Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

AchtNacht

Thriller

(190)
Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Der neue Blockbuster von Sebastian Fitzek, dem „Meister des Wahns“ – exklusiv im Taschenbuch.
Portrait

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783426444085
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 841 KB
Verkaufsrang 217
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (239)
    eBook
    9,99
  • Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (190)
    eBook
    9,99
  • Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (269)
    eBook
    9,99
  • Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (91)
    eBook
    8,99
  • Schwarzer Skorpion - Thriller
    von B.C. Schiller
    (5)
    eBook
    3,99
  • Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (22)
    eBook
    9,99
  • Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (197)
    eBook
    9,99
  • Ostseejagd
    von Eva Almstädt
    (6)
    eBook
    8,99
  • Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (77)
    eBook
    12,99
  • Die Grausamen
    von John Katzenbach
    (77)
    eBook
    14,99
  • Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (241)
    eBook
    9,99
  • Noah
    von Sebastian Fitzek
    (133)
    eBook
    8,99
  • Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer
    von Pierre Martin
    (25)
    eBook
    9,99
  • Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (63)
    eBook
    9,99
  • Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (98)
    eBook
    8,99
  • Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (82)
    eBook
    9,99
  • School of Secrets Trilogie - Gesamtausgabe
    von Petra Röder
    (8)
    eBook
    8,99
  • Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
    von Arno Strobel
    (26)
    eBook
    9,99
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    eBook
    8,99
  • Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (68)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

AchtNacht

AchtNacht

von Sebastian Fitzek
(190)
eBook
9,99
+
=
Selfies /  Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7

Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7

von Jussi Adler-Olsen
(50)
eBook
13,99
+
=

für

23,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Leider nicht so spannend wie die Vorgänger, trotzdem zu empfehlen. Die Handlung ist mir zu vorhersehbar, daher verliert sie an Spannung und an meinem Interesse. Schade Leider nicht so spannend wie die Vorgänger, trotzdem zu empfehlen. Die Handlung ist mir zu vorhersehbar, daher verliert sie an Spannung und an meinem Interesse. Schade

Melanie Tappehorn, Thalia-Buchhandlung Vechta

Wollte in dieses Buch eigentlich nur rein lesen und konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen! Spannende Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Absolut lesenswert! Wollte in dieses Buch eigentlich nur rein lesen und konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen! Spannende Idee, die sehr gut umgesetzt wurde. Absolut lesenswert!

Jennifer Pereira, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein Buch mit Suchtfaktor! Ben ist einer der Achtnächter und wird deshalb gejagt. Derjenige, der ihn tötet gewinnt zehn Millionen Euro. Schafft er es die Achtnacht zu überleben??? Ein Buch mit Suchtfaktor! Ben ist einer der Achtnächter und wird deshalb gejagt. Derjenige, der ihn tötet gewinnt zehn Millionen Euro. Schafft er es die Achtnacht zu überleben???

Christin Uhle, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein typischer Fitzek: rasant erzählt, spannend bis zum (überraschenden) Ende und ein absoluter Pageturner. Kleiner Tipp: Lieber nicht an einem 08.08 lesen ;) Ein typischer Fitzek: rasant erzählt, spannend bis zum (überraschenden) Ende und ein absoluter Pageturner. Kleiner Tipp: Lieber nicht an einem 08.08 lesen ;)

„Die Jagd kann beginnen!“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Die AchtNacht ist eröffnet! Per Zufallsgenerator sucht ein scheinbar unsichtbarer Mann zwei Menschen aus einer Menge und eröffnet offiziell die Jagd auf diese. Jeder kann sich beteiligen und es wird eine hohe Summe für die Erledigung der Tat ausgesetzt. Die Gesetze scheinen für eine Nacht außer Kraft gesetzt.

Ein unglaublich spannender Fitzek! Mit Angst und Panik geladen voller Tatendrang weiter zu lesen!

Die AchtNacht ist eröffnet! Per Zufallsgenerator sucht ein scheinbar unsichtbarer Mann zwei Menschen aus einer Menge und eröffnet offiziell die Jagd auf diese. Jeder kann sich beteiligen und es wird eine hohe Summe für die Erledigung der Tat ausgesetzt. Die Gesetze scheinen für eine Nacht außer Kraft gesetzt.

Ein unglaublich spannender Fitzek! Mit Angst und Panik geladen voller Tatendrang weiter zu lesen!

Maria Hartmann, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

Ich liebe Fitzek seit der "Therapie" und habe somit auch diesen Thriller von ihm verschlungen. Hat man einmal angefangen, kann man gar nicht mehr aufhören! ABSOLUTE SUCHTGEFAHR! Ich liebe Fitzek seit der "Therapie" und habe somit auch diesen Thriller von ihm verschlungen. Hat man einmal angefangen, kann man gar nicht mehr aufhören! ABSOLUTE SUCHTGEFAHR!

„Wie weit würden Sie gehen?“

L.Vaupel, Thalia-Buchhandlung Leipzig

In Fitzeks neustem Buch geht es um Ben. Ein normaler Bürger aus Berlin, der zwar bisher ein schwieriges Leben hatte und sich nicht besonders viele Freunde machen konnte, aber für den Familie an erster Stelle steht. Eine Person die dem Leser trotz Misschläge sympathisch erscheint. Doch wie handelt man, wie verhählt man sich, wenn eine ganze Nation einen als vogelfrei spricht. Ben findet sich schnell in einem morbiden Spiel wieder, indem er durch ganz Berlin gejagt wird.
Fitzek ist wieder ein gut durchdachter Thriller gelungen: aktuell und erschreckend. Aber so ganz konnte ich nicht Fuß fassen mit den Charakteren. Etwas zu abgedreht erschien mir das Ganze diesmal. Alles in einem wieder mal ein Pageturner, aber nicht das beste Buch von unserem Thriller-Erfolgsautoren.
In Fitzeks neustem Buch geht es um Ben. Ein normaler Bürger aus Berlin, der zwar bisher ein schwieriges Leben hatte und sich nicht besonders viele Freunde machen konnte, aber für den Familie an erster Stelle steht. Eine Person die dem Leser trotz Misschläge sympathisch erscheint. Doch wie handelt man, wie verhählt man sich, wenn eine ganze Nation einen als vogelfrei spricht. Ben findet sich schnell in einem morbiden Spiel wieder, indem er durch ganz Berlin gejagt wird.
Fitzek ist wieder ein gut durchdachter Thriller gelungen: aktuell und erschreckend. Aber so ganz konnte ich nicht Fuß fassen mit den Charakteren. Etwas zu abgedreht erschien mir das Ganze diesmal. Alles in einem wieder mal ein Pageturner, aber nicht das beste Buch von unserem Thriller-Erfolgsautoren.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein erschreckendes Experiment, das einen nicht mehr los lässt. Wahnsinnig spannend und fesselnd geschrieben! Ein erschreckendes Experiment, das einen nicht mehr los lässt. Wahnsinnig spannend und fesselnd geschrieben!

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein Fitzek wie man ihn erwartet, spannend, zum Nachdenken anregend und mit unerwarteten Wendungen. Man bekommt, was man erwartet. Ein Fitzek wie man ihn erwartet, spannend, zum Nachdenken anregend und mit unerwarteten Wendungen. Man bekommt, was man erwartet.

„Werden sie die AchtNacht überleben?“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Ben macht sich nicht viel aus sozialen Medien oder dem Internet. Er versucht nur sein verkorkstes Leben zu leben, aber als er an diesem Abend die Nachrichten sieht und sein eigenes Gesicht darauf zu sehen ist, kann er es kaum glauben wo er da hineingeraten ist. Plötzlich wollen 80 Millionen Menschen seinen Tod.
Sebastian Fitzek ist wieder ein Knüller gelungen. Spannend, überraschend und abartig böse beschreibt er wie weit Menschen für Geld gehen würden.
Auch die Lesung von Simon Jäger bringt zusätzlich noch Gänsehaut-Stimmung dazu.
Wie weit würden sie für 10 Millionen Euro gehen?
Ben macht sich nicht viel aus sozialen Medien oder dem Internet. Er versucht nur sein verkorkstes Leben zu leben, aber als er an diesem Abend die Nachrichten sieht und sein eigenes Gesicht darauf zu sehen ist, kann er es kaum glauben wo er da hineingeraten ist. Plötzlich wollen 80 Millionen Menschen seinen Tod.
Sebastian Fitzek ist wieder ein Knüller gelungen. Spannend, überraschend und abartig böse beschreibt er wie weit Menschen für Geld gehen würden.
Auch die Lesung von Simon Jäger bringt zusätzlich noch Gänsehaut-Stimmung dazu.
Wie weit würden sie für 10 Millionen Euro gehen?

Kim Krauß, Thalia-Buchhandlung Braunschweig

Wieder einmal schafft Fitzek es, den Leser sofort in seinen Bann zu ziehen!!!
Atemlose Spannung...
Wieder einmal schafft Fitzek es, den Leser sofort in seinen Bann zu ziehen!!!
Atemlose Spannung...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Mal wieder ein gelungenes Buch von dem Psychothrillerautoren schlechthin. Eine packende Story, die allerdings etwas vorhersehbar ist. Trotzdem für jeden Fitzekfan ein Muss. Mal wieder ein gelungenes Buch von dem Psychothrillerautoren schlechthin. Eine packende Story, die allerdings etwas vorhersehbar ist. Trotzdem für jeden Fitzekfan ein Muss.

„So geht das nicht...“

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Nein, Herr Fitzek, so geht das wirklich nicht: Die Idee Ihres Buchs stammt vom Film-Thriller "The Purge", dem Sie ja auch das Buch widmen, die Umsetzung ist wirklich daneben gegangen und das Buch langweilt einfach nur!
Worum geht es?
Eine Online-Seite im Internet verspricht für den 8.8. ab 8.08 Uhr Abends, daß der von dieser Seite, und per Mitglieder-Abstimmung ausgewählte "Verbrecher" nicht nur straffrei zur Strecke gebracht werden darf und soll, nein, es gibt auch noch eine riesige Belohnung dafür. Tatsächlich werden sogar zwei Opfer bestimmt, die nun in dieser Nacht gejagt werden...
Eigentlich wäre das ein starker Stoff für einen Autor mit Fitzeks Qualitäten, statt dessen stolpern die 2 Protagonisten von einer absurden Situation in die nächste, überleben natürlich selbst dutzende von Angriffen und kommen immer wieder davon - und der Leser oder die Leserin langweilt sich während der hanbüchenen Jagd fast zu Tode...
Wenn jemand eine solche Menschenjagd lesen will, sei ihm Stephen Kings "Menschenjagd" bzw "The running man" anempfohlen - so macht man das!
Nein, Herr Fitzek, so geht das wirklich nicht: Die Idee Ihres Buchs stammt vom Film-Thriller "The Purge", dem Sie ja auch das Buch widmen, die Umsetzung ist wirklich daneben gegangen und das Buch langweilt einfach nur!
Worum geht es?
Eine Online-Seite im Internet verspricht für den 8.8. ab 8.08 Uhr Abends, daß der von dieser Seite, und per Mitglieder-Abstimmung ausgewählte "Verbrecher" nicht nur straffrei zur Strecke gebracht werden darf und soll, nein, es gibt auch noch eine riesige Belohnung dafür. Tatsächlich werden sogar zwei Opfer bestimmt, die nun in dieser Nacht gejagt werden...
Eigentlich wäre das ein starker Stoff für einen Autor mit Fitzeks Qualitäten, statt dessen stolpern die 2 Protagonisten von einer absurden Situation in die nächste, überleben natürlich selbst dutzende von Angriffen und kommen immer wieder davon - und der Leser oder die Leserin langweilt sich während der hanbüchenen Jagd fast zu Tode...
Wenn jemand eine solche Menschenjagd lesen will, sei ihm Stephen Kings "Menschenjagd" bzw "The running man" anempfohlen - so macht man das!

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Nicht das beste Buch von Fitzek, aber es hält einige Überraschungen bereit. Spannend und mit einer ungewöhnlichen Idee zieht der Autor den Leser in die "Achtnacht" mit hinein. Nicht das beste Buch von Fitzek, aber es hält einige Überraschungen bereit. Spannend und mit einer ungewöhnlichen Idee zieht der Autor den Leser in die "Achtnacht" mit hinein.

S. Metz, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Die Idee á la "The Purge" ist einerseits genial, andererseits jedoch im ersten Moment
recht absurd. Im Laufe des Thrillers scheint das Szenario jedoch immer wahrscheinlicher.
Die Idee á la "The Purge" ist einerseits genial, andererseits jedoch im ersten Moment
recht absurd. Im Laufe des Thrillers scheint das Szenario jedoch immer wahrscheinlicher.

Mal wieder ein ganz neuer und etwas anderer Fitzek, der einige Überraschungen zu bieten hat! Angelehnt an dem Film „The Purge“ Mal wieder ein ganz neuer und etwas anderer Fitzek, der einige Überraschungen zu bieten hat! Angelehnt an dem Film „The Purge“

„Abgeguckt und doch neu entfaltet!“

Ekaterina Prokazova

Neuer Psychothriller, neues Thema? Nicht ganz. Sebastian Fitzek hat sich bei seinem neuen Roman von dem Film „The Purge“ inspirieren lassen. Es ist natürlich kein Geheimnis, dass die Autoren das Schreiben nicht jedes Mal neu erfinden, sondern sich durchaus von ihren Kollegen inspirieren lassen. Und doch war ich zu Beginn etwas skeptisch, weil diese Story mich einfach zu sehr an den Plot des Films erinnert hat.

Was soll ich sagen? Fitzek hat es mal wieder geschafft! Er hat das Thema von einem anderen Blickwinkel aus beleuchtet, sodass dieser Thriller spannend blieb. Hier heißt es nicht etwa wie in „The Purge“ jeder gegen jeden, sondern die Leitlinie in „Achtnacht“ ist ALLE gegen EINEN. Auch hier gibt es (wie wohl immer bei Fitzek) einige überraschende Wendungen und ein Ende, das den Leser auch über die Lektüre hinaus noch beschäftigt.

Das Buch erschien direkt als Paperback-Ausgabe, was wohl dem Umstand geschuldet ist, dass es eben kein brandneuer und ureigener Gedanke des Autors ist. Und doch ist es ein gelungener Thriller. Er reißt den Leser mit und lässt ihn erst wieder los, als die letzte Seite ausgelesen ist.
Neuer Psychothriller, neues Thema? Nicht ganz. Sebastian Fitzek hat sich bei seinem neuen Roman von dem Film „The Purge“ inspirieren lassen. Es ist natürlich kein Geheimnis, dass die Autoren das Schreiben nicht jedes Mal neu erfinden, sondern sich durchaus von ihren Kollegen inspirieren lassen. Und doch war ich zu Beginn etwas skeptisch, weil diese Story mich einfach zu sehr an den Plot des Films erinnert hat.

Was soll ich sagen? Fitzek hat es mal wieder geschafft! Er hat das Thema von einem anderen Blickwinkel aus beleuchtet, sodass dieser Thriller spannend blieb. Hier heißt es nicht etwa wie in „The Purge“ jeder gegen jeden, sondern die Leitlinie in „Achtnacht“ ist ALLE gegen EINEN. Auch hier gibt es (wie wohl immer bei Fitzek) einige überraschende Wendungen und ein Ende, das den Leser auch über die Lektüre hinaus noch beschäftigt.

Das Buch erschien direkt als Paperback-Ausgabe, was wohl dem Umstand geschuldet ist, dass es eben kein brandneuer und ureigener Gedanke des Autors ist. Und doch ist es ein gelungener Thriller. Er reißt den Leser mit und lässt ihn erst wieder los, als die letzte Seite ausgelesen ist.

Johannes Willner, Thalia-Buchhandlung Bernburg

Ein anderer Fitzek, ein neues Thema und spannend wie immer. Von "The Purge" inspiriert nimmt die Acht Nacht den Leser auf eine gnadenlose Kopfgeldjagd mit. Ein Experiment beginnt.. Ein anderer Fitzek, ein neues Thema und spannend wie immer. Von "The Purge" inspiriert nimmt die Acht Nacht den Leser auf eine gnadenlose Kopfgeldjagd mit. Ein Experiment beginnt..

Julia Weckmüller, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Spannend, wenn nicht furchteinflössend, regt der neue Fitzek zum Nachdenken an. Eine Nacht lang vogelfrei - weil der Zufall es so bestimmt hat. Auf jedenfall lesenswert. Spannend, wenn nicht furchteinflössend, regt der neue Fitzek zum Nachdenken an. Eine Nacht lang vogelfrei - weil der Zufall es so bestimmt hat. Auf jedenfall lesenswert.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Inspiriert von "The Purge" schreibt Fitzek hier wieder einen sehr spannenden Thriller! Ein Buch, das bis zum Ende in Atem hält. Eine Empfehlung für alle Fitzek und Thriller-Fans! Inspiriert von "The Purge" schreibt Fitzek hier wieder einen sehr spannenden Thriller! Ein Buch, das bis zum Ende in Atem hält. Eine Empfehlung für alle Fitzek und Thriller-Fans!

Kerstin Ehlert, Thalia-Buchhandlung Neuss

Wer den Film "The Purge" kennt, wird AchtNacht lieben.

Spannend, fesselnd, rasant.

Ein absolutes Lesemuss für alle Fitzek-Fans und jene, die es werden möchten.
Wer den Film "The Purge" kennt, wird AchtNacht lieben.

Spannend, fesselnd, rasant.

Ein absolutes Lesemuss für alle Fitzek-Fans und jene, die es werden möchten.

„Spannend bis zur letzten Seite“

Tanja Volpini, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Als ein sozialpsychologisches Experiment aus dem Ruder läuft, sehen Ben und Arezu sich plötzlich vor der Herausforderung, 12 Stunden als Geächtete zu überleben. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass nicht nur die Achtnachtjäger eine Gefahr für sie darstellen...
Spannend bis zur letzten Seite!
Als ein sozialpsychologisches Experiment aus dem Ruder läuft, sehen Ben und Arezu sich plötzlich vor der Herausforderung, 12 Stunden als Geächtete zu überleben. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass nicht nur die Achtnachtjäger eine Gefahr für sie darstellen...
Spannend bis zur letzten Seite!

Tatjana Hefter, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Ein Muss für alle Fitzek-Fans!
Spannende Unterhaltung mit untypischem Ausgang.
Lesenswert, auch wenn AchtNacht, nicht ganz an die vorherigen Thriller heranreicht.
Ein Muss für alle Fitzek-Fans!
Spannende Unterhaltung mit untypischem Ausgang.
Lesenswert, auch wenn AchtNacht, nicht ganz an die vorherigen Thriller heranreicht.

Karin Antepoth, Thalia-Buchhandlung Soest

Inspiriert von dem Film "The Purge": das neue Buch von Fitzek! Eine atemberaubende Jagd durch die Abgründe der Menschheit. Inspiriert von dem Film "The Purge": das neue Buch von Fitzek! Eine atemberaubende Jagd durch die Abgründe der Menschheit.

Maximiliane Lütge-Varney, Thalia-Buchhandlung Essen

Seit einem Jahrzehnt hat "Die Therapie" ihren Platz als mein Lieblingsbuch von Fitzek hartnäckig verteidigt. Jedoch gibt es nun für mich einen neuen Spitzenreiter: Die AchtNacht ist ihr Thronfolger!
Schon immer war ich ein Fan von Fitzeks Erzählweise, allerdings schlägt er mit der AchtNacht eine neue Richtung ein. Dank einer starken Nähe zwischen Erzählzeit (die Zeit, die der Leser zum Lesen braucht) und erzählter Zeit (das Geschehen im Buch) ist die Story wahnsinnig temporeich und so spannend, dass man die AchtNacht nicht mehr aus der Hand legen wird.
Seit einem Jahrzehnt hat "Die Therapie" ihren Platz als mein Lieblingsbuch von Fitzek hartnäckig verteidigt. Jedoch gibt es nun für mich einen neuen Spitzenreiter: Die AchtNacht ist ihr Thronfolger!
Schon immer war ich ein Fan von Fitzeks Erzählweise, allerdings schlägt er mit der AchtNacht eine neue Richtung ein. Dank einer starken Nähe zwischen Erzählzeit (die Zeit, die der Leser zum Lesen braucht) und erzählter Zeit (das Geschehen im Buch) ist die Story wahnsinnig temporeich und so spannend, dass man die AchtNacht nicht mehr aus der Hand legen wird.

„Gruselig“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Die Handlung in diesem Buch hat mir ein wenig Angst gemacht. Die Vorstellung, was ein guter Hacker anrichten kann, ist echt gruselig. Da ich "The Purge" nicht gesehen habe, bin ich unvoreingenommen in dieses Buch und fand es echt gut. Die Handlung in diesem Buch hat mir ein wenig Angst gemacht. Die Vorstellung, was ein guter Hacker anrichten kann, ist echt gruselig. Da ich "The Purge" nicht gesehen habe, bin ich unvoreingenommen in dieses Buch und fand es echt gut.

Marta Gorecki, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannend wie immer, trotz aktuellen Zeitbezugs aber nicht der beste Fitzek! Spannend wie immer, trotz aktuellen Zeitbezugs aber nicht der beste Fitzek!

Janina Bangert, Thalia-Buchhandlung Hanau

Nicht das beste Buch von Fitzek, da es zwischendurch etwas unglaubwürdig wird. Dennoch ein durchaus spannender Thriller mit überraschendem Ende. Für alle Fans von 'The Purge'. Nicht das beste Buch von Fitzek, da es zwischendurch etwas unglaubwürdig wird. Dennoch ein durchaus spannender Thriller mit überraschendem Ende. Für alle Fans von 'The Purge'.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Limburg

Wieder ein sehr gelungener Fitzek.Nach dem Bestseller das Paket habe ich mich sehr auf Achtnacht gefreut und bin nicht enttäuscht worden. Dringend lesen! Wieder ein sehr gelungener Fitzek.Nach dem Bestseller das Paket habe ich mich sehr auf Achtnacht gefreut und bin nicht enttäuscht worden. Dringend lesen!

„Bist du sicher? “

Sina Eckleder

Stell dir vor, ein Mensch ist für 12 Stunden vogelfrei. Keine Gesetze, keine Regeln. Würdest du schlafen oder auf die Jagd gehen? Und nun stell dir vor, du wärst die gejagte Person....
Fitzek baut in seinem neuen Thriller einen unglaublichen Spannungsbogen auf. Aus der Sicht des Gejagten erzählt, war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte nicht aufhören zu lesen. Da der Autor sich vom Film "The Purge" hat inspirieren lassen, bleibt zu sagen, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist!
Stell dir vor, ein Mensch ist für 12 Stunden vogelfrei. Keine Gesetze, keine Regeln. Würdest du schlafen oder auf die Jagd gehen? Und nun stell dir vor, du wärst die gejagte Person....
Fitzek baut in seinem neuen Thriller einen unglaublichen Spannungsbogen auf. Aus der Sicht des Gejagten erzählt, war ich komplett in der Geschichte gefangen und konnte nicht aufhören zu lesen. Da der Autor sich vom Film "The Purge" hat inspirieren lassen, bleibt zu sagen, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist!

Astrid Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Neuss

Man hetzt mit der Hauptfigur durch eine wahnwitzige Nacht. Das Buch wurde temporeich und kurzweilig geschrieben. Für mich hätte es etwas mehr Thrill sein können. Man hetzt mit der Hauptfigur durch eine wahnwitzige Nacht. Das Buch wurde temporeich und kurzweilig geschrieben. Für mich hätte es etwas mehr Thrill sein können.

Alina Hopf, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Wer psychologische Dramen mag, wird auf seine Kosten kommen. Angelehnt an "The Purge" beginnt ein soziales Experiment über 12 Stunden. Ein sehr kurzweiliger und moderner Thriller! Wer psychologische Dramen mag, wird auf seine Kosten kommen. Angelehnt an "The Purge" beginnt ein soziales Experiment über 12 Stunden. Ein sehr kurzweiliger und moderner Thriller!

„Ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief...“

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Stellen Sie sich vor, sie könnten "gehasste" Menschen auf ein Liste setzen. Diese werden dann in der AchtNacht ausgelost und können straffrei getötet werden. Ein eigentlich unvorstellbarer Gedanke der zur Wirklichkeit wird. Dieses Buch erzählt von einer Person, der genau das passiert ist.

Eine spannende und psychopathische Geschichte über die menschlichen Abgründe. Fitzek hat sich wieder mal selbst übertroffen. Nur zu empfehlen!
Stellen Sie sich vor, sie könnten "gehasste" Menschen auf ein Liste setzen. Diese werden dann in der AchtNacht ausgelost und können straffrei getötet werden. Ein eigentlich unvorstellbarer Gedanke der zur Wirklichkeit wird. Dieses Buch erzählt von einer Person, der genau das passiert ist.

Eine spannende und psychopathische Geschichte über die menschlichen Abgründe. Fitzek hat sich wieder mal selbst übertroffen. Nur zu empfehlen!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Herr Fitzek schafft es einfach immer wieder. Er schreibt spannende Thriller, die voller Überraschungen stecken und einen nicht schlafen lassen. Richtig klasse! Herr Fitzek schafft es einfach immer wieder. Er schreibt spannende Thriller, die voller Überraschungen stecken und einen nicht schlafen lassen. Richtig klasse!

Silvana Milstein, Thalia-Buchhandlung Hagen

Atemlose Spannung bis zum Ende. Atemlose Spannung bis zum Ende.

„Solider Thriller aber ohne Pep!“

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut.Ich bin ein grosser Fitzek-Fan, habe alles von ihm gelesen und die Grundidee von AchtNacht war super. Leider ist dies nicht sein stärkstes Werk. Während der Nacht und Zwischen den Protagonisten kommt wenig Schwung und Spannung auf. Schliesslich stellt sich nur noch eine Frage: Wer ist Oz? Und gerade hier, bei der entschiedensten Frage des Buches, hat mich Fitzek tatsächlich enttäuscht. Aber lesen Sie diesen Thriller unbedingt selbst um sich ein Urteil zu bilden! Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut.Ich bin ein grosser Fitzek-Fan, habe alles von ihm gelesen und die Grundidee von AchtNacht war super. Leider ist dies nicht sein stärkstes Werk. Während der Nacht und Zwischen den Protagonisten kommt wenig Schwung und Spannung auf. Schliesslich stellt sich nur noch eine Frage: Wer ist Oz? Und gerade hier, bei der entschiedensten Frage des Buches, hat mich Fitzek tatsächlich enttäuscht. Aber lesen Sie diesen Thriller unbedingt selbst um sich ein Urteil zu bilden!

Ina Ditzler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein Sozialexperiment läuft vollkommen aus dem Ruder. Zwölf Stunden lang sind Arezoo und Ben vogelfrei. Für ihren Tod erhält der Mörder 10 Millionen Euro! Spannend bis zum Schluss! Ein Sozialexperiment läuft vollkommen aus dem Ruder. Zwölf Stunden lang sind Arezoo und Ben vogelfrei. Für ihren Tod erhält der Mörder 10 Millionen Euro! Spannend bis zum Schluss!

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

AchtNacht ist ein spannungsgeladener Roman. AchtNacht ist ein spannungsgeladener Roman.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

10 Millionen Kopfgeld für den, der Ben tötet. 80 Millionen potentieller Mörder...
Fitzek schafft es nal wieder, die Nerven seines Lesepublikums aufs äußerste zu strapazieren.
10 Millionen Kopfgeld für den, der Ben tötet. 80 Millionen potentieller Mörder...
Fitzek schafft es nal wieder, die Nerven seines Lesepublikums aufs äußerste zu strapazieren.

„Wettlauf auf Leben und Tod“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die Idee zu diesem Thriller ist nicht neu: Arno Strobel sowie Hjordt & Rosenfeld nahmen die schockierende Thematik bereits in 'Anonym' und 'Die Menschen, die es nicht verdienen' auf.
AchtNacht ist ein konstruierte Situation, mit schnellen Perspektivwechseln, hohem Tempo und einem dennoch überraschenden Ende. Es ist bei weitem nicht Fitzek's bester Thriller, die Protagonisten können nicht wirklich überzeugen. Dennoch schafft es Fitzek wieder einmal dem Leser die dunklen Abgründe der menschlichen Psyche vor Augen zu halten, so dass man sich der wilden Verfolgungsjagd letztendlich doch nicht entziehen kann.
Spätestens jetzt wird der Leser, die Einstellungen seines Mobiltelefons überprüfen.
Die Idee zu diesem Thriller ist nicht neu: Arno Strobel sowie Hjordt & Rosenfeld nahmen die schockierende Thematik bereits in 'Anonym' und 'Die Menschen, die es nicht verdienen' auf.
AchtNacht ist ein konstruierte Situation, mit schnellen Perspektivwechseln, hohem Tempo und einem dennoch überraschenden Ende. Es ist bei weitem nicht Fitzek's bester Thriller, die Protagonisten können nicht wirklich überzeugen. Dennoch schafft es Fitzek wieder einmal dem Leser die dunklen Abgründe der menschlichen Psyche vor Augen zu halten, so dass man sich der wilden Verfolgungsjagd letztendlich doch nicht entziehen kann.
Spätestens jetzt wird der Leser, die Einstellungen seines Mobiltelefons überprüfen.

Tamara Lee Zangerle, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Ein Experiment, eine Nacht und der Wille zu überleben, wenn dich acht Millionen Menschen jagen. Dieser Thriller hat mich gefesselt und lange nach dem Ende nicht losgelassen. Ein Experiment, eine Nacht und der Wille zu überleben, wenn dich acht Millionen Menschen jagen. Dieser Thriller hat mich gefesselt und lange nach dem Ende nicht losgelassen.

„AchtNacht“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

In diesem Hörbuch hat man keine Zeit zum durchatmen. Spannung von Anfang bis Ende. Es ist ein Genuss die Stimme von Simon Jäger zuzuhören. Er bringt die Spannung gut rüber. Ich war bei der Jagd nach Ben live dabei...Ich wollte in das Hörbuch krauchen-helfen. In diesem Hörbuch hat man keine Zeit zum durchatmen. Spannung von Anfang bis Ende. Es ist ein Genuss die Stimme von Simon Jäger zuzuhören. Er bringt die Spannung gut rüber. Ich war bei der Jagd nach Ben live dabei...Ich wollte in das Hörbuch krauchen-helfen.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Das Buch hat mir gefallen, allerdings hat es mich nicht so gefesselt wie andere Thriller des Autors. Das Buch hat mir gefallen, allerdings hat es mich nicht so gefesselt wie andere Thriller des Autors.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ein düsteres Gedankenexperiment, das Herr Fitzek da aufstellt. Spannend, schnell und absolut lesenswert! Ein düsteres Gedankenexperiment, das Herr Fitzek da aufstellt. Spannend, schnell und absolut lesenswert!

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Fitzek wie immer mit einem hochspannenden Werk. Der Film "The Purge" war hier, wie von Fitzek selbst im Vorwort geschrieben, Inspiration.
Fitzek wie immer mit einem hochspannenden Werk. Der Film "The Purge" war hier, wie von Fitzek selbst im Vorwort geschrieben, Inspiration.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Was für eine Story! Vogelfrei für eine Nacht - da wird der beste Freund zum Verräter, der Nachbar zum Mörder. Superspannend und skurril - echt Fitzek! Was für eine Story! Vogelfrei für eine Nacht - da wird der beste Freund zum Verräter, der Nachbar zum Mörder. Superspannend und skurril - echt Fitzek!

Nicole Simic, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Das Story des Buches hat mich angesprochen, ich fand es interessant, wie ein „Experiment“ so aus dem Ruder laufen kann. Das Buch war flüssig zu lesen, das Thema war gut gewählt. Das Story des Buches hat mich angesprochen, ich fand es interessant, wie ein „Experiment“ so aus dem Ruder laufen kann. Das Buch war flüssig zu lesen, das Thema war gut gewählt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Idee hat mich nach Lesen des Klappentextes direkt fasziniert. Innerhalb eines Tages hatte ich das Buch durch. Fesselnd geschrieben und die Thematik macht nachdenklich. Die Idee hat mich nach Lesen des Klappentextes direkt fasziniert. Innerhalb eines Tages hatte ich das Buch durch. Fesselnd geschrieben und die Thematik macht nachdenklich.

Rebecca Lehnhardt, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Wer Split und The Purge gesehen hat, und es liebte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Hochspannend und emotional ergreifend. Ein Muss! Wer Split und The Purge gesehen hat, und es liebte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Hochspannend und emotional ergreifend. Ein Muss!

Thomas Brock, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Es gibt manche Lottogewinne die will man gar nicht. Toller Thriller im Stil der >>The Purge<< Filme. Es gibt manche Lottogewinne die will man gar nicht. Toller Thriller im Stil der >>The Purge<< Filme.

Lisa Kohl, Thalia-Buchhandlung Hagen

Spannend zu lesen aber keine besonders originelle Idee. Mit den Protagonisten dieser Geschichte bin ich leider gar nicht warm geworden. Alles in allem leider kein Highlight. Spannend zu lesen aber keine besonders originelle Idee. Mit den Protagonisten dieser Geschichte bin ich leider gar nicht warm geworden. Alles in allem leider kein Highlight.

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein genialer Plot, der sehr an den Film "The Purge" erinnert und anfangs auch super umgesetzt wurde im Buch.
Jedoch blieb der erwartete Wow-Effekt am Ende leider aus.
Ein genialer Plot, der sehr an den Film "The Purge" erinnert und anfangs auch super umgesetzt wurde im Buch.
Jedoch blieb der erwartete Wow-Effekt am Ende leider aus.

„Welchen Nachrichten kann man noch trauen?“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Im Internet wird die "AchtNacht" beworben. Man hat die Möglichkeit, Menschen vorzuschlagen, die laut eigener Ansicht den Tod verdient haben. Am 08.08. um 20:08 wird dann ein Name aus dem Lostopf gezogen und diese Person wird für 12 Stunden für "vogelfrei" erklärt. Jeder Bürger, der sich zuvor über das "AchtNacht"-Portal einen Jagdschein gekauft hat, hat das Recht den Geächteten straffrei zu töten und bekommt dann auch noch ein Kopfgeld in Höhe von 10 Millionen Euro. Würden Sie die AchtNacht überleben?

Sebastian Fitzek wird mit diesem Thriller wieder sehr aktuell und spielt gekonnt mit dem Thema "Fake News" und der Psychologie der Masse. Wie schnell verbreiten sich "Fake News" und wie sehr können sie Einfluss auf den Menschen nehmen? Was am Anfang nur ein kleines Experiment sein sollte, artet in diesem rasanten Thriller völlig aus, hält der beeinflussbaren Masse allerdings den Spiegel schön vor's Gesicht. Es ist wie in "Man in Black", als Tommy Lee Jones in seiner Rolle als "K" feststellt: "Ein Mensch ist intelligent, aber ein Haufen Menschen sind dumme, hysterische, gefährliche Tiere."
Fitzek lotet dieses Thema gekonnt aus, seinerseits inspiriert von dem Film "The Purge", wie er schreibt, allerdings noch in eine etwas andere Richtung, denn hier sind nicht eine Nacht lang alle Verbrechen legal, sondern es geht um eine, bzw. zwei bestimmte Personen, die in das Visier der "AchtNacht" geraten. Er führt dem Leser vor Augen, wie leicht sich so mancher Mensch durch falsche Nachrichten und Internetpropaganda beeinflussen lässt. Seine Protagonisten bekommen diesen Umstand am eigenen Leib zu spüren. An sich hätte ich diesem Thriller für die Idee dahinter und auch für seine Umsetzung gerne 5 Sterne verpasst, aber zum Schluss schießt Fitzek für mich leider etwas über das Ziel hinaus. Hier hätte die Auflösung zum Ende hin gerne etwas runder sein dürfen, denn der Twist hat mich nicht überzeugt. Die Vorarbeit bis zu diesem Punkt ist allerdings wirklich stark gemacht und macht diesen Thriller auf jeden Fall lesenswert!
Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Im Internet wird die "AchtNacht" beworben. Man hat die Möglichkeit, Menschen vorzuschlagen, die laut eigener Ansicht den Tod verdient haben. Am 08.08. um 20:08 wird dann ein Name aus dem Lostopf gezogen und diese Person wird für 12 Stunden für "vogelfrei" erklärt. Jeder Bürger, der sich zuvor über das "AchtNacht"-Portal einen Jagdschein gekauft hat, hat das Recht den Geächteten straffrei zu töten und bekommt dann auch noch ein Kopfgeld in Höhe von 10 Millionen Euro. Würden Sie die AchtNacht überleben?

Sebastian Fitzek wird mit diesem Thriller wieder sehr aktuell und spielt gekonnt mit dem Thema "Fake News" und der Psychologie der Masse. Wie schnell verbreiten sich "Fake News" und wie sehr können sie Einfluss auf den Menschen nehmen? Was am Anfang nur ein kleines Experiment sein sollte, artet in diesem rasanten Thriller völlig aus, hält der beeinflussbaren Masse allerdings den Spiegel schön vor's Gesicht. Es ist wie in "Man in Black", als Tommy Lee Jones in seiner Rolle als "K" feststellt: "Ein Mensch ist intelligent, aber ein Haufen Menschen sind dumme, hysterische, gefährliche Tiere."
Fitzek lotet dieses Thema gekonnt aus, seinerseits inspiriert von dem Film "The Purge", wie er schreibt, allerdings noch in eine etwas andere Richtung, denn hier sind nicht eine Nacht lang alle Verbrechen legal, sondern es geht um eine, bzw. zwei bestimmte Personen, die in das Visier der "AchtNacht" geraten. Er führt dem Leser vor Augen, wie leicht sich so mancher Mensch durch falsche Nachrichten und Internetpropaganda beeinflussen lässt. Seine Protagonisten bekommen diesen Umstand am eigenen Leib zu spüren. An sich hätte ich diesem Thriller für die Idee dahinter und auch für seine Umsetzung gerne 5 Sterne verpasst, aber zum Schluss schießt Fitzek für mich leider etwas über das Ziel hinaus. Hier hätte die Auflösung zum Ende hin gerne etwas runder sein dürfen, denn der Twist hat mich nicht überzeugt. Die Vorarbeit bis zu diesem Punkt ist allerdings wirklich stark gemacht und macht diesen Thriller auf jeden Fall lesenswert!

„Ein typischer Fitzek Thriller im Stile der "Purge Night"!“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ben muss 12 Stunden überstehen, in denen ihm Millionen Gegner ans Leder wollen. Es 400 Seiten die beim lesen nur so dahin geflogen sind - ein Muss für alle Genrefans und solche die es werden wollen :o) Ben muss 12 Stunden überstehen, in denen ihm Millionen Gegner ans Leder wollen. Es 400 Seiten die beim lesen nur so dahin geflogen sind - ein Muss für alle Genrefans und solche die es werden wollen :o)

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Mal wieder ein richtig gutes Buch von Fitzek. Clever spielt er mit unseren Ängsten und lässt eine banale Situation derart eskalieren, wie wohl nur er es kann. Spannend und rasant. Mal wieder ein richtig gutes Buch von Fitzek. Clever spielt er mit unseren Ängsten und lässt eine banale Situation derart eskalieren, wie wohl nur er es kann. Spannend und rasant.

Zoë Charlotte Claus, Thalia-Buchhandlung Hilden

Wer "The Purge" mag, wird dieses Buch lieben! Ein großartiges Gedankenspiel, auf das man sich einlassen muss.
Fitzek ist ein Meister der Gedankenspiele!
Wer "The Purge" mag, wird dieses Buch lieben! Ein großartiges Gedankenspiel, auf das man sich einlassen muss.
Fitzek ist ein Meister der Gedankenspiele!

Angelie Zamzow, Thalia-Buchhandlung Essen

Ein massenpsychologisches Experiment, das völlig aus dem Ruder gelaufen ist beschert Ben die schlimmste Nacht seines Lebens. Wieder mal ein unglaublich mieser, fieser Fitzek! Toll! Ein massenpsychologisches Experiment, das völlig aus dem Ruder gelaufen ist beschert Ben die schlimmste Nacht seines Lebens. Wieder mal ein unglaublich mieser, fieser Fitzek! Toll!

Mies-Fies-Fitzek! Ein Glanzstück des besten deutschen Thriller- Autors! Ein Sozialpsychologisches Experiment bringt zwei Menschen an den Rand des Wahnsinns- und den Leser dazu! Mies-Fies-Fitzek! Ein Glanzstück des besten deutschen Thriller- Autors! Ein Sozialpsychologisches Experiment bringt zwei Menschen an den Rand des Wahnsinns- und den Leser dazu!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Für mich ist dieser Thriller extrem gut gelungen und beinhaltet all das, was ein Thriller haben muss: zahlreiche Plot-Twists, Spannung, Dynamik und Gänsehautmomente. Für mich ist dieser Thriller extrem gut gelungen und beinhaltet all das, was ein Thriller haben muss: zahlreiche Plot-Twists, Spannung, Dynamik und Gänsehautmomente.

„Filmreif!“

Zacharias Albani, Thalia-Buchhandlung Dresden

Fitzek zeigt durch ein massenpsychologisches Experiment die schlechtesten Seiten der Menschen auf. Durch erfundene Geschichten, Hasspostings, Erpresserschreiben und die pure Mordlust der Jäger kämpft sich der Achtnächter durch den sozialen Untersatz der deutschen Hauptstadt. Mit seiner gewohnt direkten, unverblümten und jugendlichen Sprache, erschafft der Autor einen perfekten Spannungsbogen. Die sich von Minute zu Minute zuspitzende Lage des Geächteten wird durch genaue Zeit- und Ortsangaben untermalt und durch den auch gewohnten Perspektivwechsel zu einem perfekten Psychothriller abgerundet!

Sebastian Fitzek übt mit seinem neuen Werk vor allem Kritik an erfundenen Nachrichten, wie sie millionenfach in den Weiten des Intenets vorrätig sind und von zu vielen blauäugigen Usern geteilt werden.

Fazit: Lesenswert mit Verschluckungsgefahr!
Fitzek zeigt durch ein massenpsychologisches Experiment die schlechtesten Seiten der Menschen auf. Durch erfundene Geschichten, Hasspostings, Erpresserschreiben und die pure Mordlust der Jäger kämpft sich der Achtnächter durch den sozialen Untersatz der deutschen Hauptstadt. Mit seiner gewohnt direkten, unverblümten und jugendlichen Sprache, erschafft der Autor einen perfekten Spannungsbogen. Die sich von Minute zu Minute zuspitzende Lage des Geächteten wird durch genaue Zeit- und Ortsangaben untermalt und durch den auch gewohnten Perspektivwechsel zu einem perfekten Psychothriller abgerundet!

Sebastian Fitzek übt mit seinem neuen Werk vor allem Kritik an erfundenen Nachrichten, wie sie millionenfach in den Weiten des Intenets vorrätig sind und von zu vielen blauäugigen Usern geteilt werden.

Fazit: Lesenswert mit Verschluckungsgefahr!

Helene Ewald, Thalia-Buchhandlung Dallgow

Spannend, spannend, spannend! Mehr brauche ich dazu eigentlich nicht sagen. Es ist wieder eine super interessante und aufregende Story und es hat viel Spaß gemacht es zu lesen. Spannend, spannend, spannend! Mehr brauche ich dazu eigentlich nicht sagen. Es ist wieder eine super interessante und aufregende Story und es hat viel Spaß gemacht es zu lesen.

Linda Schmidt, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Das neue Buch von Fitzek thematisierte die Beeinflussung der Massen durch Medien. Ein hochaktuelles Thema, dass sich jeder zu Gemüte führen sollte. Rasantes Tempo und sehr spannend Das neue Buch von Fitzek thematisierte die Beeinflussung der Massen durch Medien. Ein hochaktuelles Thema, dass sich jeder zu Gemüte führen sollte. Rasantes Tempo und sehr spannend

Jennifer Ernler, Thalia-Buchhandlung Hof

"The Purge" meets "World War Z"
AchtNacht ist ein grandioses Meisterwerk über die Psyche und Verhaltensmuster der Menschen. Spannend, schockierend und erschreckend realistisch.
"The Purge" meets "World War Z"
AchtNacht ist ein grandioses Meisterwerk über die Psyche und Verhaltensmuster der Menschen. Spannend, schockierend und erschreckend realistisch.

Mathilda Amende, Thalia-Buchhandlung Dresden

Ein hochspannendes Thema, verpackt in eine wahnsinnige Geschichte - typisch für den Thrillerkönig Deutschlands, Sebastian Fitzek. Erleben Sie, was es bedeutet, vogelfrei zu sein! Ein hochspannendes Thema, verpackt in eine wahnsinnige Geschichte - typisch für den Thrillerkönig Deutschlands, Sebastian Fitzek. Erleben Sie, was es bedeutet, vogelfrei zu sein!

„fies, fieser, Fitzek...“

Christin Märker, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Bei diesem Band fällt mir eine Bewertung tatsächlich sehr schwer.
Achtnacht ist gewohnt spannend und fesselnd, nicht ohne Grund habe ich das Buch in wenigen Stunden verschlungen. Dennoch wurde ich leider nicht richtig warm mit den Protagonisten.
Möglicherweise war mir aber auch nur die Story zu krass.
Alles in allem definitiv lesenswert, aber für mich nicht so stark wie andere Titel des Autoren.
Bei diesem Band fällt mir eine Bewertung tatsächlich sehr schwer.
Achtnacht ist gewohnt spannend und fesselnd, nicht ohne Grund habe ich das Buch in wenigen Stunden verschlungen. Dennoch wurde ich leider nicht richtig warm mit den Protagonisten.
Möglicherweise war mir aber auch nur die Story zu krass.
Alles in allem definitiv lesenswert, aber für mich nicht so stark wie andere Titel des Autoren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 20423219
    Die Therapie
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (197)
    eBook
    9,99
  • 22485571
    Der Kruzifix-Killer
    Der Kruzifix-Killer
    von Chris Carter
    (161)
    eBook
    9,99
  • 27959592
    Der Vollstrecker
    Der Vollstrecker
    von Chris Carter
    (97)
    eBook
    9,99
  • 31252347
    Final Cut
    Final Cut
    von Veit Etzold
    (50)
    eBook
    8,99
  • 31407768
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (167)
    eBook
    9,99
  • 36477886
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    NERVE - Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen
    von Jeanne Ryan
    (33)
    eBook
    9,99
  • 38207466
    Erebos
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (149)
    eBook
    9,99
  • 38238277
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (93)
    eBook
    9,99
  • 40931294
    Die stille Bestie
    Die stille Bestie
    von Chris Carter
    (65)
    eBook
    9,99
  • 42379137
    Die Blutschule
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (83)
    eBook
    8,99
  • 42399823
    Zerschunden
    Zerschunden
    von Andreas Gössling
    (68)
    eBook
    9,99
  • 42554242
    Layers
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (50)
    eBook
    12,99
  • 44108176
    Zersetzt
    Zersetzt
    von Michael Tsokos
    eBook
    12,99
  • 44344065
    Das Paket
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (239)
    eBook
    9,99
  • 45069812
    Dark Web
    Dark Web
    von Veit Etzold
    (22)
    eBook
    9,99
  • 45069825
    Zerbrochen
    Zerbrochen
    von Michael Tsokos
    (13)
    eBook
    12,99
  • 45303567
    Anonym
    Anonym
    von Ursula Poznanski
    (42)
    eBook
    9,99
  • 47057408
    Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    Insomnia / Bobby Dees Bd.2
    von Jilliane Hoffman
    (38)
    eBook
    9,99
  • 47929387
    Ragdoll - Dein letzter Tag
    Ragdoll - Dein letzter Tag
    von Daniel Cole
    (203)
    eBook
    9,99
  • 70425989
    Flugangst 7A
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (154)
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
190 Bewertungen
Übersicht
104
47
29
7
3

Todeslotterie, die einem die Macht des Internets klar macht. TOP!
von Miri am 14.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Zugegeben den Film The Purge habe ich schon vor einiger Zeit gesehen und fand ihn damals bescheuert! Nichtsdestotrotz habe ich mich an den AchtNacht Thriller gewagt und fand das Buch ziemlich gut, auf jeden Fall kam mir die ganze Geschichte nicht so absurd wie im Film, da es sich... Zugegeben den Film The Purge habe ich schon vor einiger Zeit gesehen und fand ihn damals bescheuert! Nichtsdestotrotz habe ich mich an den AchtNacht Thriller gewagt und fand das Buch ziemlich gut, auf jeden Fall kam mir die ganze Geschichte nicht so absurd wie im Film, da es sich hier um KEINE durch die Regierung genehmigte Jagd an Menschen handelt, sondern um eine wortwörtlich "zwiespältige" Geschichte, die in heutiger Zeit des Internets und der Gier nach Geld und Macht die Menschen um die "Menschlichkeit" bringt. Die Idee ist ein soziales Experiment, das sich zu einer gezielten/perfekten Mordwaffe herausbildet. Können die Gejagten von den verrückten Massen fliehen, und vor allem können sie vor sich selbst fliehen? Ben und Arezu sind durch das Experiment gezwungen, ihr wahres ICH zu reflektieren und das enthüllt einige Überraschungen. Sehr empfehlenswert und das nicht nur für FANS von Fitzek, sondern für alle, die sich fragen resp. sorgen inwieweit sind der menschliche Verstand und das Handeln durch das Internet beeinflussbar.

spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Witzenhausen am 14.05.2018

spannend bis zur letzten Seite! Immer, wenn man meint, man kommt so langsam dahinter, was geschehen ist, gibt es wieder eine Wendung und man tappt erneut im Dunkeln bzw es ist ganz anders als gedacht. Ich habe das Buch kaum aus der Hand legen können... Super!

Abstruse Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 13.05.2018

und auch nicht spannend, jedenfalls nich die ersten 180 Seiten. Ja und auch mit mehr Text für die Bewerung wird es nicht besser.