Die Sehnsucht des Vorlesers

Roman. Deutsche Erstausgabe

(47)

Hommage an die Magie des Vorlesens
Guylain Vignolles liebt Bücher und hasst seinen Job in einer Papierverwertungsfabrik. Darum liest er jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Regionalzug um 6 Uhr 27 laut ein paar Seiten vor, die er am Tag zuvor der Schreddermaschine entrissen hat: sein ganz persönlicher Akt der Rebellion gegen die Vernichtung von Literatur.
Eines Tages entdeckt er im Zug einen USB-Stick, auf dem das Tagebuch einer jungen Frau gespeichert ist. Tief bewegt liest er nun ihre Geschichten vor - und der Zauber springt auch auf die Mitreisenden über. Viel wichtiger aber noch: Die Geschichten verändern Guylains Leben von Grund auf. Er muss diese Frau finden!

Portrait

Jean-Paul Didierlaurent, 1962 in La Bresse/Elsass geboren, lebt nach einigen Jahren in Paris nun wieder in seinem Heimatort und arbeitet im Kundencenter eines Telekommunikationsunternehmens. 1997 hat er zum ersten Mal zwei Erzählungen bei einem Schreibwettbewerb eingereicht – und beide haben gewonnen. Seither hat er etliche preisgekrönte Kurzgeschichten geschrieben. ›Die Sehnsucht des Vorlesers‹ ist sein erster Roman.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 22.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26078-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/2,5 cm
Gewicht 344 g
Originaltitel 'Le Liseur du 6 h 27'
Übersetzer Sonja Finck
Verkaufsrang 30.233
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Sehnsucht des Vorlesers
    von Jean-Paul Didierlaurent
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Der Junge, der mit dem Herzen sah
    von Virginia Macgregor
    (17)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Das Labyrinth der Wörter
    von Marie-Sabine Roger
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Das Haus der zwanzigtausend Bücher
    von Sasha Abramsky
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,90
  • Die letzte Delikatesse
    von Muriel Barbery
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • Zwanzig Zeilen Liebe
    von Rowan Coleman
    (15)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Alle Toten fliegen hoch
    von Joachim Meyerhoff
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Novecento
    von Alessandro Baricco
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Selbstporträt mit Flusspferd
    von Arno Geiger
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • Hier können Sie im Kreis gehen
    von Frédéric Zwicker
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Die Tage, die ich mit Gott verbrachte
    von Axel Hacke
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Warten auf Bojangles
    von Olivier Bourdeaut
    (35)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (111)
    Buch (kartoniert/broschiert)
    9,95
  • Die Tochter des Malers
    von Gloria Goldreich
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Alles gut auf der Insel
    von Elina Halttunen
    Buch (Taschenbuch)
    11,95
  • Das Attentat
    von Harry Mulisch
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Wintergäste
    von Sybil Volks
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • Das etruskische Lächeln
    von Jose Luis Sampedro
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die seltsame Berufung des Mr Heming
    von Phil Hogan
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Sehnsucht des Vorlesers

Die Sehnsucht des Vorlesers

von Jean-Paul Didierlaurent
(47)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=
Ein ganz neues Leben / Lou & Will Bd. 2

Ein ganz neues Leben / Lou & Will Bd. 2

von Jojo Moyes
(164)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

34,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Die Magie der Bücher bewirkt auch bei Guylain Vignolles und seinen Freunden einige Veränderungen im tristen Alltagsleben...Ein wunderbares Geschenk für alle Buchliebhaber! Die Magie der Bücher bewirkt auch bei Guylain Vignolles und seinen Freunden einige Veränderungen im tristen Alltagsleben...Ein wunderbares Geschenk für alle Buchliebhaber!

„Ein Buch zum träumen...“

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Der schräge Einzelgänger Guylain Vignolles liebt Bücher.
Aus der Buchschreddermaschine rettet er täglich einzelne
Seiten und liest sie im Zug laut vor... Eines Tages findet er einen
USB-Stick....

Eine romantische, magische und leise Geschichte für alle Buchliebhaber!

Wer dem Alltag kurz entfliehen möchte - bitte lesen!!!
Der schräge Einzelgänger Guylain Vignolles liebt Bücher.
Aus der Buchschreddermaschine rettet er täglich einzelne
Seiten und liest sie im Zug laut vor... Eines Tages findet er einen
USB-Stick....

Eine romantische, magische und leise Geschichte für alle Buchliebhaber!

Wer dem Alltag kurz entfliehen möchte - bitte lesen!!!

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein modernes Märchen, das ich schon oft verschenkt habe. Für alle, die in Büchern mehr sehen, als nur einen zusammengeklebten Stapel Papier. Ein modernes Märchen, das ich schon oft verschenkt habe. Für alle, die in Büchern mehr sehen, als nur einen zusammengeklebten Stapel Papier.

„Ein wunderschönes positives Büchlein!“

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Die Geschichte von Guylain Vignolles zieht den Leser in seinen Bann- besser gesagt in den Zauberbann von Worten!
Guylain Vignolles Leben ist trist, farb- und ereignislos. Bis er eines Tages einen USB-Stick findet. In der Hoffnung etwas über den Besitzer herauszufinden, öffnet er die Datei und entdeckt die Texte von Julie. Diese bewegen ihn so sehr, dass er Julie finden möchte. Und plötzlich wird sein Leben farbiger und lebenswert.
Diese Geschichte über zwei Menschen, die jeder für sich einem stillen Leben nachgehen ohne große Freude und Erlebnisse berührt sehr. Und zu erleben, wie ihr Leben, sobald sie vom anderen erfahren, schöner wird, ist einfach ein schönes Gefühl.
Die Geschichte von Guylain Vignolles zieht den Leser in seinen Bann- besser gesagt in den Zauberbann von Worten!
Guylain Vignolles Leben ist trist, farb- und ereignislos. Bis er eines Tages einen USB-Stick findet. In der Hoffnung etwas über den Besitzer herauszufinden, öffnet er die Datei und entdeckt die Texte von Julie. Diese bewegen ihn so sehr, dass er Julie finden möchte. Und plötzlich wird sein Leben farbiger und lebenswert.
Diese Geschichte über zwei Menschen, die jeder für sich einem stillen Leben nachgehen ohne große Freude und Erlebnisse berührt sehr. Und zu erleben, wie ihr Leben, sobald sie vom anderen erfahren, schöner wird, ist einfach ein schönes Gefühl.

„Einfach nur magisch!“

Sandra Flemming, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

"Die Sehnsucht des Vorlesens" ist für wahr eine echte Perle unter der Vielzahl der Romane in der Belletristik. Durch seine verträumte und durch und durch fantastische, französische Erzählweise ist dieser Roman nicht nur ein Muss für alle Bücherfreunde, sondern auch ein echter Geheimtipp. "Die Sehnsucht des Vorlesens" ist für wahr eine echte Perle unter der Vielzahl der Romane in der Belletristik. Durch seine verträumte und durch und durch fantastische, französische Erzählweise ist dieser Roman nicht nur ein Muss für alle Bücherfreunde, sondern auch ein echter Geheimtipp.

„Wer Bücher liebt, der wird diesen Roman lieben!“

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Guylain Vignolles liebt seine Bücher und er liebt das Lesen. Leider arbeitet er in einer Papierfabrik und muss jeden Tag mit ansehen, wie 'das Monster' , die firmeninterne Schreddermaschine hunderte von Bücher vertilgt. Das kann er nicht einfach so hinnehmen, also sammelt er die übrig gebliebenen Seiten jeden Abend aus der Maschine ein und beginnt den Menschen auf dem Weg zu seiner Arbeit vorzulesen...

Eine wundervolle Geschichte über einen Außenseiter und eine etwas andere Liebesgeschichte, die mit ihrem französischen Flair schon viele Leser begeistert hat.
Guylain Vignolles liebt seine Bücher und er liebt das Lesen. Leider arbeitet er in einer Papierfabrik und muss jeden Tag mit ansehen, wie 'das Monster' , die firmeninterne Schreddermaschine hunderte von Bücher vertilgt. Das kann er nicht einfach so hinnehmen, also sammelt er die übrig gebliebenen Seiten jeden Abend aus der Maschine ein und beginnt den Menschen auf dem Weg zu seiner Arbeit vorzulesen...

Eine wundervolle Geschichte über einen Außenseiter und eine etwas andere Liebesgeschichte, die mit ihrem französischen Flair schon viele Leser begeistert hat.

Nadine Granzow, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ich habe mich von dem Charme dieser einfühlsamen Geschichte völlig einfangen lassen. Tief berührend und leider zu schnell zu Ende. Ich habe mich von dem Charme dieser einfühlsamen Geschichte völlig einfangen lassen. Tief berührend und leider zu schnell zu Ende.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düren

Eine absolut liebenswerte Hommage ans Lesen. Eine fantastische Geschichte über die Liebe und die Suche danach. Einfach französisch gut! Eine absolut liebenswerte Hommage ans Lesen. Eine fantastische Geschichte über die Liebe und die Suche danach. Einfach französisch gut!

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein wunderbarer, kleiner und sehr französischer Roman über die Liebe und das Vorlesen. Eine Geschichte über zwei Außenseiter, die mich direkt in ihren Bann gezogen hat. Ein wunderbarer, kleiner und sehr französischer Roman über die Liebe und das Vorlesen. Eine Geschichte über zwei Außenseiter, die mich direkt in ihren Bann gezogen hat.

Julia Nitschke, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Schräge Figuren in einer absolut liebenswerten und bücherliebenden Geschichte. Liebevoll gestaltet - Mögen Sie Bücher? Dann lesen Sie dieses! Schräge Figuren in einer absolut liebenswerten und bücherliebenden Geschichte. Liebevoll gestaltet - Mögen Sie Bücher? Dann lesen Sie dieses!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Du liebst Bücher und Dein Job ist es jeden Tag hunderte davon zu zerstören. Genau dies tut Guylain Vignolles jeden Tag und rettet jeden Abend ein paar Blätter.Herrlich verschroben! Du liebst Bücher und Dein Job ist es jeden Tag hunderte davon zu zerstören. Genau dies tut Guylain Vignolles jeden Tag und rettet jeden Abend ein paar Blätter.Herrlich verschroben!

Christin Märker, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Für Buchliebhaber, für Literaturfreunde & für Lesepaten
ruhige typisch französische Liebesgeschichte mit einer Hommage an das Lesen und Vorlesen
Wunderwunderschön
Für Buchliebhaber, für Literaturfreunde & für Lesepaten
ruhige typisch französische Liebesgeschichte mit einer Hommage an das Lesen und Vorlesen
Wunderwunderschön

Lisa Koschate, Thalia-Buchhandlung Leuna

Wunderbar hoffnungsvoll wird hier die Geschichte zweier Außenseiter erzählt. Dabei ist dieses Buch in keinem Moment kitschig oder platt, sondern einfach nur sehr, sehr schön! Wunderbar hoffnungsvoll wird hier die Geschichte zweier Außenseiter erzählt. Dabei ist dieses Buch in keinem Moment kitschig oder platt, sondern einfach nur sehr, sehr schön!

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein bezaubernder Roman, der zeigt, dass ein trostloses Leben nicht immer so trostlos bleiben muss, sondern durch einen kleinen Zufall völlig verzaubert werden kann. Wunderschön!
Ein bezaubernder Roman, der zeigt, dass ein trostloses Leben nicht immer so trostlos bleiben muss, sondern durch einen kleinen Zufall völlig verzaubert werden kann. Wunderschön!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Der Vorleser beginnt den Tag mit einem schönen Buch und fasziniert Unbekannte mit seinen vorgetragenen Worten. Ein hinreißendes, humorvolles Buch. Ideal für zwischendurch. Der Vorleser beginnt den Tag mit einem schönen Buch und fasziniert Unbekannte mit seinen vorgetragenen Worten. Ein hinreißendes, humorvolles Buch. Ideal für zwischendurch.

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Er rettet aus der Papierverwertungsfabrik jeden Abend einige Buchseiten und liest sie den Leuten im Zug vor ... Ein wunderschöner Roman! Mein Lieblingsbuch 2015!!!! :-) Er rettet aus der Papierverwertungsfabrik jeden Abend einige Buchseiten und liest sie den Leuten im Zug vor ... Ein wunderschöner Roman! Mein Lieblingsbuch 2015!!!! :-)

Ein Mensch, der Bücher liebt, muss sie zerstören. Und findet dabei trotzdem die Liebe seines Lebens. Hochpoetisch und vergnüglich zu lesen. Ein Mensch, der Bücher liebt, muss sie zerstören. Und findet dabei trotzdem die Liebe seines Lebens. Hochpoetisch und vergnüglich zu lesen.

„Traumwandlerisch Zart “

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wunderbar zart beschriebene Figuren, die sowohl lebensnah als auch traumhaft agieren, erzählen diese leise Liebesgeschichte, die Hoffnung macht auf so viel mehr...
Schon das Buch anzuschauen, aufzuschlagen, durchzublättern ist ein Erlebnis für sich, dank der liebevollen Gestaltung.
Für alle die Bücher & Literatur über alles lieben und an die Liebe zum Leben glauben!
Traumhaft!
Wunderbar zart beschriebene Figuren, die sowohl lebensnah als auch traumhaft agieren, erzählen diese leise Liebesgeschichte, die Hoffnung macht auf so viel mehr...
Schon das Buch anzuschauen, aufzuschlagen, durchzublättern ist ein Erlebnis für sich, dank der liebevollen Gestaltung.
Für alle die Bücher & Literatur über alles lieben und an die Liebe zum Leben glauben!
Traumhaft!

Erika Schmidt-Sonntag, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt, Stadtgalerie

Wunderschöne, leicht verrückte u. ganz außergewöhnliche Geschichte mit tollem Happy End. Besonders Fans von "die fabelhafte Welt der Amelie", sollten unbedingt mal reinlesen! Wunderschöne, leicht verrückte u. ganz außergewöhnliche Geschichte mit tollem Happy End. Besonders Fans von "die fabelhafte Welt der Amelie", sollten unbedingt mal reinlesen!

„Die Magie der Bücher - eBook“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Guylain Vignolles liebt Bücher über alles auf der Welt und noch dazu hat er jeden Tag damit zu tun. Allerdings nicht im positiven Sinne, denn Guylain arbeitet in einer Papierverwertungsfabrik. Er steht Tag für Tag direkt an der Papierpresse, aber abends beim Reinigen der Maschine rettet er immer ein paar einzelne Seiten, die dem Monster nicht zum Opfer gefallen sind. Jean-Paul Didierlaurent erzählt uns die magische Geschichte von einem verträumten Buchliebhaber der jeden Morgen im selben Zug zur Arbeit die Fahrgäste mit seiner geretteten Literatur begeistert. Aber als er eines Tag einen USB-Stick findet und dieser fesselnde Schreibkunst enthält, ist es um ihn geschehen. Mit Hilfe seines alten Freundes macht er sich auf die Suche nach der Autorin. Die Sehnsucht des Vorlesers ist eine fesselnde und zugleich vollkommen fantastische Geschichte für die Liebe zu Büchern und der hohen Kunst des Vorlesens. Ich konnte gar nicht genug von Guylain bekommen und gebe verzauberte 5 Sterne für ein poetisches Buch. Guylain Vignolles liebt Bücher über alles auf der Welt und noch dazu hat er jeden Tag damit zu tun. Allerdings nicht im positiven Sinne, denn Guylain arbeitet in einer Papierverwertungsfabrik. Er steht Tag für Tag direkt an der Papierpresse, aber abends beim Reinigen der Maschine rettet er immer ein paar einzelne Seiten, die dem Monster nicht zum Opfer gefallen sind. Jean-Paul Didierlaurent erzählt uns die magische Geschichte von einem verträumten Buchliebhaber der jeden Morgen im selben Zug zur Arbeit die Fahrgäste mit seiner geretteten Literatur begeistert. Aber als er eines Tag einen USB-Stick findet und dieser fesselnde Schreibkunst enthält, ist es um ihn geschehen. Mit Hilfe seines alten Freundes macht er sich auf die Suche nach der Autorin. Die Sehnsucht des Vorlesers ist eine fesselnde und zugleich vollkommen fantastische Geschichte für die Liebe zu Büchern und der hohen Kunst des Vorlesens. Ich konnte gar nicht genug von Guylain bekommen und gebe verzauberte 5 Sterne für ein poetisches Buch.

„Mein aktuelles Lieblingsbuch “

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Romantisch, poetisch, magisch! Die Geschichte des Buchliebhabers Guylain Vignolles, der zu seinem eigenen Leid Herr über eine Papierpresse ist, durch die täglich Tonnen von ungelesenen Büchern geschreddert werden. Keiner seiner Kollegen weiß, daß er an jedem seiner Arbeitstage ein paar wenige Seiten vor der Zerstörung bewahrt und diesen Zeilen Zuhörer verschafft: Jeden Morgen liest er im Zug seinen Weggefährten unzusammenhängende Seiten vor und schon bald reserviert man ihm erwartungsvoll einen zentralen Sitzplatz. Und dann findet er unter seinem Sitz einen Memo-Stick mit Aufzeichnungen, die ihm den Kopf verdrehen.
Wunderschön! Ein Buch, daß man einfach lesen muss!
Mein Lesetipps-Live-Tipp 10/2015
Romantisch, poetisch, magisch! Die Geschichte des Buchliebhabers Guylain Vignolles, der zu seinem eigenen Leid Herr über eine Papierpresse ist, durch die täglich Tonnen von ungelesenen Büchern geschreddert werden. Keiner seiner Kollegen weiß, daß er an jedem seiner Arbeitstage ein paar wenige Seiten vor der Zerstörung bewahrt und diesen Zeilen Zuhörer verschafft: Jeden Morgen liest er im Zug seinen Weggefährten unzusammenhängende Seiten vor und schon bald reserviert man ihm erwartungsvoll einen zentralen Sitzplatz. Und dann findet er unter seinem Sitz einen Memo-Stick mit Aufzeichnungen, die ihm den Kopf verdrehen.
Wunderschön! Ein Buch, daß man einfach lesen muss!
Mein Lesetipps-Live-Tipp 10/2015

„Aus Liebe zu Büchern...“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Nach der Veröffentlichung diverser Kurzgeschichten ist "Die Sehnsucht des Vorlesers" der erste Roman von Jean-Paul Didierlaurent und ihm ist damit ein wunderschönes Debüt geglückt!

In einfachen, jedoch schönen Worten, erzählt der Autor von seinem Protagonisten Guylan Vignolles und seinem Leben als Außenseiter. Guylan liebt Bücher und hasst seinen Job, denn dort ist er für die Vernichtung eben dieser gedruckten Worte verantwortlich. Aus Liebe zur Literatur "rettet" er aber immer mal wieder ein paar Seiten aus dem großen Schredder und trägt sie auf seinem allmorgendlichen Weg zur Arbeit im Zug vor. Als er einen USB-Stick findet und die darauf befindlichen Dateien öffnet, um seinen Besitzer ausfindig zu machen, ist dies der Auftakt einer zarten Liebesgeschichte...

Der Autor hat es wirklich wunderbar hinbekommen seinen Hauptcharakter interessant und sympathisch zu gestalten. Der Roman ist relativ Handlungsarm, aber man folgt dem Protagonisten dennoch sehr gerne bei seinem Tun. Es ist ein Buch voller Humor, Tragik und Romantik, fern ab von jeglichem Kitsch. Ein kleines Loblied auf die Literatur und die Kraft des Vorlesens!
Nach der Veröffentlichung diverser Kurzgeschichten ist "Die Sehnsucht des Vorlesers" der erste Roman von Jean-Paul Didierlaurent und ihm ist damit ein wunderschönes Debüt geglückt!

In einfachen, jedoch schönen Worten, erzählt der Autor von seinem Protagonisten Guylan Vignolles und seinem Leben als Außenseiter. Guylan liebt Bücher und hasst seinen Job, denn dort ist er für die Vernichtung eben dieser gedruckten Worte verantwortlich. Aus Liebe zur Literatur "rettet" er aber immer mal wieder ein paar Seiten aus dem großen Schredder und trägt sie auf seinem allmorgendlichen Weg zur Arbeit im Zug vor. Als er einen USB-Stick findet und die darauf befindlichen Dateien öffnet, um seinen Besitzer ausfindig zu machen, ist dies der Auftakt einer zarten Liebesgeschichte...

Der Autor hat es wirklich wunderbar hinbekommen seinen Hauptcharakter interessant und sympathisch zu gestalten. Der Roman ist relativ Handlungsarm, aber man folgt dem Protagonisten dennoch sehr gerne bei seinem Tun. Es ist ein Buch voller Humor, Tragik und Romantik, fern ab von jeglichem Kitsch. Ein kleines Loblied auf die Literatur und die Kraft des Vorlesens!

„Trauriger Vorleser auf der Suche nach dem Glück!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Guylain Vignolle Hasst seinen Job. In einer Papierverwertungsfabrik bedient er einen Papier-Schredder. Tag für Tag werden Tonnen von Büchern vernichtet. Sein einziger Trost besteht darin, jeden Tag beim Säubern des Ungetüms ein paar Buchseiten zu retten, die er dann am anderen Morgen den Pendlern im Zug vorliest. Eines Tages findet er einen USB-Stick mit den Tagebucheinträge einer jungen Frau und von da an träumt er davon sie zu finden.

Ein tolles Debüt! Philosophisch, humorvoll und voller Liebe für das Lesen und für Bücher. Eine Hommage an die Liebe, die Freundschaft und die Kraft des Wortes. Großartig!
Guylain Vignolle Hasst seinen Job. In einer Papierverwertungsfabrik bedient er einen Papier-Schredder. Tag für Tag werden Tonnen von Büchern vernichtet. Sein einziger Trost besteht darin, jeden Tag beim Säubern des Ungetüms ein paar Buchseiten zu retten, die er dann am anderen Morgen den Pendlern im Zug vorliest. Eines Tages findet er einen USB-Stick mit den Tagebucheinträge einer jungen Frau und von da an träumt er davon sie zu finden.

Ein tolles Debüt! Philosophisch, humorvoll und voller Liebe für das Lesen und für Bücher. Eine Hommage an die Liebe, die Freundschaft und die Kraft des Wortes. Großartig!

„Hoffnung und Träume“

Marko Rose, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Guylain Vignolles, der in einer Verwertungsfabrik für Papier arbeitet, erlebt seinen täglichen Wahnsinn bei der Arbeit, die Vernichtung von Büchern. Um dieser für Ihn unausstehlichen Arbeit zu entfliehen, nimmt er sich täglich ein paar Buchseiten aus der Maschine mit, um diese am nächsten Morgen im Zug den anderen Fahrgästen vorzulesen.
Auch findet Guylain kurz darauf einen USB-Speicherstick im Zug. Um den Eigentümer ausfindig zu machen, öffnet er diesen und findet das Tagebuch einer Frau, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht.
Eine zauberhafte und sehr eindrucksvolle Geschichte, die einen beim Lesen fesselt.
Guylain Vignolles, der in einer Verwertungsfabrik für Papier arbeitet, erlebt seinen täglichen Wahnsinn bei der Arbeit, die Vernichtung von Büchern. Um dieser für Ihn unausstehlichen Arbeit zu entfliehen, nimmt er sich täglich ein paar Buchseiten aus der Maschine mit, um diese am nächsten Morgen im Zug den anderen Fahrgästen vorzulesen.
Auch findet Guylain kurz darauf einen USB-Speicherstick im Zug. Um den Eigentümer ausfindig zu machen, öffnet er diesen und findet das Tagebuch einer Frau, die ihm fortan nicht mehr aus dem Kopf geht.
Eine zauberhafte und sehr eindrucksvolle Geschichte, die einen beim Lesen fesselt.

„Eine hinreißende Geschichte von zwei liebenswerten Außenseitern“

Marion Sollfrank, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Jeden Morgen steigt Guylain Vignolles in die Strassenbahn. Er ist auf dem Weg zu seiner ungeliebten Arbeitsstätte. Jeden Morgen in den gleichen Wagen, auf den gleichen Sitzplatz. Und jeden Morgen folgen ihm voller Erwartung viele Pendler. Denn Guylain ist ein Vorleser.
Eines Tages findet er auf seinem angestammten Sitzplatz einen USB Stick auf dem das Tagebuch einer ganz besonderen jungen Frau namens Julie abgespeichert ist…
Eine hinreißende Geschichte von zwei liebenswerten Außenseitern… und vielleicht ja der Beginn einer zarten Liebe.
Jeden Morgen steigt Guylain Vignolles in die Strassenbahn. Er ist auf dem Weg zu seiner ungeliebten Arbeitsstätte. Jeden Morgen in den gleichen Wagen, auf den gleichen Sitzplatz. Und jeden Morgen folgen ihm voller Erwartung viele Pendler. Denn Guylain ist ein Vorleser.
Eines Tages findet er auf seinem angestammten Sitzplatz einen USB Stick auf dem das Tagebuch einer ganz besonderen jungen Frau namens Julie abgespeichert ist…
Eine hinreißende Geschichte von zwei liebenswerten Außenseitern… und vielleicht ja der Beginn einer zarten Liebe.

„Die Sehnsucht des Vorlesens“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein wunderbarer Roman über die Liebe zu Büchern und zum Vorlesen.
Eine hinreißende Geschichte über zwei liebenswerte Außenseiter....Fortsetzung folgt?

Bitte lesen, es lohnt sich!
Ein wunderbarer Roman über die Liebe zu Büchern und zum Vorlesen.
Eine hinreißende Geschichte über zwei liebenswerte Außenseiter....Fortsetzung folgt?

Bitte lesen, es lohnt sich!

„entzückend französisch & wunderbar fantasievoll“

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die Geschichte um Guylain ist wirklich einfach wunderbar geschrieben. Ich habe die Charaktere geliebt, ich habe vor allem Guylain geliebt. Ich war beim Lesen immer wieder fasziniert vom Einfallsreichtum des Autors. Die Geschichte war super fantasievoll ohne übertrieben zu wirken. Ich kann dieses Buch nur jeden Leser wärmstens empfehlen. Lassen sie sich von Jean-Paul Didierlaurent in die Welt von Guylain entführen. Sie werden es nicht bereuen. Die Geschichte um Guylain ist wirklich einfach wunderbar geschrieben. Ich habe die Charaktere geliebt, ich habe vor allem Guylain geliebt. Ich war beim Lesen immer wieder fasziniert vom Einfallsreichtum des Autors. Die Geschichte war super fantasievoll ohne übertrieben zu wirken. Ich kann dieses Buch nur jeden Leser wärmstens empfehlen. Lassen sie sich von Jean-Paul Didierlaurent in die Welt von Guylain entführen. Sie werden es nicht bereuen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Das Mädchen, das in der Metro las
    (69)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • Das Labyrinth der Wörter
    (81)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • Zusammen ist man weniger allein
    (111)
    Buch (kartoniert/broschiert)
    9,95
  • Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge
    (105)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Arthur und die Farben des Lebens
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Warten auf Bojangles
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Ein ganz besonderes Jahr
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Ich treffe dich zwischen den Zeilen
    (73)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Liebe mit zwei Unbekannten
    (70)
    Buch (Paperback)
    10,99
  • Zwanzig Zeilen Liebe
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Lavendelzimmer
    (78)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Das Café am Rande der Welt
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Und jetzt lass uns tanzen
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • Ich und die Menschen
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Die Widerspenstigkeit des Glücks
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Farbe von Milch
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Die erstaunliche Wirkung von Glück
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
36
6
4
1
0

Schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Krefeld am 11.09.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein wunderbares kleines Juwel. Ein Kleinod in der Bücherflut. Ein Hoch auf das Leben, das Miteinander, die Hoffnung und die Liebe.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn Duisdorf am 04.01.2017
Bewertet: anderes Format

Eines der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe. Spannend, ohne schaurig zu sein, und eine Liebesgeschichte ohne Kitsch sind in diesem Werk zusammengefasst. Fabelhaft!

Mehr erwartet
von Sandra F. am 02.01.2017

Das Cover hat mir auf den ersten Blick sehr gefallen. Zum Titel doch stimmig. Der Hintergrund sieht aus wie altes Papier, was mich sehr angesprochen hat. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, frage ich mich, warum der Vorleser auf einer Bank sitzt!? Soweit ich mich erinnern kann sitzt... Das Cover hat mir auf den ersten Blick sehr gefallen. Zum Titel doch stimmig. Der Hintergrund sieht aus wie altes Papier, was mich sehr angesprochen hat. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe, frage ich mich, warum der Vorleser auf einer Bank sitzt!? Soweit ich mich erinnern kann sitzt Guylain nicht ein einziges mal auf einer Bank. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit die mich stört, aber ich finde, dass das Cover doch mit dem Inhalt stimmig sein sollte. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf das Buch aufmerksam geworden bin. Beim Durchblättern meiner Wunschliste ist es mir aber ins Auge gefallen. Ich mag Bücher, in denen es um Bücher geht und der Titel hat mir dieses Vermittelt. Der Schreibstil von Jean-Paul Didierlaurent war ganz okay. Es war einfach zu lesen, aber irgendwie habe ich dann und wann gestockt. Witzig ist, wie er am Anfang die Bücherverniechtungsmaschine beschreibt, als Monster bzw. als Bestie, das richtig lebt. Das hat mir gut gefallen und ich dachte die Witzigkeit würde durchs ganze Buch gezogen, aber dem war leider nicht so. Die Protagonisten sind gut gelungen. Guylain, als der Vorleser, um den es in diesem Buch geht kam mir zu Anfang etwas langweilig und sehr unzufrieden vor. Sein Kollege Yvon hingegen empfand ich am Anfang sehr schwierig, da er immer in Versen spricht. Das habe ich aber zum Ende hin immer mehr geliebt. Dann gibt es da noch seinen Ex-Kollegen Giuseppe, der auf der Suche nach seinen Beinen ist. Ja ihr habt richtig gelesen, möchte aber an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Die Story ist wirklich eine super Idee, nur leider irgendwie nicht ganz so gut rübergebracht. Vielleicht liegt dies an den nur 224 Seiten. Womöglich hätte man dies noch etwas ausbauen können. Oder mir hat die gewisse Leidenschaft gefehlt. Im allen aber eine nette Geschichte für Zwischendurch.