Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Unverglüht

erotischer Roman

(1)
Eine Geschichte … nur eine Geschichte … ... über eine ganz besondere Liebe zwischen zwei Menschen. Über Vertrauen, Kontrolle, Unterwerfung und Dominanz.

In eine solche Geschichte schlittert Sarah hinein, als sie in der Ledermanufaktur auf ihre Schuhe wartet und den Erzählungen des Ladeninhabers lauscht. Schon bald fühlt sie sich immer mehr hingezogen zu den aufregenden, lustvollen Geschichten und ihrem Erzähler. Denn sie weiß, dass in ihr die gleiche heimliche Neigung wohnt. Und so bleibt sie schließlich länger als geplant und stellt fest, dass Herr Conrad sie längst durchschaut hat. Er hat ihr seine Geschichten nicht ohne Grund erzählt ...
Portrait

Jona Mondlicht wurde im März 1969 in Erfurt geboren, wuchs dort auf und wohnt nach einigen beruflich bedingten Umzügen wieder im regionalen Umfeld der Stadt. Geschrieben hat er, seitdem er einen Stift in der Hand halten konnte. Anfangs krakelig, mittlerweile eher verschnörkelt. Sein erstes Manuskript verfasste er im Alter von sieben Jahren. "Der Gärtner, das Blümchen und der Papagei" wurde jedoch nie veröffentlicht. Es lag wohl daran, dass er erst auf der letzten Seite bemerkte, den Papagei in der Handlung vergessen zu haben. Da sich davon also nicht leben ließ, erlernte er einen handfesten Beruf, studierte anschließend in der Fachrichtung Informatik und schloss 1998 ein Studium als Diplombetriebswirt ab. Auch literarisch hat er dazugelernt. Im Jahr 2001 gründete er die Plattform "Schattenzeilen" und beteiligt sich dort auch heute noch aktiv schreibend und betreibend. 2008 steuerte er zwei seiner Kurzgeschichten für das Buch "kopfkino" bei.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum April 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945163-04-7
Verlag Elysion Books
Maße (L/B/H) 19/12,1/1,7 cm
Gewicht 225 g
Auflage 1
Buch (Kunststoff-Einband)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

ein Kleinod
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 08.11.2016

Dieses Buch ist ein Kleinod, welches selten zu finden ist. Es hat mich von den ersten Seiten an gefesselt (machen manche Bücher), konnte es nicht aus der Hand legen und hat mich "verschlungen". Ich wollte unbedingt erfahren, wie die Geschichte in der Geschichte weitergeht - die Geschichte von Lia... Dieses Buch ist ein Kleinod, welches selten zu finden ist. Es hat mich von den ersten Seiten an gefesselt (machen manche Bücher), konnte es nicht aus der Hand legen und hat mich "verschlungen". Ich wollte unbedingt erfahren, wie die Geschichte in der Geschichte weitergeht - die Geschichte von Lia und Bruno und in welchem Zusammenhang diese mit den Erzählungen von Hr. Conrad und Sarah stehen. Natürlich wird einem nach recht kurzer Zeit bewusst, worum es sich eigentlich handelt: Dominanz und Untewerfung und welche Charaktere sich hier die Hand reichen. Es handelt sich aber für mich vorrangig um Liebe und das Leben, aber dies in einer sehr feinfühligen, rücksichtsvollen und keineswegs schreienden Art erzählt. Ich würde den Roman nicht unbedingt unter "erotischen Roman" einordnen, auch wenn er BDSM-Bestandteile aufweist. Er geht viel tiefer, handelt eigentlich von einer Liebe und dem Leben - der Waisheit/Erfahrung eines alten Mannes, der einer jungen, suchenden Frau hilft, herauszufinden, wie sie fühlt und versucht, ihr einen Weg zu aufzuzeigen. Die Story beinhaltet erotische Stellen, die wunderschön beschrieben sind, Fantasie lassen und nicht abstossen sind. Es ist ein spannendes Buch, das ich einem aufgeschlossenen Leserkreis nur empfehlen kann - keine übliche Herz-Liebes-Story, wie sie x-fach zu finden ist - Happyend - ja & nein, aber man muss es etwas verdauen. Das Buch hat Tiefgang und lässt einem auch noch, nachdem man die letzten Zeilen gelesen hat, nicht sofort los. Ich war gefangen und musste die eine oder andere Stelle noch einmal nachlesen - das passiert mir sehr, sehr selten, obwohl ich eine Leseratte bin. Es ist eines der ganz wenigen Bücher, die bei mir in meinem Bücherregal Einzug halten durften und nicht wiederverkauft wurden. Ein ganz besonderen Lesegenuss!