Artikel 5

Roman (Artikel 5, Band 1)

Artikel 5

(32)
Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Die Moralmiliz hat die Polizei ersetzt; wer gegen ihre strengen Statuten verstößt, dem stehen Haft, Prozess und weitaus Schlimmeres bevor. Die 17-jährige Ember hat deshalb ein Leben in Deckung gewählt – doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird plötzlich ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Und der Soldat, der ihre Mutter nun festnimmt, ist niemand anderes als Embers große Liebe, Chase. Ein Käfig aus Hass, Gewalt und fanatischer Moralvorstellungen schließt sich um Ember, die alles dafür tun muss, um sowohl ihre Mutter zu retten als auch den Mann, den sie liebt – und der ihr Feind geworden ist.
Rezension
»Voll Mitgefühl bangt man mit den Hauptfiguren und wünscht sich ein gutes Ende. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und endet so, dass man sich auf einen zweiten Band freuen kann.«, Braunschweiger Zeitung, 13.07.2013
Portrait
Kristen Simmons lebt in Tampa, Florida. Sie studierte Psychologie und Sozialarbeit an der University of Nevada und arbeitet heute als Psychotherapeutin mit Traumapatienten und Missbrauchsopfern. Mit »Artikel 5« gelang Kristen Simmons ein beeindruckendes Debut, dessen Geschichte in »Gesetz der Rache« fortgesetzt wird.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 432, (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 100
Erscheinungsdatum 16.04.2013
Serie Artikel 5 1
Sprache Deutsch
EAN 9783492961745
Verlag Piper ebooks
Originaltitel Article 5
Verkaufsrang 31.028
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 23699067
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (116)
    eBook
    8,99
  • 30943134
    Miss Emergency, Band 1: Hilfe, ich bin Arzt
    von Antonia Rothe-Liermann
    (10)
    eBook
    8,99
  • 44789245
    Harry Potter and the Cursed Child - Parts One and Two (Special Rehearsal Edition)
    von Jack Thorne
    (57)
    eBook
    14,99
  • 35424058
    Gesetz der Rache
    von Kristen Simmons
    eBook
    9,99
  • 35471163
    Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    (50)
    eBook
    8,99
  • 32564017
    Ausgelacht
    von Steffi von Wolff
    eBook
    10,99
  • 40681829
    The Death 1: Quarantäne
    von John W. Vance
    (4)
    eBook
    4,99
  • 42653595
    Hate List
    von Jennifer Brown
    eBook
    5,99
  • 38986547
    Monis Jahr
    von Kirsten Boie
    eBook
    8,99
  • 44178759
    Das Mädchen, das den IS besiegte
    von Farida Khalaf
    (1)
    eBook
    8,49
  • 33814926
    Taken
    von Erin Bowman
    (10)
    eBook
    9,99
  • 33752417
    Lost Souls - Das Spiel beginnt
    von Mel Odom
    eBook
    11,99
  • 38776854
    Die Überlebenden
    von Alexandra Bracken
    eBook
    9,99
  • 40905093
    Wir wollten nichts. Wir wollten alles.
    von Glenn Ringtved
    eBook
    6,49
  • 35427566
    Panik
    von Alexander Gordon Smith
    eBook
    7,99
  • 40954242
    Sommer unter schwarzen Flügeln
    von Peer Martin
    eBook
    12,99
  • 32370249
    Ein reiner Schrei
    von Siobhan Dowd
    eBook
    7,99
  • 39300045
    Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
    von Joelle Charbonneau
    (27)
    eBook
    8,99
  • 36520542
    Die Verschworenen
    von Ursula Poznanski
    (20)
    eBook
    9,99
  • 33068319
    Ins Nordlicht blicken
    von Cornelia Franz
    (11)
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„absolut dystopisch“

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

in den USA: eine grausame Gesellschaftsordnung, ein junges Mädchen aussortiert in ein brutales Umerziehungslager.
Ihr gelingt die eigentlich unmögliche Flucht mit überraschender Hilfe eines der Soldaten, der in einem früheren Leben einmal ihre Jugendliebe war. Sie ist getrieben von dem Wunsch, ihre Mutter zu finden und zu retten, die
in den USA: eine grausame Gesellschaftsordnung, ein junges Mädchen aussortiert in ein brutales Umerziehungslager.
Ihr gelingt die eigentlich unmögliche Flucht mit überraschender Hilfe eines der Soldaten, der in einem früheren Leben einmal ihre Jugendliebe war. Sie ist getrieben von dem Wunsch, ihre Mutter zu finden und zu retten, die von der Moralmiliz weggesperrt wurde.
Sehr spannend, gute Szenerie, Tipp!

„Packender Dystopie-Roadtrip“

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Die Zukunft: Nach einem verheerenden Krieg hat sich Amerika vom Rest der Welt abgeschottet und ein eisernes Regime ist an der Macht. Freiheiten gibt es so gut wie keine und immer wieder werden neue Gesetze (Artikel) erlassen, die bislang Unschuldige zu Verbrechern machen.
Das muss Ember am eigenen Leib erfahren, denn der neue Artikel
Die Zukunft: Nach einem verheerenden Krieg hat sich Amerika vom Rest der Welt abgeschottet und ein eisernes Regime ist an der Macht. Freiheiten gibt es so gut wie keine und immer wieder werden neue Gesetze (Artikel) erlassen, die bislang Unschuldige zu Verbrechern machen.
Das muss Ember am eigenen Leib erfahren, denn der neue Artikel 5 erkennt unehelichen Kindern die Staatsbürgerschaft ab. Sehr bald steht die „Moralmiliz“ vor Embers Haustür um ihre Mutter mitzunehmen um ihr den Prozess zu machen und Ember in eine Besserungsanstalt zu bringen. Das alles ist schrecklich genug, doch zu allem Überfluss ist Chase, ihre Jugendliebe einer der Soldaten die sie gefangen nehmen. In der Besserungsanstalt selbst wird Ember misshandelt und kann nur mit Mühe und Hilfe von unerwarteter Seite entkommen. Fortan kennt sie nur ein Ziel: Ihre Mutter finden und nach Hause bringen.

Auch diese Dystopie aus dem Jugendbuch-Bereich hat mir wieder super gut gefallen. Schon nach kurzer Zeit entsteht durch die Identifikation mit Ember ein regelrechter Hass auf die Ungerechtigkeit des Systems, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann, weil man unbedingt wissen will, ob sich doch irgendwie alles zum Guten wendet.

Kristen Simmons schreibt packend und flüssig. Ihre Charaktere agieren sehr glaubwürdig und entwickeln sich im Laufe der Geschichte. Spannung entsteht auch durch immer wieder neue Schauplätze und Situationen in die Ember und Chase im Laufe ihrer Reise treffen.

Auch wenn das Rad hier nicht neu erfunden wird, hat mir das Lesen unheimlich viel Spaß gemacht und nicht nur für Fans des Genres ist das Buch definitiv zu empfehlen. Das Ende ist relativ rund, doch der Weg für einen Nachfolger geebnet.

„Guter Tipp!“

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Coburg

Hier wurde ein dystopischer Roman abgeliefert, der mir wieder richtig gut gefallen hat. Eine Gesellschaft, die sich nach den Moralvorstellungen einer Einheitskirche richtet und jeder, der sich nicht daran hält, kommt entweder in ein Umerziehungslager oder wird gleich getötet. Packende Handlung und eine düstere Stimmung der dort herrschenden Hier wurde ein dystopischer Roman abgeliefert, der mir wieder richtig gut gefallen hat. Eine Gesellschaft, die sich nach den Moralvorstellungen einer Einheitskirche richtet und jeder, der sich nicht daran hält, kommt entweder in ein Umerziehungslager oder wird gleich getötet. Packende Handlung und eine düstere Stimmung der dort herrschenden Zustände, die einen nicht mehr loslassen. Ein AllAge-Buch, das es in sich hat und es verdient, gelesen zu werden.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

So was von spannend!
Und erschreckend, was Menschen einander antun können und v.a. wollen. Zwischendurch gibt es die Momente, wo einem ungläubig die Kinnlade runter klappt.
So was von spannend!
Und erschreckend, was Menschen einander antun können und v.a. wollen. Zwischendurch gibt es die Momente, wo einem ungläubig die Kinnlade runter klappt.

„Spannend!“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Nach einem verheerenden Krieg herrschen in den USA strenge Regeln. Eine davon ist, dass nur jene Kinder, die als Kind eines verheirateten Paares auf die Welt kommen, als vollwertige Staatsbürger anerkannt werden. Embers Mutter ist nicht verheiratet, aber bis jetzt hat der Staat die beiden in Ruhe gelassen. Bis eines Tages die Moralpolizei Nach einem verheerenden Krieg herrschen in den USA strenge Regeln. Eine davon ist, dass nur jene Kinder, die als Kind eines verheirateten Paares auf die Welt kommen, als vollwertige Staatsbürger anerkannt werden. Embers Mutter ist nicht verheiratet, aber bis jetzt hat der Staat die beiden in Ruhe gelassen. Bis eines Tages die Moralpolizei klingelt: Sowohl Ember als ihre Mutter werden verhaftet. Ember landet in einer Besserungsanstalt für Mädchen. Sie hat sich aber fest vorgenommen, so bald wie möglich zu fliehen, um ihre Mutter zu suchen. Wird es ihr gelingen? Und welche Rolle spielt Chase, ihre frühere Liebe, in der ganzen Geschichte?
„Artikel 5“ ist spannend, ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte ausging. Lesen!

Ein wahnsinniger Kampf ums überleben. Fesselnde Geschichte und Charaktere die man mitlebt. Ein wahnsinniger Kampf ums überleben. Fesselnde Geschichte und Charaktere die man mitlebt.

Vanessa Schlinke, Thalia-Buchhandlung Münster

Packend und dicht - und eine Protagonistin voller Mut. Packend und dicht - und eine Protagonistin voller Mut.

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Köln

Düsterere Zukunftsvision ohne Fantasyelemente, dafür mit einem packenden Schreibstil und glaubwürdigen Charakteren, die sich entwickeln dürfen. Sehr empfehlenswert! Düsterere Zukunftsvision ohne Fantasyelemente, dafür mit einem packenden Schreibstil und glaubwürdigen Charakteren, die sich entwickeln dürfen. Sehr empfehlenswert!

Dystopischer Roadtrip. Die Idee hat Potenzial, aber die Umsetzung ist eher "geht so". Kommt nicht an andere Titel des Genres heran. Dystopischer Roadtrip. Die Idee hat Potenzial, aber die Umsetzung ist eher "geht so". Kommt nicht an andere Titel des Genres heran.

Jenny Holzmann, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Diktatur und Fanatismus geben sich hier die Klinke in die Hand. Unglaublich realistisch und beängstigend zugleich. Diktatur und Fanatismus geben sich hier die Klinke in die Hand. Unglaublich realistisch und beängstigend zugleich.

„Liebe in Zeiten des totalen Gehorsams“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die USA sind befreit - und mitten drin in einem totalitären Regime, das seine Bürger bevormundet, erzieht, bestraft, demütigt und sogar tötet, ohne den geringsten Ansatz von Reue.
Ember, 17, ist unehelich geboren und verstößt somit nach dem neuesten Statut der Moralmiliz - sie wird verhaftet, als Resozialisierungsmüll ins Heim gesteckt
Die USA sind befreit - und mitten drin in einem totalitären Regime, das seine Bürger bevormundet, erzieht, bestraft, demütigt und sogar tötet, ohne den geringsten Ansatz von Reue.
Ember, 17, ist unehelich geboren und verstößt somit nach dem neuesten Statut der Moralmiliz - sie wird verhaftet, als Resozialisierungsmüll ins Heim gesteckt und ihrer Mutter wird der Prozess gemacht...
Alles schreit nach Flucht, nach Aufbegehren - und nach 3 Wochen in der Besserungsanstalt kann Ember mit Hilfe von Chase fliehen. Doch kann Ember ihrem Jugendfreund noch trauen? Immerhin ist er bei der Miliz, hat geholfen, ihre Mutter zu verhaften und sie ins Heim zu stecken, verhält sich merkwürdig distanziert und die Gewaltbereitschaft schlummert ganz knapp unter seiner Haut - immer auf dem Sprung...
Ein Hauch von Orwells 1984, Rhue`s Welle und "Auf der Flucht" zieht durch die Story dieser Dystopie.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28946104
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    eBook
    8,99
  • 35471163
    Die Auslese - Nur die Besten überleben
    von Joelle Charbonneau
    eBook
    8,99
  • 39300045
    Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
    von Joelle Charbonneau
    eBook
    8,99
  • 38776854
    Die Überlebenden
    von Alexandra Bracken
    eBook
    9,99
  • 31407792
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    eBook
    8,99
  • 34698487
    Gelöscht
    von Teri Terry
    eBook
    8,99
  • 24491029
    Die Welle
    von Morton Rhue
    eBook
    5,99
  • 40150185
    Bezwungen
    von Teri Terry
    eBook
    9,99
  • 33887706
    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
    von Veronica Roth
    eBook
    8,99
  • 29590936
    1984
    von George Orwell
    eBook
    9,99
  • 23167309
    Die Welt, wie wir sie kannten (Die letzten Überlebenden 1)
    von Susan Beth Pfeffer
    eBook
    9,99
  • 40942299
    Rain – Das tödliche Element
    von Virginia Bergin
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
17
12
3
0
0

Die Moral und ihre heuchlerische Schwester
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2013

Embers Mutter hat gegen die strengen Moralstatuten der Vereinigten Staaten verstoßen und wird von der Moralmiliz verhaftet. Niemand geringerer als ihre große Liebe und ehemaliger Nachbar führt die Verhaftung durch. Ember wird zu einer von den Schwestern geführten Besserungsanstalt gebracht, wo sie den drakonischen Regeln und moralischen Verpflichtungen... Embers Mutter hat gegen die strengen Moralstatuten der Vereinigten Staaten verstoßen und wird von der Moralmiliz verhaftet. Niemand geringerer als ihre große Liebe und ehemaliger Nachbar führt die Verhaftung durch. Ember wird zu einer von den Schwestern geführten Besserungsanstalt gebracht, wo sie den drakonischen Regeln und moralischen Verpflichtungen willkürlich ausgesetzt ist. Ich habe in letzter Zeit die eine oder andere Dystopie gelesen und Artikel 5 ist zwar nicht die Beste(=ist Vollendet von Neal Shusterman), kommt aber ganz bestimmt unter die ersten 5 Plätze. Die dargestellte Gewalt hat mich zeitweise ein wenig irritiert, vielleicht auch wegen der plastischen Erzählweise, und dennoch (=oder vielleicht gerade deswegen) ist der Roman sehr spannend zu lesen. Außerdem erfährt der Leser nur Häppchenweise von der totalitär regierten Welt, was die Spannung nur zusätzlich steigen lässt, schließlich will ja man wissen warum und weshalb gewisse Dinge passieren. Mir hat die Zeichnung der Charaktere besonders gut gefallen. Es gibt da einen Knack und Wendepunkt in der Geschichte und ohne zu sehr auf die Handlung eingehen zu wollen (=man will ja die Spannung nicht ruinieren) muss ich ihn doch kurz streifen, eben auch weil ich finde, dass er in anderen Dystopien oder Geschichten ein wenig vernachlässigt wird. Es ist der Moment wo die Hauptprotagonistin, in diesem Fall Ember, eben eine kluge und eigentlich unabhängige Frau, verwirrt und machtlos ist, gegenüber den Dingen die ihr widerfahren. Sie entwindet sich schließlich aus diesem Gefühl der Ohnmacht und wir zu einer gefährlichen Gegnerin des Systems. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenig Dystopie, viel Gefühl
von NiWa aus Euratsfeld am 19.02.2017

In den USA der Zukunft wird Moral groß geschrieben. Ein totalitäres System wird durch die Moralmiliz gnadenlos durchgesetzt. Die amerikanische Kirche ist Gesetz, die unter anderem auf die althergebrachten Geschlechterrollen pocht und ihren moralischen Kodex so weit treibt, dass uneheliche Kinder keine Staatsbürger sind. Genau dieser Artikel trifft auf... In den USA der Zukunft wird Moral groß geschrieben. Ein totalitäres System wird durch die Moralmiliz gnadenlos durchgesetzt. Die amerikanische Kirche ist Gesetz, die unter anderem auf die althergebrachten Geschlechterrollen pocht und ihren moralischen Kodex so weit treibt, dass uneheliche Kinder keine Staatsbürger sind. Genau dieser Artikel trifft auf Ember zu, weil ihre Mutter nie mit ihrem Vater verheiratet war. Nun droht ihrer Mutter Bestrafung und Ember selbst wird in eine Besserungsanstalt gesteckt. Wird sie sich diesem System unterordnen? Kristen Simmons hat für ihre Dystopie einen interessanten Ansatz gewählt. Das Amerika der Zukunft tritt noch moralischer auf als es ohnehin schon ist. Jugendliche dürfen sich nicht berühren, wer bei Verstoßen erwischt wird verschwindet von der Bildfläche und die Gesetze greifen sogar bis in die Vergangenheit zurück. Denn Artikel 5 besagt, dass nur Kinder verheirateter Paare vollwertige Staatsbürger sind, und deshalb muss Ember auf einmal in eine Besserungsanstalt. Die Realität in dieser Dystopie sieht allerdings anders aus. Und hier habe ich mir etwas schwer getan, weil die Autorin so inkonsequent in der Umsetzung war. Ember landet in der Besserungsanstalt, wo sie eigentlich zu einer moralisch einwandfreien Bürgerin werden soll. Aber ihr Umfeld hält sich nicht an die eigenen Regeln. Dies ist quer durch die ganze Handlung der Fall. Daher frage ich mich, warum all diese Menschen, die gegen die Gesetze verstoßen, der Moralmiliz locker entkommen, während genau das Ember und ihrer Mutter zum Verhängnis wird. Geht es nur darum nach Außen den Schein zu wahren? Oder haben Ember und ihre Mutter einfach Pech gehabt? Außerdem nimmt die Beziehungsebene sehr großen Raum in der Handlung ein. Im Klappentext wird Embers große Liebe Chase bereits erwähnt und mit ihm gemeinsam ist sie in der Bredouille gelandet. Meistens geht es darum, Chases Verhalten Ember gegenüber zu deuten, die ihn als undurchschaubar empfindet. Allerdings war mir sofort klar, was sich hinter seinem Gebaren verbirgt. Hier muss man Ember zu Gute halten, dass sie eben ein 17jähriges Mädchen ist, das noch kaum Lebenserfahrung hat, und es ihr vielleicht deshalb so schwer fällt, ihr Gegenüber einzuschätzen. Mir persönlich war diese Beziehungsebene einfach zu viel und ist zu sehr im Vordergrund geblieben. Meiner Meinung nach hat der dystopische Charakter nur den Rahmen für eine Liebesgeschichte im Teenie-Stil geboten und die Haupthandlung hat sich zwischen den Figuren Ember und Chase abgespielt. Das letzte Drittel war aber dennoch spannend, weil diese Welt ein bisschen genauer betrachtet wurde und Ember einen Teil ihrer Naivität aufgegeben hat. Es haben sich interessante Einblicke ergeben und man konnte endlich etwas hinter die Kulissen dieser Dystopie schauen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut. Es liest sich locker und ist aus Embers Perspektive geschrieben, sodass man immer an ihrer Gedankenwelt - die sich viel zu sehr mit Chase beschäftigt - teilhaben kann. Insgesamt hatte ich mir mehr Dystopie und weniger Gefühl erwartet und finde es schade, dass die Autorin ihr System nicht gnadenlos umgesetzt hat. Dennoch hat sie einige spannende Momente und faszinierende Ideen zu bieten, die mir gefallen haben. Ich denke, dieses Buch richtet sich in erster Linie an junge Leser, die eine Liebesgeschichte in spannendem Umfeld mögen, und sich mit überzogenen Moralvorstellungen auseinandersetzen möchten. Die Reihe: 1) Artikel 5 2) Das Gesetz der Rache

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
In dieser Welt möchte ich nicht leben...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wedel am 09.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Sollte unsere Zukunft tatsächlich so aussehen, wie in diesem Buch beschrieben, möchte ich sie auf keinen Fall erleben! Kristen Simmons erschafft in "Artikel 5" eine unheimlich düstere, brutale Welt. Dabei ist das Buch super flüssig zu lesen. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, er ist immer flüssig und sehr... Sollte unsere Zukunft tatsächlich so aussehen, wie in diesem Buch beschrieben, möchte ich sie auf keinen Fall erleben! Kristen Simmons erschafft in "Artikel 5" eine unheimlich düstere, brutale Welt. Dabei ist das Buch super flüssig zu lesen. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, er ist immer flüssig und sehr anschaulich, es wird trotz Action und Brutalität Wert auf Gefühle gelegt, und die Charaktere waren glaubwürdig. Vor allem mit Ember, der Protagonistin, habe ich mitgefiebert. Was sie alles erleben muss ist keinesfalls Stoff für schwache Nerven! Die beschriebene Welt und manche der dargestellten Handlungen einiger Charaktere haben mich wirklich schockiert. Trotzdem habe ich das Buch verschlungen und wollte immer wissen, wie es weiter geht, denn es passiert unglaublich viel und wurde nie langweilig. Klare Empfehlung von mir für alle, die Dystopien mögen (und mit Gewalt klarkommen).

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Artikel 5

Artikel 5

von Kristen Simmons

(32)
eBook
9,99
+
=
Die 100 Bd.1

Die 100 Bd.1

von Kass Morgan

(39)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen