Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Als wir fast mutig waren

(6)

Stell dir vor, du bist zwölf Jahre alt und wirst von deinem Vater nach einem Streit an einer Tankstelle zurückgelassen, mitten in der Wüste von Arizona. Es ist mörderisch heiß, du hast Durst und eine kleine Schwester an deiner Seite, die nur Flip-Flops trägt und genauso große Sehnsucht nach eurer Mutter hat wie du. Aber immer, wenn du nicht mehr weiterweißt, holst du dein Notizbuch heraus und machst dir einen genauen Plan: Vertrau deinem Instinkt. Hör auf dein Herz. Sei mutig, wenn du kannst. – Dies ist die Geschichte von Liberty und ihrer kleinen Schwester Billie, die mehr als nur fast mutig sein mussten, auf ihrem abenteuerlichen Weg zurück nach Hause.

Rezension
"Spannend bis zum Ende!", Main-Echo, 16.09.2017
Portrait

Jen White wollte schon immer Schriftstellerin werden. Zu ihrem Debütroman hat sie ein Erlebnis aus ihrer Kindheit inspiriert, als sie – aus Versehen – an einer Tankstelle vergessen wurde. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und fünf Kindern in Kalifornien.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 28.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-55680-6
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 213/160/32 mm
Gewicht 498
Originaltitel Survival Strategies For The Almost Brave
Verkaufsrang 26.485
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47092653
    Die Wahrheit kennst nur du
    von Eileen Cook
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44252685
    Mein Leben nebenan
    von Huntley Fitzpatrick
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47016244
    Beautiful Idols - Die Nacht gehört dir
    von Alyson Noel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62427222
    PS: Ich mag dich
    von Kasie West
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 62292296
    Kieselsommer
    von Anika Beer
    (6)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45256814
    Flawed – Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (130)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 47937997
    Der letzte Film des Abraham Tenenbaum
    von Christoph Marzi
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 40480645
    Der Joker
    von Markus Zusak
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47366537
    Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    von Sarah J. Maas
    (114)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 47878277
    Ein Kuss aus Sternenstaub
    von Jessica Khoury
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 63890883
    Mein Herz wird dich finden
    von Jessi Kirby
    (92)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44710983
    Wacholdersommer
    von Antje Babendererde
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47620401
    66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst #Niegelesen #Kennichtrotzdem #Ichdenkealsobinich
    von Alexandra Fischer-Hunold
    (10)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44865193
    Schön, schöner, tot
    von Roxanne St. Claire
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 47016114
    Erwachen des Lichts / Götterleuchten Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 63890738
    Mein Dilemma bist du! Aber ich denke nur an dich
    von Cristina Chiperi
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 62294994
    Ein Sommer auf gut Glück
    von Morgan Matson
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47093004
    Mind Games
    von Teri Terry
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47092840
    These Broken Stars. Sofia und Gideon
    von Amie Kaufman
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47092945
    Goldener Käfig / Die Farben des Blutes Bd.3
    von Victoria Aveyard
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,99

Buchhändler-Empfehlungen

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Ein Buch über Verantwortung und über das Erwachsen werden. Mitreißend wird die Geschichte zweier Schwestern erzählt, die von ihrem Vater an einer Tankstelle zurückgelassen werden. Ein Buch über Verantwortung und über das Erwachsen werden. Mitreißend wird die Geschichte zweier Schwestern erzählt, die von ihrem Vater an einer Tankstelle zurückgelassen werden.

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Berührende und interessante Geschichte,die ich so noch nicht kannte. Berührende und interessante Geschichte,die ich so noch nicht kannte.

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Als Liberty zusammen mit ihrer kleinen Schwester von ihrem Vater zurückgelassen wird, ist stark sein das einzige was ihr bleibt oder zumindest 'so zu tun als ob'.

Als Liberty zusammen mit ihrer kleinen Schwester von ihrem Vater zurückgelassen wird, ist stark sein das einzige was ihr bleibt oder zumindest 'so zu tun als ob'.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2797429
    Allein in der Wildnis
    von Gary Paulsen
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 28852950
    Wildnis
    von Roddy Doyle
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 40926907
    Winterpferde
    von Philip Kerr
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45243783
    Apple und Rain
    von Sarah Crossan
    (7)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 45313028
    Normal ist anders
    von Katja Kulin
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 58160094
    Vor, nach und zwischen dir
    von Saskia Hirschberg
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Manchmal ist es ganz schön schwer mutig zu sein
von Doreen Frick am 08.10.2017

Mein Herz schmerzt jetzt noch. Ich kann gar nicht beschreiben wie tief mich diese Buch berührt hat. Wir können selbst keine Kinder bekommen und wahrscheinlich habe ich deshalb auch so emotional auf diese Geschichte reagiert, welche so echt und real wirkt. Unfassbar wie kann man nur seine Kinder an der Tankstelle... Mein Herz schmerzt jetzt noch. Ich kann gar nicht beschreiben wie tief mich diese Buch berührt hat. Wir können selbst keine Kinder bekommen und wahrscheinlich habe ich deshalb auch so emotional auf diese Geschichte reagiert, welche so echt und real wirkt. Unfassbar wie kann man nur seine Kinder an der Tankstelle aussetzen und sie wie Müll dort zurück lassen, nur weil sie einem lästig geworden sind. Dabei sind Liberty und Billie zwei wundervolle Mädchen, die so unheimlich mutig, herzlich und liebenswert sind. Die Geschichte wird sehr eindringlich aus der Sicht von Liberty erzählt ohne dabei kindisch zu wirken. Und doch behält sich der Erzählstil etwas unschuldiges und kindhaftes. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben aber Liberty hatte so eine wundervolle Art mich abzuholen und mein Herz zu berühren. In jeder Zeile schwingt die Sorge um ihre kleine Schwester und die Verzweiflung über die Tat des Vaters mit. Liberty beschönigt nichts und ich konnte jede ihrer Handlungen nachvollziehen und warum es manchmal ganz schön schwer ist mutig zu sein. Mein Fazit "Als wir fast mutig waren" hat mich tief berührt. Die Geschichte steckt voller kleiner Helden und voller Emotionen. Bewegend, bezaubernd und mit einem Hauch kindischer Unschuld wächst Liberty über sich selbst hinaus und katapultiert sich damit in mein Leserherz.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein emotionsgelandenes und sehr berührendes Buch! Klare Leseempfehlung!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 19.08.2017

Inhalt: Liberty und ihre kleine Schwester sind komplett in der Wüste von Arizona auf sich allein gestellt, denn nach einem heftigen Streit mit ihrem Vater, lies er die Beiden allein an einer Tankstelle Mitten im Nirgendwo zurück. Doch wo sollen sie hin und an wen können sie sich wenden? Zu... Inhalt: Liberty und ihre kleine Schwester sind komplett in der Wüste von Arizona auf sich allein gestellt, denn nach einem heftigen Streit mit ihrem Vater, lies er die Beiden allein an einer Tankstelle Mitten im Nirgendwo zurück. Doch wo sollen sie hin und an wen können sie sich wenden? Zu Hause wartet niemand, zumindest Niemand an den sie sich auf die Schnelle wenden können, denn ihre Mutter ist erst kürzlich verstorben und die einzige Bezugsperson ist ein Fremder… Das Einzige was Liberty Mut gibt durchzuhalten ist ihre kleine Schwester Billie, die sie in dieser misslichen Situation mehr brauch den je und ihr Notizbuch! Meine Meinung: Der Klapptext hatte allein schon mit seinem ersten Satz meine Aufmerksamkeit erweckt! „Stell dir vor, du bist zwölf Jahre alt und wirst von deinem Vater nach einem Streit an einer Tankstelle zurückgelassen, mitten in der Wüste von Arizona.“ @Auszug Klapptext Carlsen Verlag Und ich muss gestehen, NEIN, ich kann mir es nicht vorstellen und will es mir eigentlich nicht vorstellen. Dennoch wollte ich erfahren, ob Liberty gemeinsam mit ihrer kleinen Schwester Billie den Weg aus der glühenden roten Hölle geschafft haben. Das Buch hat nicht nur mein Herz zutiefst berührt, sondern auch in gewissen Maßen mich total zerrüttet durch die Seiten huschen lassen. Immer wieder kam mir der Gedanke, wie herzlos ein Mensch und in diesem Falle der eigene Vater sein kann, und seine zwei kleinen hilflosen Mädchen einfach an einer Tankstelle aussetzen zu können. Gibt es sowas wirklich? Leider kann ich mir gut vorstellen, dass solche Szenarien wirklich vorkommen und dies ist wirklich sehr traurig. Jen White hat die Geschichte der beiden Mädchen absolut authentisch, berührend, schier herzzerreißend und fesselnd herübergebracht. Ich konnte nicht anders als mitzufiebern, zu bangen und zu hoffen. Liberty ist mit ihren 12 Jahren richtig taff und wirkt sehr frühreif, aber dazu bleibt zu sagen, dass sie diesen „Tick“ von ihrer Mutter schon früh eingebleut bekommen hat. Sie ist die Ältere, die Stärkere und in einer Notsituation ist sie diejenige, die dafür sorgen muss, dass ihnen nichts passiert. Ihre Mutter hat gewiss nie damit gerechnet, dass solch eine Notsituation je eintreffen wird und ich finde, dass es Liberty in dieser Situation hilft zurecht zu kommen. Dennoch wirkt sie gerade auf Grund dessen sehr erwachsen, fast zu erwachsen für ihr Alter, denn sie sollte solch eine Bürde gar nicht erst tragen müssen. Billie ist so liebenswert und hinter ihrer sehr kindlichen und unsicheren Art verbirgt sich doch eine kleine aufgeweckte und taffe Persönlichkeit. Ich hab mich auf Anhieb in die Beiden verliebt und hätte sie ohne zu zögern aufgenommen bzw. Unter meinen persönlichen Schutz gestellt! Der Schreibstil der Autorin sehr sehr feinfühlig und leichtfüßig. Trotz der schweren Thematik, die sie in diesem Buch verarbeitet, hat sie etwas fesselndes, flüssiges und angenehmes mit im Gepäck, was das voranschreiten sehr flüssig werden lässt. Und wenn ich gerade auf die Thematik zu sprechen komme, ich finde, dass Jen White ein sehr wichtiges Thema in ihrem Buch verarbeitet, mit dem viele Kinder und Jugendliche täglich konfrontiert werden, ihr Leben trotzdem meistern und mit dem was dieses ihnen bietet zurechtkommen müssen. Es ist sehr wichtig, dass sie gerade bei dieser Thematik die Realität und auch Dramatik nicht verschleiert und beschönigt, sondern mit knallharten Fakten arbeitet, die dieses Buch und seine Thematik geradezu lesenswert machen! Fazit: Dieses Buch hat mich auf vielerlei Ebenen abgeholt hat! Es beinhaltet ein so wichtige Thematik, die von Autorin Jen White mit allen Facetten des Lebens, auf dramatische, bewegende und sehr gefühlvolle Weise beschrieben wurde, dass man nicht anders kann als es zu lesen, zu fühlen und sich darüber am Ende den Kopf zerbrechen kann. Eine glasklare und absolute Leseempfehlung!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Sei mutig
von Sine liebt Bücher am 28.07.2017

Fazit: Als wir mutig waren von Jen White handelt von Schwestern, die füreinander da sind und nicht auseinander gehen. Um ihre Reise alleine, zu zweit, in der sie teilweise erwachsener werden, aber auch andere Dinge lernen. Zum Beispiel auch nicht immer die Erwachsene zu sein, denn jeder braucht mal jemand... Fazit: Als wir mutig waren von Jen White handelt von Schwestern, die füreinander da sind und nicht auseinander gehen. Um ihre Reise alleine, zu zweit, in der sie teilweise erwachsener werden, aber auch andere Dinge lernen. Zum Beispiel auch nicht immer die Erwachsene zu sein, denn jeder braucht mal jemand zum Anlehnen. Ein wirklich tolles Buch, hat mir super gefallen. Bewertung: Liberty und Billie wurden von ihrem Vater an einer Tankstelle zurückgelassen. Liberty ist erst 12 Jahre alt und Billie ihre jüngere Schwester. Sie müssen den Weg zurückfinden. Liberty hat ein Notizbuch, welches ihr halt gibt. Sie notiert in diesem, was sie machen soll. Zum Beispiel so tun als ob. Das machen viele Leute und Liberty versucht es auch, denn es verhilft manchmal anderen auch zu Sicherheit. Dieses Notizheft gibt ihr Halt und es steht viel Wissen in diesem. Die Kapitel haben alle eine Überlebensstrategie als Titel, z. B. "So tun als ob" oder auch "Tarnung". Manchmal sind das gute Ratschläge, manchmal brauch man eben diesen Halt, wenn nichts anderes da ist, an das man sich klammern kann. Um nicht zu zerbrechen. Die Geschichte ist so geschrieben, dass ich die ganze Zeit mitfiebere, dass die beiden die Gefahren überstehen. Und auch das danach besser wird als das vorher. Es tut mir einfach so unendlich leid, wenn man keine schöne Kindheit hat. Wo man noch unbeschwert und eben Kind sein sollte und nicht schon eine Erwachsene. Die Schreibweise finde ich sehr angenehm. Ganz leicht und doch berührt es einen. Das Buch ist aus der Sicht von Liberty geschrieben und zeigt viel Gefühl. Ich kann gut in Libertys Gedankenwelt eintauchen und ihre Ängste und Schmerzen verstehen. Es gibt immer wieder Rückblenden in das Leben davor mit Mum und auch bei Dad. Es werden schöne auch nicht so schöne Momente aufgezeigt. Was mit ihrer Mutter passiert ist, wie es mit Dad war. Charaktere Liberty ist 12 Jahre alt und hat ein Notizblock indem sie alles hilfreiche aufschreibt. Sie möchte Wissenschaftler sein, deswegen schreibt sie alles wichtige in Notizbücher. Sie geben ihr auch eine Art halt, was zum festhalten, dass sie mit ihrem Vater nicht hat. Sie ist stark, besonders vor ihrer Schwester, der sie keine Angst machen will und eben ein Fels in der Brandung sein möchte. Sie ist einfach unglaublich reif für ihr alter, weil sie sich um ihre Schwester kümmert. Dadurch war ihre Kindheit aber eher wenig von Kind sein geprägt. Manchmal ist sie aber auch überfordert und ist in so einem Überbeschützer-Modus. Sie ist eben nicht erwachsen. Billie ist acht und die kleine Schwester von Liberty. Sie mag gerne was aus Liberty Notizbuch vorgelesen bekommen. Als sie alleine sind, hält sie sich gedanklich an ihrer Schwester fest. Sie braucht vertrauen, denn sie ist ja erst acht Jahre alt. Sie ist manchmal recht trotzig und hat so ihre Tobsuchtsanfälle. Da hat es Liberty echt schwer mit ihr, aber sie bleibt meistens ruhig und wird nie laut. Sie weiß, dass dadurch Billies benehmen nicht besser wird. Ihr Vater ist einfach nur ein Arsch. Er setzt die beiden einfach so aus. Was denkt er sich nur dabei? Er ist einfach kein Traumvater. Das ist schon etwas traurig, denn sie sind ja jetzt auch beide nicht so alt. Im Verlauf erfahre ich mehr über ihn und seine Hintergründe, die ein bisschen in sein Verhalten Einblicken lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Als wir fast mutig waren - Jen White

Als wir fast mutig waren

von Jen White

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
+
=
Der Junge auf dem Berg - John Boyne

Der Junge auf dem Berg

von John Boyne

(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

31,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen