ein ganzes Dorf samt Einwohner reist durch die Zeit, um "Autfräge" zu erfüllen - eine tolle Idee!
Mit den liebenswerten Charakteren und der spannenden Handlung ist es auf jeden Fall ein gelungener Schmöcker für all die Mädels, die Romatik mit ein bisschen Fantasy und ganz viel Spannung lieben.
Also, auf nach Hollyhill!

„Ein großes Geheimnis“

Nicky Fleischmann, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Emily ist 17, hat gerade ihren Schulabschluß gemacht und lebt bei ihrer Großmutter. Ihre Eltern starben bei einem Autounfall, als sie vier war. Umso seltsamer ist es, dass Emily einen Brief ihrer Mutter, sowie ein Armband von ihrer Oma zum Abschluß bekommt. In dem Brief bittet ihre Mutter sie nach Holly Hill in England zu reisen, wo Emily ist 17, hat gerade ihren Schulabschluß gemacht und lebt bei ihrer Großmutter. Ihre Eltern starben bei einem Autounfall, als sie vier war. Umso seltsamer ist es, dass Emily einen Brief ihrer Mutter, sowie ein Armband von ihrer Oma zum Abschluß bekommt. In dem Brief bittet ihre Mutter sie nach Holly Hill in England zu reisen, wo diese aufgewachsen ist. Obwohl der Ort weder im Internet, noch auf einer Karte verzeichnet ist, begibt sich Emily auf eine unbekannte Reise.
Als selbst der Busfahrer den Ort nicht kennt, steigt sie aus und begibt sich zu Fuß auf die Suche. Hierbei wird sie von Matt aufgegriffen, der ihr freundlich Hilfe anbietet. Als er jedoch hört, wo sie hin möchte und dann noch das Armband sieht, ist er plötzlich kalt und distanziert, hilft ihr aber dennoch.
Holly Hill und seine Bewohner haben ein großes Geheimnis, sowie auch Emily's Mutter. Man erahnt am Anfang des Buches nicht, wo es einen hinführt. Eine spannende Reise, die das Leben von Emily komplett auf den Kopf stellt.

„Voller Magie und Zauber“

Christa Fugenzi, Thalia-Buchhandlung Brühl

Emily hat gerade ihr Abitur bestanden als sie von ihrer Großmutter, bei der sie seit dem Tod ihrer Eltern lebt, einen Brief ihrer Mutter ausgehändigt bekommt,. "Deshalb bitte ich dich, nach Hollyhill zu reisen, das Dorf das so viele Jahre meine Heimat war. Es liegt im Dartmoor. Du wirst es finden."
Doch dieser Ort ist auf keiner Landkarte
Emily hat gerade ihr Abitur bestanden als sie von ihrer Großmutter, bei der sie seit dem Tod ihrer Eltern lebt, einen Brief ihrer Mutter ausgehändigt bekommt,. "Deshalb bitte ich dich, nach Hollyhill zu reisen, das Dorf das so viele Jahre meine Heimat war. Es liegt im Dartmoor. Du wirst es finden."
Doch dieser Ort ist auf keiner Landkarte verzeichnet, auch google kennt ihn nicht. Trotzdem macht sich Emily auf den Weg ins Dartmoor.Und bald wird nichts mehr so sein, wie es war. Wunderschön und voller Romantik.

„Magie“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Emily ist bei ihrer Großmutter aufgewachsen, denn ihre Eltern starben bei einem tragischen Verkehrsunfall. Am Tag ihres Abiturs bekommt Emily von ihrer Großmutter einen geheimnisvollen Brief überreicht. Emily soll nach Hollyhill reisen, um die Wurzeln ihrer Mutter kennenzulernen. Obwohl Hollyhill auf keiner Landkarte zu finden ist, Emily ist bei ihrer Großmutter aufgewachsen, denn ihre Eltern starben bei einem tragischen Verkehrsunfall. Am Tag ihres Abiturs bekommt Emily von ihrer Großmutter einen geheimnisvollen Brief überreicht. Emily soll nach Hollyhill reisen, um die Wurzeln ihrer Mutter kennenzulernen. Obwohl Hollyhill auf keiner Landkarte zu finden ist, macht Emily sich ganz allein auf die Reise nach England. Eine Reise, die ihr Leben für immer verändern wird....
"Zurück nach Hollyhill" ist ein sehr schöner Zeitreiseroman voller Magie und Zauber. Viel Spaß beim Lesen.

