Zwischen zwei Sternen

Roman

(7)
'Zwischen zwei Sternen' ist Becky Chambers zweiter Science-Fiction-Roman aus dem Wayfarer‑Universum – eine optimistische Space Opera mit High-Tech-Städten auf fremden Planeten, künstlichen Intelligenzen, außergewöhnlichen Aliens und einer gehörigen Portion Tiefgang.

Früher hatte Lovelace ihre Augen und Ohren überall. Als KI-System der Wayfarer bekam sie alles mit, was auf ihrem Raumschiff passierte, und sie sorgte für das Wohlbefinden der Crew, für die Lovelace immer mehr eine Freundin war als nur ein System.

Dann kam der totale Systemausfall. Ihre Crew sah nur eine Möglichkeit, Lovelace zu retten: ein Reboot all ihrer Systeme. Als sie aufwacht, ist sie in einem Bodykit gefangen, eingeschränkt auf modifizierte menschliche Körperfunktionen – in einer Gesellschaft, in der eine solche Umwandlung verboten ist.

Doch Lovelace ist nicht allein: Pepper, eine chaotische Technikerin, die ihr Leben riskiert hat, um die Künstliche Intelligenz zu retten, hilft Lovelace, ihren Platz in der Welt zu finden. Denn Pepper weiß selbst nur zu genau, wie es ist, ganz auf sich allein gestellt zu sein und das Universum neu kennenzulernen …

Für Fans von Firefly, Mass Effect, Joss Whedon und Star Wars.

'Herzerwärmend, nachdenklich und echte Science Fiction!' The Guardian
Rezension
Facettenreich wird das Verhältnis zwischen biologischen und künstlichen Lebewesen ausgelotet, ohne jemals in Schwarz-Weiß-Malerei zu verfallen. Klaudia Seibel Börsenblatt 20171116
Portrait
Becky Chambers ist als Tochter einer Astrobiologin und eines Luft- und Raumfahrttechnikers in Kalifornien aufgewachsen. Die Zeit zum Schreiben ihres ersten Romans hat sie sich durch eine Kickstarter-Kampagne finanziert. Das Buch wurde prompt zu einem Überraschungserfolg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 25.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-03569-4
Verlag Fischer TOR
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/3,8 cm
Gewicht 398 g
Originaltitel A Closed and Common Orbit
Auflage 1
Übersetzer Karin Will
Verkaufsrang 49.661
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
    von Becky Chambers
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Doppelstern
    von Robert A. Heinlein
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Krone der Sterne
    von Kai Meyer
    (9)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Titan
    von Brandon Q. Morris
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Angelfall - Am Ende der Welt
    von Susan Ee
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Central Station
    von Lavie Tidhar
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Ready Player One
    von Ernest Cline
    (85)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • New York 2140
    von Kim Stanley Robinson
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • Schwerelos
    von Katie Khan
    (4)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (13)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 1984
    von George Orwell
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Paradox 2
    von Phillip P. Peterson
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Star Wars: Das Buch der Sith
    von Daniel Wallace
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Feuerträume
    von Andreas Brandhorst
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Star Trek - Voyager 11: Sühne
    von Kirsten Beyer
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • Alternativer Beobachter: Invasion abgewehrt!
    von Martin Schempp
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,90
  • Die Androidin / Die Androidin - Weg in die Freiheit
    von Joel Shepherd
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (56)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    5,99
    bisher 16,99
  • Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (47)
    Buch (Paperback)
    14,99

Wird oft zusammen gekauft

Zwischen zwei Sternen

Zwischen zwei Sternen

von Becky Chambers
(7)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der dunkle Wald / Die drei Sonnen Bd.2

Der dunkle Wald / Die drei Sonnen Bd.2

von Cixin Liu
(6)
Buch (Paperback)
16,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas K., Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Gelungene Fortsetzung mit neuen Akzenten - das "Wayfarer"-Universum wird noch tiefer und vielschichtiger. Gelungene Fortsetzung mit neuen Akzenten - das "Wayfarer"-Universum wird noch tiefer und vielschichtiger.

Lisa Teichmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Endlich ist auch die Fortsetzung da! Genau so rasant und packend wie Band 1. Eine große Leseempfehlung für alle Fans der Science Fiction. Perfekt auch für Jugendliche geeignet. Endlich ist auch die Fortsetzung da! Genau so rasant und packend wie Band 1. Eine große Leseempfehlung für alle Fans der Science Fiction. Perfekt auch für Jugendliche geeignet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
4
1
1
0

Großes Feingefühl für die Charaktere im Miteinander des Wayfahrer-Universums
von Girdin aus Erkelenz am 11.04.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

?Zwischen zwei Sternen? ist ein Science-Fiction Roman der US-Amerikanerin Becky Chambers. So wie das Debüt der Autorin spielt auch diese Geschichte im Wayfahrer-Universum. Im Mittelpunkt der Erzählung stehen die Künstliche Intelligenz Lovelace und Pepper, eine junge Frau die auf dem Planeten Coriol einen eigenen Technikladen besitzt und bereits im... ?Zwischen zwei Sternen? ist ein Science-Fiction Roman der US-Amerikanerin Becky Chambers. So wie das Debüt der Autorin spielt auch diese Geschichte im Wayfahrer-Universum. Im Mittelpunkt der Erzählung stehen die Künstliche Intelligenz Lovelace und Pepper, eine junge Frau die auf dem Planeten Coriol einen eigenen Technikladen besitzt und bereits im ersten Band der Serie eine Nebenrolle spielte. Der Roman handelt auf zwei Ebenen. Die Haupthandlung erzählt die Geschichte von Lovelace. Sie ist die Künstliche Intelligenz (KI) des Raumschiffs Wayfahrer, und erwacht nach einem Reboot in einem für sie geschaffenen menschenähnlichen Körper, Bodykit genannt. Ihre visuelle Wahrnehmung ist durch das Kit stark eingeschränkt ebenso wie die Zugriffe auf Daten zur Auswertung. An ihre vorige Existenz im Raumschiff erinnert sie sich nicht mehr. Pepper bietet ihr einen Platz in ihrem Zuhause und eine Arbeit als ihre Angestellte an, die sie annimmt. Unterbrochen wird die Erzählung von Rückblicken auf das Leben von Pepper, die als Kind ausgerissen ist und an Bord eines Raumschiffs, das auf einer Halde mit Abfall steht, von einer Künstlichen Intelligenz zum Überleben angeleitet wurde. Ihre eigenen Erlebnisse veranlassen die Technikerin der KI zu helfen. Becky Chambers übernimmt für ihre Fortsetzung das von ihr geschaffene Wayfahrer-Universum mit dem im All befindlichen besonderen Planeten und Sternen und den einzigartigen Spezies wie den Aandrisks und Quelins. ?Zwischen zwei Sternen? kann unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, denn außer Lovelace und Pepper wird kein anderer Charakter daraus weiterentwickelt. . Insgesamt gesehen ist der Spannungsbogen nicht ganz so hoch wie im vorigen Band. Die Autorin thematisiert diesmal die Organisation des Alltags auf einem andersartigen Planeten. Die beiden Protagonistinnen sind zwei sehr unterschiedliche Daseinsformen, die sich auf ihre eigene Weise ihre Umgebung erschließen. Beim Lesen wurden mir all die Schwierigkeiten bewusst, die zum Überleben notwendig sind in einer unwirtlichen Umgebung mit wenig Lebenserfahrung. Als Frage warf sich mir auf, bei welchem Dasein man von Leben reden kann. Es ist bemerkenswert, wie Becky Chambers Konfliktsituationen schildert und gleichzeitig dazu nach einer für alle tragbaren Lösung sucht. Für die unterschiedlichen Spezies hat sie sich eigene Normen und Werte erdacht, die für ein sinnvolles Miteinander beachtet werden müssen. Dazu ist Respekt, Verständnis und Hilfsbereitschaft notwendig. Lovelace und Pepper stoßen mit ihrer Auslegung der Regeln immer wieder an Grenzen, womit die Autorin Fragen nach Richtig und Falsch, Gut und Böse aufwirft, die mich als Leser zum Nachdenken brachten. Auch diesmal sorgt Karin Will für eine verständige Übersetzung ins Deutsche. Mit ?Zwischen zwei Sternen? beeindruckte Becky Chambers mich wie bereits bei ihrem Debüt mit ihrem großem Feingefühl für ihre Figuren im Miteinander einer multikulturellen Gesellschaft. Ich habe mich gefreut davon zu erfahren, dass die Serie fortgesetzt wird. Gerne empfehle ich das Buch an Science-Fiction-Leser weiter, die weniger über die Eroberung des Weltalls, sondern mehr über Völkerverständigung im Sterneuniversum lesen möchten.

Lovelace is back...
von einer Kundin/einem Kunden aus Altenmarkt an der Triesting am 11.03.2018

Als Becky Chambers im Vorjahr mit "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" den exzellenten Auftakt ihrer SciFi-Reihe gelegt hat, war abzusehen, dass bald ein neues Buch dazu erscheinen wird. Mit "Zwischen zwei Sternen" dürfen wir wieder ins Wayfarer-Universum eintauchen und eine neue Episode aus Becky Chambers Feder... Als Becky Chambers im Vorjahr mit "Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" den exzellenten Auftakt ihrer SciFi-Reihe gelegt hat, war abzusehen, dass bald ein neues Buch dazu erscheinen wird. Mit "Zwischen zwei Sternen" dürfen wir wieder ins Wayfarer-Universum eintauchen und eine neue Episode aus Becky Chambers Feder lesen. Dass es sich bei "ZzS" nicht um eine einfache Fortsetzung des ersten Romans handelt, ist ein großer Pluspunkt. Becky Chambers führt allerdings die Geschichte eines schon bekannten Charakters aus dem ersten Buch weiter, was für Fans der ersten Geschichte sicherlich ein "Must-Read" ist: Lovelace, die KI aus Buch 1 bekommt endlich ihr Körper-Kit und wird somit als "Mensch/Humanoid/Wieauchimmer" geboren und muss lernen, mit ihrem neuen Dasein umzugehen. Hilfe erhält sie dabei von der liebenswerten Pepper, die ihr gut und gerne beisteht. Wie auch schon im ersten Buch schafft Becky Chambers durch ihre wunderschönen Formulierungen eine dichte und gelundene Atmosphäre zu schaffen, in der die Protagonisten ihre Geschichte erleben. Was allerdings bei diesem Band mehr auffällt, ist die Tatsache, dass einige Aspekte, die die Gesellschaft (weltweit, aber v.a. in Amerika) gerade "spalten" (Gendersikussionen, Diversität, Cultural Appropriation,...) gut verpackt integriert sind, und vielleicht deswegen meiner Meinung nach etwas "zu viel" erscheinen. Der reelle Hintergrund macht das SciFi-Moment zu einer schwereren Lektüre, als erwartet - die Ablenkung des Buches, weg vom Hier&Jetzt ins die phantastische Entspannung entfällt mir teilweise. Trotz meiner subjektiven Meinung ist "zwischen zwei Sternen" jedoch ein gutes SciFi-Buch, wer Band eins gerne gelesen hat, kann zugreifen.

Wo komm ich her, wer bin ich und wer kann ich sein?
von einer Kundin/einem Kunden aus Groß-Gerau am 01.03.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Becky Chambers hat ihren zweiten Sci-Fi Roman geschrieben. Es sind keine Vorkenntnisse aus Teil 1 notwendig. Das war als Neuleser auch mein Glück. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven beschrieben. Die Erste stammt von Lovelace alias Sidra, die Zweite von Jane, deren spätere Existenz ich nicht spoilern möchte. Die... Becky Chambers hat ihren zweiten Sci-Fi Roman geschrieben. Es sind keine Vorkenntnisse aus Teil 1 notwendig. Das war als Neuleser auch mein Glück. Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven beschrieben. Die Erste stammt von Lovelace alias Sidra, die Zweite von Jane, deren spätere Existenz ich nicht spoilern möchte. Die Auswahl der Charaktere ist interessant und schlüssig, die beiden Erzählstränge abwechslungsreich. Als Neuling dieses Genres hätte ich mir persönlich mehr Beschreibungen der verschiedenen Spezies gewünscht. Sie wurden sprachlich nicht ganz vor meinen Augen erschaffen. Das Thema könnte Zukunftspotential haben. Mit weiteren Beschreibungen hätte man ein noch opulenteres Leseerlebnis schaffen können, so blieb es manchmal etwas blass. Thematik und Idee auf jeden Fall sehr interessant, weil auch neu für mich, den Punktabzug gebe ich für das mangelnde Erschaffen dieser Welt. In Teilen wurde dies versucht und wurde dann z. T aber nicht weiter ausgeführt. Dafür müsste es noch weitere Teile geben, um mir diese Welt besser vorstellen zu können.