„Tolle Idee“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Tolle Zeitreise-Geschichte mit vielen Turbulenzen. Alle Leserinnen, die gerne "Rubinrot" & Co. gelesen haben, werden hier absolut befriedigt. Aufregende Liebesgeschichte, Spannung und Humor-alles passt hier.
Lesenswert!
Tolle Zeitreise-Geschichte mit vielen Turbulenzen. Alle Leserinnen, die gerne "Rubinrot" & Co. gelesen haben, werden hier absolut befriedigt. Aufregende Liebesgeschichte, Spannung und Humor-alles passt hier.
Lesenswert!

„Jane Austen trifft Audrey Niffenegger“

Marlis Voigt, Thalia-Buchhandlung Weimar

Emily bekommt zum Schulabschluss einen Brief ihrer verstorbenen Mutter von ihrer Großmutter überreicht. Darin bitter Emilys Mutter sie nach England zu reisen, in das Dorf ihrer Kindheit, nach Hollyhill. Nach kurzem hin und her beschließt Emily diese Reise anzutreten. In England angekommen muss sie jedoch feststellen, dass es gar nicht Emily bekommt zum Schulabschluss einen Brief ihrer verstorbenen Mutter von ihrer Großmutter überreicht. Darin bitter Emilys Mutter sie nach England zu reisen, in das Dorf ihrer Kindheit, nach Hollyhill. Nach kurzem hin und her beschließt Emily diese Reise anzutreten. In England angekommen muss sie jedoch feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, Hollyhill zu finden, da es in keiner Karte verzeichnet ist und auch die Einheimischen diesen Ort nicht zu kennen scheinen. Glücklicherweise wird sie von einem Jungen aufgegabelt, der sie in das kleine verträumte Dorf mit den gefühlten fünf Einwohnern, mitnimmt. Der Empfang ist wenig herzlich und überhaupt scheinen die Leute in diesem Dorf etwas vor Emily zu verheimlichen. Erst später soll sie erfahren welches Geheimnis Hollyhill, die Einwohner und besonders ihre Mutter umgibt und wieso sie vor vielen Jahren einem Mädchenmörder auf der Spur war. Eine spannende Reise beginnt für Emily, die ihr Leben völlig verändern wird.

"Zurück nach Hollyhill" ist kein reiner Jugendthriller, er verbindet ebenso geschickt phantastische Elemente wie spannende. Gerade die anfänglichen Rätsel um das Dorf und die Einwohner und die Verbindung zu Emily bleiben lange im Dunkeln. Alexandra Pilz schafft es grandios Spannung aufzubauen, ohne den Leser zu lange in einer Warteschleife zu belassen und platziert, ohne dass es künstlich wirkt, hie und da übernatürliche Elemente. Ein wirklich sehr gelungener Debütroman der Münchnerin, ich hoffe ich darf in Zukunft noch mehr von ihr lesen!

„Reise in die Vergangenheit“

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Wie bitte soll man einen Ort finden, der auf keiner Karte verzeichnet ist? Und warum hat ihre Mutter niemandem außer ihr davon erzählt? Und was soll das ganze überhaupt bedeuten? Diese und andere Fragen bewegen die frischgebackene münchner Abiturientin Emily als sie sich auf die Reise nach Hollyhill und damit in die Vergangenheit ihrer Wie bitte soll man einen Ort finden, der auf keiner Karte verzeichnet ist? Und warum hat ihre Mutter niemandem außer ihr davon erzählt? Und was soll das ganze überhaupt bedeuten? Diese und andere Fragen bewegen die frischgebackene münchner Abiturientin Emily als sie sich auf die Reise nach Hollyhill und damit in die Vergangenheit ihrer Mutter macht.

Eine sehr fesselnde Geschichte, die es einem fast unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen. Wer Kersin Giers Edelstein-Trilogie verschlungen hat, sollte auch zu diesem Buch greifen

„Das Dorf der Mutter“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Emily besucht das englische Dorf, wo ihre Mutter aufgewachsen ist. Auf den ersten Blick scheint es ein typisch englisches Dorf zu sein, aber von Anfang an hat Emily ein merkwürdiges Gefühl. Irgendetwas ist überhaupt nicht, so wie es sein sollte. Der gut aussehende Matt ist da nicht gerade eine Hilfe, denn er scheint eher gegen sie zu Emily besucht das englische Dorf, wo ihre Mutter aufgewachsen ist. Auf den ersten Blick scheint es ein typisch englisches Dorf zu sein, aber von Anfang an hat Emily ein merkwürdiges Gefühl. Irgendetwas ist überhaupt nicht, so wie es sein sollte. Der gut aussehende Matt ist da nicht gerade eine Hilfe, denn er scheint eher gegen sie zu sein. Da ist Emily fest entschlossen, die Wahrheit herauszufinden. Und was sie erfährt, hätte sie sich nie träumen können …
Alexandra Pilz hat eine herrliche Romantasy-Geschichte geschrieben. Einfach genießen!

Stefanie Dovermann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Mutter findet Emily ein verwunschenes Dorf mit merkwürdigen und sehr verschlossenen Einwohnern.
Herzschmerz & Spannung
Auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Mutter findet Emily ein verwunschenes Dorf mit merkwürdigen und sehr verschlossenen Einwohnern.
Herzschmerz & Spannung

„Unterhaltsam“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Zeitreisengeschichten liegen immer noch im Trend und so hat auch diese Jugendfantasy-Story das Thema als Dreh-und Angelpunkt. Gut durchgemixt allerdings mit einer Liebesgeschichte und einem Schuss Kriminalroman. Die 17jährige Emily bekommt nach bestandenem Abi von ihrer Großmutter einen Brief sowie ein altes goldenes Armband von ihrer Zeitreisengeschichten liegen immer noch im Trend und so hat auch diese Jugendfantasy-Story das Thema als Dreh-und Angelpunkt. Gut durchgemixt allerdings mit einer Liebesgeschichte und einem Schuss Kriminalroman. Die 17jährige Emily bekommt nach bestandenem Abi von ihrer Großmutter einen Brief sowie ein altes goldenes Armband von ihrer vor etlichen Jahren verstorbenen Mutter übergeben. In diesem Brief bittet sie ihre Tochter nach England ins Dartmoorgebiet zu ihrem Heimatdorf Holyhill zu reisen, um es kennenzulernen.Da Emilys Eltern bei einem Autounfall um ihren 4.Geburtstag starben, hat sie kaum noch Erinnerungen an sie und braucht von ihrer besten Freundin Fee nicht lange überredet zu werden ,die Reise tatsächlich in Angriff zu nehmen.Aber in England angekommen, ist alles viel problematischer, als Emily sich es vorgestellt hatte.Kein Mensch kennt das winzige Dörfchen, das auf keiner Karte verzeichnet ist und als Emily schließlich den jungen Matt trifft, der sie nach Holyhill bringen kann , fangen ihre Schwierigkeiten erst richtig an.Denn was Emily nicht wissen kann:die Bewohner Holyhills reisen gemeinsam durch die Zeit, um bestimmte Aufträge zu erfüllen und auch Emily hat diese Fähigkeit.....
Alexandra Pilz, eine jungen deutsche Autorin, hat eine leicht und locker wegzulesende Romantasylektüre für Jugendliche mit Krimitouch verfasst, das Ende ist weitestgehend abgeschlossen,sie lässt aber einige Fäden offen und führt auch im letzten Kapitel noch neue Dorfbewohner mit kryptische Äußerungen ein ; sprich : sie schreibt an einer Fortsetzung. Aber das sollte niemanden davon abhalten, diese Geschichte zu lesen, das Wochenende ist damit auf jeden Fall gerettet und Matt und Emily brauchen wirklich dringend noch mehr Zeit für einander :-)

„Spannender Auftakt zu einer etwas anderen Zeitreise.“

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

In dieser Geschichte versucht unsere Heldin Emily die Wahrheit über ihre Mutter und deren Vergangenheit zu finden. Dabei strandet sie an einem ganz ungewöhnlichen Ort - Hollyhill, das Dorf, in dem die Zeit eigenen Regeln hat. Das muß sie schnell und schmerzhaft erfahren, als sie begleitet von dem undurchsichtigen Matt in den tiefsten In dieser Geschichte versucht unsere Heldin Emily die Wahrheit über ihre Mutter und deren Vergangenheit zu finden. Dabei strandet sie an einem ganz ungewöhnlichen Ort - Hollyhill, das Dorf, in dem die Zeit eigenen Regeln hat. Das muß sie schnell und schmerzhaft erfahren, als sie begleitet von dem undurchsichtigen Matt in den tiefsten 80er, in London zur königlichen Hochzeit von Charles und Diana landet! Dort ist eine Mission zu erfüllen und auch die Geheimnisse ihrer Mutter gilt es zu erkunden. Spannend, witzig und romantisch ist diese Story, die Lust auf mehr macht...

„Willkommen in Hollyhill!“

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Emily bekommt vierzehn Jahre nach deren Tod einen Brief von ihrer Mutter: Geh nach Hollyhill, meinem Heimatdorf. Du wirst es finden! Nachdem sie kurzentschlossen dieser Aufforderung folgt und ins englische Dartmoor reist, trifft sie auf Matt, der ihr den Weg nach Hollyhill zeigen kann, nachdem das Dörfchen weder auf Karten verzeichnet Emily bekommt vierzehn Jahre nach deren Tod einen Brief von ihrer Mutter: Geh nach Hollyhill, meinem Heimatdorf. Du wirst es finden! Nachdem sie kurzentschlossen dieser Aufforderung folgt und ins englische Dartmoor reist, trifft sie auf Matt, der ihr den Weg nach Hollyhill zeigen kann, nachdem das Dörfchen weder auf Karten verzeichnet ist noch der Busfahrer von diesem Ort wusste. In Hollyhill selbst scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, und nach und nach erfährt Emily, warum die Bewohner ihr gegenüber so misstrauisch sind und warum es ihrer Mutter so wichtig war, ihre Wurzeln kennen zu lernen. Als Emily dann auc h noch einem Massenmörder in die Hände fällt, der schon dreißig Jahre zuvor im Dartmoor sein Unwesen trieb, wird ihr klar, was ihre wirkliche Aufgabe ist und warum Hollyhill so besonders ist…

Eine runde Geschichte ums Thema Zeitreisen. Spannend geschrieben ist dieser Roman wirklich ein Pageturner, den man ungern aus den Händen legen mag. Die Figuren des Romans sind gut dargestellt, die zarte Liebesgeschichte zwischen Matt und Emily angenehm entspannt in die Handlung eingeflochten und der Spannungsbogen lässt keine Wünsche übrig. Eine Empfehlung für dieses Buch!

„Zeitreise“

Jana Torge, Thalia-Buchhandlung Freital

Die 17-jährige Emily bekommt von ihrer Großmutter einen Brief ihrer verstorbenen Mutter. Darin wird sie gebeten, ihren Heimatort im Dartmoor zu besuchen. Doch Hollyhill findet man auf keiner Karte. Als sie völlig durchnässt im Dartmoor einen jungen Mann nach dem Weg fragt, fährt er sie nach Hollyhill. Aber der Ort und seine Einwohner Die 17-jährige Emily bekommt von ihrer Großmutter einen Brief ihrer verstorbenen Mutter. Darin wird sie gebeten, ihren Heimatort im Dartmoor zu besuchen. Doch Hollyhill findet man auf keiner Karte. Als sie völlig durchnässt im Dartmoor einen jungen Mann nach dem Weg fragt, fährt er sie nach Hollyhill. Aber der Ort und seine Einwohner sind sehr mysteriös. Als sie in einer Notlage vor einem Mörder flieht, landet sie in einer vergangenen Zeit, als ihre Mutter ihren Vater noch gar nicht kannte! Kann sie den Verlauf der Geschichte ändern? Spannung und Romantik!

„Auf keiner Landkarte zu finden...“

Milana Biwer, Thalia-Buchhandlung Trier

"Was soll das heißen? Iht steht morgens auf, zieht euch an, und dann ruft euch das Dorf zu:>Hey, schmeißt euch in eure Petticoats, es geht ab in die Fünfziger?<"
Das ist mein persönliches Lieblingszitat aus dem Buch von Alexandra Pilz.

Die ganze Geschichte ist mit viel Humor und Charme geschmückt.
Ob in einem weiteren Band die
"Was soll das heißen? Iht steht morgens auf, zieht euch an, und dann ruft euch das Dorf zu:>Hey, schmeißt euch in eure Petticoats, es geht ab in die Fünfziger?<"
Das ist mein persönliches Lieblingszitat aus dem Buch von Alexandra Pilz.

Die ganze Geschichte ist mit viel Humor und Charme geschmückt.
Ob in einem weiteren Band die Charaktere noch etwas mehr ausgebaut werden?

Dieses Buch ist ein fesselnder Zeitreiseroman für alle Fans von zauberhaften Abenteuern.

„Spannend, witzig und romantisch!“

Christina Ahlfeld

Mit Bestehen des Abiturs bekommt Emily von ihrer Großmutter einen Brief ihrer verstorbenen Mutter überreicht. In ihm die Bitte, nach England in das Heimatdorf ihrer Mutter zu reisen. Emily macht sich umgehend auf den Weg. Dass sie dabei in einem wirklichen Abenteuer landet, hätte ja nun wirklich niemand ahnen können... Mit Bestehen des Abiturs bekommt Emily von ihrer Großmutter einen Brief ihrer verstorbenen Mutter überreicht. In ihm die Bitte, nach England in das Heimatdorf ihrer Mutter zu reisen. Emily macht sich umgehend auf den Weg. Dass sie dabei in einem wirklichen Abenteuer landet, hätte ja nun wirklich niemand ahnen können...

„Liebe - Zeitreise inbegriffen“

Susanna Wanke, Thalia-Buchhandlung Erlangen (Arcaden)

"Zurück nach Hollyhill" ist eine reizende Liebesgeschichte vor der beeindruckenden Kulisse des englischen Dartmoors, die nicht ganz unkompliziert ist - außerdem Zeitreise inbegriffen, was vorallem Kerstin Gier-Freundinnen gefallen dürfte.
Auch wenn der Ausgang der Geschichte etwas vorhersehbar ist, war die Geschichte fesselnd und
"Zurück nach Hollyhill" ist eine reizende Liebesgeschichte vor der beeindruckenden Kulisse des englischen Dartmoors, die nicht ganz unkompliziert ist - außerdem Zeitreise inbegriffen, was vorallem Kerstin Gier-Freundinnen gefallen dürfte.
Auch wenn der Ausgang der Geschichte etwas vorhersehbar ist, war die Geschichte fesselnd und lesenswert. Viel Spaß dabei!

Angelika Lanaras, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein charmanter Roman über das Zeitreisen mit einer bezaubernden Atmosphäre. Ein charmanter Roman über das Zeitreisen mit einer bezaubernden Atmosphäre.

„Zeitreise“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Auch hier geht es um Zeitreisen – doch auf eine ganz besondere Art und Weise: Die 17 jährige Emily bekommt von ihrer verstorbenen Mutter den Hinweis auf ein Dorf in England, in dem die Mutter aufgewachsen sein soll. So geht es für Emily auf nach Holly Hill.
Doch kurz nach ihrer Ankunft entpuppt sich das Dorf und seine Bewohner nicht
Auch hier geht es um Zeitreisen – doch auf eine ganz besondere Art und Weise: Die 17 jährige Emily bekommt von ihrer verstorbenen Mutter den Hinweis auf ein Dorf in England, in dem die Mutter aufgewachsen sein soll. So geht es für Emily auf nach Holly Hill.
Doch kurz nach ihrer Ankunft entpuppt sich das Dorf und seine Bewohner nicht so ganz von dieser Welt und mit einer ganz speziellen Aufgabe.
Spannend zu lesen, werde ich mir ganz sicher auch die folgenden Bände antun.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38212267
    Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd. 1
    von Kerstin Gier
    Buch (Taschenbuch)
    14,99
  • 37326726
    Die magische Gondel / Zeitenzauber Bd. 1
    von Eva Völler
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 45217302
    Zeitenzauber - Das verborgene Tor
    von Eva Völler
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 39263974
    Saphirblau. Liebe geht durch alle Zeiten (Filmausgabe)
    von Kerstin Gier
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 66175846
    Silber - Das erste Buch der Träume
    von Kerstin Gier
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 37822043
    Verliebt in Hollyhill / Hollyhill Bd.2
    von Alexandra Pilz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 40803653
    Die goldene Brücke / Zeitenzauber Bd. 2
    von Eva Völler
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • 3838638
    Tintenherz. Für alle Altersstufen / Tintenherz. Für alle Altersstufen
    von Cornelia Funke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 46318252
    Wie ich in High Heels durch die Zeit stolperte
    von Mandy Hubbard
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 38716271
    Spiel der Vergangenheit / Zeitrausch-Trilogie Bd. 1
    von Kim Kestner
    eBook
    3,99
  • 44147478
    Zeitsplitter
    von Cristin Terrill
    Buch (Paperback)
    10,00
  • 45255240
    Sturz in die Zeit / Zeitreise Trilogie Bd. 1
    von Julie Cross
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
24
18
4
0
0

Ein Dorf, das durch die Zeit reist...
von Nelly aus Hüttlingen am 19.01.2017

Ich liebe Zeitreisegeschichten!! Wenn sie gut gemacht sind… Nach der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier wurde mir von allen Seiten die Hollyhill-Reihe empfohlen. Und egal wen ich gefragt habe, alle waren restlos begeistert. Nachdem ich den Klappentext studiert hatte, war ich auch schon sehr angetan. Immerhin reist hier nicht nur ein... Ich liebe Zeitreisegeschichten!! Wenn sie gut gemacht sind… Nach der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier wurde mir von allen Seiten die Hollyhill-Reihe empfohlen. Und egal wen ich gefragt habe, alle waren restlos begeistert. Nachdem ich den Klappentext studiert hatte, war ich auch schon sehr angetan. Immerhin reist hier nicht nur ein Mensch durch die Zeit, sondern auch gleich ein ganzes Dorf. Ich war daher unglaublich gespannt, wie Alexandra Pilz ihre Geschichte konstruiert hat. Meine Meinung Emily ist gerade einmal 17 Jahre alt und steht kurz vor ihrem Schulabschluss, als ihr ihre Großmutter einen Brief überreicht. In diesem Brief drängt ihre Mutter, die schon seit Jahren tot ist, Emily dazu, nach England zu reisen, um ein Dorf namens Hollyhill zu finden. Bei einem Unfall verlor Emily beide Elternteile auf einmal, weswegen sie bei ihrer Großmutter väterlichenseits aufgewachsen ist. Seit sie 4 Jahre alt war, hatte Emily keine Eltern mehr. Ihre Erinnerungen an sie sind blass und von ihrer Mutter weiß sie lediglich, dass diese in England aufgewachsen ist. Nun wird Emily durch einen Brief, der über 13 Jahre alt sein muss, in ein anderes Land zitiert, um nach einem Dorf zu suchen, das sich noch nicht einmal auf einer Karte finden lässt. Doch das Glück scheint es gut mit dem jungen Mädchen zu meinen. Während sie im englischen, regnerischen Sumpf herumirrt, wird sie tatsächlich von einem Jungen aufgegriffen, der sie direkt ins Dorf führen kann. Doch obwohl es so scheint, als würde man Emilys Mutter dort tatsächlich kennen, stehen die Bewohner dem Neuankömmling recht feindseelig gegenüber. Was mir direkt auf den ersten Seiten aufgefallen ist, war der sehr plötzlich Einstieg in die Geschichte. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass man als Leser langsam an die Geschichte herangeführt wird, die Charaktere kennenlernt und sich mit dem Schreibstil vertraut machen kann. Aber Frau Pilz schien solches Vorgeplänkel für unnötig zu halten. Zu dem Zeitpunkt, zu dem die Geschichte beginnt, hat Emily den besagte Brief von ihrer Großmutter bereits erhalten und plant mit ihrer besten Freundin Fee bereits die Reise nach England. Ich kam mir ganz kurz so vor, als wäre ich ins kalte Wasser gestoßen worden und müsste jetzt mit Schnappatmung erst einmal wieder die Orientierung finden. Anfangs war ich wirklich verwirrt über diesen abrupten Einstieg, doch schon nach ein, zwei Seiten hatte ich mich gefangen und dann fand ich den Beginn richtig gut. Es wird nicht ewig an das eigentliche Geschehen herangeführt, sondern Frau Pilz stellt ihre Charaktere im Laufe des Buches vor. Dadurch bekommt man das Gefühl, als würde man nicht in eine völlig unbekannte Geschichte eintauchen. Die Story nimmt dann auch relativ schnell Fahrt auf und bleibt die ganze Zeit über sehr rasant. Trotz, dass ich wusste, dass das ganze Dorf in der Zeit reist, weiß man als Leser lange Zeit nicht so recht, wo das Ganze hinführen wird. Auch habe ich von Anfang an gemutmaßt, dass Emily sich in den geheimnisvollen Matt verlieben wird, doch Alexandra Pilz nimmt hier nicht den direkten Weg. Sie baut immer wieder kleine Ausreißer ein. Das war super für die Spannung und war damit so gar nicht kitschig. Einziges kleines Manko für mich war Emily selbst, denn sie blieb mit etwas zu farblos. Sie machte den Eindruck einer 08-15-Protagonistin, die keine Ecken und Kanten aufweist und sich damit in meine Erinnerung drängt. Sie macht einen dermaßen perfekten Eindruck, dass sie einfach so allglatt durch die Geschichte rutscht. Eine kleine Zickerei hier oder ein winziger Ausraster da hätten ihr vielleicht mal ganz gut getan. Da war mir ihr Gegenpart Matt schon um einiges lieber. Denn dieser ist stellenweise auch mal so richtig schön unsympathisch und kam mir dadurch so viel realistischer und authentischer vor. Positiv hervorzuheben ist auch Pilz‘ prägnanter Schreibstil. Wundervoll fand ich vor allem die zahlreichen Vergleiche mit bekannten Film- und Buchtiteln. Sie verbindet Fiktion und Realität auf ganz grandiose Art und Weise miteinander. Das Tempo war zu fast jedem Zeitpunkt perfekt gewählt. Mal ging es etwas gemächlicher und dann zog die Story wieder mächtig an. Ich mochte diesen leichten Schreibstil unglaublich gerne. Mein Fazit Wer etwas von Zeitreisegeschichten hält und diese gerne liest, der kommt über kurz oder lang wohl nicht um Zurück nach Hollyhill rum. Die Idee mit dem in der Zeit reisenden Dorf kommt in Band 1 vielleicht noch nicht ganz so sehr zum Tragen, doch das Buch macht definitiv Lust auf mehr. Eigentlich hatte Pilz‘ Auftaktband alles, was man sich nur wünschen konnte: Spannung, Action, Fiktion und eine schöne Portion Romantik. Wer sich hier nicht gut unterhalten fühlt, ist selber schuld.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
fantastischer Auftakt
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 24.10.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Zurück nach Hollyhill" ist der fantastische Auftakt der Hollyhill-Trilogie. Emily hat gerade ihr Abitur abgeschlossen, als sie einen mysteriösen Brief ihrer verstorbenen Mutter erhält. Diese bittet sie, in ihre alte Heimat Hollyhill zu reisen, ein kleines Dorf im einsamen Dartmoor. Der Weg dahin ist alles andere als einfach, denn auf... "Zurück nach Hollyhill" ist der fantastische Auftakt der Hollyhill-Trilogie. Emily hat gerade ihr Abitur abgeschlossen, als sie einen mysteriösen Brief ihrer verstorbenen Mutter erhält. Diese bittet sie, in ihre alte Heimat Hollyhill zu reisen, ein kleines Dorf im einsamen Dartmoor. Der Weg dahin ist alles andere als einfach, denn auf keiner Landkarte ist nur ein winziger Hinweis zu finden, doch Emily fliegt nach England und versucht nun, das Heimatdorf ihrer Mutter zu finden. Der Weg dahin erweist sich noch schwieriger als vermutet, denn niemand kennt das Dorf und sie irrt einsam umher - bis sie auf Matt trifft. Dieser ist sehr skeptisch, bietet Emily aber trotzdem an sie mitzunehmen. Als sie in Hollyhill ankommt, traut Emily ihren Augen kaum. Alles wirkt altmodisch, die Bewohner sind eigenartig und alles kommt ihr unwirklich vor, als wäre sie im falschen Film. Gerade als sie sich etwas einlebt, wird sie von einem psychopathischen Mörder entführt. Und als wäre das alles noch nicht genug, befindet sie sich kurze Zeit später im Jahre 1981 wieder. Der Einzige, der all ihre Fragen beantworten kann, ist der mürrische Matt, der nichts über sich und das besondere Dorf preisgeben will. Doch die beiden haben nur sich und müssen nun herausfinden, warum sie genau in dieser Zeit gelandet sind. Auf der Suche nach Antworten erfährt Emily ein wenig über ihre Vergangenheit. Außerdem muss sie sich eingestehen, dass Matt irgendetwas in ihr auslöst ... Das Cover ist durch seine auffallende Farbe sehr markant und ein Hingucker. In der unteren rechten Ecke ist das kleine Dorf Hollyhill zu sehen, in der unteren linken Ecke die Hauptprotagonistin Emily, mit ihrem pinken Regenschirm, den sie von ihrer besten Freundin geschenkt bekommen hat. Die geschwungene Schrift und die Zeichnungen haben etwas Magisches und runden das Cover perfekt ab. Emily wird Hals über Kopf in ein Abenteuer geworfen, von dem sie vorher niemals geträumt hätte. Mit dem Brief ihrer Mutter und dem dazugehörigen Armband, welches sich nur von ihr öffnen lässt, ändert sich ihr Leben. Sie begibt sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit und die seltsamen Träume verwirren sie. Zu viele neue Informationen und Geheimnisse prasseln auf sie ein und Emily weiß gar nicht mehr richtig, wie ihr geschieht. Das lässt sie sehr emotional werden und setzt ihr sehr zu. Was ich an Emily besonders finde, ist, dass sie für ihre beste Freundin alles tun würde. Ganz egal, in welche Gefahr sie sich begibt und was ihr passiert, sie ist mutig, eine Kämpferin und gibt nicht auf. Matt kann nicht glauben, dass Emily in Hollyhill ist, vor allem, da er sofort genau weiß, wer sie ist. Er findet sie anstrengend und sie raubt ihm den letzten Nerv. Er versucht, sie nicht an sich heranzulassen, doch als die beiden in die Vergangenheit reisen, sind sie gezwungen, einander zu vertrauen. Emily löst Gefühle in Matt aus und man merkt ihm manchmal an, dass es ihm nicht leicht fällt, das zu verbergen. Matt bewahrt immer einen kühlen Kopf und weiß, was zu tun ist. Er hat so gut wie immer einen Plan und ist auf alles vorbereitet. Felicitas, besser bekannt als Fee, ist Emilys beste Freundin. Sie ermutig Emily, die Reise nach England anzutreten und ist aufgeregter und gespannter, als Emily selbst, was es mit der Reise und dem Brief auf sich hat. Fee ist aufgedreht und total quirlig, ich finde sie super. Silly ist, ähnlich wie Fee, sehr quirlig, aufgeweckt und total sympathisch. Sie unterstützt Emily und erzählt ihr einiges über Hollyhill, aber sie hat auch viele Geheimnisse. Ich habe Silly von Anfang an ins Herz geschlossen. "Für immer Hollyhill" ist der Debütroman der Autorin. Es ist ein wahrhaft schönes, geheimnisvolles und spannendes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wo bitte ist Hollyhill?
von I. Schneider aus Mannheim am 23.02.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Emily hat gerade ihr Abitur hinter sich und ist am Überlegen, was sie tun soll, als ihre Großmutter, bei der sie aufgewachsen ist, ihr einen Brief überreicht, den ihre verstorbene Mutter ihr geschrieben hatte. Darin bittet Emilys Mutter, dass sie nach Hollyhill, einem kleinen Dorf im englischen Dartmoor reisen... Emily hat gerade ihr Abitur hinter sich und ist am Überlegen, was sie tun soll, als ihre Großmutter, bei der sie aufgewachsen ist, ihr einen Brief überreicht, den ihre verstorbene Mutter ihr geschrieben hatte. Darin bittet Emilys Mutter, dass sie nach Hollyhill, einem kleinen Dorf im englischen Dartmoor reisen soll, das ihre Heimat war. Sie macht sich auf die Reise und in Dartmoor angekommen, kann sie das kleine Dörfchen nicht finden. Wie gut, dass Matt, ein Dorfbewohner, sie findet und mit nach Hollyhill nimmt. Dort lernt sie alle Einwohner nacheinander kennen, auch ihre Großmutter mütterlicherseits, die sehr überrascht ist, als sie ihre Enkelin erkennt. Rasch bemerkt Emily, dass etwas mit Matt, den Einwohnern und dem Dorf Hollyhill und mit dem Leben ihrer Mutter dort, nicht stimmt und macht sich auf die Suche, um alles herauszufinden. Spannend geschrieben auch ohne Vampire, Werwölfe und Engel!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Zurück nach Hollyhill

Zurück nach Hollyhill

von Alexandra Pilz

(46)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Für immer Hollyhill / Hollyhill Bd.3

Für immer Hollyhill / Hollyhill Bd.3

von Alexandra Pilz

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen